Willkommen bei unserem großen Vitamin B12 Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Vitamin B12 Präparate. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Vitamin B12 Präparat zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Vitamin B12 kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Vitamin B12 kennt man auch unter der Bezeichnung Cobalamin. Das Vitamin wird von Mikroorganismen gebildet, welche im Verdauungstrakt von Menschen und Tieren leben.
  • In der Nahrung kommt Vitamin B12 meist an Eiweiße gebunden vor. Veganer können einen Vitamin B12 Mangel entwickeln, allerdings erst, wenn sie sich über Jahre fleischfrei ernähren.
  • Vitamin B12 unterstützt verschiedene Stoffwechselvorgänge und ist für die Blutbildung von Bedeutung. Aufgrund der in Europa üblichen Essensgewohnheiten wird Vitamin B12 meist in ausreichenden Mengen aufgenommen.

Vitamin B12 Test: Das Ranking

Platz 1: Vitamin B12 von Feel Natural, 180 Tabletten

Die Vitamin B12 Tabletten von Feel Natural stellen die Tagesdosis von 1.000 mg Vitamin B12 und 400 mg Folat in nur einer Tablette bereit. Damit bekommst du mit diesem Produkt einen praktischen Halbjahresvorrat zum günstigen Preis.

Bei der Herstellung legt Feel Natural viel Wert auf hochwertige Inhaltsstoffe, die in hoher Bioverfügbarkeit vorliegen.
Auf Zusätze wie Trennmittel, Farbstoffe oder Konservierungsmittel wird verzichtet. Das Produkt wird durch pflanzliche Fermentation aus Mais gewonnen und ist damit auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

Platz 2: Vitamin B12 von natural Elements, 180 Tabletten

Bei Vitamin B12 Tabletten von natural Elements werden die beiden Bioaktiv-Formen Methylcobalamin und Adenosylcobalamin in Verbindung mit Hydroxocobalamin verwendet. Angereichert ist die Wirkstoffkombination mit 400 mg Folat.

Damit enthält das Produkt alle im menschlichen Körper vorkommenden Formen von Vitamin B12 in hoher Bioverfügbarkeit.

Pro Tablette sind 1.000 mg Vitamin B12 enthalten. Die kleinen Tabletten lassen sich leicht einnehmen und die Packungsgröße reicht sechs Monate.

Platz 3: Vitamin B12 von Nu U Nutrition, 180 Tabletten

Die Vitamin B12 Tabletten von Nu U Nutrition basieren auf einer hochentwickelten Rezeptur und lassen sich besonders einfach einnehmen.

Die Tabletten werden einfach unter die Zunge gelegt und gelangen über die Mundschleimhaut schnell ins Blut. Damit kann die Absorptionsrate um 25 Prozent erhöht werden.

Die Tabletten enthalten mit 1.000 mg Methylcobalamin die hochwertigste und am besten verwertbare Form von Vitamin B12. Die Tabletten werden nach höchsten Standards in Großbritannien produziert.

Der Hersteller gewährt auf dieses Produkt bei Unzufriedenheit eine Geld-zurück-Garantie.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Vitamin B12 kaufst

Warum brauche ich Vitamin B12?

Du benötigst Vitamin B12, weil es dein Körper nicht selbst herstellen kann. Vorwiegend kommt Vitamin B12 in tierischen Produkten vor.

Magensäure und Enzyme sorgen für die Freisetzung des aufgenommenen Vitamins B12 im Körper.

In Deutschland nimmt etwa jeder Zehnte zu wenig Vitamin B12 zu sich. Bei den über 60-Jährigen ist sogar jeder Fünfte betroffen. Fehlt es an Vitamin B12, werden die Nerven geschädigt. (Bildquelle: 123rf.com / 102124219)

Ein spezielles, als “Intrinsic Factor” bezeichnetes Enzym befördert Vitamin B12 zu den Zellen des Dünndarms.

Von dort gelangt es ins Blut, wo es dringend benötigt wird, um Blutzellen zu bilden, den Energiestoffwechsel zu unterstützen und am Aufbau der Nervenzellen mitzuwirken.

Vitamin B12 nimmt direkten Einfluss auf den Energiestoffwechsel, die DNA Synthese und den Hormonhaushalt. Damit kann folgenden Krankheiten und Symptomen entgegengewirkt werden:

  • Müdigkeit
  • Antriebsolosigkeit
  • Depressionen
  • Immunschwäche
  • Nervenschäden
  • Demenz

Damit ist Vitamin B12 für den Körper von essentieller Bedeutung, denn es werden zahlreiche Körperfunktionen aufrechterhalten.

Wie macht sich ein Mangel an Vitamin B12 bemerkbar?

Vitamin B12 kann von Körper nicht selbst hergestellt werden. Zwar sind im Darm Mikroorganismen angesiedelt, welche das Vitamin bilden können, der Körper kann aber nur in unzureichendem Maße davon Gebrauch machen.

Die meisten Menschen in Deutschland nehmen Vitamin B12 hinausreichenden Dosen zu sich. Dennoch ist ein Vitamin B12 Mangel auch in unseren Breiten nicht ausgeschlossen.

Eine Unterversorgung tritt beispielsweise auf, wenn die Aufnahme des Vitamins krankheitsbedingt gestört ist. Darmkrankheiten wie Gastritis oder Morbus Crohn können dafür verantwortlich sein.

Fehlt es am Intrinsic Factor wird über den Darm zu wenig Vitamin B12 aufgenommen. Auch bei Alkoholikern und starken Rauchern kann ein Mangel an Vitamin B12 auftreten, da die Darmwände geschädigt sind.

Unser Körper besitzt ein gut gefülltes Vitamin B12-Depot. Mangelerscheinungen werden daher erst nach einer über Jahre andauernden Unterversorgung spürbar. Eine Diagnose fällt dabei nicht immer leicht.

Zu den Symptomen eines Vitamin B12 Mangels zählen:

  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Muskelschwäche
  • Haarausfall
  • Gangunsicherheit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Depressionen

Vitamin B12 Mangel: Frühzeitig erkennen und beheben

In Folge eines anhaltenden Vitamin B12 Mangels kommt es zur Störung der Methionin-Synthese und einem Mangel an Folsäure-Coenzymen. Anfängliche Symptome sind Antriebslosigkeit, Zungenbrennen und Schwindel.

Tritt eine schwere Vitamin B12 – Mangel-Psychose auf, kommt es zu Störungen des Tast- und Vibrationssinns.

Es treten Reflexsteigerungen, Gehunsicherheit und Spastik auf. Auf psychischer Ebene äußert sich ein schwerer Mangel an Vitamin B12 in Form von Erregung, Verwirrung und Halluzinationen.

Wo kommt Vitamin B12 vor?

Tierische Produkte sind die Hauptlieferanten für Vitamin B12.

Pflanzliche Nahrungsmittel sind auch bei ausreichender Aufnahme nicht in der Lage, den Körper ausreichend mit Vitamin B12 zu versorgen.
Für Vegetarier ergibt sich daraus eine erhöhte Anfälligkeit für Mangelerscheinungen.

View this post on Instagram

Anzeige | long time no bowl 🍌 🥬 Es ist so wichtig, seine Greens täglich zu sich zu nehmen. Aber vielen fällt es schwer, große Salate oder viel grünes Gemüse zu essen. 🙄 🥬 Grüne Smoothie Bowls sind da die perfekte Lösung, da man das "Grünzeug" nicht einmal schmeckt – Baby-Blattspinat ist besonders mild & mit einer süssen Banane gar nicht heraus zu schmecken! ☝🏼 Denkt auch dran, euren B12 Haushalt zu decken. Oftmals machen sich nur Veganer Gedanken um das berüchtigte B12, dabei sollte JEDER es supplementieren. Warum das so ist, habe ich euch auf @soulfitness.de erzählt. 🌱 Da findet ihr übrigens auch das Rezept dieser leckeren Bowl. 🍌🍓 Ich nehme mein B12 täglich Form von Chlorella-Pulver von @terraelements zu mir – natürlicher geht es nämlich gar nicht! 🌱 Die Süsswasseralge ist eines der ältesten bekannten Nahrungsmittel, wird biologisch angebaut, bei niedrigen Temperaturen getrocknet & vorsichtig zermahlen, bis sie dann umweltfreundlich verpackt wird – 100% reines Bio-Algenpulver, ohne Zusätze! 🌱

A post shared by LEA THERESA (@leatheresaz) on

Tatsächlich ist vegetarische Kost beinahe komplett frei von Vitamin B12. Spuren lassen sich in vergorenen Produkten wie zum Beispiel Bier oder Sauerkraut nachweisen.

Pflanzen können jedoch keinen ausreichenden Beitrag zur Bedarfsdeckung leisten. Der einzige Vertreter aus dem Pflanzenreich, welcher über nennenswerte Vorkommen an Vitamin B12 verfügt ist Sanddorn.

Nachfolgende Tabelle nennt Lebensmittel, welche als Lieferanten von Vitamin B12 dienen.

Lebensmittel Gehalt an Vitamin B12 in mg je 100 g
Kalbsleber 80
Rinderleber 70
Schweineleber 25
Kaninchen 10
Hering 7
Forelle 5
Schweineschnitzel 3
Hühnerei 2,5
Gorgonzola 1,2
Frischkäse 1
Vollmilch 0,5

Wie viel Vitamin B12 brauche ich?

Da Vitamin B12 nur begrenzt vom Körper aufgenommen werden kann, sollte folglich mehr als die empfohlene Tagesdosis zugeführt werden.

Wurde bereits ein Mangel  nachgewiesen, sollte die tägliche Dosis bei ein bis zwei Milligramm liegen.

In Studien wurde deutlich, dass die orale Einnahme der Präparate in der Wirkung den medizinischen Injektionen in nichts nachsteht.

Ein leichtes Defizit an Vitamin B12 bei älteren Menschen lässt sich, laut einer in den Niederlanden durchgeführten Studie, mit Dosen von bis zu einem Milligramm gut behandeln.

Folgende Übersicht gibt die empfohlene Zufuhr an Vitamin B12 für verschiedene Altersgruppen an.

Altersgruppe/Risikogruppe Bedarf an Vitamin B12 in mg/Tag
Säuglinge unter vier Monate 0,4
Säuglinge bis 1 Jahr 0,8
Kinder bis 3 Jahre 1,0
Kinder bis 6 Jahre 1,5
Kinder bis 9 Jahre 1,8
Kinder bis 12 Jahre 2,0
Kinder bis 14 Jahre 3,0
Jugendliche bis 18 Jahre 3,0
Erwachsene bis 24 Jahre 3,0
Erwachsene bis 50 Jahre 3,0
Erwachsene bis 64 Jahre 3,0
Senioren ab 65 Jahre 3,0
Schwangere 3,5
Stillende 4,0

Eine dänische Studie befasste sich mit dem empfohlenen Tagesbedarf bei jungen, gesunden Menschen. Der Vitamin B12 Spiegel ließ sich hier bereits bei einer Menge von weniger als einem Milligramm halten.

Höhere Dosen hielten die Wissenschaftler nur bei einem bestehenden Mangel für sinnvoll.

Kann Vitamin B12 überdosiert werden?

Bislang sind keine durch Überdosierungen hervorgerufene Schäden bekannt. Unser Körper ist in der Lage, vermehrt aufgenommenes Vitamin B12 wieder auszuscheiden.

Daher ist bei der Aufnahme von hochdosiertem Vitamin B12 nicht mit gesundheitlichen Folgen zu rechnen.

Es ist jedoch auch kein zusätzlicher Nutzen zu erwarten, da der Stoff ungenutzt wieder ausgeschieden wird.

Besitzt Vitamin B12 Nebenwirkungen?

Es kommt nur in sehr selten Fällen zu Nebenwirkungen. So wurde ein an Akne erinnernder Ausschlag beobachtet, welcher vermehrt im Gesicht und im Bereich des Oberkörpers auftrat und sich innerhalb einer halbjährlichen Einnahme einstellte.

Eine Überdosierung ist jedoch für diese Nebenwirkungen nicht verantwortlich, denn es kam bereits nach der Verabreichung von geringen Dosen zu den beschriebenen Symptomen.

Es wird angenommen, dass Unverträglichkeiten die Ursache für diese Form des Hautausschlages sind. Die Symptome verschwanden nach Absetzen des Präparates.

Nach der Verabreichung von Vitamin B12 Injektionen kam es in sehr seltenen Fällen zu einem anaphylaktischen Schock.

Lokale Hautreaktionen, Übelkeit oder Schwindel traten ebenfalls in seltenen Fällen auf und sind als lokale Überempfindlichkeitsreaktionen zu werten. (Bildquelle: 123rf.com / 37534697)

Entscheidung: Welche Arten von Vitamin B12 gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen vier Arten von Vitamin B12 unterscheiden:

  • Kapseln
  • Tabletten
  • Tropfen
  • Injektionen

Was zeichnet Vitamin B12 Kapseln aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Vitamin B12 Kapseln gelten als häufigste Darreichungsform. Das Produkt liegt hier in sehr guter Qualität und Reinheit vor. Meist sind in Kapseln weniger Zusatzstoffe als in Tabletten enthalten.

Wer keine Probleme mit der Einnahme hat, findet hier ein Produkt, welche sich einfach einnehmen lässt und auch für die Einnahme unterwegs gut geeignet ist.

Vegetarier und Veganer sollten genau auf die Packungsbeilage schauen und Produkte wählen, die in ihren Kapselhüllen keine Gelatine aufweisen.

Vorteile
  • Bequeme Einnahme
  • Kaum Zusatzstoffe enthalten
  • Hohe Bioverfügbarkeit
Nachteile
  • Dosierung kann nicht selbst vorgenommen werden
  • Schlucken bereitet häufig Probleme

Was zeichnet Vitamin B12 Tabletten aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Hier hast du die Wahl aus zwei verschiedenen Typen. Normale Tabletten werden wie üblich mit Flüssigkeit eingenommen und im Ganzen geschluckt.

Wer damit Probleme hat, kann auf sublinguale Tabletten zurückgreifen. Diese werden unter die Zunge gelegt und der Wirkstoff gelangt über die Mundschleimhaut in den Körper.

Vitamin B12 Tabletten sind meist günstiger als vergleichbare Kapseln. Allerdings gibt es große Produktunterschiede und Tabletten enthalten nicht selten fragwürdige Zusatzstoffe wie Farb- oder Geschmacksstoffe.

Achte beim Kauf auf eine weitgehende Produktreinheit. Vitamin B12 Tabletten, die komplett ohne Zusatzstoffe auskommen, wirst du auf dem deutschen Markt bislang noch nicht finden.

Vorteile
  • Günstig im Preis
  • Einfach einzunehmen
Nachteile
  • Dosierung kann nicht selbst vorgenommen werden
  • Häufig schädliche Zusatzstoffe enthalten

Was zeichnet Vitamin B12 Tropfen aus und worin liegen die Vor- und Nachteile ?

Wem es eher schwer fällt, Kapseln oder Tabletten zu schlucken, der wird Vitamin B12 Tropfen problemlos einnehmen können.

Über die praktische Pipette kann das Produkt selbstständig dosiert werden.

Die Tropfen werden unter die Zunge gegeben und gelangen über die Mundschleimhaut sofort in den Körper. Diese Präparate zeichnen sich durch ihre gute Verträglichkeit aus.

Vorteile
  • Einfach anzuwenden
  • Teilbar im Gebrauch
  • Schnelle Wirkung
Nachteile
  • Nur gering haltbar
  • Häufig Zusatzstoffe enthalten

Was zeichnet Vitamin B12 Injektionen aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Zu Vitamin B12 Injektionen wird gegriffen, wenn ein schwerer Vitaminmangel vorliegt. Damit kann eine schnelle und zielgerichtete Versorgung mit Vitamin B12 sichergestellt werden.

Für Privatanwender sind Injektionen keine Option. Diese werden lediglich von Ärzten durchgeführt und vergleichsweise selten angewandt.

Vorteile
  • Schnelle Wirkung
  • Hohe Dosen möglich
  • Gleicht Vitaminmangel schnell aus
Nachteile
  • Anwendung sollte nicht eigenmächtig erfolgen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Vitamin B12 vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Vitamin B12 vergleichen und bewerten kannst.

Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Vitamin B12 für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Darreichungsform
  • Dosierung
  • Inhaltsstoffe
  • Zusatzstoffe
  • Verträglichkeit

Darreichungsform

Über die Darreichungsformen haben wir bereits gesprochen. Beim Kauf kommt es in erster Linie darauf an, welche Form du selbst bevorzugt. Kapseln sind bereits dosiert und für die schnelle Einnahme unterwegs geeignet.

Wer sich nicht mit dem Schlucken von Kapseln oder Tabletten anfreunden kann, besitzt die Möglichkeit, Vitamin B12 Tropfen zu kaufen. Die Dosis muss hierbei selbst festgelegt werden.

Bei allen gewählten Darreichungsformen gilt es, auf die Reinheit des Produktes zu achten und die Packungsbeilagen der Hersteller zu beachten.

View this post on Instagram

Gesund sein – Gesund bleiben 🍃🍎🍌 —————————————————————(Werbung) Heute war ich beim Fliegerarzt in Frankfurt zu einer routinemäßigen Kontrolle 💉💊🌡 Ergebnis: Ich bin topfit 🙏 und das soll auch so bleiben ☝️ Daher nehme ich zusätzlich zu meiner (vorwiegend) gesunden Ernährung einige Nahrungsergänzungsmittel ein. Viele in Form von Tabletten oder gerne auch als Tropfen wie hier das Vitamin B12 von @for_you_ehealth Die Tropfen sind sehr ergiebig und geschmacksneutral. Eine Flasche a 30ml reicht für 1110 Portionen, bei einer Tagesdosis von einem Tropfen. ————————————————————— Vitamin B12 ist wichtig für unsere psychische Gesundheit und unsere körperliche Leistungsfähigkeit. Es kurbelt unseren Energiestoffwechsel an und hilft gegen Müdigkeit und Ermüdung. Vitamin B12 Wirkung: -Vitamin B12 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. -Vitamin B12 trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei. -Vitamin B12 trägt zu einem normalen Homocystein- Stoffwechsel bei. -Vitamin B12 trägt zur normalen psychischen Funktion bei. -Vitamin B12 trägt zu einer normalen Bildung roter Blutkörperchen bei. -Vitamin B12 trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. -Vitamin B12 trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei -Vitamin B12 hat eine Funktion bei der Zellteilung ———————————————————- In diesem Sinne: Achtet auf euch und euren Körper und bleibt gesund 💞🙏 ___________________________________________________ #b12 #vitamine #vitaminb12 #energy #power #foryou #foryourhealth #amino #aminoenergy #foryouehealth #staystrong #stayhealthy #fitforlife #gesundleben #nutrition #fit #healthy #gesund #gesundbleiben #healthylifestyle #goodhealth #fitness #sport #fitfam #workout #fitfamde #fitnessblogger_de

A post shared by Stewardess Sarah ✈️🌎 (@flightgirl.sarah) on

Dosierung

Liegt ein ärztlich bestätigter Mangel an Vitamin B12 vor, wird dieser die Dosis festlegen und du musst dir keine weiteren Gedanken machen. Im Idealfall enthalten Kapseln und Tabletten bereits die angegebene Dosis und die Einnahme gestaltet sich einfach und bequem.

Bei der vorbeugenden Einnahme von Vitamin B12 sollten die Anweisungen auf der Verpackung beachtet werden.

Es macht wenig Sinn, Vitamin B12 überzudosieren. Deshalb bist du nicht besser damit versorgt, sondern der Körper scheidet überschüssiges Vitamin B12 ungenutzt aus.

Inhaltsstoffe

Besonders Vitamin B12 Tabletten besitzen häufig eine ganze Reihe an Inhaltsstoffen. Diese sind nicht immer bedenkenlos.

Ein möglichst reines Produkt ist vorzuziehen, auch wenn der Preis vielleicht weniger attraktiv erscheint.

Häufig findet sich in der Zutatenliste der Hinweis auf Aromastoffe. Dabei kann es sich um unterschiedliche Zusatzstoffe handeln.

Natürliche Aromastoffe

Hierbei handelt es sich um Stoffe, die aus natürlichen Ausgangsstoffen hergestellt wurden. Ein typisches Beispiel ist Vanille aus Vanilleschoten.

Künstliche Aromastoffe

Künstliche Aromastoffe werden immer synthetisch hergestellt. Dabei können weitere Zusatzstoffe enthalten sein.

Naturidentische Aromastoffe

Obwohl diese Stoffe ebenfalls synthetisch hergestellt werden, unterscheiden sie sich nicht von der chemischen Zusammensetzung vom Naturprodukt.

Aromaextrakte

Aromaextrakte bestehen aus natürlichen Ausgangsstoffen, wie zum Beispiel Lavendelöl, Zitrusöl oder Rosenwasser.

Reaktionsaromen

Diese Aromen bestehen aus Aminosäuren in Verbindung mit Zucker und sind in etwa vergleichbar mit dem Aroma von Bratensoßen.

Gluten ist ein natürlicher Bestandteil von Getreide. Ob Gluten dem Körper wirklich schadet, darüber sind sich die Wissenschaftler noch uneins.

Fakt ist jedoch, dass sich Glutenunverträglichkeiten häufen und damit auch entsprechende Nahrungsergänzungsmittel nicht vertragen werden.

In Vitamin B12 Tropfen kann Alkohol enthalten sein. In den üblichen Dosierungen ist der zugesetzte Alkohol nicht schädlich. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wählt ein alkoholfreies Präparat.

Trivia: Wissenswerte Faktoren rund um das Thema Vitamin B12

Welche Formen von Vitamin B12 gibt es?

In den einzelnen Nahrungsmitteln sind verschiedene Formen von Vitamin B12 enthalten. Ebenso verhält es sich mit den verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln.

Vitamin B12 ist unentbehrlich für zahlreiche Körperfunktionen. (Bildquelle: 123rf.com / 122530603)

Zwangsläufig taucht die Frage auf, welches Vitamin B12 nun am besten wirkt und vom Körper aufgenommen wird.

Alle Formen werden der chemischen Cobalamin-Gruppe zugeordnet und sind damit ähnlich zusammengesetzt. Dabei bildet Vitamin B12 eine absolute Ausnahme und enthält als einzige Verbindung, die von Organismen gebildet wird, das Element Cobalt.

Chemisch betrachtet ergibt sich eine Ringstruktur mit besagtem Cobalt Element im Zentrum. Daran gebunden sind fünf Stickstoffatome. Den Unterschied macht der sechste Ligand dieser Struktur.

Die verschiedenen Vitamin B12 Formen im Überblick:

Vitamin B12 Form Aufbau und Funktion
Hydroxocobalamin Diese Form ist häufig in Injektionen enthalten und dient hochdosiert der Entgiftung des Körpers.
Cyanocobalamin Durch die Kombination mit Blausäure entsteht diese Form., Der Stoff ist besonders stabil, kann aber zu allergischen Reaktionen führen und ist besonders für Raucher oder Menschen mit Nierenproblemen nicht zu empfehlen.
Methylcobalamin Diese aktive Form von Vitamin B12 kann vom Körper direkt verstoffwechselt werden.
Adenosylcobalamin Auch diese Form ist aktiv und kann gut in der Leber gespeichert werden.

Die beiden erstgenannten inaktiven Formen wandelt der Körper nach der Aufnahme in aktives Vitamin B12 um.

Welche Vitamin B12 Form ist die Beste?

Diese Frage stellen sich Ernährungswissenschaftler vermehrt. Dabei wird mehr und mehr zu den beiden aktiven Formen Adenosylcobalamin und Methylcobalamin geraten.

Am häufigsten empfohlen wird dabei Methylcobalamin, welches die höchste Aktivitätsrate aufweist. Am häufigsten über die Nahrung aufgenommen wird dagegen Hydroxocobalamin.

Viele günstige Vitamin B12 Präparate enthalten Cyanocobalamin, da sich der Stoff ohne großen Aufwand und besonders günstig synthetisch herstellen lässt.

Die Hersteller sollten auf den Verpackungen angeben, welche Form von Vitamin B12 enthalten ist. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte nachfragen.

Was hat es genau mit dem Intrinsic Faktor auf sich?

Wenn wir Vitamin B12 aus tierischen Quellen aufnehmen, steht es dem Körper nicht automatisch zur Verfügung. Aus eigener Kraft würden die großen Moleküle es nicht durch die Wand des Dünndarms schaffen.

Das Protein Intrinsic Faktor springt ein und übernimmt die Rolle des Transporters. Damit ist der Intrinsic Faktor dafür verantwortlich, dass Vitamin B12 dem Organismus auch wirklich zur Verfügung steht.

Fehlt es an diesem Enzym, können folglich Mangelerscheinungen auftreten, da das aufgenommene Vitamin B12 ungenutzt wieder ausgeschieden wird.

Kann ich einen Vitamin B12 Mangel selbst testen?

Treten einige der genannten Symptome auf, wirst du Gewissheit haben wollen, ob wirklich ein Mangel an Vitamin B12 die Ursache ist. Für diesen Zweck sind spezielle Tests im Handel.

Dabei kannst du bequem von Zuhause aus testen, wie es um deinen Vitamin B12 Haushalt bestellt ist. Das Probeentnahme-Einsende-Kit enthält alle notwendigen Utensilien und einer genaue Beschreibung der Vorgehensweise.

Der Test verläuft wie folgt:

  • Blut aus der Fingerspitze entnehmen
  • Probe einschicken
  • Probe wird im Labor ausgewertet
  • Übermittlung des Ergebnisses
  • Erteilung von Handlungsempfehlungen

Ein Mangel kann schnell erkannt werden. Als normal angesehen werden Werte über 50 pmol/l. Bei einem Wert unter 35 pmol/l kann von einem deutlichen Mangel ausgegangen werden.

Ein paar Tropfen Blut genügen, um den Test zuverlässig durchführen zu können. Die Ergebnisse stellen die Hersteller meist in einem geschützten Online-Bereich ihrer Homepage zur Verfügung.

Als verlässlichster Vitamin B12 Test gilt der Holo-TC-Test. Bestimmt wird hierbei die Menge an biologisch verwertbarem Ausgangsstoff.

Mehr zum Thema B12 Test selber durchführen erfährst du in diesem Video:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Vitamin-B12-Mangel-erkennen-und-behandeln,vitamine144.html

[2] https://www.gesundfit.de/artikel/vitamin-b12-wirkungen-mangel-symptome-lebensmittel-930/

[3] https://www.volkskrankheit.net/a_z/vitamin-b9-b12-mangel/?gclid=EAIaIQobChMIto_klLjA4gIVDOJ3Ch0tDgO2EAAYASAAEgK0e_D_BwE

[4] https://german.mercola.com/sites/articles/archive/2017/10/03/vitamin-b12-mangel.aspx

Bildquelle: 123rf.com / 112270049

Bewerte diesen Artikel


30 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,97 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von MEDMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.