Gaming Booster

Unsere Vorgehensweise

31Analysierte Produkte

52Stunden investiert

47Studien recherchiert

169Kommentare gesammelt

In den letzten Jahren hat die Begeisterung für E-Sport auch in Deutschland stetig zugenommen. Ausverkaufte Hallen bei E-Sportturnieren sprechen für sich. Auch wenn in letzter Zeit eine regelrechte Kontroverse darüber geführt wurde, ob nun E-Sport als Sportart gesehen werden könne oder nicht, beschäftigt ein Thema Gamer wie auch Sportler gleichermaßen: die Leistungsoptimierung.

In unserem Gaming Booster Test 2020 möchten wir dir leistungsfördernde Nahrungsergänzungsmittel speziell für Gamer vorstellen. Dabei werden wir dir, gestützt auf einige Studien, sowohl die Wirkung der Booster aufzeigen als auch auf ihre Nebenwirkungen eingehen. Neben einer aktuellen Marktanalyse werden wir dir auch hilfreiche Tipps rund um das Thema Gaming Booster an die Hand geben.




Das Wichtigste in Kürze

  • Neben Rosenwurz-Extrakt, Niacin, Piperin und Pantothensäure zählen das als Wachmacher geltende Koffein sowie L-Theanin zu den Hauptbestandteilen der meisten Gaming Booster.
  • Gaming Booster lassen sich je nach Art der Einnahme unterscheiden. Die Einnahme kann als mit Wasser vermischtes Pulver oder als Kapsel erfolgen.
  • Wichtige Faktoren, die dich bei der Kaufentscheidung eines Gaming Boosters unterstützen können, sind die Packungsgröße, die Inhaltsstoffe, die Geschmacksrichtung sowie die Löslichkeit des Pulvers.

Gaming Booster Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Gaming Booster Pulver

Dieser Gaming Booster verschafft dir mehr Energie, erhöht deine Konzentration und verbessert deine Reflexe. Dabei ist das Pulver besonders kalorienarm. Die Verpackung mit 600g ergibt ungefähr 60 Drinks.

Der Geschmack ist fruchtig, du kannst aber auch aus vielen anderen Sorten wählen. Die Verpackung ist mit Absicht besonders schmal gestaltet und ist zudem leicht zu öffnen.

Die besten Gaming Booster Kapseln

Dieser Gaming Booster ist in Kapseln verpackt. So ist die Einnahme und die Dosierung leicht zu steuern. Die Kapseln werden in Deutschland hergestellt und sind laut Hersteller auf den Turnieren erlaubt.

Das Supplement steigert deine Konzentration, dein Durchhaltevermögen und es trägt zum Erhalt deiner Sehkraft bei. Hochwertige Inhaltsstoffe machen diese Kapseln zu einem echten Qualitätsprodukt.

Der beste Shaker

Der Shaker von Best Body Nutrition besticht insbesondere durch seinen sehr günstigen Preis. Hier hast du unter anderem die Wahl zwischen den Farben Pink, Gelb, Blau, Weiß und vielen weiteren. Mit einem Fassungsvermögen von mehr als 700 Millilitern ist dieser Shaker auch ideal für Gaming Booster Mischungen geeignet.

Das Plastik des Shakers ist BPA-frei. Der Deckel wird über einen Schraubmechanismus am Shaker angebracht. Darüber hinaus befindet sich darin ein Sieb, sodass du beim Trinken nicht durch Klumpen im Getränk gestört wirst. Bist du auf der Suche nach einem günstigen, qualitativ hochwertigen Shaker, dann solltest du hier zugreifen!

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Gaming Booster kaufst

Du bist bereits Profi-Gamer oder auf den Weg dahin und möchtest deine Gaming-Performance verbessern, um mit den ganz Großen mithalten zu können? Dann könnten Gaming Booster genau das Richtige für dich sein.

Doch bevor du den Kauf eines Gaming Boosters tätigst, solltest du dich zuerst mit einigen grundlegenden Fragen rund um das Thema beschäftigen, um herauszufinden, ob sie das richtige für deine Bedürfnisse sind.

Was sind Gaming Booster?

Unter Gaming Boostern versteht man Nahrungsergänzungsmittel, die insbesondere den Ansprüchen von Gamern zugeschnitten sind. Ihr Unterschied zu anderen Nahrungsergänzungsmitteln besteht insbesondere in ihrer Zusammensetzung.

Zu den Hauptbestandteilen von Gaming Boostern gehören:

  • Koffein
  • L-Theanin
  • Rosenwurz-Extrakt
  • Niacin und Pantothensäure
  • Piperin

Wie wirken Gaming Booster?

Besonders wirksam sind die Bestandteile Koffein und L-Theanin. Koffein kann nachweislich die Aufmerksamkeitsspanne erhöhen und die kognitiven Fähigkeiten der jeweiligen Person erweitern (1).

Dopamin ist im Volksmund auch als “Glückshormon” bekannt.

Dies zeigt sich wissenschaftlich durch den Anstieg des Dopaminspiegels nach der Einnahme des Wirkstoffs Koffein. Außerdem lässt sich ein Anstieg der Konzentration des Neurotransmitters Acetylcholin im Gehirn nachweisen(2).

L-Theanin hilft vor allem gegen Stress und Anspannung. Durch die Kombination von Koffein und L-Theanin werden die positiven Effekte für die kognitiven Fähigkeiten nochmals deutlich gesteigert.

Sie können darüber hinaus das persönliche Stressempfinden minimieren und wirken unterstützend beim Meistern physiologischer und mental anspruchsvoller Aufgaben. Nachweislich erhöhen sie auch die Stimmungslage beim Konsumenten (1, 3).

Wann und für wen sind Gaming Booster sinnvoll?

So stellen bekannte Vereine wie beispielsweise der FC Schalke 04 oder der TSV 1860 München E-Sport-Teams. Sie treten allerdings nicht, wie zu erwarten wäre, in Fußballsimulationen gegeneinander an.

Gaming-Booster sind explizit nur für Profi-Gamer geeignet, die mehrere Stunden am Stück durchspielen müssen und keine Zeit für einen Gang an die frische Luft oder für Bewegung finden. Sie helfen dem Spieler während des Gamings wach und konzentriert zu bleiben.

foco

Wusstest du, dass auch deutsche Fußballvereine bereits im E-Sport angekommen sind?

Studien zeigen, dass zwischen dem Konsum von dieser Form von Nahrungsergänzungsmitteln und der stark ausgeprägten Nutzung von Videospielen eine klare Korrelation herrscht.

Ernährungsexperten raten, Nahrungsergänzungsmittel in Form von Gaming Boostern ausschließlich im Zusammenhang mit ausdauernden Aktivitäten zu sich zu nehmen. Insgesamt sei eine Reduzierung des Konsums von Gaming Boostern ratsam, da sie negative Folgen für die Gesundheit haben (4).

Der durchschnittliche Spieler oder Gelegenheitsspieler benötigt Gaming-Booster daher in der Regel nicht. Wägt man zwischen ihren Nebenwirkungen und den positiven Effekten ab, so lohnt sich für sie die Anschaffung kaum. Hier sind Bewegung und Pausen zwischen den Gaming Sessions die weitaus bessere und gesündere Alternative.

Dies bringt uns bereits zu der Frage, auf welche Nebenwirkungen du dich bei der Einnahme von Gaming Boostern gegebenenfalls einstellen solltest.

Booster-1

Wie für Profi-Sportler sind auch für Profi-Gamer leistungsfördernde Präparate im Wettbewerb immer weniger wegzudenken.
(Bildquelle: unsplash.com / Florian Olivo)

Welche Nebenwirkungen kann die Einnahme von Gaming Boostern mit sich bringen?

Bei all den positiven Effekten, die insbesondere Koffein und L-Theanin unter anderem auf die kognitiven Fähigkeiten ausüben, musst du dich allerdings andererseits auch mit ihren negativen Nebenwirkungen auseinandersetzen.

Unterschiedliche Untersuchungen haben beispielsweise in Bezug auf den übermäßigen Konsum des Wirkstoffs Koffein ergeben, dass dieser die Neuronenverbindungen im Gehirn maßgeblich beeinflussen kann. Auch wird der Dopaminspiegel maßgeblich erhöht.

Wir dann anschließend über längere Zeit dem Körper kein Koffein mehr zugeführt, so kann es zu drogenähnlichen Entzugserscheinungen kommen. Auch Depressionen sind eine mögliche Folge (2, 5).

Booster-2

Koffein als Einstiegsdroge? – eine mehr als fragwürdiger Schlussfolgerung.
(Bildquelle: pixabay.com / stevepb)

Wenn wir über die Gefahr von Drogen sprechen, so denken wir am ehesten an illegale, harte Drogen. Gegebenenfalls würden wir noch Tabak und den Alkohol als Drogen klassifizieren, auch wenn sie aufgrund ihrer Alltäglichkeit oftmals nicht als Droge gesehen werden.

Dass allerdings Gaming Booster wie Drogen wirken sollen, damit tut sich der eine oder andere und wahrscheinlich auch du selbst eher schwer (2, 5, 6).

Einige Forschende behaupten allerdings sogar, dass die exzessive Einnahme von Koffein das Abdriften zu harten Drogen wie etwa Kokain begünstigen könnte. Koffein würde somit als eine Art Einstiegsdroge dienen (6, 7).

Darüber hinaus wurde in Bezug auf Koffein nachgewiesen, dass dieses direkte Auswirkungen auf die individuelle Wahrnehmung von Angstgefühlen hat (8).

Allerdings gibt es auch kritische Stimmen, die einen Zusammenhang zwischen Koffeinkonsum und einer Drogenkarriere nicht gegeben sehen. Viel relevanter sind daher die direkten Auswirkungen des in Gaming Boostern enthaltenen Stoffes Koffein.

Booster-3

Wie bei Kaffee wird auch bei Gaming Boostern oft auf Koffein als Wachmacher zurückgegriffen.
(Bildquelle: pixabay.com / Alexas_Fotos)

Für den Wirkstoff Koffein wurden in wissenschaftlichen Untersuchungen Auswirkungen auf den Blutdruck des Konsumenten festgestellt. Diese Auswirkungen seien bei dem ebenfalls in Gaming Boostern enthaltenen Wirkstoff L-Theanin umso bedenklicher. Der Blutdruck von Testkandidaten sank vor allem dann rapide, wenn sie im Rahmen von Testaufgaben vor physischen oder psychologischen Stresssituationen gestellt wurden.

Ähnliches ließ sich für Koffein feststellen, auch wenn sich dort die Effekte als etwas schwächer darstellten (3, 6).

Eine direkte Folge, die mit der Einnahme und Leistungssteigerung von Gaming Boostern verbunden ist, ist zweifelsohne die längere Bildschirmzeit, die sich durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ergibt (4).

In Bezug auf weitere Inhaltsstoffe der Gaming Booster wie Niacin weisen Ernährungsexperten auf mögliche Folgen einer theoretischen Überdosis hin. Dazu gehörten beispielsweise

  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit

und diverse andere Symptome.

Dennoch: selbst bei der direkten Einnahme von Niacin in Form von Tabletten ist eine Überdosis eher unwahrscheinlich. Dies gilt umso mehr für die hier betrachteten Gaming Booster, wo Niacin nur in minimalen Mengen enthalten ist (9).

Was kosten Gaming Booster?

Für eine Preisanalyse haben wir den deutschen Markt nach Gaming Boostern durchsucht. Dabei stießen wir auf 44 unterschiedliche Angebote. Die jeweiligen Preisspannen der Produkte verteilen sich dabei wie folgt:

Wie du anhand der Grafik sofort erkennen kannst, kosten die meisten Gaming Booster zwischen 30 und 45 Euro. Hierbei handelt es sich in der Regel je nach Hersteller um Dosen der Masse von 280 bis 600 Gramm.

In den unteren Preisklassen sind es meist kleiner Dosen, beziehungsweise kleinere Päckchen von Gaming Boostern.

Alles über der Preisklasse von 45 Euro sind meist Sets, bestehend aus Gaming Booster und dazugehörigem Shaker.

Wo kann ich Gaming Booster kaufen?

Gaming Booster sind unter anderem in Sportgeschäften mit Fitnessabteilung erhältlich oder in Kaufhäusern mit Sportabteilung. Manchmal tauchen sie auch im Sortiment von größeren Supermarktketten auf.

Bekannte Hersteller von Gaming Boostern sind u. a.: LevelUp, ZEC+, FESKY und AimBro.

Im Gegensatz zu den zahlreichen auf den Fitnesssport ausgerichteten Nahrungsergänzungsmitteln spielen Gaming Booster eher eine Nebenrolle. Es kann für dich daher im Einzelhandel recht schwierig werden, auf eine geeignete Auswahl aus Gaming Boostern zu stoßen und sie nicht mit den anderen Nahrungsergänzungsmitteln zu verwechseln.

Deshalb empfiehlt sich bei diesem Produkt der Einkauf im Internet. Im Rahmen unserer Marktanalyse konnten wir folgende beliebte Bezugsquellen für Gaming Booster ausfindig machen:

  • levelup.de
  • amazon.de
  • ebay-kleinanzeigen.de
  • aimbro.eu
  • zecplus.de
  • fesky.de

Auffällig ist, dass Verbraucher neben beliebten Online-Shops wie amazon.de oder ebay-kleinanzeigen.de ihren Gaming Booster insbesondere bei den jeweiligen Herstellern, wie beispielsweise LevelUp, AimBro, ZEC+ oder FESKY, selbst erwerben.

Welche Alternativen gibt es zu Gaming Boostern?

Eine Alternative zu Gaming Boostern stellen Energydrinks dar. Viele Studien belegen, dass dieses Alternative insbesondere bei Jugendlichen sehr beliebt ist:

Bei der Befragung von US-amerikanischen Schülern der Klassen 8, 10 und 12 durch die American Society of Addicition Medecine gaben mehr als 30 Prozent der Befragten gab an, Energydrinks oder Shots zu konsumieren.

Viele der Jugendlichen nehmen Energydrinks dabei meist im Zusammenhang mit dem Spielen von Videospielen zu sich (4, 6, 10).

Energydrinks unterscheiden sich im Vergleich zu den Gaming Boostern hinsichtlich ihres Wirkungseffekts. Energydrinks ermöglichen jeweils nur eine Leistungssteigerung für eine Stunde. Im Gegensatz dazu wirken Gaming Booster über einen deutlich längeren Zeitraum.

Während in Bezug auf Gaming Booster nur vereinzelt Studien in Zusammenhang mit deren Inhaltsstoffen Koffein und L-Theanin vorliegen, sind sie bei den Energydrinks umso zahlreicher vorhanden. Auch hier spielt der Wirkstoff Koffein eine zentrale Rolle.

Daraus lassen sich demnach auch Aussagen in Hinblick auf weitere Nebenwirkungen der Gaming Booster ableiten.

Eine Studie des American Journal of Cardiology ergab eine Zunahme des Blutdrucks bei Testkandidaten, die Energy Shots zu sich genommen hatten. Zu einem vergleichbaren Ergebnis kam eine Studie der Forschungsgruppe BMC (11, 12).

Die American Heart Association gab an, dass der Konsum von Energydrinks zu Störungen der Blutgefäßfunktion führen könnte (13, 14).

Booster-4

Die Nebenwirkungen und gesundheitlichen Folgen, die mit der Einnahme von Energydrinks einhergehen, sind alarmierend.
(Bildquelle: pixabay.com / PublicDomainPictures)

Das Military Medicine Magazin stellte ein Entstehen mentaler Gesundheitsprobleme, einen erhöhten Grad der Aggressivität und eine Form auftretender Müdigkeit in Zusammenhang mit dem Trinken von Energy Drinks fest (15).

Einige Studien sehen in den Energydrinks sogar eine mögliche Einstiegsdroge für den späteren Missbrauch von illegalen Substanzen. Allerdings ist diese Korrelation insgesamt stark umstritten (6, 16).

Die Website caffeineinformer.com hat im Zusammenhang mit dem Konsum von Energydrinks folgende 15 Gefahrenherde und Risiken ausgemacht (17):

Risikofaktor Ursachen Weiteres
1. Herzstillstand -Veränderungen im Herzrhythmus

-Erhöhung des Blutdrucks

Insbesondere Personen mit bereits vorhandenen Herzproblemen sind gefährdet.
2. Kopfschmerzen und Migräne Koffeinentzug Insbesondere Veränderungen im Konsumverhalten erhöhen die Häufigkeit von Kopfschmerzen.
3. Angstzustände Genetisch bedingt Bei hoher Dosis, sogar regelrechte Panik-Attacken möglich.
4. Schlaflosigkeit Langzeitwirkung von Koffein Führt zu Konzentrationsschwäche.
5. Diabetes Hoher Zuckergehalt Schwächung Insulin-produzierender Zellen.
6. Arzneimittelwechselwirkungen Bei Einnahme weiterer Medikamente Insbesondere bei Medikamenten gegen Depression.
7. Abhängigkeit Koffein als Suchtmittel Alltag ohne Energydrinks nicht mehr zu bewerkstelligen, finanzieller Schaden durch Überkonsum.
8. Risikofreudiges Verhalten Aufheiternde Wirkung von Koffein Anfällig für Verletzungen, höhere Wahrscheinlichkeit juristischer Konsequenzen.
9. Nervosität Koffein als Suchtmittel Probleme im Alltag, psychologische Probleme.
10. Erbrechen Überkonsum Dehydrierung, Abnutzung des Gebisses und der Speiseröhre.
11. Allergische Reaktionen Diverse Inhaltsstoffe Juckreiz, Atemwegsverengung.
12. Hoher Blutdruck Wirkung von Koffein Insbesondere Personen mit bereits vorhandenen Problemen mit dem Blutdruck sind gefährdet.
13. Niacin Überdosis Unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel mit Niacin zur selben Zeit. Eine Vielzahl der bereits aufgelisteten Symptome kann auftreten.
14. Erhöhte Stresshormonausschüttung Diverse Inhaltsstoffe
15. Psychologische Störungen, Aggression, Müdigkeit Konsum von mehr als zwei Energydrinks am Tag.

Folgender Beitrag von PULS beleuchtet die gesundheitlichen Folgen, die der Überkonsum von Energydrinks für den Alltag haben kann:

Entscheidung: Welche Arten von Gaming Boostern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Gaming Booster lassen sich grundsätzlich gemäß ihrer Darreichungsform unterscheiden. Dabei hast du die Wahl zwischen folgenden zwei Arten:

  • Gaming Boostern als Pulver
  • Gaming Booster als Kapseln

Was zeichnet Gaming Booster Pulver aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Die am weitesten verbreitete Darreichungsform von Gaming Boostern ist die Pulverform. Ein großer Vorteil der Pulverform ist, dass sie eine variable Dosierung durch den Anwender ermöglicht. Je nach Bedarf wird die Dosis den Bedürfnissen des Gamers angepasst. Ihm steht dabei eine breit gefächerte Auswahl an Produkten zur Verfügung.

Da das Pulver vor der Einnahme allerdings zuerst mit Wasser vermischt werden muss, gestaltet sich die Einnahme des Boosters etwas aufwendig. Dies gilt auch für den Transport, da der Anwender meist noch neben Wasser einen Shaker mit sich tragen muss, um das Pulver mit dem Wasser zu vermengen.

Vorteile
  • Dosierung variierbar
  • Große Auswahl an Produkten
Nachteile
  • Einnahme aufwendiger
  • Transport aufwendiger

Was zeichnet Gaming Booster Kapseln aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Neben der Pulverform gibt es Gaming Booster vereinzelt auch als Kapseln. Anwender schätzen an den Kapseln die deutlich einfachere Einnahme: Die Kapseln werden zusammen mit etwas Flüssigkeit unzerkaut geschluckt. Davor ist kein Vermengen mit Wasser nötig, was sich auch positiv auf den Transport auswirkt. Hier wird etwa kein Shaker oder ähnliches benötigt.

Ein Nachteil, der mit der Einnahme von Gaming Booster als Kapseln einhergeht, ist, dass hier die Dosierung bereits vorgegeben ist. Hier kann nicht durch eine Veränderung des Mischverhältnisses zwischen Wasser und Pulver die Dosis verändert werden. Hinzu kommt, dass die Auswahl der Kapseln nicht mit der der Pulver vergleichbar ist.

Vorteile
  • Unkomplizierte Einnahme
  • Einfacher Transport
Nachteile
  • Dosierung vorgegeben
  • Weniger Auswahl

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Gaming Booster vergleichen und bewerten

Nachdem wir dich nun über Gaming Booster und ihre beiden unterschiedlichen Arten detailliert informiert haben, wollen wir im folgenden Abschnitt nun etwas genau darauf eingehen, anhand welcher Faktoren du dich für einen geeigneten Gaming Booster entscheiden kannst.

Faktoren, die bei deiner Kaufentscheidung eine Rolle spielen sollten, sind:

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, worauf es bei den einzelnen Punkt jeweils ankommt.

Packungsgröße

https://www.instagram.com/p/B0v-iR4CT4U/

Die meisten im Handel erhältlichen Gaming Booster Dosen sind zwischen 200 und 350 Gramm schwer.

Die Packungsgröße ist wohl der wichtigste Faktor, der dir bei der Unterscheidung von Gaming Boostern hilft. Durch sie lässt sich ableiten, für wie viele Einnahmen der jeweilige Booster ausreicht, ehe ein neuer erworben werden muss. Dabei wird der Packungsinhalt jeweils in der Einheit Gramm (g) angegeben.

Bei den Kapseln ist eine Unterscheidung aufgrund des kleinen Angebots eher schwierig. In Bezug auf die deutlich verbreiterte Pulverform hat eine von uns durchgeführte Analyse der aktuellen Marktsituation ergeben, dass folgende Packungsgrößen zu unterscheiden sind:

  • Probiergrößen
  • Standardgrößen
  • Maxi-Größen

Im Folgenden haben wir für dich übersichtlich aufgeschlüsselt, wie sich die einzelnen Packungsgrößen jeweils voneinander unterscheiden:

Art Packungsgröße in Gramm (g) Verpackung Angebot Namhafte Hersteller
Probiergrößen 8-60 g Tütchen klein -LevelUP

-Braineffect

Standardgrößen 200-350 g Dose groß -OS Nutrition

-ZEC+

-FESKY

-LevelUp

-AimBro

Maxi-Größen 500-600 g Dose klein -Energie Elite

-X-Gamer

Wie du der Tabelle entnehmen kannst, sind die Standardgrößen die am weitesten verbreitete Art der Gaming Booster. Maxi-Größen und Probiergrößen sind deutlich seltener verbreitet.

Insbesondere die Probiergrößen empfehlen sich für all jene, die sich hinsichtlich des richtigen Boosters nicht sicher sind. Leider bieten allerdings nicht viele Hersteller diese Größe an.

Inhaltsstoffe

Wir hatten bereits zu Beginn in Bezug auf die Wirkweise von Gaming Boostern über die Inhaltsstoffe der Produkte gesprochen. Selbstverständlich sind dabei allerdings auch Abweichungen bei der Zusammensetzung der Booster möglich.

Deutliche Abweichungen zwischen Gaming Boostern tauchen insbesondere in Bezug auf die Beigabe von Säuerungsmitteln auf, die für die Erzeugung des jeweiligen Geschmacks zuständig sind. Ähnliches gilt für die unterschiedlichen Süßungsmittel.

Manchmal taucht auch Vitamin C auf der Inhaltsliste auf. Um eine längerfristige Konzentrationsphase zu gewährleisten, fügen einige Hersteller das unter anderem in Energydrinks enthaltenen Taurin noch hinzu.

Geschmacksrichtung

Bei der Geschmacksrichtung kommt es ganz auf deinen persönlichen Geschmack an.

Die Palette an unterschiedlichen Geschmacksrichtungen ist sehr groß, hier findet jeder das für sich passende. Im Folgenden haben wir für dich eine Liste über alle derzeit im Handel verfügbaren Geschmacksrichtungen zusammengestellt.

booster-5

Die Palette an unterschiedlichen Geschmacksrichtungen ist riesig. Besonders beliebt sind Gaming Booster, die den Geschmack von Beeren imitieren.
(Bildquelle: pixabay.com / PublicDomainPictures)

Folgende Geschmacksrichtungen stehen dir bei Gaming Boostern zur Verfügung:

  • Zitrone
  • Multivitamin
  • Brombeere
  • Waldmeister
  • Himbeere
  • Kirsche
  • Limette
  • Pfirsich
  • Melone
  • Johannisbeere
  • Cola
  • Mango
  • Kiwi
  • Maracuja

und viele mehr. Unter anderem bieten einige Hersteller auch einen Mix aus den jeweiligen Fruchtgeschmäckern an.

Löslichkeit

Da vor dem Verzehr der als Pulver vorliegende Gaming Booster mit Wasser vermengt werden muss, spielt die Löslichkeit eine große Rolle.

Die meisten Gaming Booster lösen sich in der Regel sehr leicht im Wasser auf. Meist musst du dazu nicht länger als fünf Sekunden die Masse mit der Flüssigkeit vermengen. Bei einigen Herstellern, wie beispielsweise der Marke FESKY, ist nach der Ansicht einiger Verbraucher kaum eine gute Löslichkeit gegeben.

Dies kann unter Umständen sehr ärgerlich sein. Zum einen stellt sich beim einem oder anderen ein Gefühl des Ekels ein, sollte er beim Verzehr auf unaufgelöste, feuchte Klumpen im Getränk stoßen. Zum anderem ist die korrekte und vollständige Wirkung des Boosters nicht gewährleistet.

LevelUpHersteller von Gaming Boostern

Für ein optimales Mischverhältnis sollten 8 Gramm Pulver mit etwa 500 Millimeter Wasser vermischt werden.

Neulinge sollten zu Beginn mit etwas weniger Pulver starten. Für sie empfiehlt sich eine Menge von 4 Gramm. Entsprechend werden dann nur 250 Millimeter Wasser zum Mischen benutzt.

(Quelle: levelup.de)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Gaming Booster

Nachdem du nun bestens über Gaming Booster informiert sein solltest, haben wir für dich an dieser Stelle noch einige oft gestellte Fragen aus dem Netz zusammengetragen, auf die wir dir jeweils eine passende Antwort geben wollen.

Sind Gaming Booster für Kinder geeignet?

Aufgrund des hohen Koffeingehalts von Gaming Boostern ist die Einnahme dieser für Kinder unter 16 Jahren nicht empfehlenswert. Auch ein hoher Zuckergehalt macht die Booster zu einem sehr ungesunden Lebensmittel, das Kinder nicht einnehmen sollten.

Der Konsum von Gaming Boostern durch Kinder ist alleine schon aufgrund dessen angestrebten Effekts nicht sinnvoll: So unterstützen Gaming Booster längere Spielzeiten am Bildschirm. Kinder sollten in Hinblick auf ihre gesundheitliche Entwicklung allerdings nicht zu viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen.

Wie kann ich Gaming Booster selbst herstellen?

Da Gaming Booster auf Dauer nicht gerade billig sind und insbesondere der Inhaltsstoff Koffein, wie du bereits gehört hast, als sehr ungesund gilt, kann es sich lohnen, einen Gaming Booster selbst herzustellen.

booster-6

Wissen, was drin ist! – Deutlich gesünder als die im Handel erhältlichen Aufputschmittel sind selbstgemachte Limonaden und Smoothies.
(Bildquelle: unsplash.com / Jan Sedivy)

Dabei kannst du die ungesunden Wachmacher durch geeignete natürliche Wachmacher ersetzen. Als natürliche Wachmacher gelten dabei unter anderem:

  • Pfefferminze
  • Ingwer
  • Avocado
  • Apfel
  • Banane
  • Grapefruit
  • Beerenfrüchte
  • Nüsse und Rosinen
  • Chili
  • Dunkle Schokolade

Der Verzehr dieser Lebensmittel während des Gamings hat ähnliche Effekte wie die Einnahme von Gaming Boostern. Für all jene, die ihren Wachmacher als Getränk einnehmen wollen, haben wir einige Rezepte für gesunde Gaming Booster Alternativen zusammengestellt:

Rezept Zutaten Zubereitung
Exotische Erfrischung

-200 ml Kokoswasser

-100 ml grüner Tee

-1 Limette

-2 EL Honig

  1. Grünen Tee kochen und abkühlen lassen.
  2. Limette auspressen und mit Honig vermischen.
  3. Alles zusammen verrühren.
Matcha-Ingwer-Mischung

-3 EL Ingwersirup

-2 TL Matchapulver

-1 Limette

-Minze

  1. Matchapulver mit heißem Wasser aufgießen.
  2. Die Mischung abkühlen lassen.
  3. Ingwersirup und Limettensaft zugeben.
  4. Minzblätter hinzugeben.
Bananen-Smoothie

-1 reife Banane

-100 ml Mandelmilch

-2 Messerspitzen Guarana-Extrakt

-1 Prise Zimt

-2 getrocknete Datteln

-1 EL Kakaopulver

  1. Alle Zutaten in einem Mixer geben.
  2. Mixen bis eine cremige Konsistenz übrig bleibt.
Grüner Smoothie

-125 g Spinat

-1 EL Spirulinapulver

-300 ml Wasser

-1-2 Datteln

-1 EL Zitronensaft

  1. Alle Zutaten in einem Mixer geben.
  2. Mixen und ggf. glatt pürieren.

Weitere Anregungen zu leckeren Smoothie-Rezepten findest du auch hier:

Wo kann ich Gaming Booster Proben bestellen?

Falls du noch nicht einschätzen kannst, ob Gaming Booster das Richtige für dich sind, dann empfiehlt es sich, erstmals Proben von Gaming Boostern zu bestellen. Hier gehst du kein finanzielles Risiko ein, sollte ein Gaming Booster deine Ansprüche doch nicht erfüllen.

Unseren Recherchen zufolge bietet derzeit nur Hersteller LevelUp Proben in seinem Online-Shop an. Bei anderen Herstellern kannst du Glück haben und auf Anfrage Probepackungen unter Umständen erhalten.

Bildquelle: Bulygin/ 123rf.com

Einzelnachweise (17)

1. G.N. Owen u.a., The combined effects of L-theanine and caffeine on cognitive performance and mood, in: Nutritional Neuroscience (Vol. 11), 2008, S. 193-198.
Quelle

2. E. Acquas u.a., Differential effects of caffeine on dopamine and acetylcholine transmission in brain areas of drug-naive and caffeine-pretreated rats, in: Neuropsychopharmacology (Vol. 27, 2), 2002, S. 182-193.
Quelle

3. A. Yoto u.a., Effects of L-theanine or caffeine intake on changes in blood pressure under physical and psychological stresses, in: Journal of Physiological Anthropology (Vol. 31, 1), 2012.
Quelle

4. N. Larson u.a., Adolescent Consumption of Sports and Energy Drinks: Linkages to Higher Physical Activity, Unhealthy Beverage Patterns, Cigarette Smoking, and Screen Media Use, in: Journal of Nutrition, Education and Behavior (Vol. 46, 3), 2014, S. 181-187.
Quelle

5. D.J. Haleem u.a., 24h withdrawal following repeated administration of caffeine attenuates brain serotonin but not tryptophan in rat brain: implications for caffeine-induced depression, in: Life Sciences (Vol. 57, 19), 1995, S. 285-292.
Quelle

6. Caffeineinformer.com, T. Kallmeyer, Energy Drinks and Caffeine: A Gateway Drug, 05.01.2018.
Quelle

7. C. E. O'Neil u.a., Effects of Adolescent Caffeine Consumption on Cocaine Sensitivity, in: Neuropsychopharmacology (Vol. 40), 20.10.2014, S. 813-821.
Quelle

8. P. G. Sand u.a., Association Between A2a Receptor Gene Polymorphisms and Caffeine-Induced Anxiety, in: Neuropsychopharmacology (Vol. 28,9), 09.2003, S. 1694-1702.
Quelle

9. Mayoclinic.org, K. Zeratsky, Niacin overdose: What are the symptoms?, 02.05.2017.
Quelle

10. T. McElrath u.a., Energy Drinks, Soft Drinks, and Substance Use Among United States Secondary School Students, in: Journal of Addiction Medicine (Vol. 8, 1), 01/02.2014, S. 6-13.
Quelle

11. S. A. Shah u.a., Effects of Single and Multiple Energy Shots on Blood Pressure and Electrocardiographic Parameters, in: The American Journal of Cardiology (Vol. 117, 3), 01.02.2016, S. 465-468.
Quelle

12. A. Usman/A. Jawaid, Hypertension in a young boy: an energy drink effect, in: BMC Research Notes (Vol. 5), 29.10.2012.
Quelle

13. Heart.org, K. Astle, Just one energy drink may hurt blood vessel function, 05.11.2018.
Quelle

14. S. A. Shah u.a., Impact of High Volume Energy Drink Consumption on Electrocardiographic and Blood Pressure Parameters: A Randomized Trial, in: Journal of the American Heart Association (Vol. 8, 11), 29.05.2019.
Quelle

15. R. L. Toblin u.a., Energy Drink Use in U.S. Service Members After Deployment: Associations With Mental Health Problems, Aggression, and Fatigue, in: Military Medicine (Vol. 183, 11-12), 11/12.2018, S. 364-370.
Quelle

16. Eurekealert.com, K. Blake, Regular energy drink use linked to later drug use among young adults, 08.08.2017.
Quelle

17. Caffeineinformer.com, T. Kallmeyer, Top 15+ Energy Drink Dangers, 30.05.2019.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Studie
G.N. Owen u.a., The combined effects of L-theanine and caffeine on cognitive performance and mood, in: Nutritional Neuroscience (Vol. 11), 2008, S. 193-198.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
E. Acquas u.a., Differential effects of caffeine on dopamine and acetylcholine transmission in brain areas of drug-naive and caffeine-pretreated rats, in: Neuropsychopharmacology (Vol. 27, 2), 2002, S. 182-193.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
A. Yoto u.a., Effects of L-theanine or caffeine intake on changes in blood pressure under physical and psychological stresses, in: Journal of Physiological Anthropology (Vol. 31, 1), 2012.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
N. Larson u.a., Adolescent Consumption of Sports and Energy Drinks: Linkages to Higher Physical Activity, Unhealthy Beverage Patterns, Cigarette Smoking, and Screen Media Use, in: Journal of Nutrition, Education and Behavior (Vol. 46, 3), 2014, S. 181-187.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
D.J. Haleem u.a., 24h withdrawal following repeated administration of caffeine attenuates brain serotonin but not tryptophan in rat brain: implications for caffeine-induced depression, in: Life Sciences (Vol. 57, 19), 1995, S. 285-292.
Gehe zur Quelle
Informationsseite
Caffeineinformer.com, T. Kallmeyer, Energy Drinks and Caffeine: A Gateway Drug, 05.01.2018.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
C. E. O'Neil u.a., Effects of Adolescent Caffeine Consumption on Cocaine Sensitivity, in: Neuropsychopharmacology (Vol. 40), 20.10.2014, S. 813-821.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
P. G. Sand u.a., Association Between A2a Receptor Gene Polymorphisms and Caffeine-Induced Anxiety, in: Neuropsychopharmacology (Vol. 28,9), 09.2003, S. 1694-1702.
Gehe zur Quelle
Informationsseite
Mayoclinic.org, K. Zeratsky, Niacin overdose: What are the symptoms?, 02.05.2017.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
T. McElrath u.a., Energy Drinks, Soft Drinks, and Substance Use Among United States Secondary School Students, in: Journal of Addiction Medicine (Vol. 8, 1), 01/02.2014, S. 6-13.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
S. A. Shah u.a., Effects of Single and Multiple Energy Shots on Blood Pressure and Electrocardiographic Parameters, in: The American Journal of Cardiology (Vol. 117, 3), 01.02.2016, S. 465-468.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
A. Usman/A. Jawaid, Hypertension in a young boy: an energy drink effect, in: BMC Research Notes (Vol. 5), 29.10.2012.
Gehe zur Quelle
Informationsseite
Heart.org, K. Astle, Just one energy drink may hurt blood vessel function, 05.11.2018.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
S. A. Shah u.a., Impact of High Volume Energy Drink Consumption on Electrocardiographic and Blood Pressure Parameters: A Randomized Trial, in: Journal of the American Heart Association (Vol. 8, 11), 29.05.2019.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
R. L. Toblin u.a., Energy Drink Use in U.S. Service Members After Deployment: Associations With Mental Health Problems, Aggression, and Fatigue, in: Military Medicine (Vol. 183, 11-12), 11/12.2018, S. 364-370.
Gehe zur Quelle
Informationsseite
Eurekealert.com, K. Blake, Regular energy drink use linked to later drug use among young adults, 08.08.2017.
Gehe zur Quelle
Informationsseite
Caffeineinformer.com, T. Kallmeyer, Top 15+ Energy Drink Dangers, 30.05.2019.
Gehe zur Quelle