Folsäure

Willkommen bei unserem großen Folsäure Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Folsäure Präparate. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Folsäure Präparat zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Folsäure kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Folsäure ist ein essenzielles Vitamin dass du der Gruppe der B-Vitamine gehört. Die Mehrheit der Deutschen hält die Mindestmengen von 300 µg/Tag nicht ein. Deshalb ist es ratsam, über eine Nahrungsergänzung der Folsäure nachzudenken
  • Besonders Schwangere sollten mehr von dem Vitamin aufnehmen. Vorteilhaft ist es, bereits vor der Schwangerschaft einen guten Folsäurewert aufzuweisen. Folsäure beeinflusst nämlich auch stark den Wachstum des Embryos.
  • Mit einem Mangel an Folsäure treten verschiedene Symptome wie Entzündungen an der Zunge, Erschöpfung und Gedächtnisschwäche auf. Die Neubildung der roten Blutkörperchen wird nämlich gestört und daraus resultiert eine gefährliche Blutarmut.

Folsäure Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Folsäure Tabletten

Bei diesem Folsäure-Präparat handelt es sich um eine Dosierung von 800 μg/Tablette, diese Hochdosierung ist besonders empfehlenswert für Schwangere. Die Dose enthält insgesamt 180 Tabletten und die Tabletten enthalten zusätzlich Vitamin B12.

Das Produkt ist zu 100% vegan und ist frei von jeglichem Zusatz von Aromen sowie Farb- und Konservierungsstoffen. Das Produkt empfiehlt sich für alle, die nach einem qualitativen Produkt suchen, das gleichzeitig hochdosiert ist.

Die besten Folsäure Kapseln

Bei diesen Folsäure Kapseln handelt es sich ebenfalls um eine Hochdosierung von 800 μg/Kapsel. Im Gegensatz zu den meisten Folsäure Tabletten sind diese Kapseln sehr klein (Kapselgröße 1) und somit leicht zu schlucken.

Das Produkt ist ohne künstliche Zusatzstoffe und zu 100% vegan. Jede Dose umfasst 90 Kapseln und empfehlt sich optimal für Schwangere. Die Kapseln können zur Einnahme auch in Wasser aufgelöst werden.

Das beste Folsäure-Präparat bei Kinderwunsch

Was dieses Folsäure Produkt so besonders macht, ist die Tatsache das es zusätzlich mit Vitamin D und Vitamin B12 bereichert ist. Es handelt sich hierbei um Filmtabletten, jede Packung enthält 90 Stück.

Da es bei diesem Produkt kleine Tabletten sind, sollten die Schluckschwierigkeiten, die auftreten könnten, minimiert sein. Die Tabletten sind geschmacksneutral und für jedermann geeignet, der seinen Folsäurehaushalt erhöhen möchte.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Folsäure kaufst

Was ist Folsäure?

Folsäure, die durch Vitamin B synthetisch entstehende Form (auch Vitamin B9, Vitamin B11, Vitamin M oder Folat genannt) ist essentiell wichtig für den Körper, da es nicht selbst produziert, sondern nur über Nahrung aufgenommen werden kann.

Pteridin ist ein Heterocyclus, also eine cyclische chemische Verbindung.

Es ist unter anderem verantwortlich für die Zellteilung, Blutbildung und Wachstumsprozessen im Körper. Besonders bei der Neubildung der Zellen ist es unentbehrlich.

Chemisch setzt es sich aus L-Glutaminsäure, para-Aminobenzoesäure und aus einem Pteridin-Derivat zusammen.

  • L-Glutaminsäure gehört zu den Aminosäuren. Es ist ein Bestandteil von Proteinen und wird deswegen heutzutage häufig im Sporternährungsbereich eingesetzt. Es kann aber vom Körper eigenproduziert werden und ist somit nicht-essenziell.
  • p-Aminobenzoesäure, auch PABA genannt, ist auch ein Baustein von Folsäure. Es wird als schwache, organische Säure bezeichnet und regt den Wachstum an, trägt aber auch zur Vermehrung von Bakterien bei. Fälschlicherweise wird es oft als Vitamin angesehen.

Ist Folsäure gesund?

Wie bereits erwähnt, gehört Folsäure zu der Gruppe der Vitamine. Demnach ist es definitiv gesund und sollte regelmäßig vom menschlichen Körper aufgenommen werden. Folsäure wird dabei entweder industriell hergestellt oder ist natürlich in gewissen Lebensmitteln enthalten.

foco

Wusstest du, dass der Begriff Folsäure ursprünglich aus dem Latainischen stammt?

Der Name Folsäure leitet sich von dem lateinischen Wort „folium“ ab, welches übersetzt „Blatt“ heißt. Deshalb befindet sich Folsäure vor allem in grünem Blattgemüse.

Folsäure schützt vor Herz-Kreislauf Erkrankungen

Ein hoher Homocysteinspiegel kann der Grund für verschiedene Krankheiten sein. Dieser erhöht sich, wenn Homocystein nicht weiterverwendet werden kann aufgrund eines Mangels an Vitamin B12, B6 und Folsäure.  Demnach ist Folsäure essenziell wichtig, um den Homocysteinspiegel im Blut zu verringern und reduziert somit unter anderem das Arterioskleroserisiko.

Folsäure stärkt die Gedächtnisleistung des Gehirns

Laut einer niederländischen Studie bewirkt Folsäure ein zentralen Effekt auf die Gedächtnisleistung. Testpersonen mit Einnahme der doppelten Menge der empfohlenen Tagesdosis ware geistlich deutlich fitter, als solche, die es nicht taten.

Folsäure kann Schlaganfälle vorbeugen

Menschen können die Gefahr von Herzinfarkt oder Schlaganfällen durch Folsäure reduzieren. Getestet wurden in China dabei über 20.000 Erwachsene mit erhöhtem Blutdruck.

Verabreicht wurden daher Medikamente gegen den hohen Bluthochdruck in Kombination mit Folsäure, während die andere Gruppe nur die Wirkstoffe gegen den Bluthochdruck einnahm.

Das Resultat war, dass die Gruppe mit zusätzlicher Einnahme von Folsäure ein geringeres Risiko aufwies, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden.

In welchen Lebensmitteln ist Folsäure enthalten?

Folsäure ist in den verschiedensten Lebensmitteln enthalten und ausreichend damit im Alltag abgedeckt zu sein ist nicht nur für Schwangere essenziell. Besonders pflanzliche Lebensmittel wie Salate gelten als Spitzenreiter für Folsäure-Lieferanten.

Einige dieser Lebensmittel sind in der folgenden Tabelle aufgelistet mit ihrem Folsäure-Gehalt pro 100 Gramm Nahrung:

Lebensmittel Menge Folsäure pro 100g
Kichererbsen 340 μg
Weizenkleie 195 μg
Grünkohl 187 μg
Rosenkohl 182 μg
Linsen 168 μg
Feldsalat 145 μg
Kidneybohnen 130μg
Ei 130 μg
Blumenkohl 125 μg
Erdnuss 125 μg

Zu den Top Folsäure-Lieferanten gehören damit Kichererbsen, Weizenkleie, Grünkohl, Rosenkohl, Linsen und Feldsalat.

Was kostet Folsäure?

Folsäure kann man unter anderem auch als Nahrungsergänzungsmittel kaufen. Sehr günstige Varianten fangen bei 3€ an. Danach gibt es viele verschiedene Präparate zwischen 4€ und 37€.

Die Preise variieren aufgrund von verschiedener Qualität und Hersteller. Außerdem spielt die Form der Folsäure ebenfalls eine Rolle.

Wo kann man Folsäure kaufen?

Verschiedene Präperate sind dabei online erhältlich, da man Folsäure rezeptfrei kaufen kann.

Als Beispiel für verschiedene Online-Shops, die Folsäure frei verkaufen, gelten zum Beispiel:

  • apolux.de
  • apo.com
  • sparmed.de
  • aponeo.de
  • medpex.de

Die Preise, für die die verschiedenen Präparate angeboten werden, variieren stets. Deshalb ist es ratsam, verschiedene Online-Shops mit dem Folsäure-Produkt vor dem Kauf miteinander zu vergleichen.

View this post on Instagram

#Folsäure – für eine sorglose Schwangerschaft. ❤️ Die Folsäure ist nicht nur ein starkes Beauty-Supplement, sondern auch von höchster Bedeutung beim #Kinderwunsch und in der #Schwangerschaft 👶Damit das #Baby sich gesund entwickeln kann, wird eine erhöhte Menge an Vitamin B9 benötigt. Was eine Schwangerschaft und Schönheit/Anti-Aging gemeinsam haben? Genau! Es wird eine gesunde Zellteilung benötigt. #Cosphera hat ein Produkt entwickelt, welches beiden Anforderungen genügt. Unsere werdenden Mamas freuen sich über das hochwertige Präparat für eine unbeschwerte #Kugelzeit 😍 #EntfalteDich mit Cosphera #babywunsch #kinder #kind #schwanger #pregnant #folsäure #supplements #nahrungsergänzungsmittel #sgnfire #folat vitaminb9 #vitaminb11

A post shared by Cosphera (@cosphera) on

Entscheidung: Welche Art von Folsäure-Präperaten ist die richtige für mich?

Bei der Einnahme von Folsäure gibt es verschiedene Darreichungsformen, das jeweilige Präparat einzunehmen. Dazu gehören:

  • Folsäure Kapseln
  • Folsäure Tabletten
  • Folsäure Tropfen

Wir erklären die verschiedenen Einnahmearten und erläutern dir die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit erleichtern wir dir dabei die Entscheidung, welche Einnahmeart für dich am besten ist.

Folsäure Kapseln

Bei Folsäure Kapseln handelt es sich um Folsäure in Pulverart, welches von einer Kapselhülle, die zum Beispiel aus pflanzlicher Cel­lu­lose besteht, umgeben ist.

Im Unterschied zu Tabletten sind Kapseln nicht teilbar. Sie unterscheiden sich von Form und Größe und sind zur oralen Einnahme gedacht. Um das Schlucken von Kapseln zu erleichtern, sollten die Kapseln mit Wasser eingenommen werden.

Vorteile
  • Schnelle, einfache Einnahme
  • Länger haltbar
  • Kein Unangenehmer Geruch/Geschmack
Nachteile
  • Schlucken kann ein Problem darstellen
  • Verzögerte Wirkung
  • Einschränkung bei der Anpassung der Dosis

Folsäure Tabletten

Folsäure Tabletten können die unterschiedlichsten Formen annehmen. Sie sind ebenfalls für die orale Einnahme bestimmt und sind im Gegensatz zu Kapseln teilbar.

Abhängend von der galenischen Form der Folsäure Tablette, können sie zerkaut oder unzerkaut geschluckt werden oder lösen sich bei der Einnahme im Mund auf. Die jeweiligen Anweisungen befinden sich dafür auf der Packungsbeilage.

Vorteile
  • Rasche, diskrete Einnahme
  • Einfache Lagerung, lange Haltbarkeit
  • Teilbarkeit der Tabletten
Nachteile
  • Schlucken kann ein Problem darstellen
  • Verzögerte Wirkung
  • Geschmack

Folsäure Tropfen

Bei Folsäure Tropfen handelt es sich im Gegensatz zu Folsäure Tabletten/Kapseln um eine flüssige Einnahme der Folsäure. Sie befinden sich meistens in einer Glasflasche, die zwischen 10-100ml aufweist.

Durch eine Pipette können die tropfen beim Verabreichen abgezählt werden, was die Dosierung flexibel macht. Tropfen können pur oder durch die Kombination mit Wasser eingenommen werden.

Vorteile
  • Individuell Dosierbar
  • Keine Schluckbeschwerden
  • Schnelle Wirkung
Nachteile
  • Glasflasche kann zerbrechen
  • Haltbarkeit
  • Geschmack

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Folsäure vergleichen und bewerten

Nun erläutern wir, welche Aspekte du bei dem Kauf von Folsäure zu beachten hast, um besser entscheiden zu können, welches Präparat du kaufen solltest.

Die Kriterien, um Folsäure-Präperate miteinander zu vergleichen, sind:

Darreichungsform

Wie bereits besprochen, gibt es verschiedene Darreichungsformen von Folsäure-Präparaten. Man kann sie entweder durch Tabletten, Kapseln oder Tröpfchen einnehmen.

Folsäure-1

Folsäure kann man als Kapseln, Tabletten oder als Tröpfchen als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.
(Quelle: unsplash.com/amandagraphc)

Je nachdem, ob man lieber Tabletten oder Kapseln einnehmen möchte, da man lieber den Geschmack vermeiden oder doch mit Tröpfchen das eventuell schwierige Schlucken umgehen möchte: Dies ist allein deine Entscheidung!

Zusätzliche Inhaltsstoffe

Wichtig zu beachten, sind die verschiedenen Inhaltsstoffe in jedem Präparat. Hat man zum Beispiel eine Allergie, sollte man sich umbedingt vor dem Kauf die Zusätze durchlesen.

Kommen wir erst zu den vorteilhaften Inhaltsstoffen.

Folgende zusätzliche Wirkstoffe könnten in einem Präparat enthalten sein:

  • Jod
  • Vitamin B12
  • Vitamin D
  • Vitamin B6
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Carnitin
  • Arginin

Folgende Inhaltsstoffe könnten enthalten sein, die eher bedenklich sind:

  • Titandioxid
  • Mannit
  • Fruktose

Dabei gilt es außerdem zu vergleichen, ob das Präparat vegan/vegetarisch ist.

Anwendungsgebiete

Es sollte außerdem vor dem Kauf kontrolliert werden, wann das Präparat angewendet werden kann. Verschiedene Hersteller geben häufig folgende Angaben:

  • Zur Selbstmedikation
  • Für Schwangere/Stillende
  • Bei Bluthochdruck

Besonders gut ist es, wenn das Folsäure-Präperat alle dieser Bereiche erfüllt.


Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Folsäure

Es gibt weitere wichtige Fragen rund um das Thema Folsäure. Einige von ihnen sind in diesem Abschnitt aufgelistet und ins Detail beantwortet.

Warum ist Folsäure besonders für Schwangere wichtig?

Folsäure ist besonders für schwangere Frauen wichtig. Da Folsäure wichtig für die Neubildung von Zellen und Wachstumsprozessen im Körper ist, ist dies in der Schwangerschaft besonders essenziell. Der Embryo kann nämlich sonst mit Behinderungen in der Entwicklung konfrontiert sein oder Schäden im Nervenstytem davon tragen.

Dies führt zu Fehlbildungen der Wirbelsäure, Rückenmarks und sogar des Gehirns des anwachsenden Kindes. Auch verstärkte Probleme bei der Geburt sowie Geburtsfehler können die Konsequenz eines Folsäuremangels in der Schwangerschaft sein.

Folsäure-2

Für werdende Mütter beträgt der empfohlene Wert von Folsäure das 1,5-fache als bei Nicht-Schwangeren.
(Quelle: unsplash.com/freestocks)

Laut der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.), sollten Frauen am besten schon vor der Schwangerschaft, genauer: ca. 4 Wochen vor Beginn, ausreichend mit Folsäure abgedeckt sein. Geraten werden mindestens 400-550 µg/Tag. Unter anderem sollen so Neuralrohr­defekte vorgebeugt werden.

Was passiert bei einem Mangel an Folsäure?

Wenn es dem Körper an Folsäure mangelt, kann sich das durch eine blasse Haut erkennen und eine Blutarmut kann der Fall sein. Die Zunge kann eine Entzündung und Rötung aufweisen, dies sind Merkmale für eine sogenannte Glossitis. Auch die Schleimhäute können sich entzünden, vor allem die Darmschleimhaut.

Folgende Symptome können ebenfalls bei einem Folsäuremangel auftreten:

  • Müdigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Erschöpfung
  • Atembeschwerden

Um einen Mangel zu vermeiden, gilt es, Lebensmittel, die Folsäure enthalten, angemessen zu lagern, denn 60-90% kann z.B. durch Hitze, wie durchs kochen, verloren gehen.

Außerdem ist Folsäure wasserlöslich. Es ist daher empfehlenswert, Lebensmittel die Folsäure enthalten, angemessen zu lagern, also bei Raumtemperatur, trocken und lichtgeschützt.

Welche Einnahmemengen an Folsäure sind empfehlenswert?

Verglichen mit den D-A-CH Referenzwerten für Folsäure, erreichen somit 79% der Männer und 86% der Frauen nicht die empfohlene tägliche Zufuhr von Folsäure.

In Deutschland befindet sich die empfohlene Tageszufuhr von Folsäure bei 300 µg/Tag, welche von dem Großteil der Deutschen leider nicht erreicht wird. In der Nationalen Verzehrstudie in 2008 wurde gemessen, dass der Median bei Männern der Folsäurezufuhr bei 283 μg/Tag liegt, während Frauen einen Median von 252 μg/Tag erreichten.

Schwangere sollten, wie bereits besprochen, definitiv über dieser Menge liegen. Zu beachten ist außerdem, dass es sich bei den Referenzmengen um Mindestmengen handelt. Natürlich ist es ratsam, über den angegebenen Mengen von Folsäure pro Tag zu liegen.

Eine Überdosis sollte sich kaum Sorgen gemacht werden, da das Vitamin wasserlöslich ist und über den Urin wieder ausgeschieden werden kann. Dennoch sollten 1000 µg/Tag nicht überschritten werden, aufgrund dem Zusammenspiel mit anderen Nährstoffen im Körper.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.netdoktor.de/medikamente/folsaeure/

[2] https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Folsaeure-169713.html

[3] https://www.tk.de/techniker/magazin/ernaehrung/essen-und-wissen/folsaeure-vitamin-b9-2004756

[4] https://www.vitaminexpress.org/de/folsaeure

Bildquelle: Popov/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Daniela ist von der heilenden Wirkung pflanzlicher Stoffe überzeugt. Deshalb hat sie sich dazu entschieden, eine Ausbildung im Fachbereich Homöopathie zu absolvieren. Sie arbeitet freiberuflich als Homöopathin und in ihrer Freizeit ist keine Fachzeitschrift und kein Buch vor ihr sicher. Dadurch besitzt sie eine große Expertise im Bereich der pflanzlichen Heilkunde.