Willkommen bei unserem großen Otoskope Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Otoskope. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Otoskop zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Otoskop kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Otoskope dienen zur Diagnostik von Ohrenerkrankungen wie z.B. Ohrenentzündungen. Sie ermöglichen die Untersuchung des äußeren Gehörgangs und des Trommelfells.
  • Otoskope finden sowohl in der Humanmedizin als auch in der Veterinärmedizin Anwendung sowie beim Tauchen.
  • Otoskope nennt man auch Ohrenspiegel. Sie werden besonders von HNO-Ärzten eingesetzt. Es gibt auch Sets, die aus einem Otoskop und einem Opthalmoskop bestehen.

Otoskop Test: Das Ranking

Platz 1: mini 3000 Otoskop auf Batteriegriff mit 4 Dauergebrauchstips

Das mini 3000 Otoskop von Heine verfügt über eine Halogenleucht und 2,5V Leistung. Es verfügt über ein Lupe und bietet eine 3-fache Vergrößerung an. Im Lieferumfang sind 10 Einmal-Spekula, d.h. 10 Einweg-Ohrtrichter, in zwei Größen sowie 4 Dauergebrauchtips enthalten.

Das mini 3000 von Heine eignet sich für Kinder, Hunde, den privaten Gebrauch und für den ärztlichen Einsatz.

Hervozuheben ist, dass das mini 3000 Otoskop von Heine mit drei unterschiedlichen Sorten von Spekula geliefert wird und es eine hohe Qualität aufweist. Es bietet eine gute Sichtbarkeit.

Es ist mit einem Preis zwischen 80,-€ und ca. 100,-€ im mittleren bis günstigen Preissegment erhältlich. Insgesamt bietet das mini 3000 eine sehr gute Funktionalität und eignet sich auch für zuhause.

Platz 2: KaWe Piccolight C Otoskop, sky/blau

Das KaWe Piccolight C verfügt über eine Vakuumlampe und 2,5V Leistung, sowie eine Lupe und 3-fache Vergrößerung.

Im Lieferumfang sind eine Tasche und 20 Einmal-Spekula in zwei Größen enthalten. Es eignet sich für den privaten Bereich, für Kinder, Hunde und für  Taucher.beziehungsweise Tauchlehrer.

Da KaWe Piccolight C zeichnet sich durch ein Ventil für einen pneumatischen Test aus, der für das Tauchen relevant ist. Es bietet neben viel Zubehör vor allem eine gute Qualität und ist vielseitig einsetzbar. Hervorzuheben ist seine helle Beleuchtung.

Das KaWE Piccolight C Otoskop bietet mit einem Preis von rund 50,-€ ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Platz 3: Mini Otoskop Fiber Optik (Blau)

Das Mini Otoskop Fiber Optik ist ein kleines Otoskop, ähnlich wie das mini 3000 von Heine. Es verfügt über eine Halogenbeleuchtung mit 2,5V Leistung. Die Lupe ermöglicht dir eine bis zu 3-fache Vergrößerung. Diese Lupe lässt sich wegklappen.

Im Lieferumfang sind eine Tasche und 6 Einmal-Spekula enthalten. Geeignet ist das Mini Otoskop Fiber für den privaten Gebrauch, Kinder, Hunde und Taucher bzw. Tauchlehrer.

Mit einem Preis von rund 30,-€ ist das Mini Otoskop Fiber Optik (Blau) der Preis-Leistungssieger. Hervorzuheben ist, dass es CE-zertifiziert ist. Allerdings ist die Qualität eingeschränkt, so dass es sich für die gelegentliche Anwendung zuhause eignet, aber weniger für Arztpraxen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Otoskop kaufst

Was ist ein Otoskop?

Ein Otoskop ist ein Medizinprodukt, mit dem HNO-Ärzte sowie Hörgeräteakustiker den äußeren Gehörgang und das Trommelfell betrachten und untersuchen können. Man nennt diese Untersuchung Otoskopie.

Otoskope bestehen aus einem Handgriff, indem meist eine Batterie oder ein Akku enthalten sind, einer Lichtquelle und einem Orhtrichter. Der Ohrtrichter wird zur Untersuchung des Ohres in das Ohr eingeführt.

Otoskope eignen sich für den Einsatz in der Humanmedizin und in der Veterinärmedizin. Allerdings solltest für jeden Bereich nach Bedarf ein jeweils passendes Otoskop wählen. (Bildquelle: pixabay.com / WolfBlur)

Manche Otoskope verfügen über eine Kamera, das sind sogenannte Videootoskope. Man kann so die Bilder bzw. das, was man sieht, direkt als Bild auf einen Bildschirm oder eine Festplatte übertragen.

Für die Humanmedizin und die Veterinärmedizin gibt es mitunter spezielle Otoskope. Dennoch sind teilweise Otoskope, die sich für Menschen eignen auch für Tiere wie etwa Hunde geeignet.

Es gibt auch Spielzeug-Otoskope für Kinder. Dieser Beitrag befasst sich jedoch überwiegend mit Otoskopen für die Humanmedizin und etwas mit Otoskopen für die Veterinärmedizin.

Wozu benötige ich ein Otoskop?

Ein Otoskop benötigst du bzw. dein Arzt oder Hörakustiker, um den äußeren Gehörgang und das Trommelfell eines anderen zu untersuchen,

Otoskope dienen zur optischen Diagnostik, z.B. von Ohrenentzündungen.

Mitunter kann man Otoskope auch privat nutzen, man sollte aber darauf achten, Otoskope korrekt zu verwenden, um Verletzungen vorzubeugen.

Wie funktioniert ein Otoskop?

Der Ohrtrichter wird ins Ohr eingeführt und durch die Beleuchtung und eine Linse kannst du dann in das untersuchte Ohr gucken.

Der Arzt oder Hörgeräteakustiker beurteilt dann, was er im Ohr sieht und kann so manche Erkrankungen erkennen, wenn sie vorliegen. Eine Ohrenspiegelung, auch Otoskopie genannt, ermöglicht es die natürliche Krümmung des äußeren Gehörgangs während der Untersuchung zu begradigen.  Durch die Begradigung kann dein Arzt das Ohrinnere und das Trommelfell genau untersuchen.

Otoskopien verlaufen meist komplikationsfrei und ermöglichen das Erkennen entzündlicher Veränderungen, Fremdkörper oder Ansammlungen von Ohrenschmalz im Ohr. Man kann durch eine Otoskopie auch Anzeichen für manche Parasiten erkennen und mitunter behandeln oder direkt entfernen.

Achtung: Du solltest nicht ohne weiteres Gegenstände in Ohren einführen, weil Verletzungsgefahr besteht. Lass Otoskopien besser von Ärzten oder Hörgeräteakustikern durchführen, um fundierte Diagnosen und Befunde zu erhalten.

Eine retikuläre Otoskopie kannst du dir im Video ansehen:

Für wen eignet sich ein Otoskop?

Anwenden sollten Ärzte, besonders HNO-Ärzte, sowie Hörgeräteakustiker und Medizinstudierende im Rahmen Ihres Studiums Otoskope  zur optischen Diagnostik am äußeren Gehörgang und am Trommelfell.

Anwenden kann man ein Otoskop je nach Art an Menschen, sowohl an Erwachsenen als auch an Kindern, aber auch an Tieren. Im Rahmen der Veterinärmedizin werden Otoskope zur optischen Diagnostik bei Tieren angewandt. Dieser Artikel geht aber primär auf Otoskope und Otoskopie in der Humanmedizin ein.

 

Was kostet ein Otoskop?

Es gibt günstige Otoskope ab etwa 30,-€. Teurere Otoskope können aber auch über 1000,-€ kosten.

Welches Otoskop für dich das passende ist, hängt davon ab wozu du es benötigst. Für einfache Untersuchungen genügen meist auch günstigere Otoskope. Möchtest du umfangreiche Sets mit digitaler Bildgebung bzw. Bildübertragungsmöglichkeit, etwa für eine HNO-Praxis, so kann es durchaus sein, dass du etwas mehr Geld investieren solltest.

Wo kann ich ein Otoskop kaufen?

Du kannst ein Otoskop online kaufen, aber auch im Fachhandel für Medizinprodukt oder direkt beim Hersteller.

Online kannst du es unter anderem auf folgenden Portalen erwerben:

  • amazon.com
  • doccheck.com

Im Fachhandel kannst du dich persönlich beraten lassen, welches Otoskop für dich am geeignetsten ist.

Welches Otoskop eigent sich für Kinder?

Otoskope für Kinder sollten einen kleineren Aufsatz haben, damit sie in die bei Kindern kleineren Gehörgänge passen.

Neben den funktionalen Aspekten wie der Größe des Ohrtrichters gibt es aber auch Otoskope, die farblich und design-technisch für Kinder ansprechend designed sind.

Welche Alternativen gibt es zu einem Otoskop?

Statt eines Otoskops kann man in manchen Fällen einen Ohrenspekulum verwenden. Ohrenspekula fanden besonders im 14. Jahrhundert Einsatz, wurden aber durch Otoskope abgelöst.

Meist sind Ohrenspekula trichterförmige Geräte zur Untersuchung des äußeren Gehörgangs.

Achtung: Heute bezeichnet man oft die Ohrentrichter-Aufsätze für Otoskope als Spekula.

Entscheidung: Welche Arten von Otoskopen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was zeichnet ein Otoskop für Kinder aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Otoskop für Kinder hat meist einen Aufsatz bzw. Trichter, der an die Größe von Kinderohren angepasst ist. Das heißt der Ohrtrichter ist kleiner als bei Otoskopen für Erwachsene.

Außerdem sind Otoskope für Kinder oft ansprechend gestaltet. Dadurch soll die Untersuchungsatmosphäre für die Kinder verbessert werden.

Vorteile
  • Eignet sich auch für kleine Ohren
  • ansprechend designed
Nachteile
  • xevtl. für Erwachsene ungeeignet

Was zeichnet ein Otoskop für Erwachsene aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Otoskope für Erwachsene haben meist einen größeren Trichter. Sie eignen sich für Erwachsene bzw. größere Ohren, nicht aber für sehr kleine Gehörgänge.

Sie sind oft sehr schlicht gestaltet, erfüllen aber ihren Zweck.

Vorteile
  • Für Erwachsene geeignet
  • funktional
Nachteile
  • Oft ungeeignet für Kinder
  • schlicht designed

Was zeichnet ein Taschenotoskop aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Taschenotoskope sind meist kleiner und können so gut mitgenommen werden. Oft besitzen sie eine Abschaltautomatik, die aktiviert wird, wenn du sie in die Tasche steckst.

Günstige Taschenotoskope kannst du für rund 30,-€ erwerben, es gibt aber auch hier teurere Modelle.

Vorteile
  • günstig
  • Oft integrierte Abschaltautomatik
Nachteile
  • Teils weniger Zusatzfunktionen

Was zeichnet ein Videootoskop aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Videootoskop verfügt über eine integrierte CCD-Kamera und eine Kaltlichtquelle. Die Bilder, die du mit einem Videootosokop erstellst, kannst du direkt auf einen Bildschirm oder einen Recorder übertragen.

Das Videootoskop ermöglicht einer vergrößerte Darstellung des Gehörgangs, dadurch kannst du bzw. ein Arzt differenzierter den äußeren Gehörgang und das Trommelfell befunden.

Vorteile
  • Vergrößerung am Bildschirm möglich
  • Übertragung auf Bildschirme
  • Präzisere Befundung möglich
Nachteile
  • Teurer

Was zeichnet ein Otoskop für die Veterinärmedizin aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Otoskope für den Einsatz in der Veterinärmedizin sind für die optische Diagnostik bei Tieren, zum Beispiel bei Hunden und Katzen, gemacht. Vom Prinzip funktionieren diese Otoskope gleich wie Otoskope für den Einsatz in der Humanmedizin.

Allerdings sind Otoskope für den Einsatz in der Veterinärmedizin meist robuster und haben etwa kratzfeste Linsen. Das ist sinnvoll und manchmal auch nötig, weil Tiere mit ihren Pfoten die Geräte berühren können und sie dadurch beschädigen könnten.

Otoskope werden auch in der Veterinärmedizin zur Entfernung von Parasiten, zur Entnahme von Gewebeproben und zur Untersuchung des Gehörgangs und Trommelfells des jeweils untersuchten Tieres genutzt. Der Vorteil der Otosokopie besteht darin, dass man unter Sichtkontrolle Proben aus dem Ohr entnehmen kann.

Häufig werden bei Hunden und Katzen mittels Otoskopie Cerumen, Otodectes Milden oder andere Fremdkörper entfernt.

Diagnostiziert und behandelt wird bei Hunden und Katzen mittels Otoskopie unter anderem eine Otitits externa, also eine Hautenzündung im äußeren Gehörgang, aber auch Gehörgangstumore, Othämatome, das sind Schwellungen im Ohr, die durch einen Bluterguss verursacht wurden, Otitis media (Mittelohrentzündung) oder auch Myringitis, eine schmerzhafte Entzündung des Trommelfells.

Bei kleineren Heimtieren nutzen Veterinärmediziner Otoskope zur Diagnose von Dentalerkrankungen.

Vorteile
  • Für Tiere geeignet
  • Eignen sich zur Diagnostik und Behandlung
  • Robust
  • Kratzfest
  • Lange Lebensdauer
Nachteile
  • Nur teilweise für Menschen geeignet

Was zeichnet ein Otoskop-Set aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Otoskop-Set beinhaltet meist nicht nur ein Otoskop, sondern auch ein Opthalmosokop. Oft wird es in einem stabilen Hartschalenkoffer geliefert. Außerdem enthalten manche Otoskop-Sets auch hilfreiche Tips zur Anwendung.

Otoskop-Sets sind aber meist teurer als ein einzelnes Otoskop. Wenn man aber sowohl ein Otoskop als auch ein Opthamloskop benötigt rentieren sich Otoskop-Sets auch hinsichtlich ihres Preisleistungsverhältnisses.

Vorteile
  • Mehre Diagnostik-Geräte in einem Set
  • Günstiger als viele Einzelgeräte
Nachteile
  • Lohnt sich nur für Fachpersonal

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Otoskope vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Otoskope vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Otoskop für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Beleuchtung
  • Preis
  • Lebensdauer und Robustheit

Beleuchtung

Du solltest darauf achten, dass dein Otoskop eine helle Beleuchtung hat. Es bieten sich LED, aber auch Halogenleuchtelemente an.Manche Otoskope verfügen über Vakuumlampen zur Beleuchtung.

Falls du dir unsicher bist, welche Beleuchtung für dich geeignet ist, gehe am besten in einen Fachhandel und frage, ob du dort Otoskope ausprobieren darfst.

Preis

Die Preisspanne bei Otoskopen ist sehr breit. Günstige Geräte kann man bereits ab etwa 30,-€ erwerben. Umfangreiche Sets kosten über 1000,-€.

Wenn du nur für deinen privaten Haushalt ein Otoskop benötigst oder zum Üben als Medizinstudierender genügen meist günstigere Otoskope.

Wenn du HNO-Arzt oder Hörgeräteakustiker bist und oft und viel mit dem Otoskop und ggf. auch mit einem Opthalmoskop arbeitest, solltest du ggf. zu einem hochwertigeren und teuereren Otoskop greifen oder ein Otoskop-Set erwerben.

Lebensdauer und Robustheit

Wenn du sorgsam mit deinem Otoskop umgehst sollte es einige Jahre halten. Wenn du im Rahmen der Veterinärmedizin ein Otoskop benötigst solltest du darauf achten, dass es besonders robust ist und auch eine kratzfeste Linse hat.

Denn Hunde und Katzen, aber auch andere Tiere, können sich bei der Untersuchung bewegen oder mit ihren Pfoten das Otoskop ggf. beschädigen.

Gerade wenn du auch Dentaluntersuchungen bei Kleintieren durchführen möchtest, sollte dein Otoskop robust und kratzfest sein, weil das Otoskop hierbei leicht mit den Zähnen der Tiere in Berührung kommen kann.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Otoskop

Wie häufig muss ich den Aufsatz eines Otoskops wechseln?

Wenn du ein Otoskop mit Einwegaufsatz hast, solltest du für jeden Patienten einen eignen, neuen Aufsatz verwenden. Wechsel den Aufsatz immer nach der Behandlung eines Patienten, damit es wieder einsatzbereit ist.

Wenn du ein Otoskop mit festem Ohrtrichter aus Metall hast, dann solltest du diesen nach jeder Untersuchung gründlich reinigen und sterilisieren. Wechseln kannst du ihn in diesem Fall nicht.

Kann ich den Aufsatz des Otoskops reinigen und wiederverwenden?

Einweg-Aufsätze solltest du aus hygienischen gründen nur einmalig nutzen und nach dem Gebrauch ordnungsgemäß entsorgen. Feste Ohrtrichter sterilisierst du am besten nach jeder Untersuchung.

Am besten liest du hier in der Anleitung deines Otoskops nach, wie du es am besten reinigen kannst.

Wie lagere ich ein Otoskop?

Viele Otoskope werden mit einer Aufbewahrungstasche oder manchmal im Falle eines Otoskop-Sets mit einem Aufbewahrungskoffer geliefert. Am besten legst du dein Otoskop in diese Tasche oder den Koffer und bewahrst sie in einem Regal oder Schrank auf.

Wie oft muss ich die Batterie wechseln?

Du solltest die Batterie wechseln bzw. den Akkumulator spätestens dann laden, wenn die Beleuchtung schlechter wird. Wenn du das Otoskop häufig nutzt musst du die Batterie öfter wechseln bzw. den Akkumulator öfter laden.

Wenn du das Otoskop seltener nutzt, musst du die Batterie seltener wecheln bzw. den Akkumulator seltener laden. Es empfiehlt sich aber bei längerer Nicht-Nutzung die Batterie aus dem Otoskop zu entnehmen, um ein Auslaufen der Batteriesäure im Otoskop zu vermeiden.

Wichtige Begriffe rund um Otoskope

Zugegeben, wir haben dich mit einigen Fachbgeriffen im Artikel konfrontiert. Als abschließendes Fazit und zur Wiederholung haben wir hier die wichtigsten Begriffe noch einmal tabellarisch dargestellt und erklärt:

Begriff Erklärung Synonym
Otosko Medizinisches Gerät zur Untersuchung des äußeren Gehörgangs und des Trommelfells Ohrenspiegel
Spekulum Aufsatz/Stück des Otoskops, das in den Gehörgang eingeführt wird. Ohrtrichter
Otoskopie Bezeichnung der Untersuchung des äußeren Gehörgangs und des Trommelfells mittels Otoskop. Ohrenspiegel
Humanmedizin Wissenschaftliche Disziplin bzw. das Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Anatomie und Physiologie des Menschen befasst, sowie mit Erkrankungen des Menschen und deren Behandlung
Veterinärmedizin Wissenschaftliche Disziplin bzw. das Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Anatomie und Physiologie der Tiere befasst, sowie mit Erkrankungen von Tieren und deren Behandlung Ohrtrichter

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.lehmanns.de/page/otoskope

[2] https://www.medinside.ch/de/post/tym-cupris-otoskop-iphone-ohren-aufsatz-smartphone

[3] https://www.netdoktor.at/krankheit/ohrenschmerzen-7826

Bildquelle: 123rf.com / Katarzyna Białasiewicz

Bewerte diesen Artikel


31 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5