Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

30Stunden investiert

10Studien recherchiert

100Kommentare gesammelt

Kurkuma ist den meisten Menschen geläufig. Unzähligen Gerichten verleiht das orange-gelbe Gewürz in Pulverform einen markanten Geschmack. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es auch in deinem Regal neben Salz und Pfeffer zu finden. Wesentlich weniger verbreitet ist dagegen vermutlich das liposomale Kurkuma.

Wenn auch dir bei diesem Begriff große Fragezeichen im Gesicht stehen, bist du bei unserem Liposomalen Kurkuma Test 2021 genau richtig. Unter anderem klären wir dich über den Unterschied zum herkömmlichen Kurkuma auf. Darüber hinaus erfährst du etwas zur Wirkung und Eignung der liposomalen Darreichung.




Das Wichtigste in Kürze

  • Gegenüber der herkömmlichen Variante kann der Körper das im liposomalen Kurkuma enthaltene Curcumin im vollen Umfang aufnehmen. Dafür sorgen fettschichtige Bläschen, die den wertvollen Inhaltsstoff schützend umgeben.
  • Durch Zugabe von schwarzem Pfeffer kann die Bioverfügbarkeit des liposomalen Kurkumas nochmals um bis zu 200 Prozent gesteigert werden. Zurückzuführen ist das auf das Alkaloid Piperin.
  • Im Normalfall ist bei der Einnahme von liposomalen Kurkuma Supplementen nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen. Bestimmten Personengruppen ist von der Zuführung inmitten besonderer Lebensumstände dennoch abzuraten.

Liposomales Kurkuma Test: Favoriten der Redaktion

Das beste hochdosierte liposomale Kurkuma

Unsere Top-Empfehlung

Bei diesem Curcumin Präparat von Sundt handelt es sich um ein flüssiges, liposomales Produkt. Dabei wird das Curcumin in Liposome eingebunden und besitzt so eine vielfach höhere Bioverfügbarkeit als vergleichbare Produkte.

Der Wirkstoff kann dadurch besser, schneller und auch in größeren Mengen von deinem Körper aufgenommen werden. So kann das Curcumin seine antioxidativen und regenerierenden Eigenschaften optimal entfalten.

Dieses Supplement hat einen Inhalt von 250 ml, das entspricht 50 Portionen. Es ist zuckerfrei, glutenfrei und vegan. Außerdem wird bei der Produktion auf unnötige Zusatzstoffe und gentechnisch verändertes Material verzichtet. Seine flüssige Form macht das Präparat zudem sehr leicht dosierbar.

Der beste liposomale Kurkuma Extrakt in Tütchen

Das liposomale Kurkuma Präparat von Greenleaves Vitamins bietet dir 50 kleine Beutel mit je 5 Milliliter Extrakt. Das Produkt wurde frei von Gluten, Soja sowie Farb- und Geruchsstoffen hergestellt. Das niederländische Unternehmen Greenleaves Vitamins produziert sein liposomales Kurkuma zu 100 Prozent vegan.

Mit diesem Präparat ist dir eine leichte Einnahme sicher. Die kleinen Tütchen können auch unterwegs problemlos mitgeführt werden. Sowohl die normale Funktion des Verdauungssystems als auch die der Leber kannst du durch die Einnahme dieses liposomalen Kurkumas unterstützen.

Das beste flüssige liposomale Kurkuma

Das frei von Zusatzstoffen hergestellte liposomale Kurkuma von ActiNovo eignet sich wunderbar für Menschen mit einer vegetarischen oder veganen Ernährung. Das gelieferte Fläschchen enthält insgesamt 250 Milliliter des liposomalen Präparats.

Durch die Einnahme des liposomalen Kurkumas von ActiNovo kannst du freien Radikalen gezielt entgegenwirken, unterstützt deinen Körper im Kampf gegen Entzündungen und trägst zu einem gesunden Immunsystem aktiv bei.

Die besten liposomalen Kurkuma Kapseln

Beim Kauf einer Dose des liposomalen Kurkuma Produkts von Natural Love erhältst du insgesamt 90 Kapseln, die über einen Zeitraum von 6 Monaten reichen. Hergestellt wird das Präparat unter strengsten Qualitätsstandards in Deutschland und ist frei von unerwünschten Zusatzstoffen.

Mit den liposomalen Kurkuma Kapseln von Natural Love profitierst du von einem unglaublich guten Preis-Leistungsverhältnis. Der hoch dosierte Extrakt des Präparats sorgt für eine exzellente Bioverfügbarkeit. Nützliche Inhaltsstoffe kann dein Körper dadurch in fast vollem Umfang aufnehmen, bevor das Kurkuma den Organismus wieder verlässt.

Kauf- und Bewertungskriterien für liposomales Kurkuma

Wenn du keinerlei Erfahrungen beim Kauf von liposomalem Kurkuma hast, helfen dir die folgenden Kriterien, dich zwischen verschiedenen Angeboten zu entscheiden:

Die dargelegten Aspekte geben dir einen ersten Überblick darüber, was es bei der Wahl von liposomalem Kurkuma zu beachten gilt. Bei Bedarf kannst du dich aber auch an einen Ernährungsberater wenden, um das für dich richtige Produkt ausfindig zu machen.

Darreichungsform

Angeboten wird liposomales Kurkuma in verschiedenen Darreichungsformen. Oftmals erhältst du das Supplement in Form von Kapseln. Aber auch flüssig ist das liposomale Kurkuma zu kaufen.

  • Fest: Geschützt durch eine Hülle befindet sich im Inneren einer Kapsel das liposomale Kurkuma in Pulverform. Die Kapseln können mit einem Glas Wasser zu sich genommen werden.
  • Flüssig: In flüssiger Form ist das liposomale Kurkuma zumeist in kleinen Portionstütchen zu erwerben. Die Aufgabe der Dosierung wird dir damit schon abgenommen und du kannst den Inhalt schnell und leicht zu dir führen. Manchmal wird das flüssige Supplement aber auch in einem einfachen Fläschchen geliefert. In dem Fall kannst du die Menge über einen Messlöffel dosieren.

Je nachdem, welche Art der Einnahme du als angenehmer empfindest, kannst du dich für eine der beiden Darreichungsformen entscheiden. Wenn du generell eher Probleme beim Schlucken von Tabletten und dergleichen hast, solltest du wahrscheinlich auf die flüssige Variante zurückgreifen.

Eigenschaft

Wahrscheinlich hast du dich schon zu Beginn des Artikels gefragt, wo genau der Unterschied zwischen liposomalem und dem herkömmlichen Kurkuma liegt. Wie viele Vitaminarten ist auch Kurkuma wasserlöslich.

Der Stoff wird nach der Nahrungsaufnahme also nicht im Gewebe des Körpers abgespeichert, sondern letztendlich über den Urin wieder ausgeschieden. Davor können nur maximal 20 Prozent der Inhaltsstoffe des Kurkumas aufgenommen werden, die hilfreiche Aufgaben im Körper erledigen könnten.

Eine liposomale Form des Kurkumas ermöglicht es dagegen, bis zu 100 Prozent der wirklich nützlichen Inhaltsstoffe aufzunehmen. Besonders der Stoff Curcumin kann in diesem Fall seine volle anti-oxidative Wirkung entfalten und das Immunsystem stärken.

Inhaltsstoffe

Neben dem bereits genannten Curcumin gibt es noch drei weitere Hauptinhaltsstoffe der Kurkuma Pflanze. Bekannt sind diese als die sogenannten Curcuminoide, zu denen das Cyclocurcumin, das Bisdemethoxycurcumin sowie auch das Demethoxycurcumin zählen.

Um unerwünschten Zusätzen wie Magnesiumstearat, Füllstoffen, Aromen, Farbstoffen oder  Konservierungsstoffen nicht auf den Leim zu gehen, solltest du dir die Produktbeschreibung des Herstellers im Vorfeld ganz genau anschauen.

Als Vegetarier/in oder Veganer/in solltest du außerdem ein Auge auf die Herstellung der Kapseln haben, in denen das liposomale Kurkuma manchmal angeboten wird.

Nicht immer sind die Hüllen hier frei von Gelatine und für dich und deine Ernährungsweise geeignet.

Dosierung

Selbstverständlich ist das Curcumin in einem liposomalen Kurkuma Präparat extra hoch dosiert. Dennoch gibt es hier zwischen verschiedenen Produkten immer noch Unterschiede, die du vor dem Kauf berücksichtigen solltest.

Vertraue den Angaben des Herstellers in keinem Fall blind. Kundenrezensionen sind eine gute Absicherung für dich, um von falschen Konzentrationsangaben des Anbieters verschont zu bleiben.

Oftmals können dir auch Ärzte oder Ernährungsberater von ihren Erfahrungen mit bestimmten Präparaten berichten.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du liposomales Kurkuma kaufst

In unserem Ratgeber erfährst du nun alles Wichtige, das die Wissenschaft zum derzeitigen Stand über liposomales Kurkuma verrät. Unter anderem liest du hier, wie das liposomale Kurkuma überhaupt wirkt und zwischen welchen Arten du unterscheiden solltest.

Was ist liposomales Kurkuma und wie wirkt es?

Kurkuma allgemein zählt zu den Ingwergewächsen. Der gelbe Ingwer, wie das Kurkuma auch genannt wird, wird in Tropenregionen kultiviert und kommt ursprünglich aus Südasien. Der Wurzelstock der Curcuma longa Pflanze kann getrocknet und schließlich als Gewürz verwendet werden.

Das Kurkuma enthält einige gesunde Inhaltsstoffe, welche als Curcuminoide bezeichnet werden. Besonders hervorzuheben ist hierbei der Stoff Curcumin.

Bei einer normalen Nahrungsaufnahme kann dieser aber meist nur zu ungefähr 20 Prozent von unserem Körper aufgenommen werden, bevor es über den Urin wieder ausgeschieden wird.

Um dem Organismus die vollständige Aufnahme des Curcumins zu ermöglichen, kann auf das liposomale Kurkuma zurückgegriffen werden. (1) Liposomen sind kleine, aus einer Fettschicht zusammengesetzte Bläschen, die verschiedene Stoffe verpacken können.

liposomales-kurkuma-test

Beim liposomalen Kurkuma wird das Curcumin von fettschichtigen Liposomen geschützt und gelangt bei deren Verschmelzung mit der Zellmembran direkt in die Zelle. (Bildquelle: Nirmal Sarkar / Pixabay)

Fettlösliche Stoffe lagern sich direkt in die Doppellipidschicht des Bläschens ein. Wasserlösliche Stoffe wie das Kurkuma werden von den Liposomen schützend ummantelt.

Da das Liposom aus der gleichen Fettschicht besteht wie unsere Zellmembran, verschmelzen diese und das Curcumin kann ungehindert in das Innere der Zelle eindringen.

In der Zelle angekommen, kann das Curcumin seine Wirkungen entfalten. Welche das sind und welche Vorteile diese für deinen Körper mit sich bringen können, erfährst du nun.

Entzündungen

Zum einen wird Kurkuma in der Naturheil-Medizin oft als Entzündungshemmer eingesetzt. Besonders bei Krankheitsbildern wie einer Arthritis wird der Wirkstoff Curcumin herkömmlichen Medikamenten manchmal vorgezogen, um Unverträglichkeiten zu umgehen. (2)

Das Curcumin kann hier sowohl abschwellend als auch schmerzlindernd wirken. Noch effektiver kann sich die Einnahme von liposomalem Kurkuma aber in der Vorbeugung von Entzündungen erweisen.

Freie Radikale

Des Weiteren wird Curcumin eine anti-oxidative Wirkung zugeschrieben. Werden vermehrt Zwischenprodukte unseres Stoffwechsels, die sogenannten Radikale, gebildet, entsteht oxidativer Stress. Dieser ist in der Lage, Einfluss auf unseren Alterungsprozess und unsere Lebenserwartung zu nehmen.

Verstärkt wird oxidativer Stress zum Beispiel durch das Rauchen oder die UV-Strahlen. Curcumin erweist sich als sehr effektiv in der Bekämpfung dieser freien Radikalen und stärkt das Immunsystem. (3)

Krebs

Über die Jahre wurden viele weitere Untersuchungen in Bezug auf die Wirksamkeit und eine mögliche Heilungskraft bei bestimmten Krankheiten durchgeführt. Viele Studien beschäftigten sich mit dem Einfluss von Curcumin auf verschiedene Krebsarten.

Besonders bei Darm- und Brustkrebs schien Kurkuma für die Verlangsamung des Krebszellen-Wachstums verantwortlich gemacht werden zu können.

Auch im Vorfeld soll die Einnahme von liposomalem Kurkuma gezielte Präventionskräfte bezogen auf Krebs entfalten können. (4)

Andere Studien gestanden dem Curcumin in Bezug auf Krebstherapien zwar durchaus aus eine gewisse Relevanz zu. Sie plädierten aber vorerst für einen Verzicht von Kurkuma Substanzen, um die Wirkung anderer Arzneimittel bei Krebspatienten nicht ungewollt nachteilig zu beeinflussen. (5)

Depression

Einige Studien beschäftigten sich auch mit der Wirkung von Kurkuma auf die psychische Gesundheit des Menschen.

Viele Ergebnisse bekräftigen die Annahme, dass Depressionen durch die Einnahme von liposomalen Kurkuma Supplementen positiv behandelt werden können. Dem Curcumin wird darüber hinaus eine das Antidepressiva verstärkende Wirkung zugesagt. (6)

Andere Studien stützten diese Aussagen zwar. Dennoch betonte man gleichermaßen auch, dass noch weitere robustere und vor allem kontrolliertere Untersuchungen nötig seien, um den langfristigen Nutzen von Curcumin im Zusammenhang mit depressionskranken Menschen feststellen zu können. (7)

Wann und für wen eignet sich die Einnahme von liposomalem Kurkuma?

Liposomales Kurkuma kann dem Körper viele gesunde Inhaltsstoffe liefern. Grundsätzlich eignet es sich daher für jeden, der sein Immunsystem zusätzlich stärken und präventive Maßnahmen zum Schutz vor Krankheiten ergreifen möchte.

Die Wirkungsweise von Curcumin wurde aber noch nicht für alle Personengruppen und verschiedene Lebensumstände ausreichend wissenschaftlich untersucht.

Folgende Personen sollten daher auf die Einnahme von liposomalen Kurkuma Supplementen verzichten, um unvorhersehbaren Nebenwirkungen zu entgehen:

  • Schwangere
  • Mütter in der Stillzeit
  • Kinder
  • Diabetiker

Generell gilt es, eine tägliche Zufuhr von 1000 Milligramm nicht zu überschreiten. Andernfalls kann es zu unschönen Nebenwirkungen kommen. Möglich sind in diesem Fall Magen-Darm-Beschwerden, gepaart mit Übelkeit und sogar Erbrechen.

Was kostet liposomales Kurkuma?

Liposomales Kurkuma in Kapselform ist vergleichsweise schon recht günstig zu kaufen. Für die flüssige Variante musst du in den meisten Fällen etwas tiefer in die Tasche greifen. Allzu groß ist die Preisspanne im Allgemeinen aber nicht.

Ein liposomales Kurkuma Präparat mit Kapseln bekommst du somit schon für rund 20 Euro. Für den Flüssigextrakt in Fläschchen oder Tütchen bezahlst du in der Regel um die 28 bis 30 Euro.

Wo kann ich liposomales Kurkuma kaufen?

Kaufen kannst du Präparate des liposomalen Kurkumas in jeder gängigen Apotheke. Vor allem Online-Shops bieten mittlerweile auch eine Vielzahl an Kurkuma Supplementen an. Folgende Online-Anbieter sind hier unter anderem zu nennen:

  • Amazon
  • Ebay
  • Nature Power
  • Greenleaves Vitamins

Solltest du noch keine Erfahrungen mit liposomalen Kurkuma gemacht haben, empfiehlt es sich manchmal, die Präparate lieber lokal zu kaufen. Dort kannst du dich von zum Beispiel Apothekern beraten lassen und erfragen, ob sich die Einnahme für dich überhaupt lohnen kann.

Welche Arten von liposomalem Kurkuma gibt es?

Auf der Suche nach liposomalen Kurkuma Supplementen stößt du auch hin wieder auf Anleitungen, die dir die Eigenherstellung vorschlagen. Nicht selten kommt es dabei vor, dass eine Empfehlung für eine zusätzliche Beigabe von Pfeffer gegeben wird.

Art Vorteile Nachteile
Liposomales Kurkuma aus Eigenherstellung Günstig, wenig Aufwand Ultraschallgerät benötigt, kürzere Haltbarkeit
Liposomales Kurkuma mit Pfeffer Höhere Bioverfügbarkeit, Piperingehalt Negative Wechselwirkungen

Wir haben beide Vorschläge einmal genauer für dich unter die Lupe genommen. Im Folgenden möchten wir dir nun die jeweiligen Vor- und Nachteile von eigenhergestelltem und Pfeffer enthaltendem Kurkuma in liposomaler Darreichung vorstellen.

Liposomales Kurkuma aus Eigenherstellung

Liposomales Kurkuma selbst herzustellen, gestaltet sich tatsächlich recht simpel. Es werden lediglich stilles Wasser, Kurkuma Pulver und Lecithin in einem Mixer vermengt und anschließend für etwa 45 Minuten mit einem Ultraschallgerät bearbeitet.

Bis auf das Lecithin hast du alle benötigten Zutaten quasi immer verfügbar zu Hause. Die Zubereitung ist damit immer nur mit einem sehr geringen Aufwand verbunden. Auch finanziell bietet die Eigenherstellung dem Kauf von fertigem liposomalen Kurkuma auf jeden Fall die Stirn.

Vorteile
  • günstig
  • wenig Aufwand
Nachteile
  • Ultraschallgerät benötigt
  • kürzere Haltbarkeit

Nicht jeder hat jedoch ein ultraschallfähiges Gerät im heimischen Wohnzimmer stehen. Mit Optionen wie etwa einem Brillen- oder Schmuckreinigungsgerät können hier einfach nicht viele dienen. Zugegebenermaßen minimiert dies durchaus die Attraktivität der Eigenherstellung.

Liposomales Kurkuma mit Pfeffer

Wird dem liposomalen Pfeffer zusätzlich schwarzer Pfeffer beigemischt, kann die Bioverfügbarkeit des Curcumins um bis zu 200 Prozent gesteigert werden. Verantwortlich dafür ist das im Pfeffer enthaltene Alkaloid Piperin. (8)

Darüber hinaus kann das Piperin mit weiteren positiven Eigenschaften aufwarten. Die Komponenten des Alkanoids soll demnach die kognitive Gehirnfunktion unterstützen, zur Steigerung der Nährstoffaufnahme beitragen und die normale Magen-Darm-Funktionalität verbessern.

Auch eine tumorbekämpfende Wirkung steht bereits in der Diskussion. (9)

Vorteile
  • höhere Bioverfügbarkeit
  • Piperingehalt
Nachteile
  • negative Wechselwirkungen

In der Regel gilt die Zugabe von Piperin im Feld von Supplementen als unbedenklich. In Verbindung mit  weiteren Medikamenten sind mögliche Wechselwirkungen jedoch noch recht ungewiss. Daher empfiehlt es sich, während der regelmäßigen Einnahme von Arzneimitteln auf liposomales Kurkuma ohne Pfefferzusatz zurückzugreifen. (10)

Mit welchen Nebenwirkungen ist bei der Einnahme von liposomalem Kurkuma zu rechnen?

Generell gibt es bei der Einnahme von liposomalem Kurkuma nur wenige Bedenken zu äußern. Sofern eine Tagesdosis von rund 1000 Milligramm nicht überschritten wird, sollte es in der Regel zu keinen Nebenwirkungen kommen.

Kommt es zu einer Überschreitung dieses Wertes, sind Beschwerden im Magen-Darm-Trakt möglich. Äußern kann sich dies vor allem in Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

liposomales-kurkuma-test

Kurkuma hat einen mild-würzigen und leicht bitteren Geschmack. Auch eine liposomale Darreichung kann ungehindert mit verschiedenen Speisen zu sich genommen werden. (Bildquelle: Ponyo Sakana / Pexels)

Wie bei allen Supplementen sollte auch das liposomale Kurkuma hinsichtlich möglicher Nebenwirkungen nicht unterschätzt werden.

Die Wissenschaft macht besonders bezüglich möglicher Wechselwirkungen in Verbindung mit anderen Medikamenten gerade einmal die ersten Gehversuche mit verschiedenen Studien. Es bleibt also in jedem Fall Vorsicht geboten.

Welche Alternativen gibt es zu liposomalem Kurkuma?

Kurkuma Tabletten

Unter anderem ist Kurkuma auch in Form von Presslingen zu erhalten. In den meisten Fällen erhältst du die Kurkuma Tabletten ohne Zusatz von unerwünschten Zusätzen wie Farb- oder künstlichen Geschmacksstoffen.

Auch die Presslinge werden oftmals mit dem im schwarzen Pfeffer enthaltenen Piperin angereichert, um die Bioverfügbarkeit zu verbessern.

Kurkuma Tee

Wer der Einnahme von Kurkuma Supplementen im Allgemeinen nicht viel abgewinnen kann, hat die Möglichkeit, auf einen Kurkuma Tee zurückzugreifen. Das Schlucken von großen Tabletten, Kapseln oder dergleichen bleibt dir somit erspart.

liposomales-kurkuma-test

Nach einem schweren Essen kann der Kurkuma Tee eine beruhigende Wirkung auf den Magen haben. (Bildquelle: Mareefe / Pexels)

Ähnlich wie beim verwandten Ingwer kann auch die Kurkuma Knolle klein geschnitten und mit heißem Wasser aufgegossen werden.

Wertvolle Inhaltsstoffe wie das Curcumin gelangen so in deinen Tee. Fertigen Kurkuma Tee in Beuteln kannst du im Einzelhandel, Teeläden oder auch in vielen Online-Shops erwerben.

Bildquelle: Ajale / Pixabay

Einzelnachweise (10)

1. Shoba G, Joy D, Joseph T, Majeed M, Rajendran R, Srinivas PS. Influence of piperine on the pharmacokinetics of curcumin in animals and human volunteers. Planta Med. 1998;64(4):353-356. doi:10.1055/s-2006-957450
Quelle

2. Jurenka JS. Anti-inflammatory properties of curcumin, a major constituent of Curcuma longa: a review of preclinical and clinical research [published correction appears in Altern Med Rev. 2009 Sep;14(3):277]. Altern Med Rev. 2009;14(2):141-153.
Quelle

3. Menon VP, Sudheer AR. Antioxidant and anti-inflammatory properties of curcumin. Adv Exp Med Biol. 2007;595:105-125. doi:10.1007/978-0-387-46401-5_3
Quelle

4. Wang Y, Yu J, Cui R, Lin J, Ding X. Curcumin in Treating Breast Cancer: A Review. J Lab Autom. 2016;21(6):723-731. doi:10.1177/2211068216655524
Quelle

5. Unlu A, Nayir E, Dogukan Kalenderoglu M, Kirca O, Ozdogan M. Curcumin (Turmeric) and cancer. J BUON. 2016;21(5):1050-1060.
Quelle

6. Sanmukhani J, Satodia V, Trivedi J, et al. Efficacy and safety of curcumin in major depressive disorder: a randomized controlled trial. Phytother Res. 2014;28(4):579-585. doi:10.1002/ptr.5025
Quelle

7. Ng QX, Koh SSH, Chan HW, Ho CYX. Clinical Use of Curcumin in Depression: A Meta-Analysis. J Am Med Dir Assoc. 2017;18(6):503-508. doi:10.1016/j.jamda.2016.12.071
Quelle

8. Berginc K, Trontelj J, Basnet NS, Kristl A. Physiological barriers to the oral delivery of curcumin. Pharmazie. 2012;67(6):518-524.
Quelle

9. Butt MS, Pasha I, Sultan MT, Randhawa MA, Saeed F, Ahmed W. Black pepper and health claims: a comprehensive treatise. Crit Rev Food Sci Nutr. 2013;53(9):875-886. doi:10.1080/10408398.2011.571799
Quelle

10. Hu Z, Yang X, Ho PC, et al. Herb-drug interactions: a literature review. Drugs. 2005;65(9):1239-1282. doi:10.2165/00003495-200565090-00005
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Einfluss von Piperin auf die Pharmakokinetik von Curcumin bei Tieren und Freiwilligen
Shoba G, Joy D, Joseph T, Majeed M, Rajendran R, Srinivas PS. Influence of piperine on the pharmacokinetics of curcumin in animals and human volunteers. Planta Med. 1998;64(4):353-356. doi:10.1055/s-2006-957450
Gehe zur Quelle
Entzündungshemmende Eigenschaften von Curcumin, einem Hauptbestandteil von Curcuma Longa: Ein Überblick über die präklinische und klinische Forschung
Jurenka JS. Anti-inflammatory properties of curcumin, a major constituent of Curcuma longa: a review of preclinical and clinical research [published correction appears in Altern Med Rev. 2009 Sep;14(3):277]. Altern Med Rev. 2009;14(2):141-153.
Gehe zur Quelle
Antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften von Curcumin
Menon VP, Sudheer AR. Antioxidant and anti-inflammatory properties of curcumin. Adv Exp Med Biol. 2007;595:105-125. doi:10.1007/978-0-387-46401-5_3
Gehe zur Quelle
Curcumin bei der Behandlung von Brustkrebs: Ein Rückblick
Wang Y, Yu J, Cui R, Lin J, Ding X. Curcumin in Treating Breast Cancer: A Review. J Lab Autom. 2016;21(6):723-731. doi:10.1177/2211068216655524
Gehe zur Quelle
Curcumin (Kurkuma) und Krebs
Unlu A, Nayir E, Dogukan Kalenderoglu M, Kirca O, Ozdogan M. Curcumin (Turmeric) and cancer. J BUON. 2016;21(5):1050-1060.
Gehe zur Quelle
Wirksamkeit und Sicherheit von Curcumin bei schweren Depressionsstörungen: Eine randomisierte kontrollierte Studie
Sanmukhani J, Satodia V, Trivedi J, et al. Efficacy and safety of curcumin in major depressive disorder: a randomized controlled trial. Phytother Res. 2014;28(4):579-585. doi:10.1002/ptr.5025
Gehe zur Quelle
Klinische Anwendung von Curcumin bei Depressionen: Eine Meta-Analyse
Ng QX, Koh SSH, Chan HW, Ho CYX. Clinical Use of Curcumin in Depression: A Meta-Analysis. J Am Med Dir Assoc. 2017;18(6):503-508. doi:10.1016/j.jamda.2016.12.071
Gehe zur Quelle
Physiologische Hindernisse für die orale Verabreichung von Curcumin
Berginc K, Trontelj J, Basnet NS, Kristl A. Physiological barriers to the oral delivery of curcumin. Pharmazie. 2012;67(6):518-524.
Gehe zur Quelle
Schwarzer Pfeffer und gesundheitsbezogene Angaben: Eine umfassende Abhandlung
Butt MS, Pasha I, Sultan MT, Randhawa MA, Saeed F, Ahmed W. Black pepper and health claims: a comprehensive treatise. Crit Rev Food Sci Nutr. 2013;53(9):875-886. doi:10.1080/10408398.2011.571799
Gehe zur Quelle
Kräuter-Drogen-Wechselwirkungen: Eine Literaturübersicht
Hu Z, Yang X, Ho PC, et al. Herb-drug interactions: a literature review. Drugs. 2005;65(9):1239-1282. doi:10.2165/00003495-200565090-00005
Gehe zur Quelle
Testberichte