Bio CBD

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

32Stunden investiert

10Studien recherchiert

92Kommentare gesammelt

Das Bio CBD ist ein Naturprodukt, welches sehr umstritten ist. Bis heute kämpft dieses Produkt mit vielen Vorurteilen, dass Größte: Es sei illegal. Doch das reine CBD besitzt kein bis wenig THC und ist somit auch nicht illegal zu erwerben. Vielmehr steckt ein großes Potenzial in diesem Produkt.

Vielseitige Erfolgsgeschichten sind zu finden, an Stellen wo die Schulmedizin manchmal nicht weiter kam. Doch was genau steckt hinter diesem Produkt? Hilft es wirklich bei gesundheitlichen Problemen und auf was sollte man unbedingt achten? In unserem Bio CBD Test 2020 versuchen wir dir das Thema näherzubringen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bio CBD ist in vielen verschiedenen Formen zu erwerben. Jede Form bzw. Variante bringt unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich.
  • CBD ist nicht gleich CBD. Der Kauf dieses Produktes benötigt vorab eine ausführliche Recherche um zu vermeiden, ein schlechtes Produkt zu erwerben, bzw. Eins, welches keinerlei Wirkung zeigt.
  • CBD ist ein umstrittenes Thema, welches viele Fragen aufwirft: Wie wirkt es, wie funktioniert die Einnahme, welche Nebenwirkungen gibt es, und vieles mehr.

Bio CBD Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Bio CBD Tropfen

Bei diesem Tropfen von der Marke Alpex-Med handelt es sich um ein veganes Produkt mit den Inhaltsstoffen: Hanfsamenöl, Valeriana officinalis, Mentha Piperita, Humulus Lupulus, Boswellia.

Außerdem haben diese Tropfen einen Inhalt von 10 % ätherische Öle, essenziellen Fettsäuren, Vitaminen & Mineralien, Pflanzenstoffen und ist zudem rein und natürlich. Der Ursprung bzw. die Herkunft dieses Produktes liegt in Österreich.

Die besten Bio CBD Kapseln

Hierbei handelt es sich um Kapseln von der Firma Origin of Life. Bei diesem Produkt handelt es sich um 180 Hanföl Softgel Kapseln, hochdosiert mit 1000 mg je Kapsel. Zusätzlich sind sie kaltgepresst und geeignet für 180 Tage bzw. 6 Monate.

Das Produkt weist folgende Inhaltsstoffe auf: Enthält Flavonoide, Mineralstoffe und Terpene, Omega-3, Omega-6 Omega-9-Fettsäuren, Alpha-Linolensäure (ALA), Gamma-Linolensäure (GLA), Linolsäure (LA), Stearidonsäure (SDA), Vitamine (A, C, E, Beta-Carotin) & natürliche Antioxidantien.

Außerdem wird dieses Produkt in Deutschland hergestellt, ist frei von unerwünschten Zusatzstoffen, reich an Vitaminen, Laborgeprüft und weist ebenfalls eine hohe Qualität auf.

Die beste Bio CBD Salbe

Diese Bio Hanf Salbe wird von der Firma STYX produziert und ist universell für Gesicht und Körper anwendbar. Die Inhaltsstoffe dieser CBD Creme sind: hoch dosiertes Bio Hanföl, Shea Butter, Algen Extrakt und Vitamin E.

Bei dieser Salbe handelt es sich zudem um ein 100& zertifiziertes Bio Produkt, es kann bei Regeneration und Heilung helfen (rissiger Haut, Wunden, Verbrennung und vielen mehr). Außerdem ist es aufgrund seiner ständigen Kontrollen qualitativ sehr hoch und wird in Österreich (Ober-Grafendorf) aus Alpen Kräutern hergestellt.

Kauf- und Bewertungskriterien für Bio CBD Produkte

Beim Kauf von Bio CBD kannst du auf verschiedene Aspekte achten, wie:

Durch die für dich passende Wahl kannst du Geld sparen und sorgt zudem dafür, dass du deinem Körper nichts zufügst, was er nicht braucht. Achte daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lass dir bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

Qualität

Die Qualität und die Sicherheit des Produktes sind hier das A und O. Leider gibt es auch sehr viele schwarze Schafe auf dem aktuellen Markt, deswegen ist es essenziell, dass du bei deinem Kauf auf das Qualitätssiegel achtest.

Dieses Siegel bestätigt dir, dass für das Produkt nur die besten Pflanzen verwendet werden und auch keinerlei andere Schadstoffe mit enthalten sind. Es wird außerdem bestätigt, dass das Produkt bei der Herstellung einer strengen und ständigen Überwachung und Kontrolle unterzogen wurde.

THC-Gehalt

Das THC sorgt im Körper für den bekannten, berauschenden Zustand. In einem medizinischen, Bio Produkt hat eine berauschende Wirkung demnach nichts zu suchen, und diese Produkte sind demnach dann illegal.

CBD darf nicht gleichgestellt werden mit THC. Hierbei handelt es sich um zwei unterschiedliche Stoffe und Wirkungen.

Vor dem Kauf solltest du also ersten darauf achten, dass der THC Wert auf dem Produkt ausgewiesen ist, und zweitens sollt dieser > 0,2% sein. Damit ist gewährleistet das dein Produkt NICHT illegal ist.

Herstellung

Auch beim Thema Herstellung ist es wieder wichtig, dass der Vorgang durch eine Analyse ständig kontrolliert und überprüft wird. Denn das weist dann die hohe Qualität eines Produktes auf.

Zudem gibt es verschiedene Möglichkeit, um das CBD Öl zu bearbeiten. Ein Verfahren ist z.B. das CO2 Extraktionssystem. Vorteile bei dieser Variante sind: du erhältst ein sehr reines Produkt, es ist frei von Fremdstoffen und antibakteriell.

Herkunft

Hanf wächst an vielen Teilen der Erde und wird für CBD Produkte verwendet. Achte bei deinem Kauf daher unbedingt darauf, dass dein Produkt aus Europa kommt.

Der Grund hierfür ist einfach erklärt: Hanf Pflanzen nehmen durch die Luft sehr schnell schädlich Stoffe auf, welche dann in unseren Körper gelangen können. Und da die Luft in Europa deutlich besser ist, wie beispielsweise in China (großer Hanf Produzent) raten wir dir darauf zu achten.

Außerdem sind die Produktion und Herstellungsprozesse in europäischen Länger strenger, wodurch dir eine bessere Qualität garantiert werden kann.

Mischung

Unter der Mischung eines CBD Produktes versteht man, dass darauf geachtet werden soll, dass reines CBD in deinem Produkt vorhanden sein soll. Bei vielen Produkten auf dem Markt ist zusätzlich noch der Stoff CBDa enthalten. Das “a” steht für Säure, da es sich um eine saure Vorstufe des CBDs handelt.

Bisher sind keine negativen Auswirkungen durch das CBDa bekannt, allerdings sind reine CBD Produkte deutlich wirksamer und effektiver.(1)

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Bio CBD Produkte ausführlich beantwortet

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von Bio CBD zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Was ist Bio CBD und wie wirkt es?

CBD ist die Abkürzung von Cannabinoide. Bei CBD handelt es sich um einen Wirkstoff, der aus der Hanfpflanze entnommen werden kann. Die berauschende Wirkung, wofür es oftmals missbraucht wird, ist hier irrelevant.

Viel interessanter ist die therapeutische Wirkung, die bei diversen Krankheiten manchmal schon Wunder bewirkt hat.

Unser Körper besitzt Rezeptoren, die auf Cannabinoide reagieren. Die bekanntesten sind der Cannabinoid-Rezeptor 1 (CB1) und der Cannabinoid-Rezeptor 2 (CB2). Rezeptor 1 befinden sich im zentralen Nervensystem und Rezeptor 2 dagegen auf verschiedenen Zellen in unserem Körper. (2)

Körpeteil Rezeptor-typ
Knochen CB2
Herz CB1 + CB2
Haut CB1 + CB2
Gehirn CB1
Abwehrsystem CB2
Verdauung CB1 + CB2

Diese Aufnahme und Verarbeitung hat zur Folge, dass unser Körper verschiedene Wirkungen darauf zeigt, und so Krankheiten verbessert werden können.

Wirkung bei Epilepsie

Das CBD sorgt dafür, dass bei zahlreichen Epilepsie Patienten die Anfälle weniger geworden sind, bzw. sich schwächer gezeigt haben. Somit könnte dies eine hilfreiche Unterstützung darstellen. (3, 4)

Zum aktuellen Zeitpunkt ist das CBD allerdings nicht als offizielle Behandlungsmethode festgelegt, allerdings wirkt aktuell bereits hilfreiche, als zahlreiche andere getesteten Methoden.

Wirkung bei Schlafstörungen

Dem CBD wird nachgesagt, dass es eine entspannende und beruhigende Wirkung auf unseren Körper hat. Demnach kann dadurch der Schlaf gefördert und verbessert werden und gilt somit als Geheimtipp. Es wird demnach davon ausgegangen, das CBD Einfluss auf unser Nervensystem hat. Dies kann an den CBD Rezeptoren im Gehirn liegen.

Man muss allerdings dazu sagen, dass es die Aussagekraft bisher wenig durch Studien belegt werden konnte. Ebenso wenig gibt es zum aktuellen Zeitpunkt Ergebnisse auf die Langzeiteinnahme mit Schlafstörungen. (5, 6)

Wirkung bei Angstzuständen

Wichtig hier zu erwähnen ist vor allem, dass CBD ein natürliches Mittel. Demnach löst es keine Angstzustände aus, sondern es kann entgegenwirken. Es soll die Angst gelindert werden, beispielsweise bei Parkinson Patienten.

Noch dazu soll es den Körper beruhigen und Symptome wie Zittern treten wohl weniger auf und es soll eine krampflösende Wirkung hervorrufen. Dies kann an den Inhaltsstoffen des Produktes liegen: Proteine, Mineralstoffe, zahlreiche Vitamine, Ballaststoffe, Fettsäuren und vieles mehr. (7, 8)

Die aufgezählten Krankheiten sind lediglich eine kleine Auswahl. Es gibt weitaus mehr Studien die über eine Verbesserung von unterschiedlichen Krankheiten sprechen und Belege dafür suchen. Und die Auswahl steigt und steigt.

Wann und für wen ist die Einnahme von Bio CBD sinnvoll?

CBD ist für alle die sinnvoll, die aufgrund einer Krankheit schon eine Vielzahl an Varianten und Therapien ausprobiert haben und jetzt auf der Suche nach einer pflanzlichen Möglichkeit sind.

Denn es handelt sich hierbei um ein veganes Naturprodukt welches im Gegensatz zu vielen anderen wenige Nebenwirkungen aufweist. Interessant ist, dass sogar Tiere von dieser Wirkung profitieren können. (9)

Bio CBD-01

Nicht nur für Menschen ist CBD geeignet. Auch für Tiere kann es eine interessante Variante sein.
(Bildquelle: unsplash/ R+R Medicinals)

Außerdem gibt es auch CBD Kosmetik, die von vielen sehr geschätzt wird und bei Hautproblemen wie Akne, Pickel verwendet wird, aber auch bei Entzündungen helfen kann.

Welche Pflanzenteile werden für CBD verarbeitet?

Bei der Herstellung von CBD wird das sogenannte Hanfkraut verwendet. Das Hanf stammt aus der Familie der Hanfgewächse. Darunter versteht man, die getrockneten Blüten der weiblichen Pflanze.

Es gibt sowohl eine weibliche, als auch eine männliche Hanf Pflanze. Für die Medizin ist allerdings lediglich die weibliche Pflanze geeignet, da sie die Blütenstände bildet.

Es handelt sich um eine einjährige, krautige grüne Pflanze. Die Hanfpflanze wächst vom Äquator bis hin zum Polarkreis. An vielen Orten der Welt ist sie zu finden. Sie ist aus diesem Grund auch als “kulturbegleitende Pflanze” bekannt.

Was kostet Bio CBD Produkte?

Die Kosten von Bio CBD Produkte variieren meisten. Oftmals geben Sie aber Aufschluss über die Qualität. Wir haben dir in der folgenden Tabelle einmal übersichtlich die Kosten dargestellt:

Produkt Preis pro Stück
CBD Öl zwischen 40 und 100€
CBD Kapseln zwischen 20 und 30€
CBD Balsam ca. 20€

Je nachdem bei welchem Anbieter die Produkte erworben werden, können die Preise natürlich abweichend sein.

Wo kann ich Bio CBD kaufen?

Heutzutage ist es fast überall möglich an Bio Hanf Produkte zu erwerben. Besonders das Internet bietet ein großes Spektrum an Angeboten. Aber auch in verschiedenen Läden kann man solche Produkte erwerben. Die häufigsten Möglichkeiten sind:

  • Internetshops (spezialisierte Seiten)
  • Amazon, Ebay
  • Apotheken
  • Bio-Läden

Beim Kauf im Internet ist allerdings Vorsicht geboten! Leider sind auch unzählige Produkte hier im Umlauf die beispielsweise nicht der Norm entsprechen bzw. gar kein wirkliches CBD als Inhaltsstoff vorweisen.

Deswegen empfehlen wir dir vorher unbedingt das Produkt ausreichend zu prüfen und dich mit den Inhaltsstoffen auseinander zu setzen.

Welche Arten von Bio CBD gibt es?

CBD gibt es in unterschiedlichen Konsistenzen und Varianten. Demnach bringen Sie auch unterschiedliche Vor- und  Nachteile mit sich. Im folgenden Teil haben wir dir eine übersichtliche Auflistung.

Arten Vorteile Nachteile
CBD Öl Einfache Dosierung und Handhabung, vielseitig einsetzbar Geschmack, oft ist die Qualität etwas schlechter
CBD Kapseln praktisch für unterwegs, Geschmacksneutral evtl. verzögerte Aufnahme, schwierigere Einnahme
CBD Balsam hoher Anteil, schnell wirksam (durch die Hautaufnahme) muss regelmäßig verwendet werden, umständlich für unterwegs

CBD Öl bzw. Tropfen

hierbei handelt es sich um eine der beliebtesten bzw. gängigsten Varianten. Viele Kunden greifen zu CBD in Tropfen Form. Der Grund dafür ist, dass die Dosierung aufgrund der flüssigen Form sehr leicht ist und das Produkt demnach auch sehr ergiebig ist.

So mischen viele die Tropfen einfach in verschiedene Nahrungen oder Getränke unter. Allerdings sollte beachtete werden, dass die Qualität von vielen Tropfen eher schlecht ist und der Geschmack für Viele gewöhnungsbedürftig ist.

Der Klassiker unter den CBD Produkten: Das Öl. (Bildquelle: CRYSTALWEED cannabis / unsplash)

CBD Kapseln

Dennoch sind auch die Kapseln bei vielen Kunden sehr beliebt. Die Kapseln sind im Gegensatz zu den Tropfen geschmacksneutral und natürlich auch super praktisch für unterwegs.

Allerdings sollte beachtet werden, dass Kapseln nicht für jeden vorteilhaft sind. Manche Menschen haben Probleme beim Schlucken von Kapseln. Und noch dazu wirken die Kapseln langsamer als Tropfen.

CBD Balsam

Es gibt verschiedene äußerliche Pflegeprodukte mit CBD. Das Balsam ist ein gängiges Produkt und wird viel verwendet. Es hat einen relativ hohen CBD Anteil und wirkt bei Probleme ziemlich schnell.  Allerdings ist es für unterwegs eher unpraktisch, und das Balsam braucht länger um in die Haut einzuziehen.

Bio CBD-04

Das CBD Balsam ist sowohl für raue Hautstellen als auch für Reizungen gedachte.
(Bildquelle: unsplash / Pharma Hemp Complex)

Alle Produkte bzw. Varianten haben individuelle Vorteile. Es ist ratsam, wenn du hier einfach nach deinem eigenen Bedarf gehst. Jeder bevorzugt etwas anderes.

Wie ist Bio CBD zu dosieren?

Lediglich bei dem Bio CBD Öl ist es wichtig auf eine Dosierung zu achten. Denn die Kapseln sind bereits dosiert und so nimmt man bei einer normalen Dosierung eben eine Kapsel pro Tag.
Eine regelmäßige Einnahme ist wichtig!

Und die Pflegeprodukte bsp. das Balsam wird gleichmäßig auf der Haut verteilt.

Bei dem Öl empfiehlt sich die normale Dosierung, sprich zwischen 20 mg und 100 mg pro Tag. Die Dosierung kann selbsverständlich aber varrieren. Es empfiehlt sich aber, zu Beginn mit weniger zu starten und die Dosis schleichend zu erhöhen.

Welche Nebenwirkungen hat Bio CBD?

CBD sollte stets mit bedacht verwendet werden, denn zum heutigen Zeitpunkt gibt es leider keine Langzeitstudien. Somit muss man dich bewusst sein das auch ein Naturprodukt wie CBD auch mit Nebenwirkungen verbunden ist.

Auch, wenn diese natürlich geringer ausfallen wie beispielsweise bei starken Schmerzmitteln. In den meisten Fällen kommt es dann zu Nebenwirkungen, wenn die Dosis zu hoch war.

Folgende Nebenwirkungen sind aktuell bei empfindlicheren Menschen bekannt: Müdigkeit, Mundtrockenheit, Durchfall, Schwindel, hoher Blutdruck. (10)

Ein ganz wichtigerer Punkt: Schwangere sollten auf die Einnahme von CBD verzichten, da die Wirkung auf das ungeborene Kind noch nicht erforscht wurden!

Wie wird Bio CBD hergestellt?

CBD kommt in unterschiedlicher Konzentration in den Blüten und Blättern der Hanfpflanze vor. Diese müssen zur Extraktion des CBD folgende Arbeitsschritte durchlaufen:

  1. Trocknung: im ersten Schritt werden die Blüten erstmal für eine gewisse Zeit getrocknet. Dafür benötigt man einen halbwegs dunklen Raum und die Raumtemperatur sollte etwa ca. 20 Grad betragen und wenig Luftfeuchtigkeit.
  2. Extraktion: Um dann das gewünschte CBD aus der Hanfpflanze zu erhalten, müssen diese extrahiert werden. Dafür gibt es verschiedene geläufige Methoden. Die gängigsten Methoden für die Extraktion sind die Olivenöl-Extraktion, die Trockeneis-Extraktion, die Lösungsmittel-Extraktion und die CO2-Extraktion.
  3. Reinigung: durch unterschiedliche Prozesse wird das Produkt nun noch sorgfältig gereinigt und von evtl. Schadstoffen getrennt, damit ein reines Endprodukt entsteht.

Bildquelle: El Roi / 123rf

Einzelnachweise (10)

1. CBG induced a significant TRPV4-mediated elevation of intracellular Ca++ with low efficacy (23.7% of the effect of ionomycin) and medium-low potency (5.1 μM).From: Handbook of Cannabis and Related Pathologies, 2017
Quelle

2. British Journal of Pharmacology (2007) 150 613–623 A Thomas1 , G L Baillie1 , A M Phillips1 , R K Razdan2 , R A Ross1 , R G Pertwee1, Epilepsia, 55(6):791–802, 2014 ,12 June 2014 doi: 10.1111/epi.12631 , Dr. Devinsky
Quelle

3. Tzadok M, Uliel-Siboni S, Linder I, Kramer U, Epstein O, Menascu S, Nissenkorn A, Yosef OB, Hyman E, Granot D, Dor M, Lerman-Sagie T, Ben-Zeev B. CBD-enriched medical cannabis for intractable pediatric epilepsy: The current Israeli experience. Seizure. 2016 Feb;35:41-4. doi: 10.1016/j.seizure.2016.01.004. Epub 2016 Jan 6. PMID: 26800377.
Quelle

4. Devinsky O, Marsh E, Friedman D, Thiele E, Laux L, Sullivan J, Miller I, Flamini R, Wilfong A, Filloux F, Wong M, Tilton N, Bruno P, Bluvstein J, Hedlund J, Kamens R, Maclean J, Nangia S, Singhal NS, Wilson CA, Patel A, Cilio MR. Cannabidiol in patients with treatment-resistant epilepsy: an open-label interventional trial. Lancet Neurol. 2016 Mar;15(3):270-8
Quelle

5. Chagas MH, Crippa JA, Zuardi AW, Hallak JE, Machado-de-Sousa JP, Hirotsu C, Maia L, Tufik S, Andersen ML. Effects of acute systemic administration of cannabidiol on sleep-wake cycle in rats. J Psychopharmacol. 2013 Mar;27(3):312-6. doi: 10.1177/0269881112474524. Epub 2013 Jan 23. PMID: 23343597.
Quelle

6. Carlini EA, Cunha JM. Hypnotic and antiepileptic effects of cannabidiol. J Clin Pharmacol. 1981 Aug-Sep;21(8-9 Suppl):417S-427
Quelle

7. Neumeister A, Normandin MD, Pietrzak RH, Piomelli D, Zheng MQ, Gujarro-Anton A, Potenza MN, Bailey CR, Lin SF, Najafzadeh S, Ropchan J, Henry S, Corsi-Travali S, Carson RE, Huang Y. Elevated brain cannabinoid CB1 receptor availability in post-traumatic stress disorder: a positron emission tomography study. Mol Psychiatry. 2013 Sep;18(9):1034-40. doi: 10.1038/mp.2013.61. Epub 2013 May 14. PMID: 23670490; PMCID: PMC3752332.
Quelle

8. Das RK, Kamboj SK, Ramadas M, Yogan K, Gupta V, Redman E, Curran HV, Morgan CJ. Cannabidiol enhances consolidation of explicit fear extinction in humans. Psychopharmacology (Berl). 2013 Apr;226(4):781-92
Quelle

9. Pharmacokinetics of cannabidiol administered by 3 delivery methods at 2 different dosages to healthy dogs Lisa R. Bartner, Stephanie McGrath, Sangeeta Rao, Linda K. Hyatt, Luke A. Wittenburg Can J Vet Res. 2018 Jul; 82(3): 178–183.
Quelle

10. Laun AS, Shrader SH, Brown KJ, Song ZH. GPR3, GPR6, and GPR12 as novel molecular targets: their biological functions and interaction with cannabidiol. Acta Pharmacol Sin. 2019 Mar;40(3):300-308. doi: 10.1038/s41401-018-0031-9. Epub 2018 Jun 25. PMID: 29941868; PMCID: PMC6460361.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Studie
CBG induced a significant TRPV4-mediated elevation of intracellular Ca++ with low efficacy (23.7% of the effect of ionomycin) and medium-low potency (5.1 μM).From: Handbook of Cannabis and Related Pathologies, 2017
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Review
British Journal of Pharmacology (2007) 150 613–623 A Thomas1 , G L Baillie1 , A M Phillips1 , R K Razdan2 , R A Ross1 , R G Pertwee1, Epilepsia, 55(6):791–802, 2014 ,12 June 2014 doi: 10.1111/epi.12631 , Dr. Devinsky
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Tzadok M, Uliel-Siboni S, Linder I, Kramer U, Epstein O, Menascu S, Nissenkorn A, Yosef OB, Hyman E, Granot D, Dor M, Lerman-Sagie T, Ben-Zeev B. CBD-enriched medical cannabis for intractable pediatric epilepsy: The current Israeli experience. Seizure. 2016 Feb;35:41-4. doi: 10.1016/j.seizure.2016.01.004. Epub 2016 Jan 6. PMID: 26800377.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Devinsky O, Marsh E, Friedman D, Thiele E, Laux L, Sullivan J, Miller I, Flamini R, Wilfong A, Filloux F, Wong M, Tilton N, Bruno P, Bluvstein J, Hedlund J, Kamens R, Maclean J, Nangia S, Singhal NS, Wilson CA, Patel A, Cilio MR. Cannabidiol in patients with treatment-resistant epilepsy: an open-label interventional trial. Lancet Neurol. 2016 Mar;15(3):270-8
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Chagas MH, Crippa JA, Zuardi AW, Hallak JE, Machado-de-Sousa JP, Hirotsu C, Maia L, Tufik S, Andersen ML. Effects of acute systemic administration of cannabidiol on sleep-wake cycle in rats. J Psychopharmacol. 2013 Mar;27(3):312-6. doi: 10.1177/0269881112474524. Epub 2013 Jan 23. PMID: 23343597.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Review
Carlini EA, Cunha JM. Hypnotic and antiepileptic effects of cannabidiol. J Clin Pharmacol. 1981 Aug-Sep;21(8-9 Suppl):417S-427
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Review
Neumeister A, Normandin MD, Pietrzak RH, Piomelli D, Zheng MQ, Gujarro-Anton A, Potenza MN, Bailey CR, Lin SF, Najafzadeh S, Ropchan J, Henry S, Corsi-Travali S, Carson RE, Huang Y. Elevated brain cannabinoid CB1 receptor availability in post-traumatic stress disorder: a positron emission tomography study. Mol Psychiatry. 2013 Sep;18(9):1034-40. doi: 10.1038/mp.2013.61. Epub 2013 May 14. PMID: 23670490; PMCID: PMC3752332.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Das RK, Kamboj SK, Ramadas M, Yogan K, Gupta V, Redman E, Curran HV, Morgan CJ. Cannabidiol enhances consolidation of explicit fear extinction in humans. Psychopharmacology (Berl). 2013 Apr;226(4):781-92
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Pharmacokinetics of cannabidiol administered by 3 delivery methods at 2 different dosages to healthy dogs Lisa R. Bartner, Stephanie McGrath, Sangeeta Rao, Linda K. Hyatt, Luke A. Wittenburg Can J Vet Res. 2018 Jul; 82(3): 178–183.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Review
Laun AS, Shrader SH, Brown KJ, Song ZH. GPR3, GPR6, and GPR12 as novel molecular targets: their biological functions and interaction with cannabidiol. Acta Pharmacol Sin. 2019 Mar;40(3):300-308. doi: 10.1038/s41401-018-0031-9. Epub 2018 Jun 25. PMID: 29941868; PMCID: PMC6460361.
Gehe zur Quelle