fettleber-symptome

Die Fettleber ist heute leider eine weit verbreitete Krankheit, die ihre Tücken hat. Sie kann sehr starke Auswirkungen auf die Lebensqualität haben. Zudem kann sie schon bei Kinder auftreten, wenn sie übergewichtig sind.

Symptome sollten frühzeitig erkannt werden und im fortgeschrittenen Stadium sollten zeitnah Behandlungen durchgeführt werden. Eine Fettleber ist keine Krankheit, die mit Leichtsinn gehandhabt werden sollte, da sie auch tödlich enden kann.




Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Fettleber sollte nicht unterschätzt werden und sollte behandelt werden. Damit eine Leber als Fettleber gilt, müssen die Leberzellen über 5 Prozent verfettet sein.
  • Es gibt verschiedenen Formen von Fettlebern. Sie beschreiben verschiedene Ursachen und verschiedene Schweregrade.
  • Die Fettleber ist heute durch die stark gestiegene Adipositas-Rate sehr weit verbreitet und sollte ernst genommen werden. Die Folgen einer Fettleber können tödlich enden, wenn sie unbehandelt bleibt.

Definition: Was ist eine Fettleber?

Die nichtalkoholische Fettleberkrankheit beziehungsweise Fettleber ist eine zunehmende Erkrankung unter Jugendlichen und Erwachsenen. Sie erfordert den Nachweis über eine Verfettung von mehr als 5 Prozent der Leberzellen.

Es gibt zwei Formen einer Fettleber-Erkrankung. Einmal die nichtalkoholische Fettleber (NAFL), diese ist die einfache Form bei der keine akuten Leberschädigungen entstehen. Die nichtalkoholische Steatohepatitis (NASH) kann Leberzellenschäden, Entzündungen und Fibrose hervorrufen.

fettleber-symptome

Ein Wochenende mit Freunden und ein Glas Wein ist bei vielen ein Ritual. Als tägliches Genussmittel kann dies aber problematisch werden. (Bildquelle: Giovanna Gomes / unsplash)

Alkoholabhängige Patienten mit Muskelatrophie (Muskelschwund) zeigen eine bilaterale Parotis-Hypertrophie (Schwellung der Speicheldrüsen) und eine Erkrankung der Nerven. Im Endstadium der Erkrankung kommen Zeichen der Leberzirrhose hinzu. (5)

Fettleber Symptome: Was du wissen solltest

Vielleicht fallen dir ungewöhnliche Symptome an deinem Körper auf? Im Folgenden hast du die Möglichkeit dir Antworten bezüglich einer Fettleber zu holen. Wir hoffen, dass dir der Ratgeber weiterhilft.

Was sind die Ursachen für eine Fettleber?

Im Folgenden haben wir dir eine übersichtliche Tabelle für Ursachen einer Fettleber zusammengetragen. Daneben geben wir dir noch eine kurze Beschreibung zu den Ursachen. (5)

Ursache Beschreibung
Alkoholkonsum mehr als 20 g/Tag (♀) bzw. mehr als 30 g/Tag ♂
Medikamente Medikamente wie zum Beispiel Therapie, Methotrexat, Valproat, parenterale Ernährung, Chemotherapien
Extremer Gewichtsverlust Eine Anorexie oder Magenbypass-OP
Morbus Wilson Unwillkürliches Zittern oder Verlangsamte Bewegungen
Virushepatitis C Eine durch das Hepatitis-C-Virus verursachte Infektionskrankheit beim Menschen.

Ein genauer Verlauf darüber ob die NAFL (nichtalkoholische Fettleber) in eine NASH (nichtalkoholische Steatohepatitis) übergehen kann, ist derzeit unklar.

Welche Symptome treten bei einer Fettleber auf?

Im Folgenden haben wir dir die Symptome beziehungsweise auch Faktoren aufgelistet, die eine nichtalkoholischen Fettleberkrankheit begünstigen, sodass du sie gegebenenfalls mit deinen Beschwerden abgleichen kannst.

  • oxidativer Stress aufgrund des genetischen/epigenetischen Hintergrunds
  • ungünstige Lebensgewohnheiten
  • Funktionsstörungen der Darm-Mikrobiota und der Darm-Leber-Achse
  • Störungen der Spurenelement-Homöostase

Die Auflistung zeigt, dass die Symptome sehr vielseitig sein können und auch teils schwerwiegend sind. Ein Gang zum Hausarzt könnte vieles vermeiden oder vorbeugen.

Wie gefährlich ist eine Fettleber?

Eine Fettleber kann nur schwer diagnostiziert werden und es mangelt an zugelassenen Therapien. Sie kann zu chronischen Lebererkrankungen bei Erwachsenen und Kindern führen. Es kann sogar zu einer Notwendigkeit einer Lebertransplantation kommen, wenn sie nicht rechtzeitig entdeckt oder behandelt wird. (1)
Eine unterschätze Fettleber kann schwere Folgen haben.

Adipositas und Diabetes sind zum Beispiel Begleiterkrankungen. Die Herz-Kreislauferkrankung ist zudem leider die häufigste Todesursache und nur eine Minderheit entwickelt Fibrose (eine krankhafte Vermehrung des Bindegewebes) und leberbezogene Komplikationen.

Die Änderung des Lebensstils und die Gewichtsabnahme ist nach wie vor die beste Maßnahme, um einer derartigen Lebererkrankung vorzubeugen. Neue Therapien für NASH (nichtalkoholische Fettleber-Entzündung) und Fibrose stehen aber kurz bevor. (1, 2)

Wie oft tritt eine Fettleber auf?

Die Raten der Fettleibigkeit steigen und tragen zu einer Leberfunktionsstörung bei. Trotzdem gibt es nur wenige Therapien. Oft werden Ernährungstherapien verschrieben, diese bleiben aber problematisch. (3)

In der Schwangerschaft kommt eine Fettleber noch recht häufig vor. Sie tritt bei völlig unterschiedlichen Erkrankungen auf. Diese ist die nichtalkoholische Fettleberkrankheit (NAFLD) in der Schwangerschaft und der akuten Fettleber der Schwangerschaft (AFLP). (4)

fettleber-symptome

Fast Food ist mittlerweile bei vielen Menschen nicht mehr nur eine Ausnahme. Es ist schon oft ein ganzer Lebensstil. (Bildquelle: Christopher Williams / unsplash)

NAFLD tritt sehr häufig aufgrund von Fettleibigkeit und wegen einem höheren Alter auf. Die nichtalkoholische Fettleber tritt zu 20 Prozent in Wohlstandsnationen auf, wie zum Beispiel den USA. Sie betrifft dabei 70 Prozent aller Patienten mit Übergewicht und Diabetes etc.

Zusätzliche Risikofaktoren sind Alter, männliches Geschlecht und lateinamerikanische Abstammung. Symptome die die Leber betreffen, können heute mittels Labor recht schnell analysiert werden. (5)

Welche Fettleber Symptome gibt es bei Kindern?

Kinder können durch Adipositas und eine adipositasbedingte Krankheit eine Fettleber begünstigen. Risiken sollten hier schnell identifiziert werden, um eine Fettleber vorzubeugen. (6)
Eine Fettleber kann auch für die Kleinen eine Bedrohung sein.

Gewichtsabnahme und körperliche Aktivität sollten die erste Wahl für die Kleinen sein und als Eigenbehandlung gelten. Nichtsdestotrotz ist die nichtalkoholische Fettleber die häufigste Lebererkrankung bei Kindern und wird bald der häufigste Grund für eine Lebertransplantation bei Erwachsenen sein.

Die Symptome verlaufen in der Regel immer bei jeder Person unterschiedlich. Tests, gerade für Kinder mit Übergewicht in Form eines Serum-Biomarkers werden noch untersucht, wären aber bei jedem Kind mit Adipositas sinnvoll. (7)

Fettleber Symptome: Effektive Ansätze zur Behandlung einer Fettleber

Im Folgenden listen wir dir mögliche Behandlungsmethoden auf. Somit kannst du dir ein Bild davon machen, wie du einer Fettleber vorbeugen kannst und wie sie behandelt werden kann.

Ernährung

Es lohnt sich auf eine bewusste und ausgewogene Ernährung zu achten, um Adipositas und Diabetes vorzubeugen. Da diese wiederum eine Fettleber begünstigen können. Es sollte auf Alkohol verzichtet werden. Somit können Symptome abgeschwächt oder gar nicht erst hervorgerufen werden.

Adipositias ist mit der größte Faktor, der eine Fettleber begünstigt. Diese Krankheit hat aber auf Einfluss auf andere körperliche Aktivitäten und kann andere Gesundheitsprobleme hervorrufen. Adipositas bedeutet krankhaftes Fett und definiert klar, dass es ernst genommen werden sollte. (8)

Für Adipositas werden verschiedene Formen unterschieden: Normalgewichtige Adipositas (NWO), metabolisch adipöse Normalgewichtige, metabolisch gesunde Adipositas und metabolisch ungesunde Adipositas oder “Risiko-Adipositas”. Bei Adipositas wird das grundlegende Entzündungs- und Stoffwechselprofil verändert. (8)

Magenbypass-Operation

Bei extremem Übergewicht kann diese Operation in Erwägung gezogen werden. Dabei sollte beachtet werden, dass eine schnelle Gewichtsabnahme auch schädlich für die Leber sein kann. (5)

Die Gewichtsabnahme soll hier begünstigt werden.

Eine Magenbypass-Operation ist aber auch mit Risiken verbunden. Es kann zum Beispiel eine Hypoglykämie entstehen. Bei einer Hypoglykämie ist der Blutzuckerspiegel zu niedrig und ist die Folge einer Störung der Koordination oder Regulation zwischen der Glucoseabgabe und Glucoseaufnahme. (9)

Die Magenbypass-Operation wird auf bei Diabetes Patienten angewendet und bei einer bereits entdeckten Fettleber. Insgesamt soll immer die Gewichtsabnahme begünstigt werden, der Blutzucker wieder in Lot gebracht werden und Leberlipide reduziert werden. Also es soll Fett in der Leber reduziert werden. (10)

Fazit

Eine Fettleber kann starke körperliche Einschränkungen mit sich bringen und kann sogar zum Tod führen. Daher sollte eine Fettleber frühzeitig erkannt werden und bei einer Diagnose schnellstmöglich behandelt werden, damit sie sich nicht weiter verschlimmern kann.

Hier hast du übersichtliche Tabellen gesehen, die dir ermöglichen, schnell eigene Nachforschungen anzustellen. Solltest du dich bei den Symptomen in vielen Punkten wiedererkennen, solltest du einen Arzt aufsuchen und deine Symptome ehrlich schildern.

Bildquelle: 123rf / 117218647

Einzelnachweise (10)

1. Neuschwander-Tetri BA. Non-alcoholic fatty liver disease. BMC Med. 2017;15(1):45. Published 2017 Feb 28. doi:10.1186/s12916-017-0806-8
Quelle

2. Maurice J, Manousou P. Non-alcoholic fatty liver disease. Clin Med (Lond). 2018;18(3):245-250. doi:10.7861/clinmedicine.18-3-245
Quelle

3. Maratos-Flier E. Fatty liver and FGF21 physiology. Exp Cell Res. 2017;360(1):2-5. doi:10.1016/j.yexcr.2017.05.006
Quelle

4. Azzaroli F, Mazzella G, Marchesini G, Brodosi L, Petroni ML. Fatty liver in pregnancy: a narrative review of two distinct conditions. Expert Rev Gastroenterol Hepatol. 2020;14(2):127-135. doi:10.1080/17474124.2020.1715210
Quelle

5. Bertogg-Seegers K, Kuntzen T. Lebererkrankungen. Magen-Darm-Trakt. 2013;103-139. Published 2013 Nov 29. doi:10.1007/978-3-642-29434-1_8
Quelle

6. Clemente MG, Mandato C, Poeta M, Vajro P. Pediatric non-alcoholic fatty liver disease: Recent solutions, unresolved issues, and future research directions. World J Gastroenterol. 2016;22(36):8078-8093. doi:10.3748/wjg.v22.i36.8078
Quelle

7. Fusillo S, Rudolph B. Nonalcoholic fatty liver disease. Pediatr Rev. 2015;36(5):198-206. doi:10.1542/pir.36-5-198
Quelle

8. De Lorenzo A, Soldati L, Sarlo F, Calvani M, Di Lorenzo N, Di Renzo L. New obesity classification criteria as a tool for bariatric surgery indication. World J Gastroenterol. 2016;22(2):681-703. doi:10.3748/wjg.v22.i2.681
Quelle

9. Salehi M, Vella A, McLaughlin T, Patti ME. Hypoglycemia After Gastric Bypass Surgery: Current Concepts and Controversies. J Clin Endocrinol Metab. 2018;103(8):2815-2826. doi:10.1210/jc.2018-00528
Quelle

10. Boettcher BR. Gastric bypass surgery mimetic approaches. Drug Discov Today. 2017;22(8):1242-1249. doi:10.1016/j.drudis.2017.04.009
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Studie
Neuschwander-Tetri BA. Non-alcoholic fatty liver disease. BMC Med. 2017;15(1):45. Published 2017 Feb 28. doi:10.1186/s12916-017-0806-8
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Maurice J, Manousou P. Non-alcoholic fatty liver disease. Clin Med (Lond). 2018;18(3):245-250. doi:10.7861/clinmedicine.18-3-245
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Maratos-Flier E. Fatty liver and FGF21 physiology. Exp Cell Res. 2017;360(1):2-5. doi:10.1016/j.yexcr.2017.05.006
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Azzaroli F, Mazzella G, Marchesini G, Brodosi L, Petroni ML. Fatty liver in pregnancy: a narrative review of two distinct conditions. Expert Rev Gastroenterol Hepatol. 2020;14(2):127-135. doi:10.1080/17474124.2020.1715210
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Bertogg-Seegers K, Kuntzen T. Lebererkrankungen. Magen-Darm-Trakt. 2013;103-139. Published 2013 Nov 29. doi:10.1007/978-3-642-29434-1_8
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Clemente MG, Mandato C, Poeta M, Vajro P. Pediatric non-alcoholic fatty liver disease: Recent solutions, unresolved issues, and future research directions. World J Gastroenterol. 2016;22(36):8078-8093. doi:10.3748/wjg.v22.i36.8078
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Fusillo S, Rudolph B. Nonalcoholic fatty liver disease. Pediatr Rev. 2015;36(5):198-206. doi:10.1542/pir.36-5-198
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
De Lorenzo A, Soldati L, Sarlo F, Calvani M, Di Lorenzo N, Di Renzo L. New obesity classification criteria as a tool for bariatric surgery indication. World J Gastroenterol. 2016;22(2):681-703. doi:10.3748/wjg.v22.i2.681
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Salehi M, Vella A, McLaughlin T, Patti ME. Hypoglycemia After Gastric Bypass Surgery: Current Concepts and Controversies. J Clin Endocrinol Metab. 2018;103(8):2815-2826. doi:10.1210/jc.2018-00528
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Boettcher BR. Gastric bypass surgery mimetic approaches. Drug Discov Today. 2017;22(8):1242-1249. doi:10.1016/j.drudis.2017.04.009
Gehe zur Quelle