Hautausschlag durch Stress

Ein Hautausschlag durch Stress schwächt dein Immunsystem und somit haben Bakterien, Pilze und Viren es leichter in deine Haut zu kommen. Dadurch kommt es häufig zu verschiedene Hautausschläge, die du nicht nur behandeln solltest, sondern auch die Ursache, als den Stress, solltest du dabei nicht außer Acht lassen und daher auch reflektieren, für dich selbst und deine Gesundheit, was Stress bei dir auslöst, um auch den Hautausschlag besser stoppen zu können.

In den kommenden Absätzen haben wir für dich die wichtigsten Fragen inklusive Antworten für dich dargestellt. Unter anderem haben wir Fragen erläutert was ein Hautausschlag durch Stress ist, wie ein Hautausschlag durch Stress entsteht und welche Arten und Symptome es in Bezug auf Hautausschläge durch Stress gibt. Des Weiteren haben wir beantwortet, wann du einen Arzt aufsuchen solltest, wie du einen Hautausschlag durch Stress behandelst und welche Hausmittel es gibt.

Zu guter Letzt haben wir dir noch einige Tipps und Tricks, wie du mit Stress und dem jeweiligen Hautausschlag umgehst und welche Tipps es für die unterschiedlichen Arten von Hautausschlägen gibt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Akne, Neurodermitis, Schuppenflechten und Nesselsucht, sind typische Hautausschläge durch Stress.
  • Zuerst solltest du die Ursache finden, wodurch du an Stress leidest, um die bestmögliche Behandlung für dich abzuwägen und eventuell mit einem Arzt abklären.
  • Die richtige und schnelle Behandlung durch Hausmittel oder Medikamenten, die vom Arzt verschrieben wurden, sind dabei von großer Bedeutung.

Definition: Was ist ein Hautausschlag durch Stress?

Stress wirkt sich nicht nur auf die emotionale Gesundheitsebene aus, sondern kann auch sehr schnell auf körperliche Symptome übergehen. Des Weiteren kann Stress nicht nur Hautausschläge auslösen, sondern diese Hautausschläge auch verstärken.

Irgendwann im Leben kommt jeder Mensch mit Stress in Berührung.

Erfreulicherweise ist ein Hautausschlag durch Stress kein Grund zur Panik, denn dieser ist oft harmloser als man denkt und lässt sich auch oftmals von zu Hause aus behandeln. (1)

Unter Stress versteht man eine Unausgewogenheit zwischen den persönlichen Bedingungen, den Ansprüchen der Umwelt und den Mitteln des Menschen. Psychischer Stress wiederum, ist ein biochemischer Vorgang der nur im Kopf desjenigen eintrifft, zum Beispiel bei Angstzuständen etwas nicht erreichen zu können oder in einer speziellen Situation zu versagen.

Psychischer Stress wird immer vom gestressten Menschen selbst herbeigeführt und kann nie von außen auf die Person wirken. (Bildquelle: Nik Shuliahin / unsplash)

Stress ist unter anderem verantwortlich für die Entfaltung, Erhaltung oder Verschlechterung an unterschiedlichen psychischen und physischen Befinden der menschlichen Gesundheit. (2)

Hintergründe: Was du über die Hautausschläge durch Stress wissen solltest

In den folgenden Absätzen haben wir für dich die wichtigsten Fragen rund um das Thema Hautausschlag durch Stress beantwortet. Wie ein Hautausschlag durch Stress entsteht, welche Arten es von Hautausschlägen durch Stress gibt und deren Symptome und welche Hausmittel es gibt, wann du einen Arzt aufsuchen solltest und wie du Hautausschläge durch Stress entgegenwirken kannst.

Wie entsteht ein Hautausschlag durch Stress?

Jeder Mensch spürt es, wenn derjenige unter Stress leidet. Egal ob in der Arbeit, in der Schule oder bei privaten Dingen, Stress kann man nicht steuern. Dein Herzschlag wird schneller, deine Atmung erhöht sich und du beginnst zu Schwitzen. Dies kann unter anderem zu Schlafproblemen führen oder auch zu Gereiztheit. Dennoch kann Stress viel mehr als nur Schlafprobleme herbeirufen oder ihr Stimmung verändern.

Ist das Stresslevel hoch, zeigen sich körperliche Symptome wie Hautausschläge.

Viel wichtiger dabei sind die körperlichen Symptome und Veränderungen deines Körpers oder deiner Haut, die bei Stress auftreten können und dabei dein Leben auf den Kopf stellen können.

Vor allem Veränderung der Haut spielen dabei eine große Rolle und müssen schnell behandelt werden, um keine bleibenden Schäden davon zu tragen. (3)

Noch zu erwähnen ist, dass Stress einen direkten Einfluss auf deine Immunfunktion deiner Haut hat.

Durch Stress wird das Immunsystem angegriffen und schwächer und Bakterien, Viren oder Pilze haben es einfacher über deine Haut einzudringen. Dies kann dann natürlich zu Hautausschlägen führen.

Bist du dir dennoch unsicher, woher dein Hautausschlag kommt, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und der Hautausschlag besprechen und abklären.

Welche Arten von Hautausschlag durch Stress und was sind die Symptome?

Hautausschläge äußern sich häufig durch Quaddeln. Diese Quaddeln sind oftmals rote, jucken und können eine Schwellung aufweisen. Hautausschläge können aber auch rötliche, brennende Flecken sein. Unterschieden wird dabei zwischen verschiedenen Hautausschlägen durch Stress. (4, 1)

Welche dies sind, haben wir für dich im folgenden Abschnitt aufgelistet und beschrieben, um dir einen besseren und einfacheren Überblick, zu den verschiedenen Arten, von Hautausschlägen durch Stress, zu geben.

Schuppenflechte

Schuppenflechte können am ganzen Körper auftreten, sind aber vor allem an Beinen, Ellbogen, Rumpf und Kopf zu finden und zeigen sich durch trockene, rote, erhabene Stellen auf der Haut. Die Haut ist dabei von weißen, silbrigen Schuppen (Plaques) überzogen. (5)

Leidest du an Schuppenflechten wird deine Haut höchstwahrscheinlich jucken, brennen schuppen oder auch bluten. Was du vielleicht wissen solltest, dass Schuppenflechten nicht ansteckend sind, kann jedoch in jedem Alter erscheinen. (5)

Neurodermitis

Neurodermitis, auch atopisches Dermatitis oder auch Ekzem genannt, ist eine nicht ansteckende Hautkrankheit. Sie äußert sich durch juckende Hautstellen, die auch oftmals entzündet sind, aber auch trockene, rissige Hautstellen, sowie Schuppen können dabei auftreten. Oft entstehen dabei auch Bläschen, die mit Eiter gefüllt sind. (6)

Menschen die an Neurodermitis leiden, haben oft eine sehr empfindliche Haut und sind daher größeren Gefahren ausgesetzt. Unterschieden wird vor allem zwischen atopischen Dermatitis, Kontaktdermatitis, dyshidrotisches Dermatitis, nummuläres Dermatitis, seborrhoisches Dermatitis und einem Stauungsekzem. (6)

Nesselsucht

Nesselsucht (auch Urtikaria genannt) weist erhabene, juckende, rote Quaddeln auf der Hautoberfläche auf und können an jeder Stelle der Haut auftreten. Ihre Größe reicht von einem Bleistiftradier, bis hin zu einer Größe einer Platte. (7)

Die Quaddeln können größer oder kleiner werden, sich zusammenfügen oder auch nach unten oder Stunden verschieden oder wieder erscheinen. Insgesamt unterscheidet man zwischen 3 Arten von Nesselsucht der akuten, der chronischen und der physischen Nesselsucht. (7)

Akne

An und für sich ist die Ursache für Akne unbekannt, kann aber natürlich durch Stress ausgelöst werden. Akne kann sowohl körperliche als auch psychische Schäden mit sich bringen. Im Großen und Ganzen ist Akne ein Sammelbegriff für verstopfte Poren die, Pickel, Mitesser oder tiefe Einkerbungen hervorrufen kann. (8)

Akne entsteht dann, wenn ein Pickel aufkommt und dabei eine Pore zum Vorschein kommt. Dabei blockiert diese Pore das Austreten von Talg / Öl. Die am häufigst auftretene Körperstellen für Akne sind vor allem das Gesicht und der Hals, aber auch am Rücken, den Schultern, der Oberarme und der Brust kann Akne sich bilden. (8)

Wann solltest du einen Arzt aufsuchen, wenn du an einem Hautausschlag durch Stress leidest?

Natürlich kommt es immer darauf an, welche Art von Hautausschlag du hast. Bist du dir aber unsicher, welcher Art von Hautausschlag durch Stress auf deinem Körper auftritt, solltest du auf jeden Fall zur Abklärung, Vorsorge und vor allem zur Behandlung einen Arzt aufsuchen, am besten einen Hautarzt.

Spricht man von der Psychodermatologie, ist von den Zusammenhängen zwischen der Psyche und der Haut, in der Medizin, die Sprache. (Bildquelle: Online Marketing / unsplash)

Des Weiteren gibt es einige Fälle bei denen du sofort deinen Hausarzt oder Hautarzt aufsuchen solltest. Welche diese besonderen Fälle sind, werden wir dir im folgenden Abschnitt aufzählen.

  • Wenn, ein Kind oder Baby von einem Hautausschlag betroffen ist.
  • Wenn, du Fieber, Atemnot oder am ganzen Körper zittern beginnst.
  • Wenn, die Haut sehr stark juckt, anschwillt oder du Schmerzen hast.
  • Wenn, der Hautausschlag Veränderungen aufweist.
  • Wenn, die Hautveränderungen ab und zu auftreten.
  • Wenn, der Hautausschlag längere Zeit andauert und nicht abheilt.
  • Wenn, es keine logische Erklärung für den Hautausschlag gibt.

Auch Kinder, Kleinkinder und auch Babys können durch Stress einen Hautausschlag bekommen. Du solltest daher so schnell wie möglich einen Hautarzt / Kinderarzt oder eben einen Hausarzt aufsuchen. Denn auch wenn das Kind nicht an einem Hautausschlag durch Stress leidet, ist es meist etwas Schlimmeres wie eine Allergie oder eine Infektionskrankheit.

Wie behandelt man einen Hautausschlag durch Stress?

Zuerst solltest du dir überlegen, warum du an Stress leidest. Gehe deinen Alltag im Kopf durch und überlege dir, welche Situationen dir stressig vorkamen, egal ob Arbeit, Familie, Freunde oder gar die Ernährung.

Des Weiteren ist es auch wichtig, dass du die richtigen und wichtigen Vitamine immer zu dir nimmst, entweder durch die Nahrung oder durch Nahrungsergänzungsmittel. Hierbei wichtig sind vor allem die Vitamine A, E und C.

Vor allem Obst und Gemüse, solltest du täglich verzehren, um deinen Körper die wichtigsten Vitalstoffe und Nährstoffe zu geben. (Bildquelle: amoon ra / unsplash)

Kannst du dir dennoch nicht selbst erklären, warum du durch Stress leidest und dadurch einen Hautausschlag bekommst, solltest du auf jeden Fall eine Haus- oder Hautarzt aufsuchen.

Welche Hausmittel helfen gegen Hautausschlag durch Stress?

Natürlich kommt es immer darauf an, an welchen Hautausschlag du durch Stress leidest. Dennoch ist zu sagen, dass Hausmittel, Medikament und Homöopathie dabei eine große Rolle spielen.

Um dir einen kleinen Überblick der jeweiligen Hilfsmittel zu geben, haben wir dir im kommenden Abschnitt, die entsprechenden Hilfsmittel aufgelistet und kurz beschrieben.

Hausmittel

  • Kamille

Die Blüten der Kamille wirken antibakteriell und können Juckreiz minimieren. Einfach einen Kamillentee zubereiten und mit einer Watte einfach auf die betroffenen Stellen tupfen.

  • Ringelblumen

Am besten eine Ringelblumensalbe verwenden um Infektionen, trockene Haut und Ekzeme zu bekämpfen. Die Salbe dabei in die Hautstelle einmassieren und am besten mit Olivenöl verdünnen.

  • Haferflocken

Du solltest zuerst die Haferflocken mixen und zerkleinern und danach einfach mit warmen Wasser anmischen und danach auf die betroffene Stelle geben. Du kannst aber auch anstatt Wasser, Joghurt oder Quark verwenden und damit die Haferflocken mischen. Das Haferflockengemisch hilft vor allem bei Entzündungen und Ekzemen.

  • Apfelessig

Apfelessig wirkt vor allem gegen das Jucken an Hautausschlägen und besitzt antibakterielle Eigenschaften. Der Apfelessig hat eine besänftigende Wirkung auf die Haut und kann mit Wasser verdünnt werden. Den Apfelessig einfach mit einer Watte auf die betroffene Stelle tupfen.

  • Aloe Vera

Bei einem Hautausschlag im Gesicht hilft vor allem Aloe Vera am besten. Aloe Vera beruhigt nicht nur die Haut, sondern stoppt auch den Juckreiz. Einfach auf die betroffene Stellen auftragen und sofort kühlt Aloe Vera die Haut und ist angenehm bei einem Hautausschlag.

  • Olivenöl

Olivenöl stoppt nicht nur den Juckreiz, sondern macht die Haut auch geschmeidiger und elastischer. Du kannst das Olivenöl mit Honig anmischen und auf die betreffenden Stelle der Haut auftragen.

Hautausschlag durch Stress: Tipps und Tricks bei einem Hautausschlag durch Stress

Im folgenden Abschnitt haben wir für dich die wichtigsten Tipps und Tricks gegen einen Hautausschlag durch Stress für dich herausgesucht und näher erläutert und kurz beschrieben und auch Tipps und Tricks gegen allgemeinen Stress.

Stress

Um vor allem den Stress zu vermeiden, kannst du präventiv schon einige Sachen an deinem Leben und deinem Alltag ändern. Welche Möglichkeiten dies sind haben wir für dich im kommenden Abschnitt näher erläutert und beschrieben.

  • Mach in deiner Freizeit etwas, dass dir gefällt und dich entspannt. Plane verschiedene Aktivitäten mit Familie oder Freunden, bei denen du dich wohlfühlst und auch abschalten und entspannen kannst.
  • Lebensgewohnheiten, die dir guttun, solltest du auf keinem Fall vernachlässigen oder gar vermeiden. Vor allem viel Schlaf und eine gesunde Ernährung, kann den Stress um einiges mindern.
  • Du solltest auch immer aktiv und genügend Bewegung machen. Geh spazieren oder mach Sport, Bewegung kann dein Stresslevel enorm senken und dies ist nicht nur gut für deine Psyche, sondern trägt auch bei deiner körperlichen Veränderung enorm bei.
  • Soziale Kontakte, sind bei einer Reduktion von Stress auch enorm wichtig. Du kannst dich mit deiner Familie verabreden oder auch mit deiner besten Freundin oder besten Freund. Ein Gespräch mit den Liebsten kann dein Stress drastisch minimieren.
  • Des Weiteren solltest du aber auch auf Alkohol oder Drogen verzichten. Denn dies ist nur Gift für den Körper und kann natürlich auch dazu führen, dass du an enormen Stressbelastungen leidest. (9)

Hautausschlag

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Der beste Schutz ist daher eine gesunde Haut. Natürlich führe Hautausschläge auch von einer schlechten Ernährung oder minderwertigen Hautpflegeprodukten. Nichtsdestotrotz, ist Stress häufig der ausschlaggebende Punkt für einen Hautausschlag.

Stress verschlechtert dein Hautbild enorm.

Wir haben für dich die besten Tipps und Tricks herausgesucht, wie du einen Hautausschlag durch Stress vermeiden kannst. Im folgenden Abschnitt haben wir dir alle Möglichkeiten aufgelistet und näher beschrieben.

Schutzfilm

Der richtige Schutzfilm ist dabei sehr essentiel. Du solltest hierbei achten, dass du deine Haut nicht zu oft dem Wasser aussetzt, da du damit die den Schutzfilm zerstörst. Des Weiteren solltest du bedenken, dass du keine Körperpflegeprodukte mit einem pH-Wert über 7,0 verwendest, um den Säureschutzmantel auf deiner Haut nicht zu zerstören. Am besten sind Produkte mit einem neutralen pH-Wert von 7,0.

Hautcreme

Du solltest immer die richtige Hautcreme für deinen Körper und die Haut verwenden. Leidest du an sehr trockener Haut, verwende eine Hautcreme, die sehr reichhaltig ist. Fettige Cremes verwendest du am besten bei spröder Haut. Du kannst, falls du eine sehr anspruchsvolle Haut besitzt, dich in der Apotheke beraten lassen oder sowieso auf Naturkosmetik umsteigen.

Allergieauslöser

Vermeide vor allem immer Körperpflegeprodukte, die eine Allergie auslösen können. Achte darauf, dass keine Parfumstoffe oder gar Konservierungsmittel in den jeweiligen Produkten vorhanden ist. Am besten ist, wenn du unterschiedliche Cremes ausprobierst und die Richtige für dich findest.

Tipps und Tricks bei den verschiedenen Arten von Hautausschlag durch Stress

Um dir die besten Tipps und Tricks in Bezug auf die unterschiedlichen Arten von Hautausschlag zu geben, haben wir für dich eine Tabelle mit den Arten und den jeweiligen Tipps und Tricks für dich angefertigt und wie folgt näher erläutert.

Art des Hautausschlags Tipps und Tricks
Schuppenflechte Cremes und Öle, Apfelessig, Kältekompressen, bestimmte Medikamente (immer mit dem Arzt abklären), Photo- oder Klimatherapie
Neurodermitis bei juckende Stellen Quark, Johanniskrautöl, Baby oder Bienenhonig verwenden, nimm ein Bad mit Meer Salz, Honig und Milch oder Cremebad, keinen Weichspüler oder starkes Putz- und Waschmittel verwenden
Nesselsucht in Backpulver baden, Haut mit Quark einreiben, Kühlwickel machen
Akne verwende Teebaumöl und ein Gesichtswasser aus Apfelessig, bestreiche die Stelle mit einer Honig-Zimt Mischung oder betreufle die Stellen mit Zitrone, aber auch Aloe Vera hilft gegen Akne

(10, 11)

Nichtsdestotrotz, solltest du bei einem langanhaltenden und ungeklärten Hautausschlag immer einen Arzt aufsuchen.

Fazit

Viele Menschen leiden unter einem Hautausschlag durch Stress, dabei sollte man aber vor allem Menschen differenzieren, die zuvor schon an Hautprobleme oder Hautausschläge leiden, denn inklusive den Stress wird der Hautausschlag damit verstärkt oder noch mehr verschlechtert. Es gibt verschiedene Arten von Hautausschläge, die auch jeweils unterschiedliche Behandlungsmethoden und Symptome aufweisen.

Willst du aber Hautausschläge durch Stress vermeiden, solltest du zuerst überdenken, wodurch du an Stress leidest. Dies ist der erste Schritt der Besserung. Sobald du weißt, warum du ständig Stress empfindest, kannst du den jeweiligen Hautausschlag mit den bestimmten Hausmittel entgegenwirken. Nichtsdestotrotz solltest du dennoch auf jeden Fall jeden Hautausschlag mit deinem Haus- oder Hautarzt absprechen, um die entsprechende Behandlungsmethode für dich auszuwählen.

Bildquelle: primagefactory / 123rf.com

Einzelnachweise (11)

1. Medically reviewed by Debra Sullivan, Ph.D., MSN, R.N., CNE, COI — Written by Natalie Silver — Updated on April 5, 2019
Quelle

2. Slavich GM. Life Stress and Health: A Review of Conceptual Issues and Recent Findings. Teach Psychol. 2016 Oct;43(4):346-355. doi: 10.1177/0098628316662768. Epub 2016 Aug 16. PMID: 27761055; PMCID: PMC5066570.
Quelle

3. Medically reviewed by Timothy J. Legg, Ph.D., CRNP — Written by Stephanie Watson — Updated on September 14, 2017
Quelle

4. Von Mercedes E. Gonzalez, MD, University of Miami Miller School of Medicine
Quelle

5. Kim A. Papp, MD, PhD, FRCPC
Quelle

6. Stephen Shumack, OAM, MB BS, FACD
Quelle

7. Probity Medical Research Inc. at 139 Union Street East, Waterloo, Ontario, Canada N2J 1C4.
Quelle

8. Probity Medical Research Inc. at 139 Union Street East, Waterloo, Ontario, Canada N2J 1C4.
Quelle

9. Medically reviewed by Debra Sullivan, Ph.D., MSN, R.N., CNE, COI — Written by Daniel Yetman on June 25, 2020
Quelle

10. Medically reviewed by Debra Rose Wilson, Ph.D., MSN, R.N., IBCLC, AHN-BC, CHT — Written by Natalie Silver — Updated on April 30, 2019
Quelle

11. Medically reviewed by Debra Rose Wilson, Ph.D., MSN, R.N., IBCLC, AHN-BC, CHT — Written by Marjorie Hecht — Updated on March 7, 2019
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Stress Rash: Tips for Identification, Treatment, and More
Medically reviewed by Debra Sullivan, Ph.D., MSN, R.N., CNE, COI — Written by Natalie Silver — Updated on April 5, 2019
Gehe zur Quelle
Life Stress and Health: A Review of Conceptual Issues and Recent Findings
Slavich GM. Life Stress and Health: A Review of Conceptual Issues and Recent Findings. Teach Psychol. 2016 Oct;43(4):346-355. doi: 10.1177/0098628316662768. Epub 2016 Aug 16. PMID: 27761055; PMCID: PMC5066570.
Gehe zur Quelle
Signs of Stress
Medically reviewed by Timothy J. Legg, Ph.D., CRNP — Written by Stephanie Watson — Updated on September 14, 2017
Gehe zur Quelle
Quaddeln
Von Mercedes E. Gonzalez, MD, University of Miami Miller School of Medicine
Gehe zur Quelle
Psoriasis
Kim A. Papp, MD, PhD, FRCPC
Gehe zur Quelle
Eczema (Atopic Dermatitis)
Stephen Shumack, OAM, MB BS, FACD
Gehe zur Quelle
Hives
Probity Medical Research Inc. at 139 Union Street East, Waterloo, Ontario, Canada N2J 1C4.
Gehe zur Quelle
Acne
Probity Medical Research Inc. at 139 Union Street East, Waterloo, Ontario, Canada N2J 1C4.
Gehe zur Quelle
What Are the Effects of Stress on Your Face?
Medically reviewed by Debra Sullivan, Ph.D., MSN, R.N., CNE, COI — Written by Daniel Yetman on June 25, 2020
Gehe zur Quelle
15 Ways to Get Rid of Hives
Medically reviewed by Debra Rose Wilson, Ph.D., MSN, R.N., IBCLC, AHN-BC, CHT — Written by Natalie Silver — Updated on April 30, 2019
Gehe zur Quelle
10 Easy Home Remedies for Rashes
Medically reviewed by Debra Rose Wilson, Ph.D., MSN, R.N., IBCLC, AHN-BC, CHT — Written by Marjorie Hecht — Updated on March 7, 2019
Gehe zur Quelle