Die Brigitte Diät ist die effektive und köstliche Art und Weise überschüssige Pfunde spielend leicht loszuwerden. Gleichzeitig gewöhnst du dich an einen gesünderen Lebensstil und wirst somit mehr Energie und Lebensfreude verspüren.

Die Brigitte Diät ist sogar eine der wenigen Diäten, die von Doktoren empfohlen werden. Neugierig? Wir haben die wichtigsten Fakten für dich herausgesucht und zeigen dir, wie du gesund abnehmen kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Brigitte Diät wurde 1969 mit Diätexperten entwickelt und hat sich über die Jahre anhand wissenschaftlicher Erfolge weiterentwickelt. Deshalb heißt die Brigitte Diät neu auch Brigitte Balance.
  • Diese Diät hat 3 Erfolgsregeln, die eingehalten werden müssen, um Gewicht zu verlieren. Dazu zählt die Stundenformel, der Fatburn-Kick und die Kalorienbremse.
  • Ernährung allein macht keinen gesunden Lebensstil aus. Bewegung ist wichtig um rund um fit zu sein.

Hintergründe: Was ist die Brigitte Diät?

Die Brigitte Diät ist die Erfolgsformel nachhaltig Gewicht zu verlieren. Halte dich lediglich an drei Regeln und du wirst staunen, wie schnell du Erfolge erzielen kannst.

Wie funktioniert die Brigitte Diät?

Es gibt bei der Brigitte Diät drei Regeln (1), die du strengstens einhalten solltest:

Die Stundenformel 4-4-10:

Damit sich der Körper nach dem Essen erholen kann, braucht er längere Ess-Pausen. Diese sollten mindestens 4 Stunden zwischen Frühstück-, Mittag- und Abendessen betragen. In dieser Zeit baut der Körper Fett ab.

Für eine effektive Diät solltest du zwischen dem Abendessen und dem Frühstück eine Ruhezeit von mindestens 10 Stunden einlegen. Wenn du 16 Stunden fastest, ist der Abnehm-Effekt umso größer. Du kannst auch das Frühstück ein oder zweimal pro Woche komplett auslassen, um die 16 Stunden einzuhalten.

Der Fatburn-Kick:

Das Fett wird nur so dahin schmelzen, wenn du dich besonders von eiweißreichen Lebensmitteln ernährst. Achte dabei darauf, dass du möglichst wenig Kohlenhydrate zu dir nimmst. Befolgst du diesen Ernährungsplan, wirst du sehen wie schnell die Fettpolster verschwinden.

Durch das Eiweiß bist du länger gesättigt und hast weniger Hunger. Ebenso hilft das Eiweiß den Fettabbau in deinem Körper zu beschleunigen. Auf Kohlenhydrate wie Weißmehl, Zucker und Stärke solltest du während der Brigitte Diät so gut wie möglich verzichten, damit du das Fett in deinem Körper besser abbauen kannst.

Die Kalorienbremse:

Viele Nahrungsmittel haben eine sehr hohe Energiedichte (ED). Diese Dichte bedeutet, dass das Lebensmittel auf 100 g gemessen eine hohe Kalorienanzahl hat.

Kalorien Energiedichte Einnahmeempfehlung
Bis 1,5 1,5 Produkte sind in Ordnung
Bis 2,5 2,5 In Maßen zu genießen
Über 2,5 2,5 Auf Verzehr verzichten

Die Energiedichte kannst du ganz einfach selbst ausrechnen. Nimm die Kalorien Angabe, die auf der Verpackung steht pro 100 Gramm und dividiere es durch 100. Schon erhältst du die Energiedichte.

Durch die Kalorienbremse kannst du während der Diät genügend essen, ohne hungern zu müssen. Die geringere Zufuhr an Kalorien wirkt sich positiv auf den Verlust von Gewicht aus.

Woher stammt der Name der Brigitte Diät?

Die Zeitschrift Brigitte ist vor allem in Deutschland sehr bekannt. Diese Frauenzeitschrift befasst sich mit den bekanntesten Diätprogrammen und hilft Frauen sich wohler zu fühlen.

Die Brigitte Diät wurde 1969 mit Ernährungsfachleuten und Ärzten entwickelt und nach der bekannten Zeitschrift Brigitte benannt.

Für wen ist diese Diät geeignet?

Jeder der sich bewusst und gesund ernähren möchte, kann sich der Brigitte-Diät anschließen. Ob es Kinder, Erwachsene oder berufstätige Personen sind. Es gibt für jeden einen passenden Diät-Plan und passende Rezepte.

Die Brigitte Diät eignet sich prinzipiell für jeden. (Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay)

Die Brigitte Diät stellt Rezepte zur Verfügung die einfach und schnell innerhalb von 20-30 Minuten nachgekocht werden können. Du musst also kein Sternekoch sein, um diese leckeren Mahlzeiten nachmachen zu können.

Wie lange dauert diese Diät?

Die Dauer der Brigitte Diät hängt ganz von deinen Zielen ab. Möchtest du für einen Urlaub ein paar Kilos abnehmen oder möchtest du langanhaltend schlank werden?

Die Länge der Brigitte Diät kannst du individuell bestimmen.

Die Brigitte Diät ist vielmehr eine Veränderung deiner Essgewohnheiten als eine Diät. Du stellst deine Einstellung zur Ernährung um und möchtest dich von nun an gesund und ausgewogen ernähren.

Schnell wird dir klar werden, dass es gar keine Diät ist, denn du musst eigentlich auf gar nichts verzichten, einfach nur im Maß genießen. Deshalb steht dir völlig frei, ob du diese Umstellung nur für 7 Tage, 4 Woche, 10 Wochen oder für dein ganzes Leben machen möchtest.

Was kann ich während der Brigitte Diät essen?

Während der Brigitte Diät musst du auf keinen Fall auf leckere Mahlzeiten verzichten (2). Achte darauf, dass du dich ausgewogen und gesund ernährst und dabei die Kalorien im Auge behältst. Etwas Bewegung bringt dich schneller ans Ziel.

Worauf muss ich während der Brigitte Diät achten?

Wichtig ist, dass du die Mahlzeiten bewusst und langsam einnimmst. Frage dich nach jedem Bissen, ob du überhaupt noch Hunger hast oder einfach weiterisst bis der Teller leer ist. Ein Tipp ist, ein Glas Wasser vor dem Essen zu trinken. Dies sättigt dein Hungergefühl, bevor du zu essen beginnst und es kurbelt zugleich den Stoffwechsel an.

Finger weg von Süßgetränken.

Verzichte auf gesüßte Getränke wie Fanta, Coca Cola oder Sprite. Gehe sparsam mit dem Konsum von Kaffee um. Eiweißreiche und kalorienarme Nahrungsmittel ergeben eine leichte Mahlzeit, welche schlank macht.

Versuche nur drei Mahlzeiten pro Tag einzunehmen und verzichte auf kleine Snacks zwischendurch.

Welche Lebensmittel sind besonders für die Brigitte Diät geeignet?

Besonders ereignisreiche und kohlenhydratarme Lebensmittel eignen sich gut für die Brigitte Diät. Ebenso wichtig sind gute Fette. Darunter fallen folgende Nahrungsmittel:

  • Nüsse
  • Avocados
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Hülsenfrüchte
  • Vollkornprodukte
  • Salate
  • Öle
  • Obst und Gemüse

Wo finde ich passende Rezepte zur Brigitte Diät?

Es gibt zahlreiche Online-Portale worin du leckere Rezepte für die Brigitte Diät findest. Erforsche auch verschiedene Foren worin sich ernährungsbewusste Personen untereinander austauschen. Weiterhin gibt es viele Apps, die dir beim Kalorien zählen helfen.

Magst du es aber doch lieber offline, findest du auch Zeitschriften, Hefter oder Kochbücher rund um die Thematik Brigitte Diät.

Warum ist ein Diät-Plan wichtig?

Dein Diät-Plan hilft dir wie ein roter Faden durch deine Brigitte Diät (3). Du kannst dich täglich auf dein leckeres Essen freuen und somit dem kleinen Heißhunger zwischendurch entfliehen. Dein Wocheneinkauf wird auch effektiver, da du weißt, welche Lebensmittel du für deine geplante Woche benötigen wirst.

Plane dir in deinem Diät-Plan auch Zeiten für Sport ein, denn nur mit ausreichender Bewegung kannst du einen gesunden Lebensstil erhalten.

Wie viele Kalorien kannst du pro Tag während der Brigitte Diät zu dir nehmen?

Bei der Brigitte Diät geht es darum, wenig Kalorien pro Tag zu sich zu nehmen. Dazu gibt es folgenden Richtwert für Frauen und Männer (4):

Geschlecht Kalorien pro Tag Kalorien pro Tag bei Sport
Männer 1500 kcal 1700 kcal
Frauen 1200 kcal 1400 kcal

Welche Erfahrungsberichte gibt es zur Brigitte Diät?

Die Brigitte Diät erfordert eine Umstellung des Essverhaltens (5). Dies ist aber mit Hilfe eines Wochenplans und den vielen Online-Rezepten ganz einfach umzusetzen. Die leckeren Menüs machen dich länger satt und sind auch noch gut für die Figur.

Durch die ausgewogene Ernährung bist du keinen Heißhungerattacken ausgesetzt. (Bildquelle: Jasmin Schreiber / unsplash)

Vorteile

Ausgewogene, fettarme und vollwertige Mischkost sind Vorteile der Brigitte Diät. Du kannst dir die kohlenhydratarmen Menüs ganz einfach nachkochen, denn du findest alle dazu notwendigen Lebensmittel in deinem Supermarkt. Das macht dieses Diätprogramm auch so alltagstauglich. Abwechslungsreiche Mahlzeiten bringen dich dazu deine ungesunden Essgewohnheiten zu durchbrechen.

Heißhungerattacken kommen während der Brigitte Diät selten vor, da du durch die ausgewogene Ernährung länger satt bleibst. Disziplin ist dennoch wichtig um möglichst gute Ergebnisse zu erzielen.

Nachteile

Wenn du gerne mal in einem Restaurant schlemmen gehst, wird es für dich eine Herausforderung das passende Menü zu finden und die vorgegebene Fettmenge von 30 g einzuhalten.

Einige Kritiker berichten auch über einen Jo-Jo-Effekt (6), welcher von vielen Diäten bekannt ist. Solang du die Kalorienanzahl einhältst, wirst du auch keinen Jo-Jo-Effekt erwarten müssen.

Wenn du dir keinen Diät-Plan erstellst, könntest du möglicherweise etwas länger Zeit für den Einkauf brauchen, da du zuerst die Kalorien prüfen solltest. Sobald du aber den Bogen raus hast, ist das kein Thema mehr.

Erfolge

Deine Erfolge hängen ganz von dir ab. Hältst du dich strickt an den Ernährungsplan und die Essenspausen und machst obendrein auch noch regelmässig Sport, dann solltest du zwischen 0,5 bis 1 kg pro Woche abnehmen.

Das Beste daran ist, dass du wirklich Fett abbaust und nicht nur Wassereinlagerungen den Kampf ansagst.

Was hat sich zwischen der Brigitte Diät und der neuen Brigitte Balance geändert?

Die Brigitte Diät entstand 1969 in der Zusammenarbeit mit Diätexperten und hat sich über die Jahre hinweg revolutioniert. Auch der Name hat sich von Brigitte Diät zu Brigitte Balance geändert. Das neue Konzept stützt sich auf drei Hauptpfeiler (7):

  • Ernährung
  • Meditation
  • Bewegung

Die bewusste und ausgewogene Ernährung soll dein gesamtes Essverhalten und deinen Lebensstil verändern. Schlechte Essgewohnheiten sollen mittels Meditation durchbrochen werden. Ebenfalls sollst du lernen deinen Körper bewusst wahrzunehmen und dich mit dir selbst auseinandersetzen und dich reflektieren.

Denn wenn du gestresst bist, kann es sein, dass das Fressattacken in dir auslöst und es hat allgemein keinen guten Einfluss auf deinen Körper. Die Bewegung z.B. Yoga hilft dir deinen Körper in Balance zu halten. Den Yoga vereinigt das Bewusstsein von Geist und Körper, wodurch deine Darmflora nachhaltig verbessert werden kann.

Fazit

Die Brigitte Diät kann von jedem erfolgreich durchgeführt werden, solange die drei Grundregeln eingehalten werden. Wenn du weniger Kalorien zuführen als du verbrauchst, werden die Pfunde nur so herunter purzeln.

Workouts sollten aber nicht ausbleiben. Denn ein gesunder Lebensstil und langanhaltend schlank bleiben, kannst du nur, wenn du dich gesund und ausgewogenen ernährst sowie dich viel bewegst.

Bildquelle: olegdudko/ 123rf

Einzelnachweise (7)

1. Brigitte Diät Regeln
Quelle

2. Das kannst du während der Brigitte Diät essen.
Quelle

3. Diät-Plan für eine Woche.
Quelle

4. 1200 bis 1400 Kalorien pro Tag.
Quelle

5. Vorteile und Nachteile der Brigitte Diät.
Quelle

6. Jojo-Effekt
Quelle

7. Brigitte Diät wird zu Brigitte Balance.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Artikel
Brigitte Diät Regeln
Gehe zur Quelle
Artikel
Das kannst du während der Brigitte Diät essen.
Gehe zur Quelle
Artikel
Diät-Plan für eine Woche.
Gehe zur Quelle
Artikel
1200 bis 1400 Kalorien pro Tag.
Gehe zur Quelle
Artikel
Vorteile und Nachteile der Brigitte Diät.
Gehe zur Quelle
Artikel
Jojo-Effekt
Gehe zur Quelle
Artikel
Brigitte Diät wird zu Brigitte Balance.
Gehe zur Quelle
Testberichte