Handgelenkbandage

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Handgelenkbandagen können äußerst effektive Hilfsmittel sein für Personen mit Handgelenkproblemen. Die Bandagen haben vielfältige Verwendungsmöglichkeiten und können gute Ergebnisse liefern. Außerdem können sie durchaus preiswert gekauft werden.

In unserem großen Handgelenkbandagen Test 2020 erfährst du alles, was du vor dem Kauf zum Thema wissen solltest. Wir zeigen dir welche Unterschiede es gibt, wann eine Bandage helfen könnte und auf was du beim Kauf achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Handgelenkbandage dient zur Stabilisation und Entlastung des Handgelenks. Sie kann entweder präventiv eingesetzt werden, um Verletzungen zu verhindern oder als therapeutische Maßnahme zur Rehabilitation.
  • Handgelenkbandagen kann man gemäß ihrer Stabilität in drei Arten unterscheiden: Geringe Stabilität, mittlere Stabilität & hohe Stabilität.
  • Handgelenkbandagen mit geringer Stabilität dienen meist als präventive Maßnahme. Bandagen, welche mehr Stabilität bieten, können dagegen zur Behandlung von Sehnenscheidenentzündungen oder nach Operationen verwendet werden.

Handgelenkbandage Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Handgelenkbandage beim Sport

Die Hansaplast Handgelenkbandage ist in Einheitsgröße erhältlich und kann mittels Klettverschluss individuell angepaßt werden. Sie kann in Handwäsche gewaschen werden und ist wiederverwendbar. Außerdem kann sie sowohl für die rechte als auch die linke Hand gebraucht werden.

Die Handgelenkbandage ist bequem und einfach an- bzw. auszuziehen und eignet sich hervorragend beim Sport oder im Alltag. Für einen geringen Preis erhätlst du eine Bandage, welche das Handgelenk sehr gut stärk und stabilisiert und dir trotzdem die nötige Bewegungsfreiheit läßt.

Die beste Handgelenksbandage aus atmungsaktivem Stoff

Die Mueller Green Line Handgelenkbandage ist in zwei Größen erhältlich. Außerdem kann sie mittels zwei sogenannten Stabilisierungszügeln in der Kompression und Stabilität angepaßt werden. Diese Bandage eignet sich sowohl für präventive Maßnahmen, als auch nach leichten Verletzungen, wie Verstauchungen, oder rheumatischen Erkrankungen des Handgelenks.

Diese Handgelenkbandage von Mueller überzeugt mit ihrem hohen Tragekomfort und ihrer vielseitigen Einsetzbarkeit. Sie kann sowohl für die linke als auch die rechte Hand benutzt werden. In den beiden Größen, S / M und L / XL, deckt sie einen Handgelenkumfang von 12 bis 25 cm ab.

Die beste Handgelenksbandage bei Erkrankungen und Entzündungen

Die Actesso Fortgeschrittene Handgelenkbandage ist in vier unterschiedlichen Größen erhältlich und deckt einen Handgelenkumfang von 13 bis 21 cm ab. Die Bandage kann nicht an beiden Händen verwendet werden. Es gibt ein Modell für die linke und ein Modell für die rechte Seite. Sie besteht aus ventiliertem Neopren.

Die Handgelenkbandage von Actesso eignet sich besonders gut zur Behandlung des Karpaltunnelsyndroms und von Sehnenscheidenentzündungen. Sie bewirkt eine Schmerzlinderung und unterstützt das geschwächte Handgelenk. Vor allem zur Verwendung in der Nacht wird die Bandage empfohlen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Handgelenkbandagen

Beim Kauf von Handgelenkbandagen solltest du auf verschiedene Aspekte achten. Diese sind:

Durch die für dich paßende Wahl kannst du Geld sparen und sorgst zudem dafür, daß du dein Handgelenk unterstützt und nicht eine negative Wirkung erzielst. Achte daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und überprüfe, ob die Handgelenkbandage auch wirklich bei deinen Problemen geeignet ist.

Stabilisation

Die Hauptfunktion einer Handgelenkbandage ist die Stabilisation des Handgelenks. Je nach Modell fällt diese Stabilisation stärker oder weniger stark aus. Dadurch werden Sehnen, Sehnenansätze und Unterarmmuskulatur entspannt (1).

Unterschiedliche Anwendungszwecke brauchen einen unterschiedlichen Grad an Stabilität.

Je nachdem, aus welchem Grund du eine Bandage für dein Handgelenk brauchst, muß dieses mehr oder weniger stabilisiert werden. Deshalb ist eine ausreichende Stabilisation das wichtigste Kriterium, wenn du dir eine Handgelenkbandage kaufst.

Zum Beispiel ist eine geringere Stabilisation notwendig, wenn du eine Bandage als Vorbeugung vor Verletzungen beim Sport benutzt, als wenn du eine Handgelenkbandage nach einer Operation brauchst (1, 2).

Größe

Eine Handgelenkbandage muß gut sitzen. Ist dies nicht der Fall, wird dein Handgelenk nicht richtig stabilisiert und es können sogar Folgeschäden auftreten (1).

Optimalerweise sitzt die Bandage nicht zu eng. Dennoch sollte sie einen gewißen Druck auf dein Handgelenk ausüben, damit eine Kompression entsteht. Denn diese bietet nicht nur Stabilität, sondern fördert auch den Heilungsprozeß, wenn du eine Bandage nach einer Verletzung benutzt (3).

Viele Bandagen können sowohl für die linke, als auch die rechte Hand verwendet werden.

Einige Handgelenkbandagen sind nur in Einheitsgröße erhältlich und laßen sich mit einem Klettverschluss in der Größe anpaßen. Andere Modelle sind dagegen in bis zu sechs unterschiedlichen Größen erhältlich und treffen so, die für dich optimale Größe deutlich wahrscheinlicher. Vor allem wenn du ein besonders breites oder schmales Handgelenk hast, sind Handgelenkbandagen in Einheitsgröße trotz einstellbarem Klettverschluss oft eher unpaßend.

Material

Ein beliebtes Material für Handgelenkbandagen ist Neopren. Dieses besitzt Eigenschaften wie Flexibilität und Elastizität. Außerdem ist es atmungsaktiv. Damit eignet es sich sehr gut für Bandagen. Jedoch ist der Tragekomfort von Neopren eher gering und es gilt als schweißtreibendes Material.

Deshalb setzen andere Hersteller auf Fasern aus Polyester, Viscose oder anderen natürlichen Stoffen. So soll ein höherer Tragekomfort als bei Neopren erreicht werden, ohne auf die positiven Eigenschaften von Neopren zu verzichten.

Daumeneinschluss

Bei vielen Handgelenkbandagen sollen die Finger die volle Bewegungsfreiheit haben. Dies ist nicht nur hilfreich, wenn du eine Bandage als Prävention beim Sport trägst, sondern auch im Alltag.

In einer Handgelenkbandage mit Daumeneinschluss dagegen kann der Daumen nicht mehr bewegt werden. Dies birgt einige Nachteile im Alltag. Dennoch kann eine solche Bandage durchaus Sinn ergeben.

Dank des Daumeneinschlusses stabilisiert die Bandage nicht nur das Handgelenk, sondern auch die Mittelhandknochen und das sogenannte Daumensattelgelenk. Wenn du also Verletzungen oder Gelenkarthrose in diesem Bereich der Hand hast, ist eine Handgelenkbandage mit Daumeneinschluss die richtige Wahl (4).

Schiene

Eine Schiene verstärkt die Stabilisation deines Handgelenks beträchtlich. Jedoch wird auch die Beweglichkeit stark eingeschränkt. Zur präventiven Verwendung einer Bandage solltest du also eher auf eine Schiene verzichten.

Nach einer Operation, im Anfangsstadium der Behandlung einer Sehnenscheidenentzündung oder bei Verletzungen ist eine Handgelenkbandage mit Schiene oftmals die bessere Wahl. Die zusätzliche Stabilisation ist in diesen Fällen wichtig für den Heilungsprozeß (2, 5).

Es gibt auch Handgelenkbandagen, die eine entfernbare Schiene besitzen. So kann die Bandage je nach Verwendungszweck mit oder ohne Schiene benutzt werden.

Polsterung

Die Polsterung hat mehrere Zwecke bei einer Handgelenkbandage. Meist besitzt eine Bandage auch Polsterungen an zwei oder drei Stellen. Zum einen sollen diese Polsterungen das Handgelenk schützen. Zum anderen sind sie wichtig für die Stabilisation des Handgelenks. Deshalb ist es wichtig, daß sie an der richtigen Stelle sitzen.

Polsterungen dienen nicht nur zum Schutz des Handgelenks. Sie tragen auch zur Kompression bei.

Die Kompression kann den Heilungsprozeß unterstützen.

Diese kann den Heilungsprozeß von Verletzungen unterstützen. Dabei ist es egal, ob es sich dabei um eine postoperative Anwendung, um die Behandlung von einer Sehnenscheidenentzündung oder die Behandlung von einer Verstauchung handelt. Die Kompression kann die Schwellung reduzieren (3).

Verschlussart

Grundsätzlich setzen Handgelenkbandagen auf zwei verschiedene Verschlussarten, welche jedoch auch kombiniert werden können. Zum einen ist dies ein Klettverschlusssystem und zum anderen eine ergonomische Paßform.

Bandagen in Einheitsgröße können meist über einen Klettverschluss angepaßt werden.

Der Klettverschluss wird vor allem bei Bandagen in Einheitsgrößen verwendet. So kann sie trotzdem an dein Handgelenk angepaßt werden. Außerdem bietet dieses Verschlusssystem den Vorteil, daß die Handgelenkbandage nach Belieben enger oder weniger eng gemacht werden kann. Je nachdem hat man im Handgelenk etwas Bewegungsspielraum oder das Handgelenk ist ganz starr.

Bei Bandagen mit ergonomischer Paßform müßen in verschiedenen Größen angeboten werden. Die für dich richtige Größe zu finden ist dabei nicht ganz einfach. Denn die Bandage darf nicht zu eng sein, dennoch sollte sie einen gewißen Druck ausüben und gut sitzen.

Deshalb gibt es mittlerweile auch Handgelenkbandagen, welche eine ergonomische Paßform besitzen, aber dennoch einen Riemen mit Klettverschluss haben. So können sie immer noch etwas enger oder weiter eingestellt werden.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Handgelenkbandagen ausführlich beantwortet

Es gibt Handgelenkbandagen in unzähligen Modellen von unterschiedlichen Herstellern. Außerdem gibt es zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für solche Bandagen. Deshalb ist es nicht einfach den Überblick zu behalten. In den nachfolgenden Abschnitten haben wir dir die wichtigsten Fragen zum Thema beantwortet.

Was ist eine Handgelenkbandage und welche Funktionen hat sie?

Die Handgelenkbandage ist ein orthopädisches Hilfsmittel. Seine Hauptaufgabe ist es, das Handgelenk und all seine Teile, Knochen, Sehnen, Muskeln, usw., ruhigzustellen. Dadurch wird eine weitere Belastung verhindert und die verletzten oder entzündeten Teile können sich erholen (1, 4, 6).

Beim Sport kann eine Handgelenkbandage vor Verletzungen schützen. (Bildquelle: Chuttersnap / Unsplash)

Ein weiterer Vorteil ist, daß Bandagen schnell aus- und wieder angezogen werden können. Dies ist sehr hilfreich, zum Beispiel um zu duschen. Dabei hat eine Handgelenkbandage mehrere Funktionen. Diese können in drei Kategorien aufgeteilt werden.

  • Stabilisation: Die Bandage unterstützt das Handgelenk und stabilisiert es. Eine Bandage mit einer Schiene kann diese Funktion gar noch verbessern. Die höhere Stabilität geht natürlich nicht ohne Verlust eines Teils der Bewegungsfreiheit des Handgelenks. Dennoch kann die Stabilisation den Heilungsprozess von Verletzungen und Krankheiten fördern (1, 2).
  • Entlastung: Die stabilisierende Eigenschaft einer Bandage für auch zu einer Entlastung des Gelenks mitsamt all seiner Muskeln und Sehnen. Deshalb kann eine Handgelenkbandage auch präventiv eingesetzt werden (1, 2).
  • Postoperativer Schutz: Schlussendlich kann eine Handgelenkbandage auch Schutz nach einem operativen Eingriff bieten. Oft wird das Tragen einer Bandage nach dem Entfernen des Gipses empfohlen. Die Bandage hat den Vorteil, daß sie deutlich leichter ist. Außerdem kann sie zum Duschen auch mal abgezogen werden (1, 2, 5, 6).

Wie du siehst, können Handgelenkbandagen ganz verschiedene Funktionen erfüllen. Du solltest beim Kauf jedoch genau darauf achten. Für jede Funktion gibt es Bandagen, welche speziell für diese eine Funktion entwickelt wurden.

Wofür benötige ich eine Handgelenkbandage?

Handgelenkbandagen haben mehrere Verwendungszwecke. Je nach Person und ihrem Handgelenk kann es einen anderen Grund geben, wieso sie eine Bandage verwendet. Wir haben in diesem Abschnitt die drei Hauptverwendungszwecke für eine Handgelenkbandage aufgelistet und beschrieben.

  • Prävention: Du benutzt dein Handgelenk jeden Tag. Sei dies bei der Arbeit oder in der Freizeit. Selbst einige simple Dinge, wie das lange Arbeiten am Computer, können dein Handgelenk schädigen. Bei einigen Sportarten, wie zum Beispiel Gewichte heben, fällt die Belastung gar um einiges stärker aus. Deshalb ergibt es Sinn, daß du eine Handgelenkbandage als Prävention anziehst. Diese kann dein Handgelenk entlasten und stabilisieren. So können einige Langzeitschäden verhindert oder zumindest abgedämpft werden (7, 8).
  • Frakturen & Verletzungen: Ärzte empfehlen oft nach dem Entfernen eines Gipses eine Bandage zu tragen. Bei kleineren Verletzungen reicht auch mal eine Bandage aus und es braucht keinen Gips. Die Bandage schont dein Gelenk und du kannst dich im Rahmen einer Physio- oder Ergotherapie wieder an die normalen Bewegungen gewöhnen (1, 4).
  • Erkrankungen & Entzündungen: Bei chronsichen Krankheiten, welche die Gelenke schädigen wie Arthrose oder rheumatische Arthritis, kann eine Handgelenkbandage die Schmerzen lindern. Das Handgelenk wird in eine Schonhaltung gebracht und ruhig gestellt. Aber auch zur Behandlung von anderen Krankheiten, welche am Handgelenk auftreten, wie einer Sehnenscheidenentzündung oder dem Karpaltunnelsyndrom, kann eine Bandage förderlich sein (2, 5).

Für welche Sportarten eignet sich eine Handgelenkbandage?

Grundsätzlich kannst du eine Handgelenkbandage bei jeder Sportart tragen. Natürlich ergibt es am meisten Sinn bei Sportarten, welche deine Handgelenke stark beanspruchen.

Wenn du zum Beispiel ins Fitnessstudio gehst und dort Gewichte hebst. Dann lastet ein großer Teil des Gewichts auf deinen Handgelenken. Deshalb eignet sich eine Bandage, welche die Handgelenke entlastet, sehr gut und kann womöglich Langzeitschäden verhindern (8).

Sportarten wie Volleyball oder Basketball können eine große Belastung für die Handgelenke sein. Eine Bandage kann deshalb als präventive Maßnahme getragen werden. (Bildquelle: Wan San Yip / Unsplash)

Bei diversen Ballsportarten, wie Volleyball, Basketball, Handball oder Tennis, werden die Handgelenke ebenfalls stark belastet (9, 10, 11). Dafür solltest du natürlich eine Bandage kaufen, welche die Bewegungsfreiheit von deinem Handgelenk nicht zu sehr einschränkt, damit du nicht behindert wirst.

Welche Arten von Handgelenkbandagen gibt es?

Allgemein kann zwischen drei Arten von Handgelenkbandagen unterschieden werden. Diese werden am Grad ihrer Stabilisation unterschieden.

Art Beschreibung
Handgelenkbandage mit geringer Stabilisation Dank ihrer geringen Stabilisation sind sie optimal für Sportler. Bei Sportlern werden Bandagen meist zur Prävention eingesetzt und sollten die Beweglichkeit, wenn möglich nicht einschränken (1, 4, 9). Ein Tennisspieler beispielsweise muß sein Handgelenk frei bewegen können.
Handgelenkbandage mit mittlerer Stabilisation Eine mittlere Stabilisation eignet sich gut zur Behandlung von Entzündungen oder Arthrose. Die zusätzliche Stabilität stellt das Handgelenk ruhig und bringt es in eine Schonhaltung. Dennoch solltest du genug Bewegungsfreiheit haben, um deinen Alltag ohne größere Behinderung absolvieren zu können (1, 4).
Handgelenkbandage mit hoher Stabilisation Diese Art der Handgelenkbandagen wird vor allem bei schwereren Verletzungen nach dem Entfernen des Gipses verwendet. Durch die hohe Stabilisation kann ein ähnlicher Effekt erzielt werden wie mit einem Gips. Die Bandage bietet jedoch den Vorteil, daß sie deutlich leichter und angenehmer zu tragen ist als ein Gips. Außerdem kann sie zum Duschen auch mal abgezogen werden.

Je nachdem aus welchem Grund du eine Handgelenkbandage suchst, wirst du eine andere Art brauchen. Eine Bandage für alle Zwecke gibt es nicht.

Was kostet eine Handgelenkbandage?

Die Kosten von Handgelenkbandagen variieren von Modell zu Modell stark. Auch zwischen den einzelnen Arten gibt es Preisunterschiede, wenn auch eher kleine.

Art Preis
Handgelenkbandage mit geringer Stabilisation 5 – 80 €
Handgelenkbandage mit mittlerer Stabilisation 8 – 90 €
Handgelenkbandage mit hoher Stabilisation 16 – 120 €

Teilweise kann sich der höhere Preis im Tragekomfort, der Bewegungsfreiheit und der Effektivität der Stabilisation bemerkbar machen. Dennoch kann nicht gesagt werden, daß eine teurere Bandage zwangsläufig besser ist.

Wo kann ich eine Handgelenkbandage kaufen?

Handgelenkbandagen können an vielen Orten gekauft werden. So verkaufen Apotheken Handgelenk- und auch andere Bandagen. In größeren Supermarktfilialen sind sie ebenso erhältlich, wie in großen Sportläden. Wobei es sich dabei eher um Bandagen mit geringer Stabilisation handelt.

Auch zahlreiche Onlineshops verkaufen Handgelenkbandagen. Wie zum Beispiel:

  • amazon.de
  • bandagenspezialist.de
  • mycare.de
  • yourhealthfit.de

Solltest du eine Handgelenkbandage mit hoher Stabilität, zum Beispiel nach einer OP, brauchen, bekommst du diese meist direkt von deinem Arzt.

Hilft eine Handgelenkbandage bei einer Sehnenscheidenentzündung?

Ja, eine Handgelenkbandage kann bei einer Sehnenscheidenentzündung helfen. Sehnen verbinden die Muskeln mit den Knochen, umgeben werden sie von einer Schutzhaut, der sogenannten Sehnenscheide.  Beanspruchst du deine Sehnen zu stark, kann sich diese Schutzhaut entzünden. In diesem Fall spricht man von einer Sehnenscheidenentzündung. Diese treten meist an Hand- oder Fußgelenken auf (1, 12).

Eine Handgelenkbandage kann nicht nur bei Sehnenscheidenentzündungen helfen, sondern auch beim Karpal-Tunnel-Syndrom und anderen rheumatischen Erkrankungen.

Bei Sehnenscheidenentzündungen können konservative Maßnahmen sinnvoll sein. Eine Solche ist die Verwendung einer Bandage. Vor allem muß das betroffene Körperteil geschont werden (1, 12).

Handgelenkbandagen können aus vielen verschiedenen Gründen verwendet werden. Sei dies zu Behandlung einer Verletzung oder als präventive Maßnahme. (Bildquelle: Tom Claes / Unsplash)

Eine Handgelenkbandage kann dir dabei helfen und wird von Ärzten meist empfohlen. Das Handgelenk wird in einer sogenannten Schonhaltung fixiert und ruhig gestellt. So gibst du deinem Handgelenk Zeit sich zu erholen. Außerdem führt die Benutzung einer Bandage zu einer Kompression, welche den Heilungsprozeß ebenfalls fördern kann (1, 12).

Welche Alternativen gibt es zu Handgelenkbandagen?

Als Alternative bei schweren Verletzungen kann ein Gips angesehen werden. Jedoch wirst du schnell merken, daß ein Gips nicht sehr angenehm zu tragen ist. Deshalb wird er nur verwendet, wenn ein Körperteil absolut ruhig gestellt werden muß (2, 5).

Für eine geringe Stabilisation gibt es auch bestimmte Verbandstechniken, wie sie beispielsweise in Kampfsportarten verwendet werden. Allerdings solltest du dir einen solchen Verband nur von einem absoluten Profi machen laßen, damit dieser auch wirklich funktioniert.

Ein anderes Produkt, daß die Funktion von Bandagen zu 100 Prozent erfüllt, gibt es nicht. Gerne würden wir dir hier eine einfache und gleichwertige Alternative zu Handgelenkbandagen präsentieren, aber das können wir nicht mit gutem Gewissen tun.

Bildquelle: Guillem/ 123rf.com

Einzelnachweise (12)

1. Atroshi I, Tadjerbashi K, McCabe SJ, Ranstam J. Treatment of carpal tunnel syndrome with wrist splinting: study protocol for a randomized placebo-controlled trial. Trials. 2019 Aug 27;20(1):531. doi: 10.1186/s13063-019-3635-6. PMID: 31455398; PMCID: PMC6712840.
Quelle

2. Handoll HH, Elliott J, Iheozor-Ejiofor Z, Hunter J, Karantana A. Interventions for treating wrist fractures in children. Cochrane Database Syst Rev. 2018 Dec 19;12(12):CD012470. doi: 10.1002/14651858.CD012470.pub2. PMID: 30566764; PMCID: PMC6516962.
Quelle

3. Meyer-Marcotty M, Jungling O, Vaske B, Vogt PM, Knobloch K. Standardized combined cryotherapy and compression using Cryo/Cuff after wrist arthroscopy. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc. 2011 Feb;19(2):314-9. doi: 10.1007/s00167-010-1280-4. Epub 2010 Oct 7. PMID: 20927506.
Quelle

4. Altan L, Kanat E. Conservative treatment of lateral epicondylitis: comparison of two different orthotic devices. Clin Rheumatol. 2008 Aug;27(8):1015-9. doi: 10.1007/s10067-008-0862-8. Epub 2008 Mar 26. PMID: 18365136.
Quelle

5. Abraham A, Handoll HH, Khan T. WITHDRAWN: Interventions for treating wrist fractures in children. Cochrane Database Syst Rev. 2013 Mar 28;2013(3):CD004576. doi: 10.1002/14651858.CD004576.pub3. PMID: 23543534; PMCID: PMC6599867.
Quelle

6. Sanford S, Gore D. Unna's boot dressings facilitate outpatient skin grafting of hands. J Burn Care Rehabil. 1996 Jul-Aug;17(4):323-6. doi: 10.1097/00004630-199607000-00007. PMID: 8844352.
Quelle

7. Meron A, Saint-Phard D. Track and Field Throwing Sports: Injuries and Prevention. Curr Sports Med Rep. 2017 Nov/Dec;16(6):391-396. doi: 10.1249/JSR.0000000000000416. PMID: 29135636.
Quelle

8. Sprouse RA, McLaughlin AM, Harris GD. Braces and Splints for Common Musculoskeletal Conditions. Am Fam Physician. 2018 Nov 15;98(10):570-576. PMID: 30365284.
Quelle

9. Gil JA, Kakar S. Hand and Wrist Injuries in Tennis Players. Curr Rev Musculoskelet Med. 2019 Jun;12(2):87-97. doi: 10.1007/s12178-019-09550-w. PMID: 31030388; PMCID: PMC6542888.
Quelle

10. Gouttebarge V, Zwerver J, Verhagen E. Preventing musculoskeletal injuries among recreational adult volleyball players: design of a randomised prospective controlled trial. BMC Musculoskelet Disord. 2017 Aug 2;18(1):333. doi: 10.1186/s12891-017-1699-6. PMID: 28768502; PMCID: PMC5541696.
Quelle

11. Wilson RL, McGinty LD. Common hand and wrist injuries in basketball players. Clin Sports Med. 1993 Apr;12(2):265-91. PMID: 8481965.
Quelle

12. Cebesoy O, Kose KC, Kuru I, Altinel L, Gul R, Demirtas M. Use of a splint following open carpal tunnel release: a comparative study. Adv Ther. 2007 May-Jun;24(3):478-84. doi: 10.1007/BF02848769. PMID: 17660155.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Untersuchung
Atroshi I, Tadjerbashi K, McCabe SJ, Ranstam J. Treatment of carpal tunnel syndrome with wrist splinting: study protocol for a randomized placebo-controlled trial. Trials. 2019 Aug 27;20(1):531. doi: 10.1186/s13063-019-3635-6. PMID: 31455398; PMCID: PMC6712840.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Handoll HH, Elliott J, Iheozor-Ejiofor Z, Hunter J, Karantana A. Interventions for treating wrist fractures in children. Cochrane Database Syst Rev. 2018 Dec 19;12(12):CD012470. doi: 10.1002/14651858.CD012470.pub2. PMID: 30566764; PMCID: PMC6516962.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Meyer-Marcotty M, Jungling O, Vaske B, Vogt PM, Knobloch K. Standardized combined cryotherapy and compression using Cryo/Cuff after wrist arthroscopy. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc. 2011 Feb;19(2):314-9. doi: 10.1007/s00167-010-1280-4. Epub 2010 Oct 7. PMID: 20927506.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Altan L, Kanat E. Conservative treatment of lateral epicondylitis: comparison of two different orthotic devices. Clin Rheumatol. 2008 Aug;27(8):1015-9. doi: 10.1007/s10067-008-0862-8. Epub 2008 Mar 26. PMID: 18365136.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Abraham A, Handoll HH, Khan T. WITHDRAWN: Interventions for treating wrist fractures in children. Cochrane Database Syst Rev. 2013 Mar 28;2013(3):CD004576. doi: 10.1002/14651858.CD004576.pub3. PMID: 23543534; PMCID: PMC6599867.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Sanford S, Gore D. Unna's boot dressings facilitate outpatient skin grafting of hands. J Burn Care Rehabil. 1996 Jul-Aug;17(4):323-6. doi: 10.1097/00004630-199607000-00007. PMID: 8844352.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Meron A, Saint-Phard D. Track and Field Throwing Sports: Injuries and Prevention. Curr Sports Med Rep. 2017 Nov/Dec;16(6):391-396. doi: 10.1249/JSR.0000000000000416. PMID: 29135636.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Sprouse RA, McLaughlin AM, Harris GD. Braces and Splints for Common Musculoskeletal Conditions. Am Fam Physician. 2018 Nov 15;98(10):570-576. PMID: 30365284.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Gil JA, Kakar S. Hand and Wrist Injuries in Tennis Players. Curr Rev Musculoskelet Med. 2019 Jun;12(2):87-97. doi: 10.1007/s12178-019-09550-w. PMID: 31030388; PMCID: PMC6542888.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Gouttebarge V, Zwerver J, Verhagen E. Preventing musculoskeletal injuries among recreational adult volleyball players: design of a randomised prospective controlled trial. BMC Musculoskelet Disord. 2017 Aug 2;18(1):333. doi: 10.1186/s12891-017-1699-6. PMID: 28768502; PMCID: PMC5541696.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Wilson RL, McGinty LD. Common hand and wrist injuries in basketball players. Clin Sports Med. 1993 Apr;12(2):265-91. PMID: 8481965.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Cebesoy O, Kose KC, Kuru I, Altinel L, Gul R, Demirtas M. Use of a splint following open carpal tunnel release: a comparative study. Adv Ther. 2007 May-Jun;24(3):478-84. doi: 10.1007/BF02848769. PMID: 17660155.
Gehe zur Quelle