Willkommen bei unserem großen CBD Paste Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten CBD Pasten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste CBD Paste zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine CBD Paste kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD Paste ist ein noch relativ neues Produkt auf dem Hanfmarkt. Im Vergleich zu Hanf Ölen ist Paste besonders rein und enthält einen hohen Anteil an CBD.
  • In CBD Paste sind große Mengen an Cannabinoiden enthalten. Diese können bei verschiedenen Beschwerden Linderung bringen. Die Wirkung von CBD ist in vielerlei Studien bestätigt worden.
  • CBD Paste besitzt keine psychoaktive Wirkung, da CBD aus Industriehanf gewonnen wird, welcher den rausch bringenden Wirkstoff THC kaum enthält.

CBD Paste: Das Ranking

Platz 1: CBD Paste, 30 % von Nordic Oil

 Diese CBD Paste zeichnet sich durch eine 30%ige Wirkstoffkonzentration aus und ist damit stärker dosiert als handelsübliche Hanföle. Es sind 1.500 Milligramm CBD enthalten. Der praktische Dosierspender erleichtert die Anwendung.

Für diesen Full Spectrum Extrakt wird ein Extraktionsverfahren unter Verwendung von C02 angewendet. Dies trägt zur Schonung der wertvollen Inhaltsstoffe bei. Die natürlichen Cannabinoide sind in Kokosöl und in Bienenwachs gelöst.

Für dieses Produkt werden zertifizierte Hanfpflanzen verwendet. Es sind keine chemischen Düngemittel oder Konservierungsstoffe enthalten.

Platz 2: CBD Paste, 40 % von Nordic Oil

Die Konzentration dieser CBD Paste liegt bei 40 Prozent. Es sind 2.000 Milligramm CBD enthalten. Damit übersteigt der CBD-Anteil die Wirkstoffkonzentration in herkömmlichen Hanfölen.

Die CBD Paste hat sich auch für den langfristigen Gebrauch bewährt und kann mithilfe des inkludierten Dosierspenders einfach portioniert werden.

Nordic Oil hat es sich zum Ziel gesetzt, zur weltweit führenden Marke für CBD Produkte aufzusteigen. Es werden hochwertige Pasten angeboten, deren wertvollen Inhaltsstoffe durch die schonende Extraktion erhalten bleiben.

Die hochkonzentrierte CBD Paste kann einen gewissen Anteil an THC enthalten. Der Gehalt des Rauschmittels liegt unter dem in Deutschland vorgeschriebenen Grenzwert von 0,2 Prozent.

Platz 3: CBD Paste 50 % von Nordic Oil

Dieses Produkt zeichnet sich durch die besonders hohe CBD Konzentration von 50 Prozent aus. Die CBD Paste enthält 2.500 Milligramm CBD. Damit ist die Konzentration weit höher als bei den weit verbreiteten Hanfölen der Fall.

Der fünf Milliliter Dosierspender erleichtert die Anwendung.

Die CBD Paste von Nordic Oil enthält die wertvollen Terpene und Cannabinoide in hoher Konzentration. Die Wirkstoffe gehen nicht verloren, da ein besonders schonendes Extraktionsverfahren angewendet wird.

Es werden zertifizierte Hanfpflanzen verwendet. Das Produkt ist frei von Farb- und Konservierungsstoffen und glutenfrei.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine CBD Paste kaufst

Die Auswahl an CBD Produkten ist mittlerweile groß. Pasten zählen zu den neuesten Innovationen, welche der Markt hervorgebracht hat. Noch ist die Auswahl an Produkten vergleichsweise gering.

CBD Paste verspricht dir einige Vorteile und eine höhere Wirkstoffkombination als das weit verbreitete CBD Öl. Folgender Ratgeber informiert dich näher über die Wirkung und Anwendung von CBD Paste.

Was ist CBD eigentlich?

CBD steht für Cannabidiol. Dabei handelt es sich um den Hauptbestandteil der weiblichen Nutzhanfpflanze. Cannabidiole besitzen keine Rauschwirkung. CBD kann nicht sofort gewonnen werden, sondern liegt zunächst als Säure vor.

CBD ist in Hanfpflanzen vorhanden. (Bildquelle: unsplash.com / Roberto Valdivia)

Um den für CBD Paste benötigten Grundstoff herzustellen, ist ein Prozess notwendig, welcher Decarboxylierung genannt wird.

Was ist CBD Paste?

CBD Paste besitzt eine dickflüssige Konsistenz und kann optisch nicht unbedingt als appetitlich bezeichnet werden. Die Verabreichung erfolgt mittels eines Dosiergerätes.

Während CBD Öl auf dem deutschen Markt bis zu einer Wirkstoffkombination von 25 Prozent verkauft wird, ist der Stoff in Paste höher konzentriert.

CBD Pasten lassen sich auch in Dosierungen von 40 oder 50 Prozent erwerben. In einigen Pasten sind CBD Kristalle enthalten. Dabei handelt es sich um besonders reine Produkte.

Um die für die Paste nötige Konsistenz zu erreichen, wird das enthaltene CBD Öl mit Bienenwachs eingedickt.

Wie wird CBD Paste angewendet?

CBD Pasten werden sublingual oder oral eingenommen.

Besonders vorteilhaft ist es, die Paste hinter die vorderen Schneidezähne zu drücken. Die dortige Mundschleimhaut ist von zahlreichen feinen Nervenbahnen durchzogen. Dies garantiert eine schnelle Aufnahme des Wirkstoffes.

CBD Paste sollte nicht sofort geschluckt werden. Behalte die Paste immer einige Minuten im Mund, damit die Wirkstoffe über die Mundschleimhaut schnell in den Körper gelangen können.

Die Anwendung ist zwar einfach und unkompliziert, dennoch könnte der Hanfgeschmack zum Problem werden. Dieser ist bitter-scharf und allgemein etwas gewöhnungsbedürftig.

Wer sich nicht überwinden kann, die Paste wie beschrieben anzuwenden, kann sich damit behelfen, die CBD Paste unter das Essen zu mischen oder in einem Getränk gelöst einzunehmen.

Damit wird zwar der Geschmack als angenehmer empfunden, die Heilwirkung aber vermutlich abgeschwächt.

Denn die Paste gelangt erst in den Darm und muss dort verarbeitet werden, statt über die Mundschleimhaut direkt in den Blutkreislauf zu gelangen.

Du kannst die CBD Paste z.B. in deinem Tee auflösen. Dann schmeckt die Paste nicht mehr so intensiv. (Bildquelle: unsplash.com / Kimzy Nanney)

Welche Wirkung besitzt CBD Paste?

Der Vertrieb von CBD Paste steht noch am Anfang. Ähnlich verhält es sich mit den Angaben über die Wirkungsweise. Um diesbezüglich klare Aussagen treffen zu können, werden noch verschiedene Langzeitstudien nötig sein.

Es wird davon ausgegangen, dass CBD Paste gegen folgende Beschwerden eingesetzt werden kann:

  • Entzündungen
  • Stoffwechselstörungen
  • Nebenwirkungen der Chemotherapie
  • Muskelschmerzen
  • Arthrose
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Depressionen
  • Angststörungen

Im Allgemeinen wirkt CBD auf folgende Körpersysteme ein:

Körpersystem Funktionsweise
Herz-Kreislauf-System Blutgefäße erweitern sich
Stoffwechsel Auswirkungen auf den Energiehaushalt
Immunsystem Entzündungshemmend
Nervensystem Entzündungshemmend
Verdauungssystem fördert Darmgesundheit
Atemwege Entzündungshemmend

Hilft CBD Paste gegen Schmerzen?

Folgende Übersicht erläutert die Forschungsergebnisse näher:

Durchgeführte Untersuchung Erläuterung
Review, 2014 Es wurde festgestellt, dass CBD nicht nur schmerzlindernd wirken kann, sondern direkten Einfluss auf die Gelenkfunktion nimmt.
Review, 2016 CBD wurde äußerlich angewendet. Es konnten aufgrund von Arthritis auftretende Gelenkbeschwerden gelindert werden.
Studie, 2017 Auch hier wurde bestätigt, dass CBD Paste nicht nur oberflächlich wirken kann, sondern auch eine direkte Einflussnahme auf die im Zusammenhang mit Gelenkerkrankungen auftretenden Nervenschäden konnte nachgewiesen werden.

Der derzeitige Stand der Wissenschaft liefert mehrere Erklärungen:

CB2-Rezeptoren

CBD kann Schmerzen lindern, indem es sich an diesen für die Schmerzhemmung verantwortlichen Rezeptor im Körper bindet.

Körpereigene Cannabinoide

Es wird vermutet, dass CBD den Körper dazu bringt, selbst Cannabinoide zu bilden, welche sich an CB2-Rezeptoren binden und damit zur Schmerzhemmung beitragen.

Anandamide

CBD kann verhindern, dass der Körper Anandamide abbaut. Diese Stoffe tragen in erheblichem Maße zur Linderung von Schmerzen bei.

CBD Paste kann nachweislich Schmerzen lindern. (Bildquelle: unsplash.com / Raj Eiamworakul)

Selbst bei chronischen Schmerzen kann CBD Paste hilfreich sein. Einige wissenschaftliche Betrachtungen untermauern bereits die Wirkung von CBD Paste gegen Schmerzen.

Hat CBD Nebenwirkungen?

CBD verursacht keine schwerwiegenden Nebenwirkungen. Werden die Dosierungshinweise beachtet, ist CBD Paste gut verträglich und auch für einen längerfristigen Gebrauch geeignet.

Bis sich der Körper auf den neuen Stoff eingestellt hat, können leichte Beschwerden wie Übelkeit oder Mundtrockenheit auftreten. Dies gibt sich aber in der Regel nach wenigen Tagen.

Zu beachten sind die Wechselwirkungen des Stoffes. Cannabidiol kann die Enzyme CYP2D6 und CYP2C19 hemmen. Diese Enzyme sind notwendig, um in der Leber bestimmte Medikamente abzubauen.

Daher kann es vorkommen, dass bei einer zeitgleichen Einnahme von CBD Paste Arzneimittel wie Omeprazol und Diazepam eine vermindernde Wirkung zeigen.

Entscheidung: Welche Arten von CBD Pasten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei verschiedenen Arten von CBD Paste unterscheiden:

  • CBD Paste
  • Vollspektrum Paste

Worum handelt es sich bei CBD Paste und worin liegen die Vor- und Nachteile von CBD Paste? 

Eine herkömmliche CBD Paste wird nicht als Vollspektrum-Paste deklariert. Auch die Herstellungsart kann von der für Vollspektrum-Pasten üblichen CO2-Extraktion abweichen.

Es muss sich nicht zwingend um eine minderwertigere Paste handeln. Von Vorteil ist in jedem Fall der günstige Preis.

Vorteile
  • Günstig im Preis
  • Umfangreiche Produktpalette
  • Vielseitig anwendbar
Nachteile
  • Große Qualitätsunterschiede
  • Oft geringe medizinische Wirkung
  • ŸNicht für chronische und schwere Beschwerden geeignet

Du solltest letztendlich selbst entscheiden, welche CBD Paste dir zusagt und welches Preis-Leistungs-Verhältnis zu überzeugen weiß. Nicht immer ist der Preis der ausschlaggebende Hinweis auf die Wertigkeit.

Auch eine herkömmliche CBD Paste kann überzeugen, besonders wenn sie bei leichteren Beschwerden eingesetzt werden soll und du dir keine hohe Konzentration wünschst.

Worum handelt es sich bei Vollspektrum Paste und worin liegen die Vor- und Nachteile von Vollspektrum Paste?

Vollspektrum Pasten besitzen die höchste Wertigkeit unter den CBD Pasten. Die enthaltenen Cannabinoide liegen in ihrer natürlichen Form vor und können damit ihre weiträumige Wirkung entfalten:

Art Wirkung
CBD schmerzstillend, krebshemmend
CBC entzündungshemmend, schmerzstillend, Zellschutz
CBG entzündungshemmend, antibakteriell
CBN angstlösend, antidepressiv

Daneben sind Vitamine, Mineralstoffe und essentielle Fettsäuren in hoher Konzentration enthalten.

Für diese Artikel wirst du etwas tiefer in die Tasche greifen müssen, erhältst dafür aber eines der besten Hanfprodukte, welches sich derzeit auf dem Markt befinden.

Vorteile
  • Hohe Wirksamkeit
  • Hohe Konzentration der Inhaltsstoffe
  • Hohe Reinheit und Bioverfügbarkeit
Nachteile
  • Teuer
  • Geringe Verfügbarkeit
  • CBD Anteil kann variieren

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du CBD Pasten vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du CBD Paste vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte CBD Paste für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Inhaltsstoffe
  • Dosierung
  • Wertigkeit
  • Hersteller

Inhaltsstoffe

Eine CBD Paste sollte einen möglichst hohen Gehalt an CBD besitzen. Daneben sollte auch der THC-Anteil ausgewiesen sein. Dieser ist ausnehmend gering und darf in Deutschland die Grenze von 0,2 Prozent nicht überschreiten.

Dieser geringe Anteil besitzt keine Rauschwirkung und damit fallen entsprechend gekennzeichnete Produkte nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. In Deutschland kannst du diese Produkte ohne Bedenken erwerben.

Bei einem Urlaub in Thailand sollte die CBD Paste nicht im Urlaubskoffer landen. Dort ist jeglicher Restgehalt von THC streng verboten und du könntest damit im Urlaub ins Gefängnis wandern.

Bei Vollspektrum Pasten sollte neben dem Anteil an CBD auch das Vorhandensein der Vorstufe CBDa, des zellerneuernden CBC, des angstlösenden CBN und des entzündungshemmenden CBG ausgewiesen sein.

Weiterhin sind in einer hochwertigen CBD Paste auch wertvolle Omega 3 Fettsäuren, Vitamine, Eisen, Kalium, Zink, Kupfer, Magnesium, Natrium oder Mangan enthalten. Damit kann CBD Paste die Heilung und Regeneration unterstützen und die Nahrung durch zahlreiche Vitalstoffe sinnvoll ergänzen.

CBD Paste ist optisch nicht wirklich attraktiv anzusehen. Die grünliche Färbung ist auf das enthaltene Chlorophyll zurückzuführen. Der wertvolle Pflanzenstoff hilft dem Körper bei der Entgiftung und unterstützt die Zellatmung.

Dosierung

Wie die CBD Paste dosiert werden soll, ist ein wichtiges Kaufkriterium. Danach richtet sich auch die Menge an CBD Paste, die angeschafft werden soll.

CBD Paste wird in der Regel eher niedrig dosiert, dafür aber über einen längeren Zeitraum oder entsprechend der Beschwerden auch dauerhaft verabreicht.

Die individuelle Dosierung sollte jeder für sich selbst herausfinden. Jeder Körper reagiert individuell auf den Stoff. Während einige Anwender nur geringe Dosen CBD benötigen, um sich besser zu fühlen, gibt es auch Menschen, die erst bei hohen Dosen die Wirkung spüren.

Bei der gezielten Behandlung von Beschwerden ist es ratsam, die Dosierung mit einem Arzt oder Heilpraktiker abzusprechen. Wer selbst dosiert, braucht nicht zu befürchten, dass es zu Reaktionen aufgrund einer Überdosierung kommt.

Überdosierungen sind bei CBD Produkten nicht bekannt.

CBD Paste wirkt ganzheitlich. Wird die Dosis erhöht, tritt keine schnellere oder bessere Wirkung ein. Es wird stattdessen nichts verändern. Bei sehr hohen Dosen sind Nebenwirkungen nicht auszuschließen.

Diese sind aber eher harmlos und gleichen den Beschwerden, welche zu Beginn der Einnahme auftreten können:

  • Durchfall
  • Magenbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Sodbrennen

Wird die Dosis entsprechend reduziert, klingen die Beschwerden ab. Da CBD Paste sehr teilhaft ist, müssen in der Regel keine Großpackungen angeschafft werden.

Entscheide dich stattdessen eher für eine kleinere Packung und beginne mit einer niedrigeren Dosierung. Spricht dein Körper auf das Präparat an und die Beschwerden bessern sich, kannst du größere Packungen nachkaufen.

Wertigkeit

Meist bietet der Preis hier eine sichere Orientierung. Hochpreisige CBD Pasten sind meist auch die hochwertigsten Produkte auf dem Markt. Eine schonende Herstellung und eine entsprechend hohe Produktkonzentration haben ihren Preis.

Eine erste Orientierung auf die Wertigkeit des Produktes liefern folgende Angaben:

  • Anbaugebiet
  • Anbauland
  • CO2- oder Alkohol-Extraktion
  • CBD-Gehalt
  • Träger-Öl

Die meisten Pasten besitzen einen hohen CBD-Gehalt. Dennoch ist anfänglich auf eine niedrige Dosis zu achten. Es sollte sich um einen zertifizierten Händler und ein in Deutschland hergestelltes Produkt handeln.

Der Händler sollte einen Nachweis über laufende Qualitätskontrollen erbringen können. Die Zertifikate über regelmäßige Labor-Prüfungen sollte der Produzent veröffentlichen oder zumindest auf Anfrage vorweisen können.

Beim Kauf gilt es diesbezüglich auf Transparenz zu achten. CBD Produkte aus dem asiatischen Raum mögen mit einem günstigen Preis locken, verfügen aber nicht über die in Europa geltenden Zulassungsrichtlinien.

Hersteller

Der Markt an CBD Pasten ist weit überschaubarer, als bei den übrigen CBD Produkten der Fall. Seriöse Hersteller verfügen über eine eigene Webseite, wo die Kontaktdaten vermerkt sind und die Möglichkeit auf eine Kontaktaufnahme besteht.

Die Inhaltsstoffe sollten auf der Verpackung aufgeführt sein. Wer sich unsicher ist, ob der Hersteller als vertrauenswürdig gilt, kann auch Bewertungsportale im Internet zu Rate ziehen. Dort geben Kunden ihre Erfahrungen mit Produkten und deren Anbietern weiter.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema CBD Paste

Der Markt an CBD Produkten wird seit jüngster Zeit durch CBD Pasten bereichert. Noch ist die Produktpalette recht überschaubar, dennoch gilt es, beim Kauf verschiedene Kriterien ins Auge zu fassen.

Nachfolgend schließen wir unsere Informationen über CBD Paste mit weiteren nützlichen und interessanten Fakten ab.

Wann wurde CBD entdeckt?

Die Hanfpflanze wird seit tausenden von Jahren kultiviert und genutzt. Auch die Heilwirkung wurde bereits von den alten Chinesen und den Heilkundigen des Mittelalters erkannt, ohne näher definiert zu werden.

Die moderne Pharmaindustrie verdrängte viele Heilpflanzen. Darunter befand sich auch der Hanf. Vor etwa 40 Jahren konnten Wissenschaftler die Struktur von Cannbidiol und THC entschlüsseln.

Damit gelangte die Hanfpflanze wieder in den Fokus. Es wurden verschiedene Studien durchgeführt, welche die Wirkung bestätigten.

Was ist eigentlich CBDa?

Viele CBD Pasten enthalten auch CBDa. Dabei handelt es sich um eine Säure, welche als Vorstufe des eigentlichen CBD gilt. CBDa ist keine Gefahr für die Gesundheit, bringt aber auch keinen wirklichen Nutzen.

CBDa kann vom Körper weniger gut aufgenommen werden als reines CBD. Dies legt die Vermutung nahe, dass es sich um minderwertigere Produkte handelt. In hochwertigen CBD Pasten ist kaum CBDa enthalten.

Vollspektrum Pasten enthalten durch CO2-Extraktion gewonnenes CBD, welches das CBDa durch die Methode der Decarboxylierung vollständig in CBD umwandelt.

Hilft CBD Paste wirklich gegen Angst?

Depressionen und Angsterkrankungen nehmen stetig zu. Gleichzeitig wird nach Alternativen der chemischen Medikamentation gesucht.

Versuchsreihen an Menschen und Tieren haben gezeigt, dass CBD in die für die Kontrolle zuständigen Prozesse im Gehirn eingreifen kann. Es wird vermutet, dass ein erhöhtes Vorkommen an Kalzium in den Mitochondrien dafür verantwortlich ist.

Die CBD Paste kann bei Angstzuständen helfen. (Bildquelle: unsplash.com / Hermes Rivera)

Wenn auch die Forschungsarbeit längst nicht abgeschlossen ist, steht fest, dass CBD Paste angstlindernd wirkt und auch bei Depressionen und Stresssymptomen positive Wirkung zeigt.

Damit wäre eine natürliche Alternative zu synthetischen Antidepressiva und deren teils komplexer Nebenwirkungen gefunden.

Was kann ich tun, wenn mir CBD Paste nicht schmeckt?

Zugegeben, Hanf besitzt einen Eigengeschmack, der nicht jedermanns Sache ist. Wer den strengen und leicht bitterlichen Geschmack im Mundraum nicht mag, kann sich damit behelfen, die Paste unter das Essen zu mischen.

Ein starkes Erhitzen sollte jedoch vermieden werden.

Da die Paste nicht direkt aufgenommen wird, sondern einen Umweg über die Magenschleimhaut nehmen muss, wird die Wirkung vermutlich etwas länger dauern, als bei CBD Paste der Fall, welche du direkt über die Mundhöhle aufnimmst.

Kann ich CBD Pasten auch rauchen?

CBD Paste ist nicht zum Rauchen bestimmt. Ebenso wie CBD Öl sollte auch die Paste nicht erhitzt werden. Durch die Verbrennung können Stoffe freigesetzt werden, welche im Verdacht stehen, Krebs zu begünstigen.

Auf das Rauchen von CBD muss jedoch nicht verzichtet werden. Der Handel bietet CBD-haltige Liquids an. Allerdings gibt es hierbei große Qualitätsunterschiede und nicht wenige Produkte enthalten Nikotin.

Was passiert bei der Einnahme von CBD Paste bei einem Drogentest?

Bei einem Drogentest passiert dir gar nichts. Die von der Polizei angewendeten Drogentests sind auf THC ausgerichtet. Der Konsum von CBD Paste würde nicht bemerkt werden.

Da es sich um ein legales Produkt handelt, brauchst du dir diesbezüglich keine Gedanken machen.

Kann CBD Paste auch äußerlich angewendet werden?

CBD Paste ist auch für den äußerlichen Gebrauch geeignet. Bei Hautunreinheiten lässt sich CBD Paste einfach auftragen. Auch bei Entzündungen kann die Paste angewendet werden. Auf dem Markt ist auch Make-up, welches CBD Paste enthält.

Besonders bei Aknepatienten wurden gute Erfolge erzielt. CBD Paste kann bei Hautunreinheiten akut angewendet werden oder auch über einen längeren Zeitraum verwendet, der Vorbeugung und allgemeinen Hautpflege dienen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://cbd-infos.com/cbd-paste/

[2] https://www.stern.de/gesundheit/medizin/cannabis—berichte-von-spektakulaeren-behandlungserfolgen-7961408.html

[3] https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/neuer-trend-cannabidiol-cbd-hanfoel-als-natuerliche-legale-hilfe-ohne-psychoaktive-wirkung_id_9976837.html

[4] https://cannabis-oel.net/cbd-wirkung/

Bildquelle: unsplash.com / Jose Luis Sanchez Pereyra

Bewerte diesen Artikel


44 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,02 von 5