Sinn des Lebens

Bereits seit Jahrtausenden versuchen die Menschen eine Antwort auf folgende Frage zu finden: Was ist der Sinn des Lebens? Dabei ist klar, dass uns unser Leben ohne einen Sinn bedeutungslos und leer erscheint, trotzdem gibt es hierauf aber keine klare Antwort. Der Sinn des Lebens wird von jedem individuell für sich selbst bestimmt.

Dabei möchten wir dir in diesem Artikel zeigen, wie du den Sinn in deinem Leben findest. Dazu haben wir die wichtigsten Informationen für dich zusammengetragen und geben dir auf deinem Weg auch ein paar Tipps mit.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Frage nach dem Sinn des Lebens stellt sich früher oder später jeder von uns. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass es hierauf keine eindeutige Antwort gibt. Jeder hat diese individuell für sich selbst zu beantworten. Dabei gibt es auch kein richtig oder falsch.
  • Am häufigsten finden Menschen den Sinn ihres Lebens in einer der folgenden Bereiche: Religion und Glaube, Liebe und Familie oder Erfolg und Karriere.
  • Bei deiner Sinnsuche ist es dabei wichtig, dass du tief in dich gehst und Ausschau hältst, was dich wirklich glücklich macht und dir eine gewisse Lebensfreude schenkt. Denn wirklich jeder von uns, hat für sich einen gewissen Sinn im Leben.

Definition: Was ist der Sinn des Lebens?

Bei der Frage nach dem Sinn des Lebens handelt es sich um eine grundlegende Existenzfrage. Dabei beschäftigt sich die Menschheit bereits seit Jahrtausenden mit dieser Frage. Insbesondere geht es darum herauszufinden, wieso wir Menschen überhaupt existieren und worin der Sinn unseres Daseins liegt. Dabei wird dieses Thema oft auch mit Religion, Zufall und Schicksal in Verbindung gebracht.

Letztendlich ist jedoch klar: Ein sinnerfülltes Leben ist die Grundlage unserer Lebensfreude.

Hintergründe: Was du über den Sinn des Lebens wissen solltest

Die Frage nach dem Sinn des Lebens stellen sich die meisten Menschen zu einem gewissen Zeitpunkt in ihrem Leben. Jedoch gibt es hierauf keine eindeutige Antwort. Damit du den Sinn deines Lebens findest, wollen wir dir zuerst wichtige Informationen zu diesem Thema geben.

Wieso stellen wir uns überhaupt die Frage nach dem Sinn des Lebens?

Dank unseres Verstandes sind wir Menschen die einzigen existierenden Lebewesen, die in der Lage sind über sich selbst nachzudenken. Dementsprechend stellen wir uns auch die Frage nach dem Sinn des Lebens und dem Grund unserer Existenz.

Wer um einen Sinn seines Lebens weiß, dem verhilft dieses Bewusstsein mehr als alles andere dazu, äußere Schwierigkeiten und innere Beschwerden zu überwinden! – Viktor Frankl

Dabei ist eine befriedigende Antwort auf diese Fragestellung ein wesentlicher Punkt für jeden von uns. Dies ist darauf zurückzuführen, dass ein echter Sinn im Leben uns Menschen Sicherheit gibt und die Grundlage für Glück und Zufriedenheit ist. An einem sinnfreien Leben würde der Mensch verzweifeln. Der eigene Sinn des Lebens dient jedem von uns als eine Art Antrieb, morgen weiterzumachen und unser Leben bestmöglich zu gestalten.

Dabei betonte auch der österreichische Neurologe und Psychiater Viktor Frankl, der die Sinnfrage Ende des 20. Jahrhunderts stark geprägt hat, die Bedeutung der Lebensaufgabe eines jeden. Denn nur mit einem gewissen Ziel und Zweck, sehen wir unser Leben auch als sinnvoll.

Gibt es eine klare Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens?

Wie bereits erwähnt gibt es keine eindeutige Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens. Jeder von uns sieht in seinem eigenen Leben einen anderen Sinn. Somit gibt es hier auch keine richtigen oder falschen Antworten. Jeder sieht in seinem Leben, individuell, einen anderen Sinn.

Dementsprechend kann es bei deiner Sinnsuche frustrierend sein, wenn du ausschließlich der Frage nachgehst: „Was ist der Sinn des Lebens?“.

Es ist zwar durchaus wichtig, dass du dich auch mit dieser Frage auseinandersetzt, jedoch wird dir diese nicht beantworten, was nun dein Sinn im Leben ist. Damit du hier weiterkommst, ist es notwendig die Frage in einem zweiten Schritt umzuformulieren: „Was gibt meinem Leben Sinn?“.

Es ist also wichtig, dass du dich darauf konzentrierst, was deinem Leben eine tiefere Bedeutung gibt und worin du den Sinn deines Lebens siehst. Denn eine allgemein gültige Antwort auf die Sinnfrage gibt es nicht und wird es wohl auch nie geben.

Was hat die Religion mit dem Sinn des Lebens zu tun?

Oft wird die Religion mit der Frage nach dem Sinn des Lebens in Verbindung gebracht. Dabei ist dies in erster Linie auf die Geschichte der Menschheit zurückzuführen. Denn der Glaube hat früher in nahezu allen Kulturen eine wesentliche Rolle für den Sinn des Lebens der Menschen gespielt.

Der Sinn des Lebens-1

Viele Menschen sehen den Sinn ihres Lebens in ihrer Religion bzw. in ihrem Glauben.
(Bildquelle: unsplash / Wisnu Widjojo)

Die Religion und der Glaube an einen Gott oder an verschiedene Götter, haben es geschafft über Jahrhunderte hinweg den Menschen einen tieferen Sinn im Leben zu geben.  Dabei ist ein wesentlicher Punkt das Leben nach dem Tod, welches vielen Menschen die Hoffnung auf einen tiefen Sinn ihres Lebens gibt.

Im Zusammenhang mit der Sinnfrage spielt der Glaube eine wesentliche Rolle, nachdem Menschen dies über Jahrhunderte hinweg gewohnt waren. Auch heutzutage gibt es noch viele Personen, die den Sinn ihres Lebens aus ihrer Religion schöpfen.

Was hat die Zahl 42 mit dem Sinn des Lebens zu tun?

In dem Roman Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams gibt ein Supercomputer auf die Frage nach dem Sinn des Lebens nach 7,5 Millionen Jahren Rechenzeit schlicht und einfach die Zahl 42 als Antwort. Seither wird die Zahl oft mit der Sinnfrage in Verbindung gebracht.

Die Zahl 42 hat, laut eigenen Angaben des Autors Adams, keine tiefgründigere Bedeutung.

Und obwohl viele Spekulationen um die geheimnisvolle Bedeutung dieser Zahl herumirren, machte der Autor 1993 klar, dass die Antwort einfach nur witzig und irritierend wirken sollte und er sich dementsprechend zufällig für die Zahl 42 entschied.

Im Internet kursieren aber seither die verschiedensten Spekulationen, was die Zahl 42 bezogen auf die Sinnfrage bedeutet. Eine Erklärung ist, dass die Zahl 42 im ASCII-Code ein Sternchen ist, welches in vielen Skriptsprachen als Platzhalter dient. Dementsprechend wird die Zahl 42 oft als „passt auf alles“ oder „kann für alles eingesetzt werden“ interpretiert.

Nachdem alle Spekulationen aber vom Autor des Romans selber verworfen wurden, kann davon ausgegangen werden, dass die Zahl 42 im Zusammenhang mit der Sinnfrage keine tiefgründigere Bedeutung hat.

Was macht das Leben lebenswert?

Auf die Frage, was das Leben denn überhaupt lebenswert macht, gibt es genauso keine allgemein gültige Antwort. Auch hier hat jeder für sich selbst die Frage vor dem Hintergrund der eigenen Werte und Bedürfnisse zu beantworten.

Der Sinn des Lebens-2

Es gibt keinen universalen Weg das Lebensglück zu finden. Jeder von uns muss selber für sich herausfinden, was einen antreibt und glücklich macht.
(Bildquelle: unsplash / Denise Jones)

Grundsätzlich werden hierzulande oft verschiedene Faktoren herangezogen, um eine Antwort auf diese Frage zu finden. In erster Linie handelt es sich hierbei um Liebe, Freundschaft, Familie, Erfolg und Karriere. Dabei haben die einzelnen Punkte für jede Person einen anderen Stellenwert und somit macht auch nicht für jeden das Gleiche das Leben lebenswert.

Was jedoch durchaus bewiesen ist, ist, das menschlicher Kontakt und gesunde menschliche Beziehungen unser Lebensglück durchaus stark fördern. Dementsprechend spielt die Liebe, als auch die Menschen in unserem Leben, durchaus eine wichtige Rolle für das Lebensglück von ein jedem von uns.

Wie finde ich den Sinn meines Lebens?

Nachdem es keinen einheitlichen Weg gibt, um den Sinn des Lebens zu finden, muss jeder für sich selbst herausfinden wie man diesen für sich findet.

Empfundene Liebe und gesunde, menschliche Beziehungen fördern das Lebensglück von jedem Menschen.

Grundsätzlich ist es dabei wichtig insbesondere der Frage nachzugehen, was dem eigenen Leben Sinn gibt und nicht was der Sinn des Lebens im Allgemeinen ist. Jeder muss für sich selbst herausfinden können, was ihm oder ihr im Leben einen Sinn gibt.

Dabei können hier die verschiedensten Faktoren eine wesentliche Rolle spielen. Beispielsweise Religion, Glaube, Liebe, Familie, Freunde, Karriere, Erfolg, etc. Es gilt herauszufinden, was einen antreibt und begeistert. Nur auf diese Art und Weise kann der richtige Sinn des eigenen Lebens gefunden werden.

Wir haben für dich dabei die wichtigsten Faktoren der Sinnfindung in diesem Artikel aufgelistet und näher erläutert.

Wieso ist das Leben trotz Tod sinnvoll?

Viele Menschen stellen sich die Frage, wieso das Leben überhaupt sinnvoll sein sollte, wenn auf uns alle im Endeffekt ohnehin der Tod wartet. Dabei zeigt die folgende Tabelle die Sinnfrage im Hinblick auf zwei Betrachtungsperspektiven:

Zwei Perspektiven Sinnfrage
Glaube an ein Leben nach dem Tod meist durch Religion bedingt, kein Ende der menschlichen Existenz, Sinn liegt im Glaube
Kein Glaube an ein Leben nach dem Tod Leben hat oft keinen Sinn, Mensch ist sich seinem Existenzende bewusst, dem Tod kann keiner entkommen

Viele Menschen glauben, durch ihre Religion bedingt, an ein Leben nach dem Tod. Diese sind überzeugt, dass der Tod nicht die letzte Instanz ist, zumindest nicht für ihre Seele. Somit sehen diese Menschen oft auch einen tieferen Sinn in ihrem Leben.

Hingegen sehen Menschen, die nicht an ein Leben nach dem Tod glauben, öfter keinen Sinn im Leben. Dieser Anschauung nach, ist der Mensch das einzige Lebewesen welches sich seiner Existenz bewusst ist und erkennt, dass es irgendwann sterben muss.

Unabhängig davon, welche Anschauung nun vertreten wird, gilt Folgendes: Das Leben hat auch trotz Tod einen Sinn!  Es ist durchaus möglich auch, einen Sinn im Leben zu sehen, ohne eine gewisse Religion zu vertreten. Dabei gilt es nur herauszufinden, was einem selber den Sinn im Leben verleiht und diesem dann nachzugehen.

Der Sinn des Lebens: Die besten Tipps um den Sinn deines Lebens zu finden

Damit du entsprechend nun den Sinn deines Lebens finden kannst, haben wir für dich im folgenden Abschnitt die wichtigsten Tipps und Informationen zusammengetragen. Diese werden dir bei deiner Sinnsuche behilflich sein.

Der Sinn des Lebens an sich

Grundsätzlich geht es bei der Frage nach dem Sinn des Lebens an sich darum, die generelle Bedeutung der Existenz des Menschen und der Welt ausfindig zu machen. Wie bereits erwähnt, gibt es hierauf keine eindeutige Antwort und bei deiner persönlichen Sinnsuche wird dich diese Frage nicht weit bringen.

Der Sinn des Lebens-3

Die Suche nach dem Sinn des Lebens gestaltet sich für ein jeden von uns anders. Es gilt jedoch: Jeder findet einen gewissen Sinn in seinem Leben, wenn er nur genau genug hinschaut.
(Bildquelle: unsplash / Melissa Cassar)

Im Kern gibt es bei der Beantwortung dieser Frage nur zwei grundlegende Prämissen: Einerseits geht es um den Glauben an Gott bzw. an ein höheres Wesen und anderseits handelt es sich um den Zufall. Dabei heißt es, dass alles zufällig entstanden ist und der Tod das endgültige Ende unserer Existenz ist.

Die Beantwortung der Frage nach dem Sinn des Lebens, hat einen starken Einfluss auf deine persönliche Sinnsuche.

Bist du eine gläubige Person, so wirst du eher daran glauben, dass der Sinn des Lebens etwas mit deinem Glauben zu tun hat. Siehst du dich allerdings eher als zweifelnde Person oder bist du Atheist, so wird die Sinnfrage sich bei dir an verschiedenen Faktoren deines Leben orientieren.

Die Beantwortung dieser allgemeinen Frage ist für dich somit lediglich ein erster Richtungshinweis, wo du hinschauen sollst, um den Sinn deines Lebens zu bestimmen. Im nächsten Abschnitt zeigen wir dir, wie du nun weiter vorgehen kannst.

Der Sinn den ich meinem Leben gebe

Der zweite Aspekt deiner Sinnsuche ist persönlicher, hier geht es darum herauszufinden, welchen Sinn du selbst deinem eigenen Leben gibst. Damit ist auch damit gemeint, wie du konkret leben willst, was du aus deinem Lebens machen möchtest und welche Ziele du anstreben und erreichen möchtest.

Im Wesentlichen kann der persönliche Lebenssinn durch die Befriedigung verschiedener Bedürfnisse entstehen. Dabei geht es einerseits insbesondere um Macht, Besitz und Ansehen, andererseits handelt es sich dabei aber auch um Nächstenliebe, empfundene Liebe allgemein, menschliche Beziehungen, etc. Bei den meisten Menschen handelt es sich dabei bei ihrem Sinn im Leben um eine Mischung aus all diesen Faktoren.

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben – aber es hat nur genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind. – Hermann Hesse

Damit du nun entsprechend den Sinn deines Lebens findest, solltest du dir die oben beschriebenen Aspekte genau anschauen und dich dabei immer fragen: Welchen Stellenwert hat dieser Faktor in meinem Leben? Wonach strebe ich?

Dies hilft dir zu reflektieren, was dich von innen wirklich antreibt und dir wahre Freunde bereitet. Genau diesen Bedürfnissen solltest du im Leben nachgehen, um ein sinnerfülltes Leben zu führen. Dabei solltest du auch immer im Hinterkopf behalten: Hierbei gibt es kein richtig oder falsch. Die Sinnfrage ist höchst individuell und jeden von uns treibt im Leben etwas anderes an und genau dies ist auch gut so.

Was den Menschen antreibt

In diesem Abschnitt wollen wir uns ganz grundsätzlich anschauen, was den Menschen von einer objektiven Perspektive aus antreibt und motiviert. Genau das hat der Psychologe Abraham Maslow erforscht.

Maslow hat eine Bedürfnispyramide aufgestellt, in der die Wünsche des Menschen hierarchisch gegliedert sind. Diese besteht aus fünf Ebenen und die erste bildet dabei die Grundbedürfnisse.

Der Mensch wird erst bei ausreichender Befriedigung eines Bedürfnisses, zum nächsten hingezogen.

Demnach ist das grundlegende Bestreben der Menschen ihr Überleben zu sichern. Erst nachdem die Befriedigung der Grundbedürfnisse sichergestellt ist, ist der Mensch in der Lage nach den Wünschen der nächsten Ebenen zu streben, welche im Grunde soziale Bedürfnisse und das eigene Selbstbild und den Erfolg des Menschen ausmachen.

Ganz oben an der Spitze der Bedürfnispyramide befindet sich der Wunsch nach Selbstverwirklichung. Das heißt, der Mensch hat auf dieser Ebene das Bestreben, sich völlig zu entfalten und die eigenen Möglichkeiten umfassend auszuschöpfen.

Die Maslowsche Bedürfnispyramide hilft uns dementsprechend, den Menschen im Kern besser zu verstehen und gibt uns einen ersten Anhaltspunkt, wo wir uns überhaupt bei unserer Sinnsuche befinden und wie wir weiterkommen.

Was den Sinn des Lebens ausmachen kann

Im folgenden Abschnitt wollen wir uns nun gemeinsam anschauen, was genau unser eigener Sinn im Leben sein kann und wie wir dazu finden. Dementsprechend haben wir für dich die drei größten und wichtigsten Bereiche für die Sinnfindung herausgesucht:

  • Religion und Glaube
  • Liebe und Familie
  • Erfolg und Karriere

Dabei erläutern wir dir diese in den folgenden Abschnitten etwas näher.

Religion und Glaube

Die meisten Menschen verbinden ihren Sinn des Lebens oft mit ihrer Religion oder ihrem Glauben. Dabei ist ein wichtiger Aspekt bei der Sinnstiftung hier immer das Leben nach dem Tod. Jedoch ist die Auffassung des Nachlebens in jeder Religion unterschiedlich.

Wir haben für dich die verschiedenen Sinnesauffassungen in unterschiedlichen Religionen zusammengefasst:

Religion Sinnfrage
Christentum Gott verleiht dem Menschen Sinn, Einhaltung der Gebote, wichtig sind die Nächstenliebe, Buße und der Glaube
Buddhismus Entkommen des ewigen Kreislaufs des Lebens, erreichen des Nirvana, Edler Achtfacher Pfad ist der Weg
Hinduismus Entkommen des ewigen Kreislaufs des Lebens, Befreiung durch Moksha, Vier Wege um den Kreislauf zu durchbrechen

Christentum
Im Christentum besteht der Sinn des Lebens darin, an Gott zu glauben und die entsprechenden Gebote einzuhalten, um nach dem Tod zu Gott in den Himmel zu kommen. Dabei sind wesentliche Aspekte die praktizierte Nächstenliebe, der Glaube und die Buße. Es heißt, dass nach dem Tod eines Menschen, Gott dessen Taten abwägt und die Gerechten mit dem ewigen Leben im Paradies belohnt und die Sünder mit der Hölle bestraft.

Buddhismus
Im Buddhismus sind alle Lebewesen einem endlosen, qualvollen Kreislauf von Geburt und Wiedergeburt unterworfen. Dabei wirken sich die guten und schlechten Taten auf das nächste Leben aus (Karma).

Der Sinn des Lebens-4

Im Buddhismus versteht man unter einem Buddha ein Wesen, welches eine grenzlose Entfaltung aller in ihm enthaltenen Potenziale erreicht hat.
(Bildquelle: unsplash / aaron boris)

Der Sinn des Lebens besteht darin, diesem Kreislauf zu entkommen und in das Nirvana einzugehen. Um dies zu erreichen, muss sich eine Person auf den Edlen Achtfachen Pfad begeben. Dieser umschließt dabei folgende Handlungen: rechte Erkenntnis, rechte Rede, rechte Absicht, rechtes Handeln, rechter Lebenserwerb, rechte Achtsamkeit, rechte Übung und rechte Meditation.

Hinduismus
Der Hinduismus hat dem Buddhismus ähnliche Vorstellungen vom Sinn des Lebens. Auch hier wird von einem ewigen Kreislauf des Lebens gesprochen, wobei das Ziel ist aus diesem auszubrechen. Diese Befreiung wird hier auch Moksha genannt. Dabei gibt es für Hinduisten vier Wege, um diesen Kreislauf zu durchbrechen: den Weg der Gottesliebe, den Weg der selbstlosen Taten, den Weg des Wissens und den Weg der Meditation.

Liebe und Familie

Lebensglück trägt einen wesentlichen Teil dazu bei, den Sinn im Leben zu finden. Dabei ist ein wichtiger Faktor des Lebensglücks die Liebe. Empfundene Liebe geht aber Hand in Hand mit den Menschen, die uns diese spüren lassen. Dementsprechend ist hier auch ein wichtiger Aspekt die Familie.

Der Sinn des Lebens-5

Vielen Menschen gibt ihre eigene Familie und die hiermit verbundene Liebe Sinn im Leben.
(Bildquelle: unsplash / Jude Beck)

Ein als sinnlos empfundenes Leben ist oft die Folge einer großen Enttäuschung oder Erziehung ohne Liebe und menschlicher Bindung. Um den Lebensmut in einer solchen Situation wiederzufinden, kann es hilfreich sein, alle Menschen auf einem Blatt Papier zu notieren, die dich lieben und die du liebst.

Um andere zu lieben, musst du zuerst dich selbst lieben können.

Durch diese Visualisierung wirst du merken, dass dein Lebensglück durchaus von der Liebe zu vielen Menschen abhängt.

In erster Linie spielen dabei Freunde, Familie, Bekannte, Kinder und Lebenspartner eine Rolle. Du bist dabei genauso eine Bereicherung für sie, wie sie für dich. Versuche hieraus deine Kraft zu schöpfen, denn Liebe ist für jeden Menschen unfassbar sinnstiftend im Leben.

Sollte es die an Liebe in deinem Leben fehlen, dann sehe in diesem Eingeständnis den Beginn für einen Neuanfang. Dabei musst du in erster Linie sicherstellen, dass du auch dich selbst liebst. Denn ohne Selbstliebe, wird es schwierig für dich deine Zweifel beiseite zu legen und den Sinn deines Lebens zu finden.

Erfolg und Karriere

Auch unser Erfolg im Leben und unsere Karriere sind wichtige Faktoren die unser Lebensglück beeinflussen. Es ist biologisch bedingt, dass wir Menschen uns auch gerne mit anderen vergleichen und besser sein wollen als diese.

Es gibt auch durchaus Personen, denen ihr Erfolg und ihre Karriere einen gewissen Sinn im Leben verleiht. Jedoch heißt es hier vorsichtig zu sein: Denn es gibt auch Menschen, die alle ihre Ziele erreicht haben und erfolgreich sind, jedoch trotzdem unglücklich sind. Dabei gibt es auch Menschen die alles verloren haben und dennoch glücklich sind.

Das bedeutet: Glück ist ein Nebenprodukt, welches vor allem dadurch entsteht, dass du ein bedeutungsvolles und sinnvolles Leben lebst. Ein bestimmter Erfolg und eine beeindruckende Karriere machen zwar mit Sicherheit jeden Menschen zumindest kurz glücklich, jedoch liegt darin oft nicht der Sinn des Lebens.

Fazit

Du siehst also, auf die Sinnfrage gibt es grundsätzlich keine allgemein gültige Antwort. Jeder von uns muss diese individuell für sich beantworten. Dabei erfüllt jeden von uns etwas anderes, wobei sich die meisten Menschen hierbei an ihrem Glauben, der Liebe oder ihrem Erfolg orientieren.

Um den Sinn des Lebens zu finden, ist es wichtig zu wissen, wie man vorgeht und wo man zu suchen anfangen soll. Wenn du dich an die von uns vorgegebenen Tipps hältst, solltest du dabei keine großen Schwierigkeiten haben. Denn wirklich jeder von uns hat einen gewissen Sinn im Leben, man muss nur genau genug hinschauen können.

Bildquelle: rawpixel/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte