Willkommen bei unserem großen Ohr-Fieberthermometer-Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Thermometer für das Fiebermessen im Ohr. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Produkt zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Ohrfieberthermometerthermometer kaufen möchtest. Zu guter Letzt geben wir dir noch ein paar Tipps zum Thema Fieber allgemein mit auf den Weg.

Das Wichtigste in Kürze

  • Fieberthermometer fürs Ohr eignen sich für jede Altersgruppe außer für Säuglinge.
  • Besonders für Kinder ist die schnelle und angenehme Messart zu empfehlen.
  • Viele Ohrfieberthermometer bieten Zusatzfunktionen, die das Handeln im Krankheitsfall erleichtern.

Ohr-Fieberthermometer Test: Das Ranking

Platz 1: Braun ThermoScan 7 Ohrthermometer mit Age Precision

Das Braun ThermoScan 7 Ohrthermometer wird bereits mit Batterien und Schutzkappen in einer Aufbewahrungsbox geliefert. Bei der Age Precision-Technologie wird nach Angabe des Alters mit einer Farbkodierung des Displays gezeigt, ob die gemessene Temperatur im kritischen Bereich liegt.

Die Hersteller berufen sich vor allem auf die Empfehlung von Ärzten. Mit einem Nachtmodus für das Display und ohne Signalton beim Beenden der Messung ist ein ungestörtes Messen im Schlaf möglich.

Bis zu neun Messungen können im Gerät eingespeichert werden, das Thermometer soll sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder geeignet sein.

Platz 2: SVMUU Fieberthermometer

Ein etwas günstigeres Modell ist das SVMUU Fieberthermometer. Das Multifunktionsthermometer eignet sich sowohl für die Messung im Ohr, als auch an der Stirn und für die Flächenmessung, z.B von Badewasser. Auch dieses Gerät kann laut Hersteller von Kindern und Erwachsenen genutzt werden.

Der Signalton kann für nächtliche Messungen abgeschaltet werden und das Display verfügt über eine Hintergrundbeleuchtung. Bis zu zwanzig Messergebnisse lassen sich speichern und auch hier gibt das Thermometer ab 38°C gemessener Temperatur einen Warnton ab.

Im Lieferumfang sind keine Schutzkappen enthalten, der Hersteller schreibt diese aber auch als nicht zwingend notwendig aus.

Platz 3: Fieberthermometer Vigorun

Auch bei dem Modell von Vigorun handelt es sich um ein Multifunktionsthermometer für, Ohr-, Stirn- und Oberflächenmessungen. Vor allem die Kundenbewertungen fielen hier hervorragend aus.

Das Thermometer kann bis zu 35 Messungen speichern und hat einen dreifarbig gekennzeichneten Fieberalarm eingebaut. Der Ton kann bei Bedarf ausgeschaltet werden.

Batterien sind in der Lieferung enthalten, auf Schutzkappen wird auch hier verzichtet.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Thermometer für das Ohr kaufst

Ist ein Ohr-Fieberthermometer für mich geeignet?

Im Gegensatz zu klassischen Kontaktthermometern, mit denen die Körpertemperatur zum Beispiel im Mund oder im Po ermittelt wird, erfordert das Fiebermessen im Ohr keinen direkten Hautkontakt. Die Messung erfolgt deutlich schneller als bei einem Kontaktthermometer.

Dadurch eignet sich ein Fieberthermometer fürs Ohr vor allem für das Fiebermessen bei Kindern – die Messung kann mit etwas Übung schnell und unkompliziert durchgeführt werden.

Einige Einschränkungen gibt es allerdings: Die Temperaturmessung im Ohr ist…

… nicht für Säuglinge unter 6 Monaten geeignet, da das Thermometer noch zu groß für den Gehörgang ist.
… nicht möglich bei stark verschmutzten Ohren.
… keine Option bei einer Ohr- oder Mittelohrentzündung.

Die häufig verwendeten Einmalschutzkappen stellen zwar einen Kostenfaktor und zusätzlichen Plastikmüll dar, verringern aber die Ansteckungsgefahr und sorgen für eine hygienischere Handhabung.

Vorteile
  • Schnelle Messergebnisse
  • Angenehme Messung mit Infrarot
  • Hygiene durch Schutzkappen
Nachteile
  • Nicht geeignet für Säuglinge, bei Mittelohrentzündungen oder verschmutzten Ohren
  • Zusatzkosten und Plastikmüll durch Schutzkappen
  • teilweise abweichende Messwerte

Wie funktioniert ein Thermometer für das Ohr?

Das Ohrthermometer misst mithilfe von Infrarotstrahlung die Temperatur des Trommelfells . Anhand der gemessenen Werte berechnet das Gerät dann die Körperkerntemperatur.

Das Trommelfell eignet sich besonders für die Messung, weil es von den gleichen Blutgefäßen versorgt wird wie das nahegelegene Temperaturkontrollzentrum des Körpers.

View this post on Instagram

Werbung/Kooperation . Dank @maxmai678 darf ich den 4in1 Infrarot Thermometer von @svmuu gratis testen. . 4in1 Fieberthermometer Das Gerät hat viele Besonderheiten. Der ist klein, handlich und hat ein großes LCD Display. Einfache Messergebniss per Knopfdruck. Es kann in °C /°F angezeigt werden. Man kann an der Stirn oder im Ohr Fieber messen. Genauso geht es mit dem Thermometer die Temperatur von Speisen und Getränken , sowie die Raum Temperatur gemessen werden. Das Gerät zeigt verschiedene Fieber-Stufen in 3 verschiedene farben. Grün steht für normale Körper Temperatur . Orange zeigt eine leicht erhöhte Temperatur. Und farbe rot verweist auf hohes Fieber. Der Fiberthermometer hat einen hochsensiblen Sensor , der es zuverlässig und genau den wert des Körperstemperatur zeigt. . #svmuu #thermometer #digitalthermometer #infrarot #fieberthermometer #gratistesten #stirnthermometer #testen #ohrthermometer #produkttester #produkttesten #werbung

A post shared by Olga (@olgateichreb) on

Was muss ich bei der Messung beachten ?

Zur Messung der Temperatur ist es sinnvoll, das Ohr sanft schräg nach oben zu ziehen. So erhält man einen besseren Zugang zum Trommelfell.

Die Spitze des Thermometers wird meist mit einer Schutzkappe aus Plastik versehen, bevor man sie vorsichtig ins Ohr einführt und die Messung zum Beispiel durch einen Knopfdruck startet.

Die meisten Geräten zeigen das Ende der Messung durch einen Signalton an, die gemessene Temperatur kann dann auf dem Display abgelesen werden.

Bei einer erneuten Messung ist es sinnvoll, wieder am gleichen Ohr zu messen, um Ungenauigkeiten zu vermeiden.

Außerdem sollte man vor der Messung nicht länger auf dem Ohr gelegen haben.

Solltest Du unsicher sein, wie genau Du das Thermometer fürs Ohr richtig benutzt, kann dir auch dein Haus- oder Kinderarzt die Handhabung noch einmal zeigen.

Einige Geräte sind auch bereits in der Lage anzuzeigen, ob die Sonde korrekt im Ohr platziert wurde.

Folgendes Video zeigt, was bei der Messung beachtet werden muss:

Was kostet ein Ohr-Fieberthermometer ?

Die Preisspanne bei Ohrthermometern reicht von 10 bis über 100 Euro. Dabei hängt der Preis unter anderem auch von den individuellen Zusatzfunktionen eines Geräts ab.

Durschschnittlich kann man aber von einem Preis zwischen 20 und 60 Euro sprechen. Bei den meisten Thermometer kommen dann noch die Kosten für Einmalschutzkappen dazu, die preislich bei ca. 10 Euro pro 100 Kappen liegen.

Was sind Alternativen?

Die Alternative zum Fiebermessen im Ohr mit Infrarot ist das Messen der Temperatur über Hautkontakt. Dazu zählen Messungen im Po, unter der Zunge und der Achsel.

Diese Messungen fallen teilweise noch exakter aus als die Temperaturbestimmung im Ohr, dauern aber länger und werden oft als unangenehmer empfunden.

Sie erfordern gerade bei unruhigen Kindern mehr Geduld. Kontaktthermometer sind in der Regel etwas günstiger als Ohrthermometer.

Fieberthermometer Test 2019: Die besten Fieberthermometer im Vergleich

Eine weitere Möglichkeit ist die kontaktlose Temperaturmessung über die Stirn. Auch hier wird mit Infrarot gemessen, manche Ohrthermometer bieten die Messmöglichkeit an der Stirn als Zusatzfunktion.

Diese Art der Temperaturermittlung ist besonders bei schlafenden Kindern die sanfteste und die Anwendung ist sehr einfach. Allerdings kommt es bei diesen Messungen häufig zu Abweichungen der Werte.

Einige Anbieter setzen auf Multifunktionsgeräte, die sowohl einen Aufsatz für die Ohrmessung, als auch einen für die Stirnmessung mit sich bringen.

Wo kann ich einen Ohr-Fieberthermometer kaufen?

Ohrthermometer werden in allen Apotheken und Drogeriemärkten sowie im Onlinehandel angeboten.

Auch einige Supermärkte, Discounter und große Elektromärkte (Mediamarkt, Saturn) haben die Thermometer im Sortiment oder bieten sie aktionsweise an.

Hierbei solltest Du jedoch im Vorfeld unbedingt die Bewertungen und Testergebnisse der Produkte recherchieren.

Die Schutzkappen kannst Du am einfachsten online nachbestellen.

Entscheidung: Welche Arten von Ohr-Fieberthermometern gibt es und welches ist das Richtige für dich?

Es gibt aktuell vor allem zwei Kategorien an Thermometern, mit denen man im Ohr Fieber Messen kann:

  • Reine Fieberthermometer fürs Ohr
  • Multifunktionsthermometer

Nachfolgenden werden auf die gelisteten Ohr-Thermometer genauer eingegangen.

Was zeichnet ein reines Ohr-Fieberthermometer aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein reines Ohr-Fieberthermometer ist völlig ausreichend, wenn du nur bei Erwachsenen oder größeren Kindern Fiebermessen möchtest. Die Messung geht schnell und unkompliziert, jedoch solltest du das Ohr für die korrekte Messung leicht zurechtziehen.

Was zeichnet ein Multifunktionsthermometer aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Im Gegensatz zum reinen Ohrthermometer kannst du mit einem Multifunktionsgerät nicht nur in Ohr Fiebermessen, sondern auch an der Stirn.

Ein Multifunktionsohrthermometer kann also besonders bei kleinen Kindern von Vorteil sein, die man beim Fiebermessen im Schlaf nicht wecken möchte. An der Stirn kann völlig ohne Berührung die Temperatur gemessen werden.

Entscheidest du dich für das Multifunktionsgerät, weil es für ein kleines Kind gedacht ist, kannst du das Thermometer meist auch noch für Flächen nutzen, wie zum Beispiel Badewasser oder das Milchfläschchen. Dies ist ein weiterer Vorteil für junge Familien.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Fieberthermometer fürs Ohr vergleichen und bewerten

Hast du dich für den Kauf eines Ohr-Fieberthermometers entschieden, gilt es das richtige Modell zu finden. Hier einige Aspekte, die dabei hilfreich sind:

  • Größe
  • Qualitatiät
  • Dauer der Messung
  • Zusatzfunktionen
  • Folgekosten
  • Zusammenfassung

In den folgenden Abschnitten wird auf die einzelnen Kaufkriterien genauer eingegangen.

Größe

Als Basis für alle weiteren Entscheidungen dient die Frage, ob das Thermometer für Kinder oder Erwachsene gedacht ist.

Ein Ohrthermometer für jüngere Kinder hat eine kleinere Messpitze als die Thermometer für Jugendliche und Erwachsene.

Soll das Gerät also bei Kindern angewendet werden, ist darauf zu achten, für welches Alter das Modell ausgeschrieben ist.

Für Senioren gibt es außerdem Geräte mit besonders großer Displayanzeige.

Qualität

Wie bei den meisten Produkten werden auch für Ohrthermometer regelmäßg Produkttests – zum Beispiel von der Stiftung Warentest – durchgeführt.

Wer sich den Kauf eines Ohrthermometers überlegt, kann sich hier einen genauen Überblick über die Testsieger und ihre Bewertungen verschaffen.

Dabei wird deutlich, ob das Produkt in den für Dich individuell relevanten Kategorien punkten kann. Außerdem gehen die Tests zum Beispiel auf die Messgenauigkeit und Benutzerfreundlichkeit ein.

Dauer der Messung

Die durchschnittliche Messgeschwindigkeit bei guten Ohr-Fieberthermometern beträgt ca. eine bis fünf Sekunden. Eine schnelles Ergebnis ist auch hier wieder vor allem für die Temperaturmessung bei Kindern von Vorteil.

Zusatzfunktionen

Will man bei schlafenden Kindern Fieber messen, können Geräte mit leicht leuchtenden Display hilfreich sein. So muss zum Messen nicht das Licht im Raum angemacht werden.

Eine zusätzliche Stirnmessungsfunktion kann hier eingesetzt werden, um die Temperatur ohne Berührung zu ermitteln. Außerdem sollte es möglich sein, den Signalton am Ende der Messung zu deaktivieren.

Für den Bericht bei Arztbesuchen kann ein Thermometer hilfreich sein, dass die Messergebnisse speichert.

So kann der genaue Fieberverlauf dokumentiert werden. Einige Thermometer haben bereits Bluetoothfunktionen oder zugehörige Apps.

Ist ein Arztbesuch notwendig, so kann die Aufzeichnung von der Temperatur über die Zeit hilfreich sein. (Bildquelle: unsplash.com / Kelly Sikkema)

Thermometer, bei denen keine Schutzkappen verwendet werden, sollten außerdem in gewissem Maß wasserfest sein. So besteht bei einer vorsichtigen Reinigung keine Gefahr.

Multifunktionsgeräte bieten neben der klassischen Messmethode im Ohr auch die Messung an der Stirn und die kontaktlose Temperaturmessung von beispielsweise Badewasser oder dem Inhalt eines Trinkfläschchen an.

Durch die zusätzliche Messmöglichkeit an der Stirn eignen sich diese Kombithermometer auch für Familien mit Kindern verschiedenen Alters. Schließlich kann die Stirnmessung auch schon bei Säuglingen erfolgen.

Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die Stirnmessung oft nur einen groben Anhaltspunkt liefert.

Folgekosten

Unter Folgekosten werden hier die Kosten für Schutzkappen und eventuell Batterien/Knopfzellen gezählt.

Gerade bei den Schutzkappen gibt es viele Modelle, bei denen bereits bei der ersten Lieferung Schutzkappen enthalten sind.

So bleibt einem zunächst eine Extrabestellung erspart. Sind die Schutzkappen nicht enthalten, können sie meist zusätzlich bestellt werden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Ohr-Fieberthermometer

Eignet sich mein Ohr-Fieberthermometer auch für Haustiere?

Die Antwort hierauf ist ein klares Nein. Zum Einen ist eine gemeinsame Benutzung von Mensch und Tier aus Gründen der Hygiene abzulehnen. Zum Anderen sind die konventionell angebotenen Ohrthermometer ganz klar für Menschen angefertigt.

Einige Tiere haben beispielsweise wesentlich engere Gehörgänge als Menschen und könnten bei der Verwendung eines herkömmlichen Ohrthermometers verletzt werden.

Daher gilt es, sich für Haustiere ein Thermometer aus dem Tierfachhandel anzuschaffen. Auch bei dieser Entscheidung kann ein Tierarzt als Experte beratend zur Seite stehen.

Das Thermometer zeigt plötzlich einen viel zu hohen Wert an – was ist falsch?

Einige Thermometer bieten die Möglichkeit, die Temperatur sowohl in Grad als auch in Fahrenheit zu messen. Der Wert in Fahrenheit ist mehr als doppelt so hoch wie der in Grad.

Sollte das Thermometer aus Versehen umgestellt worden sein, lohnt sich ein Blick in die Bedienungsanleitung oder auf die Webseite des Herstellers, um diesen Schritt rückgängig zu machen.

Ab wann habe ich Fieber?

Einige Ohrthermometer sind zusätzlich mit der Funktion ausgestattet, die gemessene Temperatur farblich zu bewerten. Sie helfen dabei, eine Einschätzung zu treffen, ab wann das Fieber gefährlich wird.

Dies unterscheidet sich bei Kindern und Erwachsenen:

Art des Fiebers Kinder Erwachsene
Erhöhte Temperatur 37,6 °C bis 38,4 °C 37,5 °C bis 38,1 °C
Fieber ab 38,5 °C über 38,2 °C
hohes Fieber ab 39 °C ab 39 °C

Ob ein Arztbesuch notwendig ist, unterscheidet sich je nach Dauer des Fiebers und dem Alter des Patienten. Bei Kindern ist es jedoch bereits ab einer Temperatur von 38°C sinnvoll, den Kinderarzt aufzusuchen und eventuell fiebersenkende Maßnahmen zu ergreifen.

Wie Fieber bei Erwachsenen gesenkt werden kann, zeigt Dir dieses Video:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.ohrthermometer-test.de

[2] https://www.medizin-fitness.de/fieberthermometer/thermometer_vergleich.php

[3] https://www.apotheken-umschau.de/Fieber/Fieber-richtig-messen-So- gehts-509261.html

[4] http://fieberthermometer-online.de/die-besten-fieberthermometer

Bildquelle: unsplash.com / Kelly Sikkema

Bewerte diesen Artikel


27 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von MEDMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.