Schnarchstopper

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Schnarchstopper sind Produkte, die dir dabei helfen sollen, weniger zu schnarchen. Zudem können sie deine Schlafqualität verbessern. Bei der Wahl des richtigen Schnarchstoppers gibt es einiges zu beachten. Vor allem die wissenschaftliche Wirksamkeit spielt beim Kauf eine entscheidende Rolle.

In unserem großen Schnarchstopper Test 2021 zeigen wir dir die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema Schnarchstopper. Wir gehen dabei auf die unterschiedlichen Wirkungen von Schnarchstoppern und deren Anwendung ein. Zudem erklären wir dir worauf du beim Kauf von Schnarchstoppern achten solltest und stellen unsere persönlichen Favoriten vor.




Das Wichtigste in Kürze

  • Schnarchstopper können dir dabei helfen das Schnarchen zu verringern und deine Schlafqualität verbessern.
  • Die wissenschaftliche Wirksamkeit von Schnarchstoppern ist jedoch nicht immer klar belegt. Deswegen hängt die richtige Wahl des Schnarchstoppers vor allem von deinen persönlichen Bedürfnissen ab.
  • Vor dem Kauf eines Schnarchstoppers solltest du dich von einem HNO-Arzt beraten lassen. Dieser weiß, was am besten für dich geeignet ist.

Schnarchstopper Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Schnarchstopper für die Nase

Der Premium Schnarchstopper von ER-ESTAVEL enthält 4 Schnarchstopper inklusive eines Anti Schnarch Nasenclips. Dieser Schnarchstopper ist magnetisch und besteht aus hochwertigem Silikon. Er ist zudem frei von BPA und anderen chemischen Mitteln. Weiterhin ist der Premium Schnarchstopper leicht zu reinigen und wiederverwendbar.

Wenn du einen einfach zu handhabenden Schnarchstopper für die Nase suchst, dann empfehlen wir dir diesen zu kaufen. Der Premium Schnarchstopper ist einfach zu benutzen und lässt sich komfortabel tragen. Darüber hinaus ist er für jede Nasenform geeignet.

Der beste Schnarchstopper für den Mund

Der Schnarchstopper von Nuonove ist eine Kombination aus Schnarchschiene für den Mund und Nasenklemmen. Die Nasenclips weiten die Nasenflügel, während die Schiene für eine richtige Positionierung des Unterkiefers sorgt und somit die Mundatmung verbessert. Der Schnarchstopper besteht aus hochwertigem Material, ist geruchsneutral und ungiftig.

Du suchst nach dem besten Schnarchstopper für den Mund? Dann ist dieser Schnarchstopper genau der richtige für dich. Dieser Schnarchstopper ist sogar von der FDA (Food and Drug Administration) zertifiziert und kann somit ohne Bedenken verwendet werden.

Der beste magnetische Schnarchstopper

Der Premium Anti Schnarch Nasenclip von Leve ist ein magnetischer Nasenclip. Er fördert die Luftzirkulation in der Nase und erhöht den Luftstrom. Dieser Schnarchstopper hilft deshalb auch bei einer verstopften Nase oder wenn du eine Erkältung hast. Die Atmung durch die Nase wird dadurch besser und effektiver.

Wenn du nach einem magnetischen Schnarchstopper suchst, der im Schlaf kaum wahrgenommen wird, dann solltest du dir diesen Schnarchstopper zulegen. Der Schnarchstopper von Leve besteht aus gesunden und sicheren Materialien. Er ist wiederverwendbar und leicht zu reinigen.

Der beste Kinnriemen Schnarchstopper

Der Anti Schnarchen Kinnriemen von Donier ist eine effektive Lösung gegen das Schnarchen. Dieser Schnarchstopper klammert sich an deinen Kiefer und hält damit deinen Mund zu. So stoppt er das Schnarchen auf eine natürliche Art und Weise. Er ist zudem frei verstellbar und eignet sich somit für unterschiedliche Kopfgrößen.

Bist du auf der Suche nach einem komfortablen Schnarchstopper? Dann darfst du dir diesen Schnarchstopper gerne kaufen. Der Schnarchstopper besteht aus weichem Stoff, der sich komfortabel an das Gesicht schmiegt. So stört er dich nicht beim Schlafen.

Das beste Schnarchstopper Pflaster

Die Incutex Nasenpflaster gegen das Schnarchen sind Pflaster, die in der Nacht auf die Nase geklebt werden. Sie sind einfach anzubringen und komfortabel. Dieses Schnarchstopper Pflaster öffnet sanft die Atemgänge der Nase. Es verhindert damit nicht nur das Schnarchen, sondern erhöht auch die Schlafqualität und hilft bei Erkältungen.

Wenn du nach einem Schnarchstopper Pflaster suchst, das zuverlässig wirkt, dann solltest du dir dieses Schnarchstopper Pflaster zulegen. Das Schnarchstopper Pflaster ist dank seines Designs komfortabel tragbar und effektiv in der Anwendung. Darüber hinaus hält es sehr gut und ist hautverträglich.

Kauf- und Bewertungskriterien für Schnarchstopper

In diesem Abschnitt erklären wir dir, worauf du beim Kauf von Schnarchstoppern achten solltest. Dafür spielen verschiedene Kauf- und Bewertungskriterien eine Rolle. Die wichtigsten Kauf- und Bewertungskriterien haben wir für dich zusammengestellt.

Folgende Kriterien solltest du beim Kauf von Schnarchstoppern beachten:

Was genau du bei diesen Kriterien beachten musst, zeigen wir in den weiteren Abschnitten.

Wissenschaftliche erwiesene Wirkung

Die wissenschaftlich erwiesene Wirkung von Schnarchstoppern ist das wichtigste Kriterium beim Kauf. Unsere untersuchten Studien zeigen sowohl positive als auch keine signifikanten Effekte für unterschiedliche Arten von Schnarchstoppern.

Die Wirkung der Schnarchstopper hängt dabei vor allem von der Art der Schnarchstopper ab.

In einer Untersuchung von mehreren Studien aus dem Jahr 2016 führten Nasenpflaster zu einer leichten Verminderung der Schnarchhäufigkeit. Jedoch konnte keine signifikante Wirkung von Nasenpflastern auf die Schlafqualität festgestellt werden.(1)

In einer weiteren Studie aus dem Jahr 2015 konnte dagegen keine Verbesserung der Schnarchhäufigkeit durch Nasenpflaster festgestellt werden.(2)

Hingegen verbessern Nasenspreizer, die in die Nase eingeführt werden, neben dem Schnarchen auch leicht die Schlafqualität.(1) Zudem eignen sie sich als unterstützende Maßnahme für Menschen, die Nachts ein Beatmungsgerät benutzen, um besser schlafen zu können.(3)

Darüber hinaus können Nasenspreizer Athleten helfen, da sie die wahrgenommene Ermüdung verringern.(4)

In den Mund eingesetzte Schnarchstopper für den Unterkiefer zeigen ebenfalls positive Effekte. Sie helfen dabei dem Schnarchen vorzubeugen, steigern die Schlafqualität und sorgen für vorteilhafte Veränderungen in den oberen Atemwegen. Jedoch sollten solche Schnarchstopper möglichst maßgeschneidert und verstellbar sein, um die besten Ergebnisse zu erzielen.(5)

Die Wirkung von Kinnriemen Schnarchstoppern ist kontrovers anzusehen. In einer Studie  wurde weder eine Verbesserung der Atmung noch eine gesteigerte Schlafqualität festgestellt. Auch auf das Schnarchen hatte der Kinnriemen keinen Einfluss.(6)

Jedoch konnte in Einzelfällen eine positive Auswirkung von Kinnriemen beobachtet werden.(7)

Komfort

Auch wenn die Wirkung des Schnarchstoppers deiner Wahl nachgewiesen ist, sollte der Komfort stimmen. Denn wenn du Nachts aufwachst, weil dich der Schnarchstopper stört, dann nützt es nichts, wenn seine Wirkung wissenschaftlich erwiesen ist. Er wird einfach nicht funktionieren.

Schnarchstopper, die du in deine Nase oder in deinen Mund einsetzt, können als störend empfunden werden. Dies hängt zum einen von deinen Vorlieben und zum anderen von der Aufmachung des einzelnen Schnarchstoppers ab. Am besten probierst du den Schnarchstopper aus. Danach weißt du, ob er zu dir passt oder nicht.

Wenn du nach einer sanften Methode gegen das Schnarchen suchst, eignen sich z. B. Schnarchpflaster. Diese werden ganz einfach auf die Nase geklebt und sind in der Regel hautverträglich. Auch sogenannte Anti-Schnarch-Uhren sind eine sanfte Methode gegen das Schnarchen.

Sie senden elektrische Impulse, die im Schlaf nicht wahrgenommen werden und signalisieren damit dem Schlafenden seine Schlafposition zu ändern.

In der folgenden Liste findest du noch einmal die sanften Schnarchstopper:

  • Nasenpflaster
  • Anti-Schnarch-Uhren

Letztlich ist es deine Entscheidung, welcher Schnarchstopper am besten zu dir passt. Im Optimalfall testest du möglichst viele Varianten einmal durch. Danach weißt du sicherlich, welche Schnarchstopper Variante bei dir funktioniert und dir gefällt.

Material

Beim Kauf deines Schnarchstoppers solltest du unbedingt darauf achten, dass passende Material auszuwählen. Gerade bei Schnarchstoppern, die du in deine Nase oder deinen Mund einsetzt, ist das sehr wichtig.

Diese sollten aus weichen Materialien, wie Silikon, bestehen, damit sie sich optimal an deine Nasen- bzw. Mundform anpassen.

Ebenfalls solltest du bedenken, dass bestimmte Materialien Allergien auslösen können. Entscheide dich also möglichst für ein Allergikerfreundliches Material.

Achte zudem darauf, dass das Material ungiftig und BPA-frei ist. BPA gilt nämlich als hormoneller Schadstoff und wird unter anderem mit Unfruchtbarkeit, Tumoren und Krebs in Verbindung gebracht.(8)

Schnarchstopper sollten BPA-frei sein.

Darüber hinaus sollte das Material eine gute Qualität bieten. Ein Schnarchstopper aus hochqualitativem Material hält länger und geht nicht so schnell kaputt. Somit ist auch die Wiederverwendbarkeit besser gewährleistet.

Wie du siehst, spielt das Material nicht nur für deinen Komfort, sondern auch für deine Gesundheit eine wichtige Rolle. Wiege also vor deinem Kauf gut ab, für welchen Schnarchstopper du dich letztendlich entscheidest. Eine gute Entscheidung kann dir Geld und Frust sparen.

Handhabung

Du fragst dich sicherlich wie Schnarchstopper verwendet werden. Das hängt wiederum davon ab, um welche Art von Schnarchstopper es sich handelt. Unterschiedliche Schnarchstopper werden unterschiedlich gehandhabt.

Nasenspreizer werden in die Nase eingesetzt, um die Nasenflügel zu weiten und damit die Atmung zu verbessern. Achte hierbei darauf diese vorsichtig einzusetzen. um eventuelle Verletzungen zu vermeiden. Dies gilt auch für das Einsetzen und Herausnehmen von Mundschienen.

Bei Schnarchstopper Pflastern ist die Handhabung sehr einfach. Du musst lediglich die Schutzfolie abziehen und das Pflaster im Anschluss mittig auf deiner Nase platzieren. Genau wie bei einem richtigen Pflaster. Und nach dem Aufwachen kannst du es ganz einfach wieder abziehen.

Dann gibt es z. B. noch Kinnriemen gegen das Schnarchen. Diesen spannst du unter deinem Kinn und über deinen Kopf, um den Mund in der Nacht geschlossen zu halten. Das soll die Mundatmung verhindern und den Körper zur Nasenatmung anregen.

Zu guter Letzt gibt es noch Armband Schnarchstopper. Hierfür wird ein wenig technisches Verständnis benötigt, um den Schnarchstopper passend einzustellen und funktionstüchtig zu machen. In der Nacht arbeitet das Armband dann ganz automatisch und du musst dich um nichts mehr kümmern.

Wiederverwendbarkeit

Wiederverwendbare Schnarchstopper sind praktisch und langfristig nutzbar. Sie haben den Vorteil, dass du nicht ständig neue Schnarchstopper kaufen musst. Auch hier hängt die Wiederverwendbarkeit von dem Produkt ab, für das du dich entscheidest.

Schnarchstopper Nasenpflaster sind z. B. nicht wiederverwendbar und müssen neu gekauft werden, wenn sie einmal aufgebraucht sind.

Bei Schnarchstoppern für den Mund und die Nase hängt die Wiederverwendbarkeit stark von dem eingesetzten Material und der Qualität des Produktes ab.

Typ Wiederverwendbarkeit
Kinnriemen wiederverwendbar
Nasenspreizer bedingt wiederverwendbar
Mundschiene bedingt wiederverwendbar
Anti-Schnarch-Uhr bedingt wiederverwendbar
Nasenpflaster nicht wiederverwendbar

Definitiv wiederverwendbar sind Kinnriemen. Bei Anti-Schnarch-Uhren ist die Wiederverwendbarkeit aufgrund der eingebauten Batterie nur bedingt gegeben. Hier muss die Batterie nach einer gewissen Zeit erneuert werden.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Schnarchstopper ausführlich beantwortet

Du hast weitere Fragen zu Schnarchstoppern? Keine Sorge! Um dich umfassend über die Wirksamkeit von unterschiedlichen Schnarchstoppern zu informieren, haben wir alle wichtigen Informationen im folgenden Ratgeber für dich zusammengefasst. Hierbei beziehen wir uns auf den aktuellen Stand der Wissenschaft.

Was sind Schnarchstopper?

Schnarchstopper sind, wie der Name schon sagt, Produkte, die dir dabei helfen mit dem Schnarchen aufzuhören. Einige der Schnarchstopper zeigen in Studien sogar nicht nur positive Wirkungen auf das Schnarchen, sondern auch auf die Schlafqualität.(9)

Schnarchstopper Schlafqualität

Guter Schlaf ist sehr wichtig für unsere Gesundheit. Schnarchstopper können die Schlafqualität verbessern. (Bildquelle: Vladislav Muslakov / Unsplash)

Es gibt unterschiedliche Arten von Schnarchstoppern. Einige sorgen für eine erweiterte Nasenöffnung, um die Nasenatmung zu verbessern. Andere fixieren die Position des Kiefers, um den Mund in der Nacht geschlossen zu halten und somit die natürliche Nasenatmung zu unterstützen.

Im Grunde verhelfen Schnarchstopper dir entweder zu einer verbesserten Atmung oder sorgen dafür, dass du eine gesunde Schlafhaltung einhältst. Mehr Informationen zu den verschiedenen Arten von Schnarchstoppern findest du im nächsten Abschnitt.

Welche Arten von Schnarchstoppern gibt es?

Schnarchstopper gibt es unter anderem für die Nase, für den Mund und als Armband. Je nach Produktart wirken Schnarchstopper auf eine andere Weise.

Wenn du Schnarchstopper kaufen möchtest, kannst du zwischen den folgenden Arten wählen:

Art Beschreibung
Schnarchstopper Nasenspreizer Nasenspreizer werden in die Nase eingesetzt und spreizen die Nasenflügel auseinander. Sie erleichtern damit die Nasenatmung.
Schnarchstopper Nasenpflaster Nasenpflaster werden in der Nacht auf die Nase geklebt und am Morgen wieder entfernt. Sie öffnen sanft die Nasenflügel und verbessern somit die Atmung.
Schnarchstopper für den Mund Schnarchstopper für den Mund sind in der Regel Mundschienen, die den Unterkiefer nach vorne schieben. Dies öffnet die Luftröhre und verbessert die Atmung.
Schnarchstopper Kinnriemen Kinnriemen werden unter das Kinn und über den Kopf gespannt. Sie bestehen aus einem flexiblen Material und sollen den Kiefer in einer guten Position halten.
Schnarchstopper Armband Elektrische Armbänder senden Impulse, sobald die tragende Person anfängt zu schnarchen. Dies soll dazu führen, dass die Schlafposition gewechselt und damit die Schlafqualität verbessert wird.

Du möchtest mehr über die einzelnen Arten von Schnarchstoppern erfahren? Kein Problem! Wir haben für dich die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Arten von Schnarchstoppern in den folgenden Abschnitten zusammengestellt.

Schnarchstopper Nasenspreizer

Schnarchstopper Nasenspreizer

Nasenspreizer weiten die Nasenflügel und erleichtern so die Atmung durch die Nase. In einigen Studien konnten Nasenspreizer so nicht nur das Schnarchen verhindern, sondern verbesserten zusätzlich die Schlafqualität.(1, 3, 10) Auch Athleten können von Nasenspreizern profitieren.(4)

Nasenspreizer sind zudem leicht zu reinigen und in der Regel wiederverwendbar. Sie funktionieren über eingebaute Magneten. Nachteilig kann das Einsetzen in die Nase sein. Für manche Menschen könnte dies unangenehm sein und sich Nasenspreizer deshalb nicht als Schnarchstopper eignen.

Die Vorteile und die Nachteile von Schnarchstopper Nasenspreizern findest du in der folgenden Übersicht noch einmal zusammengefasst:

Vorteile
  • Erleichtern die Nasenatmung
  • Wiederverwendbar
  • Leicht zu reinigen
Nachteile
  • Müssen in die Nase eingesetzt werden
  • Wird eventuell als unangenehm empfunden

Nasenspreizer sind eine gute Möglichkeit die Nasenatmung während des Schlafes zu verbessern und somit das Schnarchen zu reduzieren. Sie eignen sich für dich, wenn du es nicht als unangenehm empfindest, sie in die Nase zu setzen.

Schnarchstopper Nasenpflaster

Schnarchstopper Nasenpflaster

Nasenpflaster sind die sanfteste Form der Schnarchstopper. Vor dem Schlafengehen klebst du sie mittig auf deine Nase. Durch ihre Eigenspannung heben Nasenpflaster die Nasenflügel an und ziehen diese sanft auseinander. Dadurch sollen sie die Atmung durch die Nase erleichtern und somit dem Schnarchen entgegenwirken.

Auch wenn Nasenpflaster nachweislich die Atmung durch die Nase erleichtern ist ihre Wirkung auf die Schlafqualität umstritten. Auf der einen Seite gibt es Studien, die keine Wirksamkeit von Nasenpflastern auf die Schlafqualität nachweisen konnten.(1)

Auf der anderen Seite gibt es Studien, die eine signifikante Wirkung von Nasenpflastern auf die Schlaf- und Lebensqualität zeigen konnten.(9)

Die Vorteile von Schnarchstoppern in der Form eines Nasenpflasters sind ihre einfache Handhabung und ihr komfortables Design. Sie sind sehr sanft und hautfreundlich. Dadurch stören sie den Anwender beim Schlafen nicht.

Folgende Vorteile und Nachteile kannst du beim Kauf von Schnarchstopper Nasenpflaster erwarten:

Vorteile
  • Einfache Handhabung
  • Komfortabel
  • Hautfreundlich
Nachteile
  • Nicht wiederverwendbar
  • Müssen genau passend aufgeklebt werden

Ein kleiner Nachteil der Nasenpflaster ist, dass sie nicht wiederverwendbar sind. Wenn alle Pflaster einer Packung aufgebraucht sind, musst du dir neue kaufen. Zudem wirken sie nur, wenn sie genau in der Mitte der Nase aufgeklebt werden. Nicht zu hoch und nicht zu tief.

Schnarchstopper für den Mund

Schnarchstopper für den Mund

Schnarchstopper für den Mund sind Schienen, die in den Mund gesetzt werden, um den Unterkiefer nach vorne zu schieben. Dadurch werden die Atemwege befreit und das Schnarchen kann somit gelindert bzw. verhindert werden.(5)

Studien zeigen, dass Mundschienen sowohl dem Schnarchen vorbeugen, als auch die Schlafqualität verbessern können. Jedoch sollten diese individuell hergestellt werden, da jeder Mensch eine andere Kieferform hat. Massenware könnte hier schnell zu negativen Effekten führen.(5)

Schnarchstopper für den Mund haben verschiedene Vorteile und Nachteile. Diese findest du in der folgenden Übersicht kurz zusammengefasst:

Vorteile
  • Wiederverwendbar
  • Leicht zu reinigen
  • Fixieren den Kiefer
Nachteile
  • Müssen an die Kieferform angepasst werden
  • Sind eventuell unangenehm zu tragen
  • Gute Qualität hat ihren Preis

Schnarchstopper für den Mund sind darüber hinaus einfach zu reinigen und wiederverwendbar. Nachteilig könnte das Einsetzen in den Mund sein. Für manche Menschen ist die Schiene unangenehm und stört damit eher beim Schlafen.

Schnarchstopper Kinnriemen

Schnarchstopper Kinnriemen

Schnarchstopper Kinnriemen werden über den Kopf und unter das Kinn gespannt. Sie bestehen meist aus einem weichen und flexiblen Material, um den Komfort zu erhöhen. Kinnriemen sollen den Kiefer in der richtigen Position halten und damit dem Schnarchen vorbeugen.

Die Wirksamkeit von Kinnriemen als Schnarchstopper konnte bislang wissenschaftlich nicht untermauert werden.(6) Jedoch zeigen Einzelfälle, dass Kinnriemen in der Tat die Atmung verbessern können und damit eventuell für Menschen mit Schlafproblemen geeignet sind.(7)

Ob ein Kinnriemen bei dir die Schlafqualität verbessert musst du deshalb am besten selbst herausfinden.

Schnarchstopper Kinnriemen haben verschiedene Vorteile und Nachteile. Diese findest du in der folgenden Übersicht kurz zusammengefasst:

Vorteile
  • Wiederverwendbar
  • Leichte Handhabung
  • Fixieren den Kiefer
Nachteile
  • Helfen nicht jedem
  • Sind eventuell unangenehm zu tragen

Kinnriemen als Schnarchstopper sind einfach zu handhaben und wiederverwendbar. Sie fixieren den Kiefer und können so die Atmung verbessern. Sie helfen jedoch nicht jedem. Zudem ist das Tragen eines Kinnriemens eventuell unangenehm und könnte somit den Schlaf behindern.

Schnarchstopper Armband

Schnarchstopper Armband

Ein Schnarchstopper Armband soll über elektrische Impulse dem Schnarchenden während des Schlafes signalisieren, wenn er schnarcht. Daraufhin soll die Person automatisch ihre Schlafposition ändern, was wiederum zu einer erhöhten Schlafqualität führen kann.

Die Wirksamkeit dieser Art des Schnarchstoppers ist bislang nicht ausreichend untersucht worden. Wenn du mit dem Gedanken spielst ein solches Schnarchstopper Armband zu kaufen, dann raten wir dir dazu es selbst auszutesten. Eventuell wirkt es bei dir. Das musst du selbst herausfinden.

Schnarchstopper Armbänder haben verschiedene Vorteile und Nachteile. Diese findest du in der folgenden Übersicht kurz zusammengefasst:

Vorteile
  • Funktioniert Automatisch
  • Sanfte Methode
Nachteile
  • Batterien müssen gewechselt werden
  • Wirkung wissenschaftlich nicht belegt

Schnarchstopper Armbänder sind, wenn sie bei dir funktionieren, eine interessante Methode dem Schnarchen vorzubeugen und eine erhöhte Schlafqualität zu erzielen. Ihre Wirkung ist jedoch wissenschaftlich nicht belegt. Du solltest sie deshalb mit Vorsicht genießen.

Die verschiedenen Arten von Schnarchstoppern haben unterschiedliche Vor- und Nachteile.

Was kosten Schnarchstopper?

Der Preis von Schnarchstoppern variiert je nach Art und Anzahl der Produkte und ihrer Qualität. So kannst du Nasenpflaster bereits für ca. 4 € erwerben. Dagegen kannst du auch hochwertige Mundschienen zum Preis von bis zu ca. 130 € kaufen.

Je nachdem, wie viele Nasenpflaster du kaufen möchtest und von welcher Marke diese kommen, kosten sie ca. zwischen 4 und 20 €. Nasenspreizer gibt es in der Regel zwischen 5 und 20 € zu erwerben. Kinnriemen findest du für ca. 8 bis 25 €.

Typ Preis
Nasenpflaster ca. 4 – 20 Euro
Mundschiene ca. 8 – 130 Euro
Nasenspreizer ca. 5 – 20 Euro
Armband ca. 10 – 70 Euro
Kinnriemen ca. 8 – 25 Euro

Elektrische Armbänder sind aufgrund ihrer Technik etwas teurer im Preis. Du findest sie für einen Preis von ca. 10 bis 70 €. Auch vorgefertigte Mundschienen kannst du für ca. 8 bis 130 € kaufen.

Schnarchstopper Atmung

Im Schlaf ist die richtige Atmung enorm wichtig. Schnarchstopper helfen dabei durch die Nase zu atmen und können damit einen erholsamen Schlaf begünstigen. (Bildquelle: Claudio Scott / Pixabay)

Allerdings solltest du lieber eine individuell gefertigte Mundschiene kaufen, da bereits vorgefertigte Mundschienen negative Auswirkungen haben können.(5)

Wo kann ich Schnarchstopper kaufen?

Schnarchstopper kannst du sowohl regional in verschiedenen Supermärkten und Shops kaufen. Du findest Schnarchstopper z. B. bei DM, Rossmann und Tchibo. Aber auch in Apotheken gibt es diverse Schnarchstopper zu kaufen.

Online findest du Schnarchstopper ganz einfach über die Google-Suche. Amazon ist ebenfalls eine sehr beliebte Anlaufstelle. Zudem findest du Schnarchstopper auch auf Ebay.

Hier findest du noch einmal alle wichtigen Optionen zum Kauf von Schnarchstoppern aufgelistet:

  • DM
  • Rossmann
  • Tchibo
  • Apotheke
  • amazon.de
  • ebay.de

Du möchtest lieber direkt bei einer bestimmten Marke Schnarchstopper einkaufen? Kein Problem! Bekannte Marken für Schnarchstopper sind Nasox, Beurer, Charminer und Pamura. Hier findest du sicher auch etwas für dich.

Wie funktionieren Schnarchstopper?

Schnarchstopper funktionieren je nach Art des Produktes unterschiedlich. Nasenpflaster weiten die Nasenflügel und sorgen so für eine bessere Nasenatmung.(9)

Nasenspreizer hingegen werden in die Nase eingesetzt und funktionieren über Magneten. Auch sie helfen gegen das Schnarchen.(1, 3)

Weiterhin gibt es Schnarchstopper auch als Mundschienen. Diese werden in den Mund eingesetzt und schieben den Unterkiefer nach vorne. Dies erweitert die oberen Atemwege und beugt so dem Schnarchen vor.(5)

Darüber hinaus gibt es Schnarchstopper auch als Armband zu kaufen. Dieses Armband sendet elektrische Impulse, sobald die Person, die das Armband trägt, anfängt zu schnarchen. Die Wirkung dieses Schnarchstoppers ist jedoch noch nicht ausreichend erforscht.

Zu guter Letzt funktioniert ein Kinnriemen, indem es den Kiefer fixiert und somit die Atmung verbessert. Kinnriemen sollen so den Kiefer in seiner natürlichen Position halten. Die Wirkung von Kinnriemen ist umstritten, zeigte jedoch vereinzelt positive Effekte auf den Schlaf.(7)

Für wen sind Schnarchstopper geeignet?

Schnarchstopper eignen sich zum einen für Leute, denen ihr Schnarchen Probleme bereitet. Zudem könnte es sein, dass sie durch ihr Schnarchen anderen Menschen den Schlaf rauben. Dann könnte es hilfreich sein Schnarchstopper aus Rücksicht auf diese Personen zu verwenden.

Weiterhin haben verschiedene Studien gezeigt, dass Schnarchstopper nicht nur für Schnarcher, sondern auch für andere Personengruppen geeignet sind. Dies ist der Fall, da sie die Atmung verbessern können und dies nicht nur für schnarchende Personen wichtig ist.

Im Folgenden sind diese Personengruppen mit den dazugehörigen Studien aufgelistet:

  • Athleten: Schnarchstopper konnten die wahrgenommene Erschöpfung beim Laufen signifikant reduzieren und können deshalb für Athleten geeignet sein, um die sportliche Leistung zu erhöhen.(4)
  • Menschen mit obstruktiver Schlafapnoe: Diese Menschen haben während des Schlafes mit Atemaussetzern zu kämpfen und müssen im Schlaf häufig Beatmungsgeräte tragen. Schnarchstopper konnten die Wirkung dieser Beatmungsgeräte signifikant unterstützen. (3)
  • Schlaflose Menschen:  In einer Studie von 2006 konnten Schnarchstopper die Schlaf- und Lebensqualität von Menschen, die mit Schlaflosigkeit zu kämpfen haben, signifikant verbessern.(9)

Schnarchstopper eignen sich daher für alle Personengruppen, die Probleme mit ihrer Atmung haben. Diese Atemprobleme können zu Einschränkungen im alltäglichen Leben und zu Schlafstörungen führen. Daher könnten Schnarchstopper hier Abhilfe schaffen.

Wie wende ich Schnarchstopper richtig an?

Die Anwendung von Schnarchstoppern hängt von der Art des Produktes ab. Wenn du dir z. B. eine Mundschiene gegen das Schnarchen gekauft hast, dann musst du diese nachts im Mund tragen. Einen Nasenspreizer hingegen trägt man in der Nase.

Schnarchstopper in der Form von Armbändern befestigst du während des Schlafens an deinem Arm. Weiterhin gibt es Schnarchstopper in der Form von Kinnriemen. Diese bestehen aus einem flexiblen Material und werden unter das Kinn und über den Kopf gespannt.

Darüber hinaus gibt es noch Schnarchstopper in Pflasterform. Diese Pflaster klebst du vor dem Schlafengehen mittig auf die Nase auf. Wenn du morgens aufwachst, entfernst du das Pflaster dann wieder.

Welche Schnarchstopper helfen wirklich?

Schnarchstopper gibt es in den unterschiedlichsten Arten und Formen. Die Wirksamkeit von diesen ist jedoch nicht immer wissenschaftlich nachgewiesen. Bei den meisten Schnarchstoppern ist die Wirksamkeit zudem kontrovers.

In unterschiedlichen Studien konnte gezeigt werden, dass Mundschienen, Nasenpflaster und Nasenspreizer eine signifikante positive Wirkung auf das Schnarchen haben können. Das muss jedoch nicht bedeuten, dass dies immer der Fall ist.(1, 3, 5)

Bei Schnarchstoppern in der Form von Kinnriemen und Armbändern ist die wissenschaftliche Wirksamkeit noch nicht ausreichend untersucht worden. Hier empfehlen wir dir deshalb, diese Arten von Schnarchstoppern selbst zu testen, um herauszufinden, ob sie dir persönlich weiterhelfen.

Welche Alternativen gibt es zu Schnarchstoppern?

Um gegen das Schnarchen vorzugehen, gibt es neben Schnarchstoppern verschiedene Alternativen. In dem folgenden Abschnitt geben wir dir einen kurzen Überblick über die Alternativen zu Schnarchstoppern.

  • Training der Rachenmuskulatur: Eine schlecht trainierte Rachenmuskulatur kann zum Schnarchen führen, da die Muskeln sehr schlaff sind. Ein Training der Muskulatur des Mund-Rachenraums führt deshalb erwiesenermaßen zu einer Verringerung des Schnarchens.(2)
  • Unnötiges Körperfett abbauen: Übergewichtige Menschen leiden häufiger am Schnarchen. Das liegt an Fetteinlagerung im Halsgewebe. Die Reduktion des Fettgewebes kann hier Abhilfe schaffen.(11)
  • Veränderung der Schlafposition: Ein Schlafen im Rücken kann das Schnarchen begünstigen. In einer wissenschaftlichen Untersuchung konnte gezeigt werden, dass das Training einer anderen Schlafposition sich positiv auf das Schnarchen auswirken kann.(12)
  • Veränderung der Schlafposition: Ein Schlafen im Rücken kann das Schnarchen begünstigen. In einer wissenschaftlichen Untersuchung konnte gezeigt werden, dass das Training einer anderen Schlafposition sich positiv auf das Schnarchen auswirken kann.(12)
  • Verzicht auf Alkohol: Alkohol führt zu einem schlechteren Schlaf. Es unterbricht die Schlafphasen und beeinträchtigt die richtige Atmung. So führt es unter anderem auch zum Schnarchen. Ein Verzicht auf Alkohol kann deshalb hilfreich sein, um die Schlafqualität zu verbessern.(13)

Wie du siehst, gibt es eine Menge Alternativen zu Schnarchstoppern. Welche Alternative du letztendlich verwendest, ist dir überlassen.

Schnarchstopper Alternativen

Eine Alternative zu Schnarchstoppern ist regelmäßiger Sport. Dieser hilft dir dabei unnötiges Übergewicht abzutrainieren. (Bildquelle: Alora Griffiths / Unsplash)

Jede dieser Alternativen hat ihre eigenen Vorteile und Nachteile und wird dir sicherlich weiterhelfen. Zum Beispiel kannst du auch mit Sport das Schnarchen verringern.

Wie mache ich einen Schnarchstopper selber?

Einen Schnarchstopper solltest du lieber nicht selber bauen. Verlasse dich lieber auf bereits bestehende Produkte, die bereits viele gute Kundenbewertungen bekommen haben. Dann kannst du dir sicher sein, dass das Produkt funktioniert.

Bei einem selbst gebauten Schnarchstopper kannst du leicht etwas falsch machen. Gerade Schnarchstopper für den Mund und die Nase müssen aus sanftem, bzw. verträglichem Material sein. Zudem sollten sie sich gut an deine Kopfform anpassen. Greif hier lieber auf bestehende Schnarchstopper zurück.

Schnarchstopper solltest du eher nicht selber bauen.

Was taugen Schnarchstopper aus der Höhle der Löwen?

Der Schnarchstopper namens Smartsleep konnte bei der Höhle der Löwen eine Investition in Höhe von 1,5 Millionen Euro erzielen. Das Produkt soll von mehreren Forschern der Harvard Universität entworfen worden sein, die jahrelang daran geforscht haben sollen. Doch funktioniert Smartsleep wirklich?

Smartsleep ist ein Nahrungsergänzungsmittel, dass deinen Schlaf unterstützen soll. Seine Inhaltsstoffe sind Kreatin, Riboflavin, Glycin, Zink, Thiamin, Biotin, Niacin, Magnesium, Vitamin B6, Vitamin C und Panthothensäure.

Die Wirkung von Smartsleep ist jedoch wissenschaftlich nicht untersucht worden und sollte deshalb mit Vorsicht genossen werden.

Fazit

Schnarchstopper können dir dabei helfen leichter zu atmen und somit auch das Schnarchen zu verringern. Auch eine positive Wirkung auf deine Schlafqualität ist möglich. Jedoch ist sich die Wissenschaft in vielen Dingen noch uneinig, was die genaue Wirkung von Schnarchstoppern angeht. Lass dich am besten von einem HNO-Arzt beraten, welche Schnarchstopper für dich geeignet sein können.

Darüber hinaus gibt es vor dem Kauf deiner Schnarchstopper einiges zu beachten. Welche Art des Schnarchstoppers möchtest du lieber benutzen? Bei welchem Schnarchstopper ist die Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen? Welche Qualität haben die Schnarchstopper? Erst danach kannst du entscheiden, welche Schnarchstopper du kaufen solltest.

Bildquelle: Popov / 123rf

Einzelnachweise (13)

1. Camacho, M., Malu, O. O., Kram, Y. A., Nigam, G., Riaz, M., Song, S. A., Tolisano, A. M., & Kushida, C. A. (2016). Nasal Dilators (Breathe Right Strips and NoZovent) for Snoring and OSA: A Systematic Review and Meta-Analysis. Pulmonary medicine, 2016, 4841310. https://doi.org/10.1155/2016/4841310
Quelle

2. Ieto, V., Kayamori, F., Montes, M. I., Hirata, R. P., Gregório, M. G., Alencar, A. M., ... & Lorenzi-Filho, G. (2015). Effects of oropharyngeal exercises on snoring: a randomized trial. Chest, 148(3), 683-691.
Quelle

3. Gelardi, M., Intiglietta, P., Porro, G., Quaranta, V. N., Resta, O., Quaranta, N., & Ciprandi, G. (2019). Internal nasal dilator in patients with obstructive sleep apnea syndrome and treated with continuous positive airway pressure. Acta bio-medica : Atenei Parmensis, 90(2-S), 24–27. https://doi.org/10.23750/abm.v90i2-S.8100
Quelle

4. Gelardi, M., Porro, G., Accettura, D., Quaranta, V. N., Quaranta, N., & Ciprandi, G. (2019). The role of an internal nasal dilator in athletes. Acta bio-medica : Atenei Parmensis, 90(2-S), 28–30. https://doi.org/10.23750/abm.v90i2-S.8101
Quelle

5. Serra-Torres, S., Bellot-Arcís, C., Montiel-Company, J. M., Marco-Algarra, J., & Almerich-Silla, J. M. (2016). Effectiveness of mandibular advancement appliances in treating obstructive sleep apnea syndrome: A systematic review. The Laryngoscope, 126(2), 507–514. https://doi.org/10.1002/lary.25505
Quelle

6. Bhat, S., Gushway-Henry, N., Polos, P. G., DeBari, V. A., Riar, S., Gupta, D., Lysenko, L., Patel, D., Pi, J., & Chokroverty, S. (2014). The efficacy of a chinstrap in treating sleep disordered breathing and snoring. Journal of clinical sleep medicine : JCSM : official publication of the American Academy of Sleep Medicine, 10(8), 887–892. https://doi.org/10.5664/jcsm.3962
Quelle

7. Vorona, R. D., & Ware, J. C. (2014). Use of a chinstrap in treating sleep disordered breathing and snoring. Journal of clinical sleep medicine : JCSM : official publication of the American Academy of Sleep Medicine, 10(12), 1361. https://doi.org/10.5664/jcsm.4304
Quelle

8. Konieczna, A., Rutkowska, A., & Rachoń, D. (2015). Health risk of exposure to Bisphenol A (BPA). Roczniki Panstwowego Zakladu Higieny, 66(1), 5–11.
Quelle

9. Krakow, B., Melendrez, D., Sisley, B., Warner, T. D., Krakow, J., Leahigh, L., & Lee, S. (2006). Nasal dilator strip therapy for chronic sleep-maintenance insomnia and symptoms of sleep-disordered breathing: a randomized controlled trial. Sleep & breathing = Schlaf & Atmung, 10(1), 16–28. https://doi.org/10.1007/s11325-005-0037-7
Quelle

10. Gelardi, M., Intiglietta, P., Porro, G., Quaranta, V. N., Resta, O., Quaranta, N., & Ciprandi, G. (2019). Internal nasal dilator in patients with obstructive sleep apnea. Acta bio-medica : Atenei Parmensis, 90(2-S), 19–23. https://doi.org/10.23750/abm.v90i2-S.8099
Quelle

11. Stuck, B. A., & Hofauer, B. (2019). The Diagnosis and Treatment of Snoring in Adults. Deutsches Arzteblatt international, 116(48), 817–824. https://doi.org/10.3238/arztebl.2019.0817
Quelle

12. Benoist, L., Beelen, A., Torensma, B., & de Vries, N. (2018). Subjective effects of the sleep position trainer on snoring outcomes in position-dependent non-apneic snorers. European archives of oto-rhino-laryngology : official journal of the European Federation of Oto-Rhino-Laryngological Societies (EUFOS) : affiliated with the German Society for Oto-Rhino-Laryngology - Head and Neck Surgery, 275(8), 2169–2176. https://doi.org/10.1007/s00405-018-5036-y
Quelle

13. He, S., Hasler, B. P., & Chakravorty, S. (2019). Alcohol and sleep-related problems. Current opinion in psychology, 30, 117–122. https://doi.org/10.1016/j.copsyc.2019.03.007
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Systematischer Review und Meta Analyse
Camacho, M., Malu, O. O., Kram, Y. A., Nigam, G., Riaz, M., Song, S. A., Tolisano, A. M., & Kushida, C. A. (2016). Nasal Dilators (Breathe Right Strips and NoZovent) for Snoring and OSA: A Systematic Review and Meta-Analysis. Pulmonary medicine, 2016, 4841310. https://doi.org/10.1155/2016/4841310
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Ieto, V., Kayamori, F., Montes, M. I., Hirata, R. P., Gregório, M. G., Alencar, A. M., ... & Lorenzi-Filho, G. (2015). Effects of oropharyngeal exercises on snoring: a randomized trial. Chest, 148(3), 683-691.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Gelardi, M., Intiglietta, P., Porro, G., Quaranta, V. N., Resta, O., Quaranta, N., & Ciprandi, G. (2019). Internal nasal dilator in patients with obstructive sleep apnea syndrome and treated with continuous positive airway pressure. Acta bio-medica : Atenei Parmensis, 90(2-S), 24–27. https://doi.org/10.23750/abm.v90i2-S.8100
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Gelardi, M., Porro, G., Accettura, D., Quaranta, V. N., Quaranta, N., & Ciprandi, G. (2019). The role of an internal nasal dilator in athletes. Acta bio-medica : Atenei Parmensis, 90(2-S), 28–30. https://doi.org/10.23750/abm.v90i2-S.8101
Gehe zur Quelle
Systematischer Review
Serra-Torres, S., Bellot-Arcís, C., Montiel-Company, J. M., Marco-Algarra, J., & Almerich-Silla, J. M. (2016). Effectiveness of mandibular advancement appliances in treating obstructive sleep apnea syndrome: A systematic review. The Laryngoscope, 126(2), 507–514. https://doi.org/10.1002/lary.25505
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Bhat, S., Gushway-Henry, N., Polos, P. G., DeBari, V. A., Riar, S., Gupta, D., Lysenko, L., Patel, D., Pi, J., & Chokroverty, S. (2014). The efficacy of a chinstrap in treating sleep disordered breathing and snoring. Journal of clinical sleep medicine : JCSM : official publication of the American Academy of Sleep Medicine, 10(8), 887–892. https://doi.org/10.5664/jcsm.3962
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Vorona, R. D., & Ware, J. C. (2014). Use of a chinstrap in treating sleep disordered breathing and snoring. Journal of clinical sleep medicine : JCSM : official publication of the American Academy of Sleep Medicine, 10(12), 1361. https://doi.org/10.5664/jcsm.4304
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Konieczna, A., Rutkowska, A., & Rachoń, D. (2015). Health risk of exposure to Bisphenol A (BPA). Roczniki Panstwowego Zakladu Higieny, 66(1), 5–11.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Krakow, B., Melendrez, D., Sisley, B., Warner, T. D., Krakow, J., Leahigh, L., & Lee, S. (2006). Nasal dilator strip therapy for chronic sleep-maintenance insomnia and symptoms of sleep-disordered breathing: a randomized controlled trial. Sleep & breathing = Schlaf & Atmung, 10(1), 16–28. https://doi.org/10.1007/s11325-005-0037-7
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Gelardi, M., Intiglietta, P., Porro, G., Quaranta, V. N., Resta, O., Quaranta, N., & Ciprandi, G. (2019). Internal nasal dilator in patients with obstructive sleep apnea. Acta bio-medica : Atenei Parmensis, 90(2-S), 19–23. https://doi.org/10.23750/abm.v90i2-S.8099
Gehe zur Quelle
Systematischer Review
Stuck, B. A., & Hofauer, B. (2019). The Diagnosis and Treatment of Snoring in Adults. Deutsches Arzteblatt international, 116(48), 817–824. https://doi.org/10.3238/arztebl.2019.0817
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Benoist, L., Beelen, A., Torensma, B., & de Vries, N. (2018). Subjective effects of the sleep position trainer on snoring outcomes in position-dependent non-apneic snorers. European archives of oto-rhino-laryngology : official journal of the European Federation of Oto-Rhino-Laryngological Societies (EUFOS) : affiliated with the German Society for Oto-Rhino-Laryngology - Head and Neck Surgery, 275(8), 2169–2176. https://doi.org/10.1007/s00405-018-5036-y
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
He, S., Hasler, B. P., & Chakravorty, S. (2019). Alcohol and sleep-related problems. Current opinion in psychology, 30, 117–122. https://doi.org/10.1016/j.copsyc.2019.03.007
Gehe zur Quelle
Testberichte