Willkommen bei unserem großen Omega-3-Kapseln Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Omega-3-Kapseln. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Produkt zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Omega-3-Kapseln kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Omega-3-Fettsäuren gehören zu den essentiellen Fettsäuren und müssen über die Ernährung aufgenommen werden. Insbesondere bei einem Verzicht auf Fisch wird der Omega-3-Bedarf nur schwer gedeckt.
  • Die drei wichtigsten Omega-3-Fettsäuren sind Alpha-Linolensäure (ALA), Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). EPA und DHA werden aus ALA gebildet und kommen sonst nur im Fisch vor.
  • Der Gegenspieler von Omega-3 ist Omega-6. Damit dein Körper normal arbeiten kann, ist ein bestimmtes Verhältnis der Fettsäuren zueinander entscheidend.

Omega-3-Kapseln Test: Das Ranking

Platz 1: Omega 3 Fischöl Kapseln – 365 Kapseln im Jahresvorrat

Die Omega-3-Kapseln aus Fischöl von Feel Natural sind hervorragend geeignet, wenn du auf eine längere Therapie mit Omega-3 abzielst. Die 365 Kapseln halten bei einer täglichen Einnahme von einer Kapsel, genau ein Jahr.

Dadurch, dass Fischöl verwendet wurde, liefern dir die Kapseln wertvolle EPA und DHA. Außerdem verspricht der Hersteller, dass die Kapseln durch ihre Softgelhülle leicht zu schlucken sind.

Die Kapseln sind laborgeprüft und enthalten keine unnötigen Zusatzstoffe. Des Weiteren wurden die Kapseln in Deutschland hergestellt und besitzen somit keine weiten Transportwege.

Platz 2: Reines und VEGANES Omega-3 – Testa Omega 3-60 Kapseln aus Algenöl

Die Algenöl-Omega-3-Kapseln von Testa Omega 3 sind ein rein veganes Produkt. Es enthält weder tierische Inhaltsstoffe, noch wurden die Kapseln aus Gelatine hergestellt.

Der Vorteil dieses Produktes liegt darin, dass in den Omega-3-Kapseln keine Schwermetallkonzentration zu finden ist.

Die Hersteller werben des Weiteren damit, dass die Kapseln weder Aufstoßen verursachen, noch einen fischigen Nachgeschmack besitzen.

Platz 3: Warnke Gesundheitsprodukte Leinöl 1000 mg, kaltgepresst, 100 Softgels

Die Omega-3-Kapseln von Warnke Gesundheitsprodukte bestehen aus kaltgepresstem Leinöl und liefern somit die pflanzlichen Bestandteile für einen optimalen Omega-3-Haushalt.

Zudem enthalten die Tabletten keinerlei Zusatzstoffe, die Unverträglichkeiten auslösen. Sie sind also laktose-, fructose- und glutenfrei.

Ein großer Pluspunkt des Produkts ist der Vitamin E Gehalt, der die Kapseln länger haltbar macht und somit ein Ranzig-Werden des Öls hinauszögert.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Omega-3-Kapseln kaufst

Was sind Omega-3-Fettsäuren?

Omega-3-Kapseln basieren auf Omega-3-Fettsäuren, deswegen möchten wir dir in diesem Teil einen Überblick über die essentiellen Fettsäuren verschaffen. Bei Omega-3-Fettsäuren handelt es sich um langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Es gibt einige Omega-3-Fettsäuren, aber drei sind besonders essentiell für den menschlichen Organismus.

Die Rede ist von Alpha-Linolensäure (ALA), Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). ALA kann dein Körper nicht von allein bilden, deswegen ist es wichtig, dass du diese Fettsäure über deine Nahrung aufnimmst. EPA und DHA hingegen werden aus Alpha-Linolensäure gebildet. Eine Ausnahme besteht jedoch bei Säuglingen, da geschieht diese Umwandlung noch nicht.

Omega-3-Kapseln bestehen aus der essentiellen Fettsäure Omega-3. (Bildquelle: pixabay.com / Elias Shariff Falla Mardini)

Wozu sind Omega-3-Fettsäuren gut?

Da Omega-3-Fettsäuren essentiell sind, sind sie an vielen Prozessen im Körper beteiligt und tragen zu einer gesunden Entwicklung bei. Daher solltest du immer auf eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren achten.

Omega-3-Kapseln können die Wundheilung verbessern, wenn du dir eine Verletzung zugezogen hast. Außerdem begünstigen sie eine optimale Zellentwicklung.

Besonders interessant ist die Wirkung von Omega-3-Kapseln auf den Blutdruck. Sie helfen dir nämlich dabei, deinen Blutdruck konstant im Normalbereich zu halten. Außerdem können Omega-3-Kapseln zu einer Erhaltung des normalen Cholesterin– und Triglyceridspiegels beitragen.

Hierfür ist die Einnahme von 2-3 mg Omega-3-Fettsäuren täglich erforderlich. Falls dir der Name Triglycerid nichts sagt, dann haben wir dir unten in den weiterführenden Quellen eine Seite verlinkt.

View this post on Instagram

NEU – PREMIUM OMEGA 3 KAPSELN 😍 Viele von euch haben schon sehnsüchtig auf unsere Premium Omega 3 Kapseln gewartet. Nun sind sie endlich da 💚🎉 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Nur für kurze Zeit zum EINFÜHRUNGSPREIS von nur 14,99€ auf Amazon erhältlich 😍 Zum Produktsortiment: #linkinbio ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 💚 120 magensaftresistente Kapseln mit jeweils 1000mg hochreinem Fischöl. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 💚 Äußerst hochkonzentriert mit 800mg Omega 3-Fettsäuren, 400mg EPA & 300mg DHA pro Kapsel. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 💚 Unser Omega 3 in Triglycerid-Form ist bis zu 70% höher bioverfügbar wie handelsübliche Präparate in Ethylester-Form* ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 💚 DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei (ab 250mg DHA täglich) ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 💚 DHA trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft bei (ab 250mg DHA täglich) ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 💚 EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei (ab 250mg DHA & EPA täglich) ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ *Vgl. Studie: Dyerberg, J., et al., Bioavailability of marine n-3 fatty acid formulations. Prostaglandins Leukot Essent Fatty Acids, 2010. 83(3): p. 137-41. #mynaturalelements #naturalelements

A post shared by natural elements 🌍 (@naturalelements.de) on

Omega-3-Fettsäuren wirken überall im Körper, auch im Gehirn, im Herzen und im Auge. Somit kann die Einnahme von Omega-3-Kapseln dir zur einer normalen Gehirnfunktion, Herzfunktion und zur normalen Sehkraft verhelfen.

Um dies zu gewährleisten, solltest du 250 mg Omega-3-Fettsäuren tagtäglich zu dir nehmen.

Omega-3 hilft darüber hinaus, die Fließeigenschaften des Blutes zu verbessern und die Blutgerinnung zu hemmen.

Außerdem wirkt es entzündungshemmend, was sich positiv auf beispielsweise von Akne geplagter Haut auswirken kann.

Doch auch bei Omega-3-Kapseln gilt, sowie bei anderen Nahrungsergänzungsmitteln auch, dass sie nur ergänzend eingesetzt werden sollen und keine ausgewogene Ernährung ersetzen.

Bei ernsten Erkrankungen solltest du dich umgehend in die Hände eines Arztes begeben.

Sind Omega-3-Kapseln sinnvoll für Kinder?

Omega-3-Kapseln spielen als Nahrungsergänzungsmittel für Kinder eine immer wichtigere Rolle. Da sich die Sprösslinge noch in der Entwicklung befinden, haben Omega-3-Fettsäuren in dieser Altersklasse einen anderen Stellenwert.

Wissenschaftliche Studien belegen hier beispielsweise, dass eine tägliche Einnahme von 100 mg Docosahexaensäure (DHA) die normale Entwicklung der Sehkraft bei Babys bis zu einem Alter von 12 Monaten unterstützen.

Außerdem tragen 200 mg Omega-3-Fettäuren pro Tag zu einer normalen Entwicklung des Gehirns und der Sehkraft beim Fötus bei. Um die Versorgung des Fötus nachzukommen, muss die Mutter ausreichend Omega-3-Fettsäuren zu sich nehmen.

Auf dem Markt gibt es verschiedene Omega-3-Kapseln, die speziell für Kinder ausgelegt und dementsprechend gekennzeichnet sind.

Allerdings ist den Herstellern untersagt folgendes auf die Verpackung zu drucken: Omega-3-Fettsäuren tragen zur Beruhigung, Lernfähigkeit, Denkfähigkeit, Gelassenheit, Konzentration und geisteigen Entwicklung des Kindes bei.

Solltest du auf deiner Suche nach einem geeigneten Produkt auf diese Angaben stoßen, dann solltest du immer skeptisch sein und das Produkt auf zertifizierte Qualitätssiegel überprüfen.

Was passiert, wenn du Omega-3-Kapseln falsch anwendest?

Die Einnahme von Omega-3-Kapseln sollte nicht wahllos geschehen. Denn es gibt Grenzwerte, die für einen erwachsenen Menschen eingehalten werden sollen.

Demnach empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) nicht mehr als 5g EPA und DHA (in Kombination), beziehungsweise nicht mehr als 1,8g EPA täglich, als erwachsene Person zu sich zu nehmen. Du solltest diese Grenzwerte also nicht überschreiten.

Bei einer Überdosierung von Omega-3-Fettsäuren kommt es zu einer Veränderung der Fließeigenschaft des Blutes. In einigen Fällen kann eine Überdosierung an Omega-3-Kapseln zu Übelkeit und Erbrechen führen.

Falls du Diabetiker sein solltest, dann ist es noch wichtiger für dich auf diese Empfehlungen zu achten. Denn durch einen zu hohen Konsum an Omega-3-Kapseln wird die Blutzuckereinstellung erschwert und dein Immunsystem könnte geschwächt werden.

Wenn du an einem Infekt laborierst, dann ist eine Einnahme von Omega-3-Fettsäuren ebenso wenig empfehlenswert. Möchtest du dennoch deine Kapseln nehmen, sprich am besten mit deinem Arzt.

Eine weitere Folge einer Überdosierung kann der Anstieg des „schlechten“ Cholesterins (LDL) sein. Außerdem solltest du, wenn du andere Medikamente zu dir nimmst, zuerst Rücksprache mit deinem Arzt halten. Denn es können Wechselwirkungen auftreten.

Ein Beispiel ist die gleichzeitige Einnahme von Omega-3-Kapseln und Gerinnungshemmern, wie ASS. Hochdosierte Omega-3-Kapseln können die Wirkung der Gerinnungshemmer verstärken und somit zu gesundheitlichen Schäden führen.

Um unliebsame Nebenwirkungen zu vermeiden, setzte dich vor deiner Einnahme von Omega-3-Kapseln mit einem Arzt in Verbindung.

Wo kannst du Omega-3-Kapseln kaufen?

Omega-3-Kapseln gibt es überall zu kaufen, wo es Nahrungsergänzungsmittel gibt. Wenn du es bevorzugst, in ein Geschäft zu gehen und das Produkt mit deinem eigenen Auge im Originalzustand zu begutachten, dann kannst du Omega-3-Kapseln in einer Apotheke oder im Reformhaus kaufen. Aber auch Drogerien und Supermärkte sowie Discounter bieten Omega-3-Kapseln zu fairen Preisen an.

Bist du jedoch der gemütliche Typ und bestellst gerne aus dem Internet, dann wirst du auch hier fündig. Viele Online-Händler bieten Omega-3-Kapseln in den verschiedensten Variationen an. Du kannst jedoch auch über eine Online-Apotheke bestellen oder auf den Webseiten der Supermärkte und Drogerien, sofern sie diesen Service anbieten.

Nachfolgend listen wir dir noch einmal auf, auf welchen Websites du Omega-3-Kapseln kaufen kannst:

  • amazon.de
  • shop-apotheke.com
  • medpex.de
  • rossmann.de
  • dm.de
  • lidl.de

Wie viel kosten Omega-3-Kapseln?

Der Preis von Omega-3-Kapseln variiert je nach Hersteller und Produktart. Da Omega-3-Kapseln nicht auf eine Omega-3-Quelle angewiesen sind, sondern unterschiedliche Öle enthalten, sind die Preise unterschiedlich.

Einige Nahrungsergänzungsmittel bekommst du schon ab 5 Euro die Packung. Wiederum andere kannst du erst ab einen Preis um die 70 Euro erstehen. Hierbei handelt es sich jedoch um eine sehr große Verpackung, die für eine lange Therapie gekauft werden kann.

Wenn man die Preise von Omega-3-Kapseln auf die einzelnen Kapseln runterrechnet, so bekommt man schon Kapseln, die gerade einmal drei Cent kosten.

Typ Preis Einzelpreis der günstigsten Kapsel
Fischöl ab 4 Euro 0,03 Euro
Algenöl ab 10 Euro 0,21 Euro
Leinöl ab 6 Euro 0,06 Euro

Welche Alternativen gibt es zu Omega-3-Kapseln?

Nahrungsergänzungsmittel sind im Normalfall nicht obligatorisch und du kannst deinen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren durch einen gesunden und ausgewogenen Lebensstil decken.

Aufpassen solltest du jedoch, wenn du auf Fisch in deiner Ernährung aus diversen Gründen (dir schmeckt es nicht, du bist Vegetarier/Veganer) verzichtest. Denn dann führst du deinem Körper nicht genügend EPA und DHA zu. Fisch ist nämlich ein hervorragender Omega-3-Lieferant.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt daher 2 x die Woche Fisch zu konsumieren (am besten fettreich). Solltest du dennoch kein Fisch essen wollen, so kannst du auch auf vegane Alternativen zugreifen. Hier zu nennen wären Öle wie: Soja-, Raps-, Walnuss- oder Leinöl. Außerdem kannst du dir täglich eine Handvoll Walnüsse oder Mandeln genehmigen.

Damit dein Körper genügend DHA bereitstellen kann, empfehlen die Experten ausreichend Sport zu treiben. Außerdem solltest du auf eine Ernährung achten, die möglichst wenig Zucker enthält. Alkohol solltest du auch nur in Maßen zu dir nehmen.

Entscheidungsteil: Welche Arten von Omega-3-Kapseln gibt es und welche sind die richtigen für dich?

Dir steht eine große Auswahl an Omega-3-Kapseln zur Entscheidung. Um dir eine kleine Entscheidungshilfe mit an die Hand zu geben, erläutern wir dir die unterschiedlichen Varianten von Omega-3-Kapseln.

Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen den folgenden Arten:

  • Omega-3-Kapseln aus Fischöl
  • Omega-3-Kapseln aus Algenöl
  • Omega-3-Kapseln aus Leinöl

In den nachfolgenden Abschnitten erklären wir dir welche Vor- und Nachteile die einzelnen Omega-3-Kapseln haben.

Was zeichnet Omega-3-Kapseln aus Fischöl aus und was sind deren Vorteile und Nachteile?

Die wohl häufigste Variante von Omega-3-Kapseln auf dem Markt sind die, deren Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl gewonnen wird. Fisch ist allgemein DIE Omega-3-Fettsäurenquelle schlechthin. Diese Omega-3-Kapseln sind im Gegensatz zu ihren Kontrahenten die günstigste Variante. Außerdem sind in dem Fischöl alle wichtigen Omega-3-Fettsäuren enthalten, die gezielt vom Körper verwendet werden können.

Auf der anderen Seite sind Omega-3-Kapseln aus Fischöl für Vegetarier und Veganer nicht geeignet. Ebenso sollte man bei dem Kauf von Produkten aus Fischöl bedenken, dass man damit das Aussterben von Fischen unterstützt, sowie die Überfischung der Meere. Außerdem ist nicht ausgeschlossen, dass eine erhöhte Schwermetallkonzentration im Produkt nachgewiesen werden kann.

Vorteile
  • Günstig
  • Natürliche Quelle
  • Enthält EPA und DHA
Nachteile
  • Nicht Vegan
  • Aussterben von Fischarten
  • Erhöhte Schwermetallkonzentration
  • Überfischung der Meere

Was zeichnet Omega-3-Kapseln aus Algenöl aus und was sind deren Vorteile und Nachteile?

Eine vegane Alternative zu Fischöl ist Algenöl. Algenöl wird aus Mikroalgen gewonnen und ist deshalb für Vegetarier und Veganer geeignet. Außerdem entfallen durch das Algenöl die negativen Seiten des Fischöls. Denn durch die Verwendung des Algenöls werden die Fischbestände nicht angetastet.

Im Vergleich zu den Fischölkapseln sind Omega-3-Kapseln aus Algenöl etwas teurer. Dieser Preis deckt sich jedoch mit der Sicherung der Fischbestände und einem veganen Lebensstil.

Vorteile
  • Vegan
  • Sicherung der Fischbestände
Nachteile
  • Teuer im Vergleich zu anderen Produkten

Was zeichnet Omega-3-Kapseln aus Leinöl aus und was sind deren Vorteile und Nachteile?

Auch Omega-3-Kapseln aus Leinöl sind ohne tierische Inhaltstoffe, solange die Kapselhülle nicht aus Gelatine hergestellt wird. Lein wächst darüber hinaus auf der ganzen Welt und gilt nicht als gefährdete Pflanze.

Leinöl enthält Alpha-Linolensäure, die dann vom Körper in EPA und DHA umgewandelt wird. Das Problem bei Leinöl ist allerdings, dass Omega-3-Kapseln aus Leinöl nicht zu 100% eine fischreiche Ernährung ersetzen kann. Denn durch das aufgenommene ALA, kann der Abfall von DHA nicht ausgeglichen werden.

Vorteile
  • Vegan
  • Bestand von Lein nicht gefährdet
Nachteile
  • Nur ALA als Fettsäure

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Omega-3-Kapseln vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Omega-3-Kapseln entscheiden kannst.

Hier findest du die Kriterien, die dich bei deiner Auswahl der richtigen Omega-3-Kapseln unterstützen:

  • Packungsinhalt
  • Verpackung
  • Zusatzstoffe
  • Vegan
  • Qualität

In den nächsten Abschnitten erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Packungsinhalt

Um dich leichter entscheiden zu können, welche Omega-3-Kapseln du erwerben möchtest, kannst du dir die Frage stellen, wie lange du Omega-3-Kapseln einnehmen möchtest. Je nach Dauer und Therapie kannst du dich dann für eine Packungsgröße entscheiden.

Solltest du Omega-3 nur vorrübergehend zu dir nehmen wollen, dann ist es sinnvoller auf eine kleinere Packung zurückzugreifen. Siehst du eine langfristige Therapie vor, dann lohnt es sich in eine größere Menge an Omega-3-Kapseln zu investieren.

Verpackung

Verpackungsmüll spielt eine sehr große Rolle. Wenn du auf deinen Müllverbrauch achtest, dann greife auf Produkte zurück, die nur einmal verpackt wurden.

Viele Produkte sind oftmals zwei- oder mehrmals verpackt. Hier kann es sein, dass die Kapseln sich in einem Blister befinden und die Blister dann in einer Verpackung. Im schlechtesten Fall ist die Verpackung dann noch einmal mit Plastik umwickelt.

Der Umwelt zu liebe sollten die Omega-3-Kapseln nicht mehrfach verpackt sein. (Bildquelle: pixabay.com / monicore)

Zusatzstoffe

Da es sich bei dem Inhalt von Omega-3-Kapseln um Öle handelt, können diese sehr schnell ranzig werden. Deswegen enthalten einige Präparate Vitamin E, damit die Haltbarkeit verlängert wird.

Außerdem werden andere Produkte auch als Kombi-Präparate angeboten, die dann beispielsweise Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten. Hierdurch kannst du gleichzeitig mehrere Mangelerscheinungen ausgleichen.

Vegan

Wie bereits erwähnt, ist der Großteil der Omega-3-Kapseln nicht vegan, da sie aus Fischöl bestehen. Wenn du jedoch einen veganen Lebensstil pflegst, dann solltest du immer auf Algen- oder Leinöl zurückgreifen. Doch Vorsicht ist geboten, denn diese Produkte können auch tierische Inhaltsstoffe enthalten. Oftmals wird die Hülle der Kapseln aus Gelatine hergestellt und macht die Produkte für Veganer ungeeignet.

Qualität

Bei dem Kauf eines Nahrungsergänzungsmittel ist es besonders beim Kauf über eine Onlineplattform enorm wichtig auf die Qualität eines Produktes zu achten. Viele Onlinehändler versuchen mit gefälschten Gütesiegeln Verkaufszahlen zu akquirieren.

Deshalb ist es wichtig, dass du bei sehr günstigen Produkten skeptisch bist und die Produktinformationen genaustens studierst. Außerdem solltest du die Qualitätszeichen auf ihre Richtigkeit und Echtheit überprüfen.

Kundenrezensionen können dir dabei helfen qualitativ schlechte Produkte zu entlarven und so ein hochwertiges Produkt zu erwerben.

Spare nicht an der Qualität der Produkte, die du für deine Gesundheit einsetzen willst. Denn wir haben nur eine Gesundheit und die sollten wir schützen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Omega-3-Kapseln

Lebensmittel mit hohem Omega-3-Anteil

Die Omega-3-Quelle Nummer 1 ist der Fisch. In keinem anderen Lebensmittel ist EPA und DHA enthalten. Deswegen empfiehlt die DGE 2x die Woche Fisch auf dem Speiseplan stehen zu haben.

Dennoch musst du jetzt nicht die Krise kriegen, wenn du Vegetarier oder Veganer sein solltest oder keinen Fisch magst. Denn auch pflanzliche Lebensmittel enthalten Omega-3-Fettsäuren. Allerdings enthalten sie nur ALA, welches dann im Körper zu EPA und DHA umgewandelt wird. Da dies jedoch nur bis zu einem bestimmten Grad passiert, solltest du dir bei dieser Ernährungsweise immer Bewusst sein, dass es wichtig ist seinen kompletten Tagesbedarf an ALA zu decken.

Nachfolgend findest du eine Tabelle, in der wir dir aufgelistet haben, welche Lebensmittel wie viel Omega-3-Fettsäuren besitzen.

Lebensmittel Omega-3 pro 100g
Chia-Samen 19000mg
Leinöl 52800mg
Thunfisch 4923mg
Lachs 2285mg
Rapsöl 8584mg
Walnüsse 10172mg
Makrele 2525mg

In welchem Verhältnis steht Omega-3 zu Omega-6?

Sicherlich ist dir schon aufgefallen, wenn du dich näher mit dem Thema Omega-3-Kapseln auseinandergesetzt hast, dass sie oft in Kombination mit Omega-6-Fettsäuren angeboten werden.

Omega-6-Fettsäuren sind auch essentielle Fettsäuren, die der Mensch durch die Nahrung aufnehmen muss. Omega-6 ist dann für die Regulierung des Blutdrucks und der Blutfettwerte (Cholesterin) zuständig. Es kommt vor allen Dingen in pflanzlichen Ölen vor. Hierzu dient dir etwa Kürbiskern-, Oliven-, Sonnenblumen- oder Sojaöl.

Wie bereits erwähnt ist Omega-6 der Gegenspieler zu Omega-3. Denn während Omega-3 die Gefäße erweitert, verengt Omega-6 diese. Außerdem erhöhen Omega-6-Fettsäuren den Blutdruck, während Omega-3 den Blutdruck senkt. Des Weiteren fördert Omega-6 Entzündungen, Omega-3-Fettsäuren hingegen hemmen sie.

In der westlichen Gesellschaft ist es weit verbreitet, dass die Menschen zu viel Omega-6-Fettsäuren über die Nahrung aufnehmen, während sie zu wenig Omega-3-haltige Lebensmittel konsumieren. Dies kann verschiedene Krankheiten begünstigen. Ein optimales Verhältnis von Omega-3-Fettsäuren zu Omega-6-Fettsäuren liegt bei 5 zu 1. Dieses Verhältnis kannst du ganz einfach bei deinem Arzt über ein Bluttest bestimmen lassen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.apotheken-umschau.de/laborwerte/triglyceride

[2] https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0753332202002536

[3] https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/html/10.1055/s-0030-1248842

Bildquelle: pixabay.com / Steve Buisinne

Bewerte diesen Artikel


32 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5