Willkommen bei unserem großen Sheabutter Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Sheabuttersorten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Sheabutter zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Sheabutter kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sheabutter ist ein Öl, welches aus der Frucht des Karitébaums gewonnen wird. Karitébutter ist sehr reichhaltig. Sie besteht aus bis zu 50 % Fett. Zudem ist sie reich an Vitaminen und Mineralien.
  • Grundsätzlich kann man zwischen raffinierter und unraffinierter Sheabutter unterscheiden. Jede Art bringt ihre eigenen Vorteile und Nachteile mit sich.
  • Karitébutter wirkt feuchtigkeitsspendent und entzündungshemmend. Sie kann auch als Anti-Aging Mittel verwendet werden. Sheabutter eignet sich gut für die Anwendung auf Haut, Haar, Lippen oder auch zum Kochen.

Sheabutter Test: Das Ranking

Platz 1: NaturaForte Shea Butter

Platz 2: Naissance Sheabutter

Platz 3: Jislaine Bio-SHEABUTTER

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Sheabutter kaufst

Was ist Sheabutter?

Sheabutter ist ein weissliches Fett, welches aus der Frucht des Karitébaums hergestellt wird. Sheanussbäume wachsen ausschliesslich in den Savannen Westafrikas. Die Einheimischen verwenden das Öl zum Kochen und zur Pflege von Haut und Haar.

Mittlerweile ist Karitébutter Bestandteil vieler Kosmetikprodukte und auch von Schokolade. Sheabutter kann aber auch auf vielfältige Weisen in reiner Form verwendet werden.

Wie wird Karitébutter hergestellt?

Das traditionelle Verfahren zur Herstellung von Sheabutter ist besonders schonend. Bei dieser Art der Herstellung bleiben alle heilende und pflegende Bestandteile erhalten.

Das alte, traditionelle Verfahren ist aufwendig. Die Karitebäume sind für die Einheimischen heilig. Nur die Frauen haben das Recht, die Nüsse des Baumes zu verarbeiten.

Im Folgenden haben wir das ganze Verfahren in einzelne Schritte aufgeteilt und erklärt.

  1. Die Nüsse des Sheabaums werden gesammelt und gelagert, bis sie reif sind.
  2. Die Kerne werden vom Fruchtfleisch getrennt und über einem Feuer geröstet.
  3. Die Kerne werden zu einem braunen Brei zerstossen.
  4. Der Brei wird mehrmals aufgekocht bis sich das Fett an der Wasseroberfläche absetzt und abgeschöpft werden kann.
  5. Beim Abkühlen verfestigt sich das Öl zu Butter.

Was enthält Sheabutter?

Karitébutter besteht zu 50% aus Fett. Ein hoher Anteil davon sind unverseifbare Fette.  Durch diese lösen sich die Moleküle beim Kontakt mit Wasser nicht auf. Die Butter bleibt so länger auf der Haut und diese wird länger geschützt und weich.

Sheabutter ist reichhaltig an Vitaminen und Mineralien, welche unterschiedliche Wirkungen haben. Hier einige Beispiele:

Inhaltsstoff Wirkung
Vitamin E Transportiert schädliche Stoffe aus dem Körper, verlangsamt den Alterungsprozess
Beta Karotin Kontrolliert das Zellwachstum und wirkt als Radikalfänger
Omega 3 Fettsäuren Regulieren Hormonhaushalt und senken Entzündungswerte
Allantoin Entzündungshemmend
Linolsäure Beruhigt die Haut und spendet ihr Feuchtigkeit

Die Zusammensetzung dieser Inhaltsstoffe macht Sheabutter fast schon zu einem Wundermittel.

Welche Wirkungen hat Karitébutter?

Sheabutter hat eine Vielzahl an Wirkungen, die sich gegenseitig ergänzen. Sie spendet Feuchtigkeit und pflegt. Zusätzlich wirkt sie entzündungshemmend und kann als Anti-Aging Mittel verwendet werden.

Die Sheabutter wirkt feuchtigkeitspendend. Bei trockner Haut gleicht die Butter der Feuchtigkeitshaushalt aus. Sie macht die Haut elastischer und geschmeidiger.

Karitébutter wird auch gerne als Anti-Aging  Mittel verwendet. Sheabutter hilft bei der Regeneration und dem Aufbau von Zellen.

Auch bei Hautkrankheiten und Ausschlag kann Sheabutter helfen. Sie wirkt entzündungshemmend und soll bei der Verringerung von Narben helfen.

Sheabutter kann auch als natürlicher Sonnenschutz verwendet werden. Karitébutter schützt die Haut und spendet ihr Feuchtigkeit. Wenn man sie vor und nach der Sonne oder Solariumbesuchen aufträgt hilft sie der Haut.

Für was kannst du reine Sheabutter verwenden?

Reine Sheabutter kann auf verschiedene Art und Weisen verwendet werden. Hier einige Beispiele:

Verwendung Wirkung
Gesichtscreme Karitébutter schützt die Haut bei kaltem Wind und vor Trockenheit. Zudem wirkt sie hautglättend und wird häufig als Anti-Aging Mittel verwendet. Sie eignet sich für jeden Hauttyp, da sie die Poren nicht verstopft.
Körperbutter Sheabutter bleibt auf der Haut als ein leichter Film und macht sie schön weich. Sie braucht einige Zeit zum Einziehen und sollte am Besten vor dem Schlafen gehen aufgetragen werden.
Lippen Die reine Karitébutter wirkt wie ein Lippenbalsam. Sie hat einen leicht nussigen Geschmack und schützt die Lippen vor Trockenheit und Rissen.
Haarpflege Sheabutter pflegt das Haar. Auf den Spitzen aufgetragen hilft sie gegen trockenes und sprödes Haar. Bei feinen Haaren können die Strähnen durch die Karitébutter jedoch fettig wirken.
Badezusatz Im Badewasser wirken die Inhaltsstoffe von Sheabutter intensiver, da sich die Poren der Haut durch die Wärme öffnen.
Sheabutter in der Küche Karitébutter kann auch beim Kochen oder Braten verwendet werden. Dabei wird sie ähnlich wie die herkömmliche Butter in der Pfanne erhitzt. Sie eignet sich besonders gut für orientalische Gerichte.

Sheabutter kann auch für die Tierpflege verwendet werden. Zum Beispiel für die Pfoten im Winter, wenn sie vom Salz auf dem Boden und der Kälte aufgeraut sind. Bei reiner Sheabutter musst du dir auch keine Sorgen machen, falls dein Haustier die Crème aufleckt.

Wie riecht Sheabutter?

Unraffinierte Karitébutter hat einen süsslichen, nuss- und schokoladenartigen Geruch. Je nach dem wo sie hergestellt wurde, kann man auch holzige oder rauchige Untertöne wahrnehmen.

Die raffinierte Sheabutter ist im Gegensatz zur unraffinierten geruchsneutral.

Wo kann ich Sheabutter kaufen?

Sheabutter kannst du in Drogerien, Apotheken, Supermärkten oder Online-Händlern kaufen.

Nachfolgend verschiedene beliebte Anbieter von Sheabutter nach Alphabet geordnet:

  • Amazon.de
  • Afrikahandel.de
  • DM-drogerie-markt
  • dragonspice.de
  • Müller
  • Reformhaus
  • Rossmann
  • Sheabutter-ghana.de

Was kostet Sheabutter?

Grundsätzlich kannst du Sheabutter schon für wenige Euros kaufen. Meistens haben günstigere Produkte aber auch weniger Qualität und chemische Zusatzstoffe. Zudem ist es meist fragwürdig, ob diese Produkte nachhaltig produziert wurden und die Arbeiter vor Ort fair entlohnt und behandelt wurden.

Zu den günstigeren Sheabutter gehören raffinierte Sorten. Sie sind meist im Supermarkt oder auch in Drogerien erhältlich.

Unraffinierte Sheabutter ist meist teurer, hat dafür aber auch noch alle wertvollen Inhaltsstoffe in sich.

Cremetopf mit Blüten

Sheabutter ist sehr wertvoll für deine Haut (Bildquelle: pixabay.com / silviarita).

Welche Hersteller von Karitébutter gibt es?

Es gibt viele Hersteller und Marken von Sheabutter. Vor allem online ist die Auswahl gross.

Im Folgenden verschiedene Hersteller und Marken von Karitébutter, die unserer Recherche nach besonders beliebt sind.

  • Akamuti
  • Alaffia
  • Alverde
  • Antos
  • Biopark Cosmetics
  • Cattier Paris
  • Najel
  • Sheagold

Achte bei deinem Kauf darauf, ob der Händler das Produkt direkt von einem Hersteller aus Afrika bezieht. Diese Produkte sind meist unraffiniert und bringen eine höhere Qualität mit sich.

Welche Alternativen zu Sheabutter gibt es?

Viele Öle haben eine ähnliche Wirkung wie Sheabutter. An Sheabutter ist die Kombination vieler Mineralien und Vitaminen das Besondere.

Im Folgenden einige Beispiele von Alternativen:

Alternative Beschreibung
Avocado Butter Sie ist reichhaltig an Nährstoffen und eignet sich besonders gut zur Behandlung von trockener oder unreiner Haut
Mandelöl Wirkt entzündungshemmend und eignet sich auch für trockene Haut
Kakaobutter Eignet sich besonders gut für die Körperpflege oder als Lippenbalsam
Kokosöl Eignet sich gut für die Hautpflege, gegen Pickel oder als Make-up Entferner

Was ist besser: Sheabutter oder Kakaobutter?

Grundsätzlich ähneln sich Sheabutter und Kakaobutter in vielen Dingen. Beide enthalten ungesättigte Fettsäuren, welche wirksam sind in der Hydratisierung der Haut und sie elastisch halten.

In einigen Punkten unterscheiden sich die beiden Öle jedoch. Sheabutter ist leichter und verstopft die Poren der Haut weniger. Zudem ist sie weicher und einfacher zum Auftragen.

Im Gegensatz dazu hat Kakaobutter einen intensiveren Geruch und hat eine heller Farbe.

Vorteile
  • Leichter
  • Weicher und einfacher zum Auftragen
  • Verstopft die Poren nicht
Nachteile
  • Geruch ist weniger intensiv
  • Hellere Farbe

Was ist besser: Sheabutter oder Kokosöl?

Sheabutter und Kokosöl haben viele Gemeinsamkeiten. Beide Öle spenden Feuchtigkeit und sind natürlich.

Die beiden Öle unterscheiden sich aber auch in einigen Punkten. Sheabutter wirkt länger und tiefer. Bei Kokosöl wird stark strapazierte Haut schnell wieder trocken.

Vorteile
  • Tiefenwirksam
  • Wirkt schnell und lang
Nachteile
  • Schwerer
  • Braucht länger zum Einziehen

Sheabutter braucht jedoch länger zum Einziehen. Grundsätzlich kann man empfehlen, Kokosöl morgens zu verwenden. Sheabutter sollte hingegen am Abend aufgetragen werden, damit sie genug Zeit zum Einziehen hat.

Entscheidungsteil: Welche Arten von Karitébutter gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man folgende zwei Arten von Sheabutter unterscheiden:

  • Raffinierte Sheabutter
  • Unraffinierte Sheabutter

Damit du das richtige Sheabutter für dich findest, stellen wir dir beide Arten mit ihren Vorteilen und Nachteilen vor.

Was sind Eigenschaften von raffiniertem Sheabutter und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Bei der Raffiniation werden die Kariténüsse unter sehr hohen Temperaturen gepresst. Meist werden dabei auch Lösungsmittel eingesetzt, um möglichst viel Öl zu erhalten.

Bei dieser Herstellung geht der Inhaltsstoff Beta-Karotin verloren. Beta-Karotin verleiht der unraffinierten Sheabutter die gelbliche Farbe. Durch den Verlust von Beta-Karotin ist raffinierte Sheabutter weiss. Manche bevorzugen diese reine weisse Farbe.

Vorteile
  • Reine weisse Farbe
  • Günstiger
  • Geruchslos
Nachteile
  • Kein Beta-Karotin mehr
  • Kann Allergie auslösende Stoffe enthalten
  • Weniger natürlich

Im Gegensatz zu unraffinierter Sheabutter ist die raffinierte geruchslos. Da der Geruch der unraffinierten Sheabutter gewöhnungsbedürftig ist, kann raffinierte Sheabutter bevorzugt werden.

Meistens wird Sheabutter für den Export raffiniert. Es ist ein weitaus günstigeres und effizienteres Verfahren. So ist das Endprodukt, die raffinierte Sheabutter, auch um einiges günstiger.

Viele kritisieren jedoch bei der raffinierten Sheabutter den Verlust an wertvollen Inhaltsstoffen. Die raffinierte Karitébutter sei ohne diese weniger wirkungsvoll. Zudem verliere sie somit ihre wichtigste Eigenschaft, nämlich ihre Natürlichkeit.

Was ist unraffinierte Sheabutter und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Unraffinierte Sheabutter wird alleine durch den Prozess von Kaltpressung gewonnen. Das bedeutet ohne chemische Zusätze, ohne Waschritte und ohne äussere Wärmezufuhr.

Die unraffinierte Sheabutter ist leicht gelblich und hat einen süsslichen, nuss- und schokoladenartigen Geruch.

Bei dieser Herstellung bleiben alle wichtigen Inhaltsstoffe erhalten. Das Produkt ist natürlicher. Das vorhandene Beta-Karotin ist vor allem für die Anwendung im Gesicht oder auf der Haut sehr wichtig. Durch sie bleibt ein Schutzfilm auf der Haut, der Wind und Kälte abhält.

Bei der unraffinierten Sheabutter werden keine Duftstoffe, Aromastoffe oder Farben hinzugefügt. Man kann sicher sein, dass das Produkt über keine Allergie auslösende Stoffe verfügt.

Vorteile
  • Alle Inhaltsstoffe bleiben erhalten
  • Wirkungsvoller
  • Natürlicher
  • Keine Allergie auslösende Stoffe
Nachteile
  • Teurer
  • Gelbliche Farbe
  • Gewöhnungsbedürftiger Geruch

Kaufkriterien: Anhand diesen Faktoren kannst du Sheabutter vergleichen und bewerten

Anhand diesen Faktoren kannst du entscheiden, welche Sheabutter die richtige für dich ist:

  • Anteil an Sheabutter
  • Hauttyp
  • Herstellung
  • Herkunft
  • Bio-Zertifizierung
  • Fair-Trade
  • Vegan

In den folgenden Absätzen kannst du nachlesen, was es mit diesen Kaufkriterien auf sich hat.

Anteil an Sheabutter

Es gibt reine Sheabutter oder angereicherte Sheabutter. Die reine Sheabutter kann man für viele unterschiedliche Dinge verwenden. Sie ist perfekt geeignet für die Standard Alltag Ausrüstung an Crèmes, da sie im Notfall gegen jede Art von trockener Haut verwendet werden kann.

Die angereicherte Sheabutter ist meist schon für einen Zweck bestimmt. Wer sich also schon sicher ist, für was er seine Sheabutter verwenden will, kann auf ein solches Produkt zurückgreifen.

Bei der angereicherten Sheabutter sollte aber immer darauf geachtet werden, dass die Karitébutter noch zu einem hohen Anteil vorhanden ist. Zudem ist es wichtig nachzuschauen, was für andere Stoffe verwendet werden, weil die teilweise auch Allergien auslösen können.

Arme und Beine mit Blumen

Tue dir und deiner Haut etwas Gutes, zum Beispiel mit einer Sheabutter Maske (Bilcquelle: unsplash.com / Chris Javis).

Hauttyp

Die reine Sheabutter kann eigentlich für alle Hauttypen verwendet werden, da sie die Poren nicht verstopft.

Trotzdem gibt es einige Produkte, die speziell für trockene oder Mischhaut hergestellt wurden. Bei extrem trockener Haut lohnt es sich auf diese Produkte zurückzugreifen. Auch bei Mischhaut kann es von Vorteil sein auf diese Beschreibung zu achten.

Herstellung

Unraffinierte Sheabutter wird auch kaltgepresste Sheabutter gennant. Diese Herstellung ist schonender und alle wichtigen Inhaltsstoffe der Sheanuss bleiben erhalten.

Bei der raffinierten Sheabutter geht das Beta-Karotin durch die hohen Temperaturen verloren. Dafür ist es schneeweis und geruchslos.

Im Supermarkt und den meisten Drogeriemärkten wirst du vor allem raffinierte Sheabutter finden. Im Internet findest du sowohl raffinierte auch als unraffinierte Karitébutter.

Unraffinierte Sheabutter ist empfehlenswert, weil bei ihr alle Inhaltsstoffe erhalten bleiben und sie so wirkungsvoller ist.

Herkunft

Für den Export wird die Sheabutter häufig raffiniert. So wird es für den Hersteller billiger.

Die meisten Produkte die aus Afrika selbst stammen sind hingegen unraffiniert. In ihnen sind noch alle wertvolle Inhaltsstoffe vorhanden. Achte deshalb darauf, dass der Hersteller die Produkte direkt aus Afrika bezieht.

Im Internet finden sich viele Händler die Produkte, die direkt aus Afrika kommen, anbieten. Ein Beispiel dafür ist Afrikahandel.de oder auch Amazon.de.

Bio-Zertifizierung

Eigentlich kann sich jedes Produkt Bio nennen. Es gilt immer abzuwägen welches Produkt glaubwürdig wirkt je nach Preis, Beschreibung und Hersteller.

Im Folgenden einige Beispiele von Bio Zertifizierungen, für jene, die absolute Gewissheit wollen.

  • Austria Bio Garantie
  • BDIH Kontrollierte Naturkosmetik
  • ECOCERT
  • Cosmebio
  • NATRUE

Fair-Trade

Ein wichtiger Anhaltspunkt, um festzustellen ob ein Prdoukt Fair-Trade ist oder nicht, kann schon der Preis sein. Ein Kilo Sheabutter für 10 Euro ist beispielsweise eher verdächtig. Hier kann es nicht mit rechten Dingen zu und her gehen.

Ein weiterer Indikator sind Fair-Trade Siegel. Sie deuten auf faire und nachhaltige Produkte hin.

Fast alle Fair-Trade Produkte sind auch qualitativ hochstehender, da sie unter besseren Bedingungen hergestellt wurden. So gewinnen nicht nur die lokalen Menschen sondern auch du.

Vegan

Die meisten Sheabutter sind vegan. Das bedeutet, dass bei ihrer Herstellung keinerlei tierische Erzeugnisse verwendet wurden.

Viele Produkte sind auch mit einem Zeichen versehen, damit du sicher sein kannst, das es absolut vegan ist.

Zudem sollte auch darauf geachtet werden, dass das vegane Produkt auch ohne Tierversuche hergestellt wurde.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Karitébutter

Was ist der Karitébaum?

Der Sheanussbaum ist ein 15 m – 25 m hoher Baum mit einer vielverzweigten und ausladender Baumkrone. Er wächst ausschliesslich in den Savannen und Sudanzonen im tropischen Afrika. Der Karitébaum wird zwischen 10 und 25 Jahren alt.

Die Blätter des Karitébaums sind länglich, elliptisch und ledrig. Sie werden zwischen 10 cm und 25 cm breit. Die Früchte, der Stamm, die Zweige, die Blätter und die Samen führen einen rötlichen Milchsaft.

Die Früchte des Karitebaums sind eigentlich Beeren. Die darin enthaltenen Kerne bestehen aus bis zu 50% Fett. Aus ihenen wird das Sheabutter hergestellt.

Die Geschichte von Sheabutter

Dokumente aus der Zeit während der Herrschaft Kleopatres erwähnen schon Gläser mit der gelblichen und reichhaltigen Sheabutter, die zur Pflege von Haut und Haar verwendet wurden.

Der Karitébaum galt als heilig. Er wurde auch zur Herstellung von Särgen von Königen verwendet. Die Butter wurde aber auch als Schutz für Haut und Haar vor der starken Sonne und dem trockenen Wind genutzt.

Anleitungen zum Selbermachen

Sheabutter-Gesichtsmaske

Zutaten:

  • Eine halbe Avocado
  • 1 EL Sheabutter
  • 1 TL Honig
  1. Alle Zutaten in einen Mixer zu einer cremigen Masse schlagen.
  2. Dann kannst du die Maske schon auftragen und nach 15 – 20 Minuten mit kaltem Wasser wieder abwaschen,

Sheabutter-Haarkur

Zutaten:

  • 1 EL Sheabutter
  • Warmes Wasserbad
  • 1 EL Quark
  • 1 EL Honig
  1. Verflüssige Sheabutter in einem warmen Wasserbad und mische sie mit dem Quark.
  2. Danach unter ständigem Rühren den Honig hinzufügen.
  3. Dann kannst du die Haarkur schon in die Haare auftragen und nach 15 Minuten mit einem Shampoo wieder auswaschen.

Sheabutter-Körpercrème

Zutaten:

  • 2 TL Bienenwachs
  • 3 TL Lindenblütentee-Aufguss
  • 1 TL Honig
  • 3 TL Sheabutter
  • 3 TL Mandelöl
  • 2 TL Weizenkeimöl
  • 3 Tropfen Rosenöl
  1. Bienenwachs in einem heissem Wasserbad schmelzen und zur gleichen Zeit Lindenblütentee-Aufguss und und Honig zusammen erhitzen.
  2. Wenn Bienenwachs geschmolzen, Sheabutter hinzufügen und auch schmelzen lassen.
  3. Mandelöl und Weizenkeimöl hinzufügen.
  4. Lindenblütentee und Honig Mischung hinzufügen.
  5. Alles gut verrühren.
  6. Rosenöl hinzufügen und noch einmal gut verrühren.
  7. Creme in einen kleinen Behälter füllen und kühl stellen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.nivea.ch/de-ch/beratung/inspiration/sheabutter-anwendungstipps-fuer-haut-und-haare


[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Karitébaum


[3] http://sheabutter24.de/sheabutter-unraffiniert/

Bildquelle: pixabay.com / silviarita