Willkommen bei unserem großen Infrarot Fieberthermometer Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Infrarot Fieberthermometer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir die die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Infrarot Fieberthermometer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Fieberthermometer kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Infrarot Fieberthermometer ist eine bequeme und schnelle Alternative zum klassischen Kontaktfieberthermometer. Besonders gut geeignet ist es für Babys und Kleinkinder.
  • Du hast die Möglichkeit, dich zwischen einem Infrarot Thermometer für das Ohr oder für die komplett kontaktlose Messung an der Stirn zu entscheiden.
  • Die Modelle der verschiedenen Hersteller kannst du durch ihre Speicherkapazität, eine automatische Fiebererkennung, die Displaybeleuchtung und weitere Zusatzfunktionen differenzieren.

Infrarot Fieberthermometer Test: Das Ranking

Platz 1: Braun ThermoScan 7 Infrarot Ohrthermometer IRT6520

Das Infrarot Ohrthermometer von Braun bietet dir eine zuverlässige Körpertemperaturmessung über die Erfassung der ausgehenden Wärmestrahlen (Infrarotstrahlen) am Trommelfell im Ohr.

Es verfügt über die Funktion der vorgewärmten Messspitze um dir optimale Messergebnisse und Komfort während der Messung zu garantieren. Dazu sichert es dir eine korrekte Positionierung durch die patentierte ExacTemp Technologie von Braun. Es ist ebenfalls mit einem Nachtlicht ausgestattet.

Neben der einem Nachtlicht werden dir ebenfalls direkt über 20 Einweg Schutzkappen mitgeliefert, damit du jede Messung hygienisch einwandfrei durchführen kannst.

Platz 2: HYLOGY Fieberthermometer – 4 in 1 medizinisches Thermometer

Das Fieberthermometer von HYLOGY bietet dir vier Möglichkeiten der Temperaturerfassung in einem Gerät: Die Fiebermessung sowohl im Ohr als auch an der Stirn und zusätzlich kannst du die Temperatur von Objekten oder  der Atmosphäre, sprich Innen- oder Außentemperatur messen.

Dadurch, dass das Thermometer dir beide Möglichkeiten der Infrarot Fiebermessung ermöglicht,, bist du flexibel bei der Anwendung im Alltag und kannst dir aussuchen welche Art der Messung dir mehr zusagt.

Wichtig für die Erfassung des Verlaufs deiner Körpertemperatur über mehrere Messungen hinweg ist, dass das Gerät automatisch deine letzten 20 Messungen speichert. Der integrierte Fieberalarm, sowohl farblich als auch akustisch, hilft dir dabei die gemessene Temperatur schneller zu bewerten.

Platz 3: Braun No-Touch Stirnthermometer NTF3000

Das reine Stirnthermometer zur Körpertemperaturmessung mittels Infrarot Strahlung von Braun bietet dir eine völlig kontaktlose Form der Messung. Dies eignet sich ideal für die Erfassung der Körpertemperatur bei schlafenden Babys oder Kleinkindern.

Durch den integrierten Näherungssensor erkennt das Thermometer automatisch  den richtigen Abstand für eine optimale Messung, sodass du Parktisch Nichts falsch machen kannst.

Zur einfachen Erkennung bietet dir auch dieses Thermometer eine praktische Farberkennung, damit du die gemessenen Werte direkt einordnen kannst.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Infrarot Fieberthermometer kaufst

Was ist ein Infrarot Fieberthermometer?

Ein Infrarot Fieberthermometer, allgemein auch Pyrometer genannt, misst mit Hilfe der Wärmestrahlung im mittleren Infrarot deine Körpertemperatur im Ohr oder auf deiner Stirn.

Ziel des Infrarot Fieberthermometers ist also wie beim klassischen Fieberthermometer auch, deine Körpertemperatur zu erfassen um eine mögliche Erhöhung dieser oder auch dessen Verlauf festzustellen. (Quelle: pixabay.com / publicdomainpictures)

Neben der Körpertemperatur kannst du auch deine Basaltemperatur messen.

Wie funktioniert ein Infrarot Fieberthermometer?

Ein Infrarot Fieberthermometer funktioniert kontaktlos. Das Gerät misst die abgegebene Wärmestrahlung (Infrarotstrahlung) deines Körpers mithilfe eines Sensors, welcher die Infrarotstrahlung erfasst.

Je wärmer ein Körper ist, desto mehr Infrarotstrahlung sendet er aus.

Dieses Prinzip macht sich ein Infrarot Fieberthermometer zu Nutze und muss genau diese Strahlung nur noch mit einem Sensor erfassen und auswerten.

Die Auswertung übernimmt schließlich eine nachgeschaltete elektronische Einheit. Die gemessenen Werte werden dir anschließend auf einem (beleuchteten) elektronischen Display angezeigt.

Für wen eignet sich die Benutzung eines Infrarot Fieberthermometers und für wen nicht?

Ein Infrarot Fieberthermometer eignet sich im Prinzip für alle Menschen(gruppen), die ihre Körpertemperatur einmalig oder über einen bestimmten Zeitraum im Verlauf messen möchten. Dazu zählen sowohl Familienhaushalte als auch Einzelpersonen oder auch Kinderkrankenhäuser.

Ein Infrarot Fieberthermometer ist besonders gut für Babys und Kleinkinder geeignet. (Bildquelle: unsplash.com / Peter Oslanec)

Besonders gut eignet es sich für Kinder und unruhige Patienten, da diese einfache Art der Messung für den Patienten deutlich angenehmer als die klassische Messung mit einem Kontaktthermometer ist.

Die folgende Tabelle gibt dir eine Übersicht über die Grenzwerte zur Fiebermessung bei Kindern:

Temperatur in Grad Celsius Einteilung
36,5-37,5 Normale Körpertemperatur eines Kindes
37,6-38,4 Erhöhte Temperatur
Ab 38 Fieber bei Säuglingen unter 1 Monat
Ab 38,5 Fieber
Ab 39 Hohes Fieber

Ebenfalls geeignet ist diese Art von Fieberthermometer sowohl für die Verwendung bei Haustieren wie Hunden und Katzen als auch bei anderen Tieren wie beispielsweise Pferden. Das Problem bei Tieren ist allerdings, dass ihr Fell die Messgenauigkeit eines kontaktlosen Gerätes vermindert.

Baby Fieberthermometer Test 2019: Die besten Fieberthermometer im Vergleich

Wo kann ich ein Infrarot Fieberthermometer kaufen?

Beim Kauf eines Infrarot Fieberthermometers hast du verschiedene Möglichkeiten.

Die folgende Tabelle bietet dir eine übersichtliche Auflistung aller Geschäfte bzw. Online Shops wo du ein Infrarot Fieberthermometer bekommst:

Geschäfte Online Shops
Sanitätshaus Herstellerwebsites
Apotheke Online Apotheke
Drogeriemarkt (DM, Rossmann, Müller etc.) Amazon
Elektronikfachhandel (Media Markt, Saturn etc.) Ebay
LIDL, Tchibo etc. Online Shops von Discountern

Was kostet ein Infrarot Fieberthermometer?

Der Preis für ein Infrarot Fieberthermometer liegt aufgrund der umfangreicheren Technik deutlich über dem eines Kontaktthermometers.

Allgemein können wir dir sagen, dass die Preisspanne für eine Infrarot Fieberthermometer zwischen 20 und 60 Euro liegt.

Welche Alternativen bietet der Markt zu einem Infrarot Fieberthermometer?

Alternativ zu einem Infrarot Fieberthermometer gibt es das klassische Kontaktthermometer mit oder ohne flexibler Spitze. Darauf liest du deine Temperatur auf einer Anzeige als digitale Ziffern ab.

Ohr-Fieberthermometer Test 2019: Die besten Thermometer im Vergleich

Klassische Quecksilberthermometer werden heutzutage aufgrund ihrer Schädlichkeit für den Menschen nicht mehr verwendet.

Entscheidung: Welche Arten von Infrarot Fieberthermometern gibt es und welches ist die richtige für dich?

Wenn du dir ein Infrarot Fieberthermometer zulegen möchtest, gibt es zwei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Ohrthermometer
  • Stirnthermometer

Wie wir dir bereits vermittelt haben, differenzieren wir zunächst Infrarot Fieberthermometer von klassischen Kontaktthermometern. Unter den Infrarot Geräten hast du aber nochmal die Möglichkeit dich für eine Messung im Ohr oder an der Stirn zu entscheiden. Manche Geräte bieten dir auch beide Messmöglichkeiten in einem Gerät an.

Was zeichnet ein Ohrthermometer aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Die Fiebermessung im Ohr ist die klassische Variante unter den Infrarotthermometern. Sie weist mittlerweile eine sehr hohe Messgenauigkeit auf, sodass es in dem Punkt keine Unterschiede zum herkömmlichen Fieberthermometer aufweist.
Die Messung erfolgt direkt am Trommelfell, daher muss das Gerät mit dem Sensor leicht ans bzw. ins Ohr geführt werden um eine richtige Messung durchzuführen. Möglicherweise musst du für die optimale Position etwas an deiner Ohrmuschel ziehen, damit dein natürlich gebogener Ohrkanal gestreckt wird.
Vorteile
  • Schnelle und unkomplizierte Messung
  • Hohe Messgenauigkeit
  • Einfaches Ablesen der gemessenen Werte
Nachteile
  • Messung beider Ohren
  • Messprobleme bei Ohrenschmalz und Mittelohrentzündung
  • Aufwecken eines schlafendes Kindes bei der Messung
  • Schlechte Hygiene durch Berühren des Ohres

Wie zeichnet sich ein Stirnthermometer aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Infrarotthermometer zur Fiebermessung an der Stirn ist im Vergleich zur Messung im Ohr vergleichsweise neu. Dabei handelt es sich um eine komplett kontaktlose Messung, bei der der Sensor in einem Abstand von weniger Zentimetern an der Stirn vorbeigeführt wird.

Der Sensor kann dabei direkt an der freiliegenden Stirn die Körpertemperatur erfassen. Problematisch wird es allerdings bei dem Punkt,  wenn der Patient bspw. mit dem Kopf oder der Stirn lange Zeit auf einem Kissen oder ähnlichem gelegen hat. Da sich dadurch die Temperatur an der Stirn verzerren kann.

Vorteile
  • Messergebnis innerhalb von wenigen Sekunden
  • Keine Berührung des Patienten notwendig
  • Gute Hygiene, Keine Übertragung von Krankheitserregern
Nachteile
  • Hohe Fehleranfälligkeit
  • Dient eher zur ergänzenden Messung,

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Infrarot Fieberthermometer vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Infrarot Fieberthermometern  entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Infrarot Fieberthermometer miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Speicherfähigkeit
  • Messmöglichkeiten
  • Display
  • Signale bei Fieber
  • Vorgewärmte Messspitze
  • Positionierungshilfe

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Speicherfähigkeit

Die Speicherfähigkeit bezeichnet die Kapazität deines Thermometers eine bestimmte Anzahl an Messungen zu speichern. Je nach Größe dieser Speicherkapazität unterscheiden sich die verschiedenen Geräte auf dem Markt.

Durchschnittlich liegt die Speicherkapazität bei den meisten Geräten bei 20-35 Messungen. Eine solche Anzahl an Messungen ist optimal um deine Temperaturverläufe nachzuvollziehen.

 Messmöglichkeiten

Unter den Messmöglichkeiten verstehen wir zunächst die Unterscheidung zwischen einem Infrarot Ohr- und Stirnthermometer. Daneben gibt es mittlerweile auch Geräte auf dem Markt, die beide Arten in einem Gerät vereinen.

Ein Infrarot Thermometer eignet sich zur vielseitigen Anwendung. (Bildquelle: pixabay.com / Merylin)

Ein Infrarot Fieberthermometer kann aber nicht nur Fieber messen. Viele Geräte kannst du auch zu verschiedenen anderen Zwecken verwenden. Du kannst die Temperatur von Objekten wie beispielsweise von Nahrung, aufgewärmter Baby Milch oder auch Badegewässern ganz unkompliziert und schnell messen.

Display

Beim Display hast du die Möglichkeit dich zwischen einem Gerät mit Hintergrundbeleuchtung einschließlich Nachtlicht oder ohne Beleuchtung zu entscheiden. Eine solche Beleuchtung kann nützlich sein, wenn du deine Messung im Dunkeln durchführen musst.

Zum Beispiel weil dein Kind gerade schläft und du es nicht aufwecken möchtest. Sollte dies für dich interessant sein, dann solltest du dich für ein hintergundbeleuchtetes Display entscheiden.

Signale bei Fieber

Es ist praktisch, wenn das Gerät automatisch erkennt, dass es gerade eine Temperatur gemessen hat, die bereits als Fieber einzustufen ist. Dafür besitzen Thermometer die Funktion eines Signals im Anschluss an die Messung, dass Fieber gemessen wurde.

Dieses Signal kann akustisch in Form eines Signaltons oder visuell, wie beispielsweise ein Blinken oder eine Bemerkung auf dem Display sein.

View this post on Instagram

Es empfiehlt sich, die Entzündung nach einer Verletzung oder, wie in diesem Fall, nach athroskopischer Kniegelenksintervention mit einem Infrarotthermometer im Seitenvergleich zu überwachen, um so die Rehabilitation gezielt zu steuern. Die physiologische Entzündung wird von Diemer & Sutor durch folgende Kriterien beschrieben: ▶️ Die Temperaturdifferenz beträgt nicht mehr als 2°C im Seitenvergleich ▶️ Die Temperaturdifferenz steigt um nicht mehr als 1°C nach körperlicher Belastung ▶️ Die Temperaturdifferenz reduziert sich innerhalb der ersten Woche. After an injury or, like in this example, after an arthroscopic surgery, it can be useful to control the healing process with an infrared thermometer. Diemer & Sutor describe three criteria for physiological Imflammation: ▶️ The temperature difference has to be less than 2°C in comparison to the other side ▶️ After activity, the temperature doesn't increase by more than 1°C ▶️ The temperature difference between both sides decreases within the first week. #physiotherapie #sportphysiotherapie #physio #reha #knie #meniskus #arthroskopie #infrarotthermometer #entzündung #wundheilung #fussball #wsc #physiotherapy #sportphysiotherapy #rehab #knee #arthroscopy #temperature #inflammation #healing #football #soccer #instahealth #pk_physio

A post shared by Philipp Kull (@pk_physio) on

Vorgewärmte Messspitze

Eine vorgewärmte Messspitze kann bei einem Ohrthermometer die Genauigkeit deiner Messung erhöhen, da du sonst wenn du die Messspitze in das Ohr einführst, der Messbereich abgekühlt wird.

Außerdem macht eine vorgewärmte Messspitze die Messung deutlich angenehmer. Das gilt besonders für Neugeborene und kleine Kinder.

Positionierungshilfe

Eine Zusatzfunktion für ein Ohrthermometer ist die Positionierungshilfe, die dazu dient die optimale Messposition des Thermometers im Ohr zu finden. Denn nur wenn der Infrarot Sensor im richtigen Winkel auf das Trommelfell gehalten wird, kann die Temperatur optimal gemessen werden.

Bei einem Stirnthermometer funktioniert die automatische Positionierung in Bezug auf den richtigen Messabstand zwischen Thermometer und Stirn.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Infrarot Fieberthermometer

Ist ein Infrarot Fieberthermometer gefährlich oder schädlich für meine Gesundheit?

Nein, ein Infrarot Fieberthermometer wirkt sich nicht schädlich auf deine Gesundheit aus. Für das Infrarot Fieberthermometer wird mittleres Infrarot verwendet, welches zum Typ-C der Infrarot Strahlung zählt (IR-C).

Man unterscheidet zwischen Infrarot-Strahlen des Typs-A welches im Sonnenlicht enthalten ist und zwischen den ungefährlichen Typen B und C, welche in der medizinischen Praxis ihre Anwendung finden. Erstere dringen bei Kontakt mit der Haut tief in diese ein. Dort verursachen sie oxidative Stress der Zur Alterung und Faltenbildung führt.

Die Infrarotstrahlen eines Fieberthermometers sind aufgrund ihres Typs und der kurzen Zeit, die die Haut ihrer ausgesetzt ist (einmalige Messungen von wenigen Sekunden) ungefährlich.

Mit welchem Abstand führe ich die Messung bei einem Infrarot Fieberthermometer durch?

Bei einem Ohrthermometer führst du die Messspitze wenige Zentimeter in den Gehörgang ein, damit der Sensor des Infrarotthermometers direkt auf das Trommelfell zeigt und dort die Temperatur erfassen kann.

Bei einem Stirnthermometer brauchst du die Stirn gar nicht zu berühren, sondern fährst in einem Abstand von wenigen Zentimetern über die Stirn.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.gesundheit.com/beauty-pflege/1/was-macht-infrarot-strahlung-so-gefaehrlich

[2] https://www.allesbeste.de/test/das-beste-fieberthermometer

Bildquelle: 123rf.com / nikkytok

Bewerte diesen Artikel


28 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von MEDMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.