Zuletzt aktualisiert: 11. April 2020

Unsere Vorgehensweise

26Analysierte Produkte

40Stunden investiert

23Studien recherchiert

143Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Körnerkissen-Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Körnerkissen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Körnerkissen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Körnerkissen kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis




Das Wichtigste in Kürze

  • Körnerkissen dienen primär der Wärme- oder Kältetherapie bei Schmerzen, Prellungen oder Verspannungen.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Getreidekorn-Kissen, Obstkern-Kissen, wobei alle Varianten in verschiedenen Größen und Formen, sowie mit unterschiedlichen Füllmaterialien erhältlich sind.
  • Zu Körnern gibt es einige ähnliche Alternativen, die in Wärmekissen eingesetzt werden können. Körner und Samen sind weicher und kleiner als Kerne und können sich daher angenehmer an die Körperstruktur anpassen. Kerne wiederum besitzen einen entspannenden Massage-Effekt und können länger Wärme speichern, als Körner.
  • Beim Kauf von Kissen mit Füllungen aus kleineren Körnern solltest du darauf achten, dass die Kissenhülle in mehrere Kammern unterteilt ist. So verrutschen die Körner nicht so stark und die Behandlung ist angenehmer.

Körnerkissen Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Körnerkissen mit Naturgetreide

Dieses Körnerkissen eignet sich ideal als Wärme- und Kältekissen für alle Altersgruppen. Es hat eine Dimension von 53 x 20 cm und beinhaltet als Füllung eine Naturgetreide-Mischung von 580g. Der Bezug ist aus 100% Baumwolle und bei 60°C in der Waschmaschine waschbar. Das Produkt ist ökologisch-nachhaltig und nach dem Öko-Tex Standard 100 zertifiziert.

Käufer loben hier die gute Verarbeitung, sowie die sehr gute Eignung des Kissens insbesondere für Nackenverspannungen. Das Kissen passt sich durch seine längliche Form sehr gut dem Körper an und die Körner sind dabei durch die 4-Kammern gleichmäßig verteilt, was eine gleichmäßige Wärmeverteilung ermöglicht.

Weiters berichten Nutzer über einen langen Wärmespeicher und sehr gute Aufwärm-Möglichkeit in der Mikrowelle oder im Backofen. Der Geruch der Körner wird als leicht und angenehm beschrieben. Die Wärmewirkung hält bis zu 30-60 Minuten. Hinweis: Nicht für Allergiker geeignet.

Das beste Körnerkissen mit Weizenkörnern

Das Blumtal Körnerkissen ist mit natürlichen Weizenkörnern gefüllt und dient mit seiner länglichen Form hervorragend als Nacken-Schulter- und Rücken-Wärmer. Es wirkt in seiner Wärmefunktion schmerzlindernd gegen Nackenschmerzen, Verspannungen der Halswirbelsäule oder Nackenverspannung und gekühlt sehr gut zur großflächigen Abkühlung.

Das hochwertige, 50 x 20 cm große Kissen ist in 5 gleich große Kammern aufgeteilt. Das Körnerkissen wurde von Öko-Tex geprüft und entspricht Öko-Tex 100 Klasse 1. Darüber hinaus erhältst du eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie.

Der Hersteller empfiehlt es zum Erhitzen einfach in die Mikrowelle (2-3 Minuten bei 650 Watt) oder in den Backofen (15 Minuten bei 100 Grad) zu legen. Falls du es zum Kühlen nutzen möchtest, lege es einfach für 60 Minuten bei ca. 3 Grad in den Kühlschrank.

Käufer schätzen hier vor allem das Design und die gute schmerzlindernde Wirkung bei Arthrose. Außerdem kann das Kissen von der Größe und Form her gut längs auf dem Rücken oder den Schultern angewendet werden. Die Wärmewirkung hält ca. 15-20 Minuten.

Das beste Körnerkissen mit Dinkelspreu

Dieses 40x80cm Körner-Kopfkissen eignet sich aufgrund seiner optimalen Anpassung an Nacken und Kopf hervorragend als Schlafkissen. Die Halswirbelsäule wird optimal gestützt und Verspannungen im Nacken- Schulterbereich können so verhindert bzw. gelöst werden.

Das Dinkelkopfkissen besitzt einen abnehmbarem, versteppten und waschbarem Bezug aus 100% Baumwolle. Der Hersteller empfiehlt, zu dessen Pflege, das Dinkelspreu-Nacken-Kissen ab und zu auslüften oder in die Sonne zu legen.

Das Naturgetreide-Kissen in Weiß enthält eine Kissenfüllung aus gereinigten, entkeimten und wärmebehandelten Dinkelspelzen (Füllgewicht 1700g). Der Bezug ist hochwertig und versteppt und zu 100% aus Baumwolle. Das atmungsaktive Material des Kopfkissens sorgt für ein wohltuendes Hautgefühl und ermöglicht einen besonders guten Feuchtigkeitsaustausch. Dadurch wird das Schlafklima stets angenehm und trocken gehalten.

Käufer beschreiben das leichte Knistern als einschlaffördernd und angenehm und loben den Komfort und die Stützfähigkeit des Kissens. Die Härte und Stütze des Kissens lässt sich durch Schütteln individuell anpassen. Auch, dass es sehr luftig und anschmiegsam im Nackenbereich ist und temperaturausgleichend wirkt, begeistert die Käufer. Nächtliches Schwitzen wird so effektiv verhindert.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Sofakissen kaufst

Was ist ein Körnerkissen ?

Körnerkissen sind mit unterschiedlichen, biologischen Materialien befüllte Kissen, die du sowohl für die Wärme- als auch Kältetherapie zur Behandlung und Linderung verschiedenster Beschwerden verwenden kannst. Sie gelten bereits seit vielen Jahren als ein natürliches Heilmittel und finden in der Alternativmedizin Anwendung.

Weizen und Dinkel sind zwei alte Getreide-Sorten und eng miteinander verwandt. Weizen hat jedoch immer mehr sein positives Image verloren. Am gängigsten sind heute Kissen mit Dinkel-Füllung, da diese im Vergleich zu Kissen mit Weizen- oder Roggenfüllung auch für Allergiker geeignet sind. (Bildquelle: pixabay.com/suraj)

Wofür und wie nutzt man ein Körnerkissen?

Du kannst ein Körnerkissen sowohl anstelle eines herkömmlichen Kopfkissens, als auch zur Wärme-oder Kältetherapie nutzen.

Warm angewendet hilft ein solches Kissen z.B. bei Verspannungen, Erkältungen, Bauch- oder Unterleibsschmerzen. Kalt angewendet, lindert es Schmerzen bei Verstauchungen oder Prellungen und kann Schwellungen und Blutergüsse schneller zurückgehen lassen. Aber natürlich kannst du ein solches Kissen auch einfach dazu verwenden, um dich an kalten Regen- oder Wintertagen zu wärmen und es dir gemütlicher zu machen.

Du kannst ein Körnerkissen im Ofen oder in der Mikrowelle erwärmen und als Wärmekissen benutzen. Brauchst du jedoch ein kühlendes Kissen, kannst du dieses einfach in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach geben und dann als Kühlkissen nutzen.

Für wen eignet sich ein Körnerkissen?

Prinzipiell eignet sich ein Körnerkissen für jedermann, ob Groß oder Klein.

Für Babys gibt es spezielle kleine Körnerkissen, die man auf deren Bauch legen kann, da sie nur ein leichtes Eigengewicht haben. So können bei den Kleinen Bauchschmerzen gelindert werden und die Wärme wirkt beruhigend.

Für Kinder gibt es Körnerkissen in Form von Kuscheltieren. So können sie gleichzeitig mit den Kissen kuscheln, als auch dabei gewärmt werden. Für Erwachsenen gibt es ebenso eine große Auswahl an Körnerkissen, in verschiedensten Größen und Dimensionen.

Welche Füllungen gibt es?

Körnerkissen werden entweder mit Getreidekörnern gefüllt wie z.B. mit Weizen, Roggen und Dinkel oder mit gereinigten und getrockneten Obstkernen wie Kirsch- oder Traubenkernen. Dabei speichern Getreidekörner eher eine feuchte Wärme bzw. Kälte während Obstkerne eher trocken sind.

Kern- oder doch eher Körnerkissen? Du kannst bei der Auswahl eines geeigneten Wärme- bzw. Kältekissens aus einer Vielzahl an verschiedenen Füllungen wählen, welche alle jeweils unterschiedliche Eigenschaften mit sich bringen. (Bildquelle: pixabay.com/Hans)

Was kostet ein Körnerkissen?

Zwischen den verschiedenen Körnerkissen gibt es eine mäßige Preispanne. Je nach Qualität, Größe und Material der Kissen ist der Kostenpunkt unterschiedlich. Meistens reicht die Spanne von 3-40€. Je nach dem für welchen Zweck die Kissen verwendet werden sollen, erscheinen uns die Preise als angebracht.

Schlichte Körnerkissen beginnen bereits ab einem Preis von 3€, wobei natürlich meistens gilt, dass kleinere Kissen günstiger sind als große. Kuscheltier-Wärmekissen oder Kopfkissen zum Schlafen sind dementsprechend teurer, als kleine Kissen aus Baumwollstoff.

Kissenart Preisspanne
Wärmekissen-Kuscheltier 6-35€
Körnerkissen als Schlafkissen 22-35€
4-Kammer-Kissen 7-28€
Nackenkissen 15-37€
Bauch-Gürtel mit Klettverschluss 20-35€

Wo kann ich ein Körnerkissen kaufen?

Körnerkissen findest du in Apotheken oder Drogerien, aber auch bei Großhändlern wie Rossmann, Müller oder DM. Falls du es aber bevorzugst, online zu shoppen, findest du hier eine Liste von Online-Anbietern.

Online-Shops bieten meist ein deutlich größeres Sortiment an Körnerkissen. Außerdem ist es hier leichter, sich mit Suchfiltern und direkten Vergleichen einen Überblick zu verschaffen und du kannst sofort anhand der Meinungen von realen Käufern deren Zufriedenheit mit dem Produkt herauslesen. Diese Möglichkeit bewahrt oft vor Fehlkäufen.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Online-Shops die meisten Körnerkissen verkauft:

  • giraffenland.de
  • eurapon.de
  • amazon.de
  • otto.de
  • natur-trendshop.de
  • ebay.de
  • real.de
  • shop-apotheke.com

Alle Körnerkissen, die wir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du ein Kissen gefunden hast, das dir gefällt, kannst du sofort zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Körnerkissen?

Falls du nach Alternativen suchst, bieten sich dir auch Kern- oder Samenkissen an, wie z.B. Kirsch- oder Traubenkerne, Leinsamen oder Amaranth. Solch ein Kissen besitzt zwar die gleiche Wärme- und Kühlfunktion wie ein Körnerkissen, hat aber jeweils andere Vor- und Nachteile.

Die am häufigsten verwendeten Körnerkissen sind:

Kissen-Art Auswahl
Körnerkissen Dinkel, Weizen, Roggen, Hirse, Buchweizen
Kernkissen Kirschkerne, Traubenkerne
Samenkissen Leinsamen, Amaranth, Raps

Kernkissen

Kirschkern- und Traubenkernkissen können sowohl als Wärmekissen als auch als Kältekompressen eingesetzt werden. Durch ihre Fähigkeit, Temperaturen langzeitig speichern und gezielt auf die schmerzenden Regionen über Stunden hinweg abgeben zu können, werden sie zudem wirksam in der Schmerztherapie eingesetzt. Obstkerne speichern im Gegensatz zu Getreidekörnern eine trockene Wärme bzw. Kälte.

Kirschkern- vs Traubenkernkissen

Obstkernkissen sind ideal für all jene unter euch, welche unter einer Getreideallergie leiden.

Die bekanntesten unter ihnen sind die Kirschkernkissen. Sie eignen sich vermutlich am besten bei Sportverletzungen, Muskelkater oder schmerzhaften Verspannungen. Ihre Textur ist grob und besitzt einen angenehmen Massage-Effekt.

Traubenkernkissen bieten im Vergleich zu Kirschkernkissen eine weichere Textur, weil es kleinere, feine Körner sind. Sie sind daher insgesamt weicher und schmiegen sich besser einzelnen, auch kleineren oder empfindlicheren Körperpartien, wie Gesicht oder Hals an, wie z.B. bei Zahn- oder Ohrenschmerzen und sind auch angenehm als Kopfkissen nutzbar. Traubenkerne werden oft mit Raps vermengt.

Bei Babys und Kleinkindern können Traubenkernkissen Abhilfe gegen Bauchschmerzen oder schmerzhaften Blähungen schaffen. Bei Säuglingen muss dabei das Kissen nicht notwendigerweise erwärmt werden, da es sich beim Kuscheln durch die eigene Körpertemperatur aufwärmt und eine angenehme Temperatur annimmt.

Samenkissen

Leinsamen:

Leinsamen sind etwa 5 mm große, ölhaltige, braune Samen. Ein Leinsamen-Kissen verfügt über eine lange Wärme-und Kältespeicherung. Der Duft riecht nussig und nach Öl und verströmt eine dezente Frische.

Leinsamen-Kissen sind nicht waschbar!

Amaranth:

Die winzigen Amaranth-Samen sind sehr fein und haben einen Durchmesser von nur 1 mm. Sie besitzen abschwellende, kühlende Effekte und einen leichten Akupressur-Effekt und eignen sich somit perfekt als Augenmaske. Schwellungen und Reizungen der Augen können so wirksam behandelt werden. Die kühlende Wirkung entfaltet sich bereits bei Zimmertemperatur. Um den Kühleffekt zu verstärken, kannst du das Kissen in einem Kunststoffbeutel verschlossen (um Feuchtigkeit zu vermeiden) im Kühlschrank kühlen.

Das Amaranth-Kissen darf nicht erwärmt werden!

Raps:

Rapssamen sind klein und fein – nur 1-2 mm lang. Sie sind sehr anschmiegsam und man nutzt sie für besonders weiche Körnerkissen. Es eignet sich sehr gut für alle Körperbereiche, als auch zur leichten Massage oder als Augenkompresse. Aufgrund des hohen Ölgehaltes der Körner verspricht das Rapskissen eine lange Wärmeabgabe. Ein Rapssamen-Kissen sollte man nicht waschen!

Die folgende Tabelle fasst dir die einzelnen Optionen nochmal grob zusammen. Die Informationen sind vor allem nützlich, wenn du überlegst, dir ein Wärme- bzw. Kältekissen zuzulegen:

Typ Eigenschaften Beispiele
Obstkerne Geeignet für Menschen mit Getreideallergie, geben trockene Wärme ab, speichern Wärme länger als Körner Kirsch- oder Traubenkerne
Körner Angenehme Wärme, sanfte Wirkung, knisternde und raschelnde Geräusche, anschmiegsam Dinkel, Buchweizen, Hirse
Ölsaaten Feiner, Speichern die Wärme lange, Anpassungsfähig und anschmiegsam Rapssamen, Leinsamen, Amaranth

Entscheidung: Welche Arten von Körnerkissen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Alle Körnerkissen lassen sich für die Wärme-, als auch Kältetherapie einsetzen. Wenn du dir ein Körnerkissen zulegen möchtest, gibt es zwei Arten, zwischen denen du wählen kannst:

  • Getreidekornkissen
  • Obstkernkissen

Bei beiden Arten hast du die Wahl einer geeigneten Füllung und eines auswechselbaren Bezuges.

Je nachdem, was du favorisierst und wofür du das Körnerkissen in Gebrauch nehmen möchtest, eignet sich eine andere Variante für dich. Wir hoffen, dass dir die Entscheidung am Ende des nachfolgenden Abschnittes leichter fallen wird.

Was zeichnet ein Getreidekorn-Körnerkissen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei einem Getreidekorn-Körnerkissen besteht der Inhalt aus Weizen-, Roggen- oder Dinkelkörnern. Es sind auch Kissen mit Mischungen aus anderen Kornsorten erhältlich. Vorab sollte unbedingt geklärt werden, ob eine Allergie gegen Körner besteht, was gerade bei Weizen oder Roggen oft der Fall ist. Dinkel ist zwar mit Weizen verwandt, führt jedoch kaum zu Allergien.

Körnerkissen geben eine feuchtere Wärme ab, was als intensiver empfunden wird als bei Kernkissen. Diese natürliche, leicht feuchte Wärme kann der Körper gut aushalten, auch wenn sich das Kissen heiß anfühlt.

Körnerfüllungen passen sich dem Körper optimal an. Körnerkissen werden daher vielfach auch als Lagerkissen, beispielsweise für Babys und für Kranke, genutzt. Ebenso gut eignen sie sich zur Wärmebehandlung von Tieren.

Vorteile
  • Wärmefunktion
  • Kühlfunktion
  • langer Wärmespeicher (~30 Minuten)
  • Körperanpassung
  • Pflegeleicht
Nachteile
  • Knister-Geräusch
  • Kein Massage-Effekt
  • Kurze Lebensdauer
  • Brandgefahr durch Überhitzung
  • Kann Allergien hervorrufen

Was zeichnet Obstkern-Körnerkissen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Die bekanntesten Körnerkissen sind eindeutig die Kirschkernkissen. Es gibt eine Schweizer Erzählung, die besagt, dass die Arbeiterinnen einer schweizer Kirschlikörfabrik einst das Kirschkernkissen als Nebenprodukt der Kirschlikörproduktion entdeckt hätten. Zudem wurden bereits im Mittelalter im deutschen Münster eingenähte Kirschkerne entdeckt, die darauf schließen lassen, dass die Kerne bereits früher als traditionelles Heilmittel verwendet wurden.

Obstkernkissen geben eine trockene, angenehme Wärmewirkung ab und besitzen eine hohe Wärme- und Kältespeicherfähigkeit. Sie stellen einen tollen Ersatz für Getreide-Körnerkissen für diejenigen dar, welche von einer Getreideallergie betroffen sind.

Kleinere Kerne sind beispielsweise die Traubenkernkissen. Vielfach werden kleinere Körner hier als angenehmer empfunden. Dennoch berichten auch viele Leute, dass sie den “Massage-Effekt” der groben, harten Struktur der Kirschkerne sehr mögen.

Die Kissenfüllung nimmt Körperfeuchtigkeit durch Schwitzen sehr gut auf. Daher sollte das Kissen nach jedem Gebrauch sorgfältig gelüftet und getrocknet werden. Kirschkerne müssen dauerhaft trocken sein, damit sie nicht faulen.

Vorteile
  • Wärmefunktion
  • Kühlfunktion
  • Massage-Effekt
  • Weniger Schwitzen
  • Besonders angenehm bei Verspannungen
  • Reduziert Schwellungen/Entzündungen im Augenbereich (z.B: Gerstenkorn)
Nachteile
  • Raschelt laut
  • Kann Allergien hervorrufen
  • Unangenehm, wenn abgekühlt
  • Schwer
  • Gefahr zu faulen
  • die Kerne können bei häufigem Erwärmen in der Mikrowelle spleißen, knacken oder platzen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Körnerkissen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Körnerkissen entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Kissen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Verwendungszweck
  • Füllung & Stoff
  • Bezug
  • Größe
  • Form & Steppung

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Verwendungszweck

Bevor du ein Körnerkissen kaufst, solltest du dir Gedanken darüber machen, wofür du es verwenden möchtest. Brauchst du es eher zur Schmerzbehandlung? Oder eher als Kühlkissen für Verbrennungen oder Entzündungen?

Frage dich auch, ob du es für eine spezifische Körperstelle brauchst oder ob du dir ein universelles Kissen zulegen möchtest, dass du vielseitig verwenden kannst.

Füllung und Stoff

Achte darauf, dass die Füllung aus hochwertiger Verarbeitung kommt, da diese länger halten, was sie versprechen. Bio-Getreidekörner halten länger warm und besitzen eine längere Lebensdauer als Billigprodukte.

Stelle sicher, ob ein Körnerkissen die ideale Lösung ist. Wenn nicht, bieten sich dir immer noch andere Alternativen wie z.B. Traubenkernkissen oder Kirschkernkissen. Möchtest du jedoch ganz auf Körner oder Kerne verzichten, kannst du stattdessen wahlweise auf Wärmflaschen oder Wärmepflaster zurückgreifen.

Bei der Stoffwahl solltest du darauf achten, dass dieser fest und sicher verarbeitet ist. Billige Stoffe sind schneller abgenutzt und können dadurch schneller kaputt gehen.

Bezug

Bei der Pflege ist auch die Wahl des Bezuges wichtig. Stelle sicher, dass der Bezug leicht abnehmbar und waschbar ist. Die meisten Bezüge sind aus Baumwolle hergestellt und daher pflegeleicht.

Größe

Je nach Präferenz, kannst du dich für ein kleines, kompaktes, oder ein größeres und flächendeckendes Kirschkernkissen entscheiden.

Je nach Verwendungszweck brauchst du entweder eine kleinere oder größere Dimension eines Kirschkernkissens.

Möchtest du mit dem Kissen dein Bett aufwärmen, eignet sich ein großes, flächendeckendes Kissen hierzu, welches in der Lage ist, Wärme großflächig zu verteilen.

Für Nacken- und Schulterverspannungen solltest du ein geformtes Kissen verwenden, das sich diesen Körperstellen perfekt anpasst.

Für Babys und Kinder empfehlen wir dir kleinere Kissen bzw. Kissen in Tierform zum Spielen und Knuddeln. Zum Erwärmen kalter Füße reicht ebenso ein kleines Kissen aus.

Form & Steppung

Für dein Baby solltest du kleine, speziell für Babys gefertigte Körnerkissen verwenden. Bei Kindern hast du eine große Auswahl an Körnerkissen-Kuscheltieren, oft kombiniert mit beruhigenden Gerüchen, wie Lavendel, wo sich sicherlich ein ansprechendes Modell finden lässt.

Für Erwachsene bieten sich Varianten für Nacken und Schultern in Form von einem Hörnchen oder aber auch mehrkammerige Körnerkissen oder Bauchgürtel für schmerzende Bereiche.

Ein wichtiges Qualitätskriterium ist die Steppung eines Körnerkissens. Damit ist dessen Unterteilung in mehrere Kammern gemeint, die ein Verrutschen der Füllung, was vor allem bei kleineren Körnern wichtig ist, verhindert. Steppungen können je nach Form entweder quer oder längs verlaufen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Körnerkissen

Welche Anwendungszwecke gibt es für Körnerkissen? Bei welchen Beschwerden hilft es?

Ein Kernkissen als Wärmekissen wird angewendet bei:

  • Rückenschmerzen
  • Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich
  • krampfartigen Bauchschmerzen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Rheuma
  • Hexenschuss
  • gezerrte oder schmerzende Muskeln
  • Erkältungen
  • zum Aufwärmen kalter Füße

Die beste Wirkung erzielst du bei 3 Anwendungen pro Tag für je 10 Minuten. Möchtest du das Kissen mehrmals hintereinander benutzen, solltest du bei der Anwendung in der Mikrowelle darauf achten, dass es zuerst völlig ausgekühlt ist, bevor du es erneut erwärmst, damit die Körner nicht zu glühen beginnen.

Ein Kernkissen als Kältekompresse wird angewendet bei:

  • Stauchungen und Prellungen
  • Augenringen und geschwollenen Augen
  • Kopfschmerzen
  • bei Fieber als Wadenwickel
  • Entzündungen
  • Zahnschmerzen
  • Nachbehandlung nach einer Zahn-OP
  • Sonnenbrand

Bei einer Anwendung als Kältekompresse lege das Kernkissen am besten in einer Plastiktüte verpackt in den Kühl- bzw. Gefrierschrank. So vermeidest du, dass das Kissen Feuchtigkeit und Gerüche aufnimmt.

Mit einem erwärmten Körnerkissen kannst du wirksam Verspannungen und Muskelkater, Kopf- und Rückenschmerzen, Migräne, Sportverletzungen, sowie Bauchkrämpfe oder Menstruationsbeschwerden lindern. (Bildquelle: pixabay.com/nastya_gepp)

Wie erwärmt man ein Körnerkissen richtig?

Erhitzen in der Mikrowelle

Je nach Größe und Gewicht benötigt ein Körnerkernkissen unterschiedlich lange, um auf die richtige Temperatur gebracht zu werden. Allgemein solltest du bei Mikrowellen-Erwärmung eine Wattzahl von 500-600 einstellen. Im Schnitt benötigt ein durchschnittlich großes Kissen 1-2 Minuten bis es warm ist. Detailinformationen kannst du z.B. an der an dem Kissen aufgenähten Zeitangabe ablesen. Nach vorangegangener Handprüfung

Wenn du ein wenig skeptisch bist, probiere ein wenig mit der Temperatur herum. Starte zuerst mit 45 Sekunden und prüfe dann nach, ob das Kissen ausreichend warm ist. Wenn nicht, probiere weitere 20 Sekunden aus und schaue erneut nach. Mache dies dann am besten solange, bis dein Kissen die für dich passende Temperatur erreicht hat.

Erhitzen im Ofen

 Beim Erhitzen im Ofen solltest du besonders geduldig sein. Denn Ofenhitze kann schnell  den Stoff zerstören. Stelle den Backofen daher auf maximal 100°C ein. Am besten wickelst du das Kissen vorher in Alufolie ein, bevor du es auf das Backblech legst. So kann das Erwärmen zwar bis zu 20 min dauern, dafür gehst du aber kein Risiko ein. Ansonsten könntest du das Kissen alternativ auch bei 130-160°C für maximal 5-10 Minuten erwärmen.

Welche Produkte kann ich anstelle eines Körnerkissens verwenden?

Für den Fall, dass du etwas Ähnliches in der Richtung Körnerkissen suchst oder aber doch etwas völlig anderes, jedoch für den gleichen Zweck, haben wir hier eine kurze Übersicht über mögliche Alternativen zu Körnerkissen für dich. Vielleicht hast du ja das ein oder andere davon zu Hause oder du findest hierunter etwas Passendes für dich.

Alternativen zu Körnerkissen: 

Typ Beschreibung
Heizkissen Ein elektrisch betriebenes Heizgerät mit einer textilen Umhüllung. Nutzung: zum Aufwärmen als körpernahe Wärmequelle, zum Vorwärmen des Bettes, Wärmetherapie bei Schmerzen.
Wärmflasche Ein Behältnis mit Schraubverschluss, in das heißes Wasser gefüllt wird zum Zweck den Körper zu erwärmen. Gefertigt aus hitzebeständigem Kunststoff, heute meist aus PVC. In verschiedenen Formen, Farben und Maßen erhältlich.
Kräuterkissen Ein mit Kräutern gefülltes Kissen, das neben das Kopfkissen oder den Nachttisch gelegt wird, da es aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle einen wohltuenden Geruch verströmt. Auch im Wohnbereich oder im Auto kann ein Kräuterkissen das Raumklima verbessern.
Kalter/ warmer Umschlag (Wickel) Ein oder mehrere Lagen Tücher (Geschirr-Baumwoll- oder Leinentuch) in 3 gleichen Teilen zusammengefaltet und in Kalt- oder Warmwasser getränkt. Sie sind manchmal auch gefüllt z.B. mit Quark, heißen Kartoffeln,…etc. Darüber wickelt man ein dickeres Tuch oder einen Schal zum Abdecken.
Wärmepads (Thermopads) Wärmepads gelten als „mobiler Wärmer“. Sie werden durch Aufreißen der Packung aktiviert und geben je nach Produkt bis zu 12h Wärme ab. Erhältlich als Hand-Zehen-Rücken- oder Sohlenwärmer.
Coolpack (Eisbeutel) Ein wasserdichter Kunststoffbeutel gefüllt mit Wasser, Kühlmittel-Gel oder anderer kühler Substanz.

Die natürlichen, ätherischen Öle in Kräuterkissen können beruhigende Wirkungen haben. Ein solches Kissen kann als Einschlafhilfe entweder auf oder neben das Kissen gelegt werden. Doch auch im Wohnbereich oder im Auto kann es einen wohlriechenden, anregenden Duft verströmen. (Bildquelle:: pixabay.com/Hans)

Wie wasche ich ein Körnerkissen?

Bei Kernkissen gilt: Du kannst sie waschen. Bei 30°C im Schonwaschgang (im Wäschenetz) oder bei Handwäsche und ohne Waschmittel passiert den Kernen nichts. Verwende bitte keinen Weichspüler. Nach dem Waschvorgang müssen die Kissen sehr gut getrocknet werden, da sie sonst faulen können. Ein Traubenkernkissen solltest du bitte nicht waschen. Ein Getreide-Körnerkissen solltest du auf keinen Fall waschen, da die einzelnen Körner sonst verkleben und schimmeln können.

Welchen Geruch hat ein Körnerkissen?

Kirschkerne verströmen erhitzt den Geruch von Kirschen bzw. viele berichten auch von einem verbrannten bzw. geröstetem eher unangenehmen Geruch.

Traubenkerne verströmen einen feinen Geruch, der ein wenig an Wein erinnert.

Getreidekörner haben erwärmt den am wenigsten aufdringlichen Geruch. Ihr leichter Duft erinnert an frisch gebackenes Brot.

DIY-Körnerkissen: Wie kann ich ein Körnerkissen selbst machen?

Möchtest du dir ein Körnerkissen individuell nach deinen besonderen Design- und Füllmaterial-Vorlieben anfertigen, haben wir hier zwei Schritt-für-Schritt Video-Anleitungen für dich:

Als Stoffe eignen sich hier: Baumwolle, Nesselstoff oder Leinen. Es gilt: desto robuster, desto besser!

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.talu.de/koernerkissen-fuellung/?fbclid=IwAR3mAe1Q3DEY8fMtxMAgnVvOyl0NsaQvctCT1P2HvakQ5LTziBtL5YkuHv4

[2] https://krank.de/medizinprodukte/koernerkissen/?fbclid=IwAR2qW9avY3CzMLF9OxHToXGcBiGT4tqFhJUjSkHp52twJWe75L7LMbjkYF0

[3] https://de.m.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rnerkissen?fbclid=IwAR05tjokegS2UnDgp56gxXwbJw4EOj4xgVShN_uTdeaCUoRDu1HOtAmSe3g

[4] https://www.t-online.de/heim-garten/haushaltstipps/id_71301872/welches-koernerkissen-ist-am-besten-.html?fbclid=IwAR01XGTfV-na0tVeaqF6rDo1XxJ4sWStqL12yQST1Muz34XjtwHsGNi3Ezo

Bildquelle: pixabay.de/Counselling

Warum kannst du mir vertrauen?

Daniela ist von der heilenden Wirkung pflanzlicher Stoffe überzeugt. Deshalb hat sie sich dazu entschieden, eine Ausbildung im Fachbereich Homöopathie zu absolvieren. Sie arbeitet freiberuflich als Homöopathin und in ihrer Freizeit ist keine Fachzeitschrift und kein Buch vor ihr sicher. Dadurch besitzt sie eine große Expertise im Bereich der pflanzlichen Heilkunde.