Zuletzt aktualisiert: 17. März 2020

Unsere Vorgehensweise

36Analysierte Produkte

35Stunden investiert

20Studien recherchiert

132Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Aufsteckbürsten Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Aufsteckbürsten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Aufsteckbürsten zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Aufsteckbürsten kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis



Das Wichtigste in Kürze

  • Je nachdem, wofür du deine elektrische Zahnbürste verwenden willst, gibt es dementsprechende Aufsteckbürsten. Diese bekommst du sowohl von Markenherstellern, als auch von No-Name-Herstellern.
  • Generell gibt es drei verschiedene Arten gibt es drei verschiedene Arten von Aufsteckbürsten, zwischen denen du unterscheiden kannst. Es gibt Aufsteckbürsten führ Rotations-, Schall- und Ultraschallzahnbürsten.
  • Die Bürsten für Rotationszahnbürsten verfügen über einen kleinen Kopf, der jeden Zahn einzeln putzt. Der Vorteil von Bürsten für Schallzahnbürsten liegt in der schnellen Bewegung des Bürstenkopfs. Ultraschallbürstenköpfe reinigen nicht mechanisch, sondern durch Ultraschall.

Aufsteckbürsten Test: Favoriten der Redaktion

Die besten runden Aufsteckbürsten

Im Gegensatz zu allen gängigen Elektrobürsten, kannst du mit diesen mittelharten Aufsätzen auch tief in den Zahnzwischenräumen und an schwer erreichbaren Stellen sehr gut putzen. Durch die einzigartigen Micro-Pulse-Borsten entfernst du an diesen Stellen wesentlich mehr Plaque, als mit anderen gängigen Modellen.

Das professionelle Design des runden Bürstenkopfs ermöglicht dir eine besonders sorgfältige Reinigung. Deine Zahnzwischenräume werden um bis zu 100 % gründlicher gereinigt, wenn du sie mit einer elektrischen Zahnbürste von Oral-B benutzt.

Die besten länglichen Aufsteckbürsten

Die Philips Sonicare Original ProResults Aufsteckbürsten sind eine der besten Ersatzbürstenköpfe dieses Herstellers. Sie sind perfekt für Einsteiger, als auch für erfahrene Schallzahnbürsten-Nutzer geeignet.

Dieser Bürstenkopf mit mittlerem Härtegrad passt sich optimal der Form deiner Zähne an. Wie alle Sonicare Modelle, arbeiten auch diese Aufsteckbürsten mit der patentierten Schalltechnologie von Philips, die eine gründliche und sanfte Reinigung garantiert.

Die besten Aufsteckbürsten mit mittlerem Härtegrad

Die Ersatzbürsten von demirdental für Philips Sonicare Elektrobürsten stehen der Qualität der Originale in nichts nach. Sie arbeiten mit der von Sonicare vertrauten Bürstenkopfform und erzielen ebenso perfekte Reinigungsergebnisse.

Diese Bürsten entfernen um bis zu 100 % mehr Plaque als herkömmliche Handzahnbürsten. Die geschliffenen und gerundeten Borsten sorgen für eine effektive und schonende Reinigung deiner Zähne. Dieses Model hat dunkel gefärbte Borsten, die den Verschleißzustand anzeigen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Aufsteckbürste kaufst

Wenn du Besitzer einer elektrischen Zahnbürste bist, willst du dir natürlich nicht irgendwelche Aufsteckbürsten, sondern die für dich am besten geeignetsten. Im Folgenden stellen wir dir die verschiedenen Aufsteckbürsten vor, damit dir deine Entscheidung leichter fällt.

Der große Unterschied zwischen diesen Arten ist die Technologie. So unterscheiden sich diese drei Aufsteckbürsten durch die Art der Bewegung der Bürstenköpfe. Innerhalb dieser Arten gibt es aber auch noch die verschiedensten Modelle.

Je nachdem, wofür du deine Elektrozahnbürste benutzen willst, gibt es verschiedene Bürstenköpfe. Diese unterscheiden sich häufig in der Form des Bürstenkopfes sowie in der Anordnung und Härte der Borsten. Folgend gehen wir näher auf die verschiedenen Arten von Aufsteckbürsten ein.

Welche Aufsteckbürsten für Rotationszahnbürsten?

Diese Aufsteckbürsten verfügen über einen kleinen, runden Bürstenkopf, im Gegensatz zu den herkömmlichen Handzahnbürsten.

Die Ersatzbürsten für Rotationszahnbürsten schwingen in einem Halbkreis hin und her, wodurch deine Zähne von Ablagerungen befreit werden. Mit diesem Modell kannst du auch schwer erreichbare Stellen sehr gut erreichen.

Der Putzvorgang dauert hier etwas länger, da der Bürstenkopf eher klein ist und nur einen Zahn umschließen kann. Das heißt, dass du jeden Zahn einzeln putzen musst. Zahnzwischenräume kannst du mit diesem Modell nur schwer erreichen. Hierfür müsstest du den Bürstenkopf schwenken, was aber zu Zahnfleischverletzungen führen kann.

Aufsteckbürste

Hier siehst du das wohl beliebteste Modell der Aufsteckbürsten von elektrischen Zahnbürsten. Sein Erkennungsmerkmal ist der runde Bürstenkopf. (Foto: Hans / pixabay.com)

Welche Aufsteckbürsten für Schallzahnbürsten?

Der größte Vorteil dieser Aufsteckbürsten, liegt in der schnellen Bewegung des Bürstenkopfes. Vergleichst du die Bürstenköpfe für Schallzahnbürsten mit Handzahnbürsten, so wirst du schnell einige Unterschiede erkennen.

Die Form des Bürstenkopfes ist ähnlich dem einer Handzahnbürste. So kannst du mehrere Zähne gleichzeitig reinigen. Dieser variiert bei den Borsten in seinem Härtegrad und in der Borstenlänge, um auch bei hohen Schwingungszahlen weder das Zahnfleisch, noch den Zahnschmelz zu schädigen.

Schallzahnbürsten schaffen es auf mehrere zehntausend Schwingungen pro Minute. Zusätzlich vibriert der Bürstenkopf, während er sich von einer auf die andere Seite bewegt. Du kannst damit deinen Mundraum sehr gründlich säubern und Karies sowie Zahnstein vorbeugen.

Um die Langlebigkeit dieser Aufsteckbürsten zu gewährleisten, solltest du deine Bürste nach jedem Gebrauch gründlich säubern.

foco

Wusstest du, dass 61% der Zahnärzte die Verwendung von Elektrozahnbürsten gegenüber Handzahnbürsten zur Zahnreinigung bevorzugen?

Fast 2/3 aller Zahnärzte sind überzeugt, dass das Reinigen von Zähnen mit elektrischen Zahnbürsten gründlicher als die Verwendung von Handzahnbürsten ist. Sie unterstreichen diese These, indem sie verdeutlichen, dass die Renigung mit elektrischen Zahnbürsten zur Mundpflege einfacher ist, den Nutzern somit leichter fällt und sich dies auch im Zustand der Zahngesundheit widerspiegelt. Mehr als 1/3 aller Nutzer von nicht-elektrischen Zahnbürsten unterstützen diese Aussage.

Welche Aufsteckbürsten für Ultraschallzahnbürsten?

Ultraschallbürsten reinigen nicht mechanisch durch Bewegungen, sondern mit Ultraschall. Sie unterstützen dich neben regelmäßigen Zahnarztkontrollen, bei der optimalen Pflege deiner Zähne.

Diese Bürstenköpfe reinigen fast bewegungslos und erreichen auch schwer zugängliche Stellen in deinem Mund. Sie sind auch besonders schonend zu deinem Zahnfleisch, und besonders empfehlenswert sind diese Bürstenköpfe bei Zahnspangen, Kronen oder Zahn- bzw. Zahnfleischproblemen.

Verwenden kannst du diese Bürstenköpfe nur mit einer speziellen Zahncreme. Durch diese wierden in deinem Mund winzig kleine Bläschen gebildet. Diese Bläschen reinigen deine Zähne selbst an sehr schwer zugänglichen Stellen.

Mit welchen elektrischen Zahnbürsten sind die Aufsteckbürsten kompatibel?

Am Anfang dieses Artikels haben wir dir erklärt, welche verschiedenen Arten es von Aufsteckbürsten gibt. Damit du diese auch richtig verwenden kannst, brauchst du dazu immer das entsprechende Handstück.

Du kannst Aufsteckbürsten für Rotationszahnbürsten nur mit dem Handstück einer Rotationszahnbürste kombinieren. Dasselbe gilt bei Schall- bzw. Ultraschallzahnbürsten.

Ideal wäre, wenn du dir die passenden Ersatzbürsten vom Hersteller deiner elektrischen Zahnbürste kaufst. Es gibt aber bereits auch No-Name-Hersteller, die sehr gute Aufsteckbürsten produzieren. Ob du nun zum Original oder zum nachgemachten Produkt greifst, liegt völlig in deiner Entscheidung. Achte aber darauf, dass du die Ersatzbürsten mit deinem Modell verwenden kannst.

Wo können Aufsteckbürsten gekauft werden und was kosten sie?

Da zu einer guten Elektrozahnbürste immer auch die passende Aufsteckbürste gehört, findest du diese meist auch im selben Geschäft. Im Online Verkauf wirst du aber deutlich mehr Modelle finden und hast auch die besseren Vergleichsmöglichkeiten.

Viele Menschen bevorzugen oftmals noch den Handel, denn dort kannst du deine Produkte bereits vor dem Kauf sehen und testen. Auch der Rat eines Verkäufers ist oft eine gute Unterstützung. Online hast du aber eine größere Auswahl, und kannst problemlos Funktionen und Preise vergleichen. Durch die Bewertungen anderer Kunden, kann dir deine Entscheidung noch leichter gemacht werden.

Hier eine Auswahl an Shops, die dir Aufsteckbürsten anbieten:

  • Elektrofachmärkte
  • Drogeriemärkte
  • Apotheken
  • Onlineshops von Herstellern
  • amazon.de
  • ebay.de

Wie auch bei elektrischen Zahnbürsten, gibt es bei den Aufsteckbürsten billigere und eher teurere Produkte. Die Preisunterschiede kommen durch die verschiedenen Verwendungszwecke sowie durch Marken- oder No-Name-Hersteller zustande.

Typ Stückpreis Markenhersteller Stückpreis No-Name-Hersteller
Aufsteckbürsten für Rotationszahnbürsten ca. 2-3 Euro ca. 0.5-1 Euro
Aufsteckbürsten für Schallzahnbürsten ca. 3.5-6 Euro ca. 2-4 Euro
Aufsteckbürsten für Ultraschallzahnbürsten ab 3.8 Euro keine Angabe

Alle unsere Aufsteckbürsten, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, findest du in mindestens einem der empfohlenen Shops. Du findest die Bürsten dort in den oben angegebenen Preisen. Solltest du dich also für ein Modell entschieden haben, weißt du wo du es kaufen kannst.

Entscheidung: Welche Arten von Aufsteckbürsten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei Arten von Aufsteckbürsten unterscheiden:

  • Aufsteckbürsten für Rotationszahnbürsten
  • Aufsteckbürsten für Ultraschallzahnbürsten
  • Aufsteckbürsten für Schallzahnbürsten

Bei jeder Art sind die Bewegung der Aufsteckbürste und damit auch teilweise die Effektivität eine andere, wodurch individuelle Vorteile und Nachteile entstehen. Welche Aufsteckbürste die richtige für dich ist, hängt vor allem von individuellen Wünschen und Vorlieben ab. Auch der Kaufpreis kann ein entscheidender Faktor sein.

Um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen und eine optimale Aufsteckbürste für deine elektrische Zahnbürste zu finden, stellen wir im folgenden Abschnitt die verschiedenen Arten von Aufsteckbürsten genauer vor und listen die Vorteile und Nachteile übersichtlich auf. Dabei ist zu beachten, dass auf ein Zahnbürstenmodell auch nur Aufsteckbürsten derselben Art passen.

Wie funktioniert eine Aufsteckbürste für Rotationszahnbürsten und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Das wohl bekannteste und beliebteste Modell von elektrischen Zahnbürsten ist wohl diese Art. Die Aufsteckbürsten für Rotationszahnbürsten sind rund und relativ klein. Die Bürsten der Rotationszahnbürste schwingen halbkreisförmig hin und her und säubern so die Zähne. Dabei ist es mit dieser Art von Aufsteckbürsten relativ leicht, an normalerweise schwer erreichbare Stellen im Mund heranzukommen.

Vorteile
  • Für schwer erreichbare Stellen
  • Zähne werden einzeln gesäubert
Nachteile
  • Zeitaufwendig
  • Zahnzwischenräume schwer erreichbar

Durch den kleinen und runden Bürstenkopf, der immer nur einen Zahn auf ein Mal umschließt und so jeden Zahn einzeln optimal zu säubern versucht, dauert das Zähneputzen mit Rotationszahnbürsten etwas länger als mit den anderen Arten.

Außerdem ist es mit diesem Modell relativ schwer an die Zahnzwischenräume zu gelangen. Dies wäre nur mit einem Schwenken der Zahnbürste möglich, was aber Verletzungen des Zahnfleisches zur Folge haben kann.

foco

Wusstest du, dass Elektrozahnbürsten bereits seit 1880 existieren, sie jedoch erst in den 50er Jahren industriell gefertigt wurden?

Erst seit circa 70 Jahren sind elektrische Zahnbürsten in aller Munde und werden industriell gefertigt. Die Firma Broxo hatte 1954 zum ersten Mal eine Elektrozahnbürste auf den Markt gebracht, welche elliptisch sprang, schnell industriell produziert und als Massenware vermarktet wurde. Jedoch existierte die Elektrozahnbürste bereits schon 74 Jahre davor, denn bereits 1880 hatte Dr. Scott den ersten Prototyp der automatischen Zahnbürste auf dem Markt vorgestellt. Da dieser jedoch, aufgrund produktionstechnischer Gründe, noch nicht benutzt werden konnte, blieb die industrielle Herstellung im 19. Jahrhundert noch aus.

Wie funktioniert eine Aufsteckbürste für Ultraschallzahnbürsten und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Es gibt auch eine Möglichkeit die Zähne nicht mechanisch zu reinigen. Das ist mit den Ultraschallzahnbürsten möglich. Sie reinigen die Zähne – wie der Name schon sagt – mit Ultraschallwellen, die auch an schwer erreichbare Stellen im Mund vordringen können und somit ein optimales Putzergebnis ermöglichen.

Durch diese Technologie ist der Bürstenkopf fast bewegungslos im Mund und arbeitet somit auch sehr zahnfleischschonend. Auch für Zahnspangenträger und Personen, die Kronen haben, ist diese Art von Aufsteckbürsten besonders geeignet.

Vorteile
  • Für schwer erreichbare Stellen
  • Zahnfleischschonend
  • Für Zahnspangen- und Kronenträger
Nachteile
  • Relativ teuer
  • Spezielle Zahncreme notwendig

Die spezielle Technologie der Ultraschallbürsten benötigt eine besondere, extra für diesen Zweck hergestellte Zahncreme. Durch diese werden kleine Bläschen erzeugt, die letztendlich die Zähne reinigen. Ultraschallzahnbürsten sind die teuersten Modelle von elektrischen Zahnbürsten, sodass mit hohen Anschaffungskosten gerechnet werden muss.

Wie funktioniert eine Aufsteckbürste für Schallzahnbürsten und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Die Aufsteckbürsten von Schallzahnbürsten sehen auf den ersten Blick der Bürste von Handzahnbürsten sehr ähnlich. Allerdings beschleunigen Schallzahnbürsten den Putzprozess erheblich. Auch im Vergleich mit anderen Modellen von elektrischen Zahnbürsten geht das Zähneputzen bedeutend schneller, da mehrere Zähne auf einmal gesäubert werden können.

Durch die sehr gründliche Zahnreinigung – der Bürstenkopf vibriert beim Putzen zusätzlich – die durch Aufsteckbürsten für Schallzahnbürsten ermöglicht wird, kann auch Zahnstein und Karies effektiv vorgebeugt werden.

Vorteile
  • Sehr schnelles Putzen
  • Vorbeugung von Zahnstein und Karies
Nachteile
  • Relativ teuer
  • Starke Vibration ist gegebenenfalls unangenehm

Teilweise beschreiben Nutzer der Schallzahnbürste die starken Vibrationen des Bürstenkopfes als negativ und unangenehm. Auch die relativ hohen Anschaffungskosten im Vergleich zu Hand- oder Rotationszahnbürsten können einen Nachteil darstellen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Aufsteckbürsten vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Aufsteckbürsten vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen dich für ein Modell von einem bestimmten Hersteller zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Härtegrad
  • Bürstenkopf
  • Reinigungsleistung
  • Zahn- & Zahnfleischprobleme
  • Ersatz
  • Kompatibilität

Folgend kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Härtegrad

Der Härtegrad der Borsten einer Zahnbürste wird in hart, mittel und weich unterteilt. Harte Borsten putzen den Zahnbelag deutlich besser weg, als die anderen Härtegrade. Bei harten Zahnbürsten, solltest du aber die richtige Putztechnik beherrschen, um dein Zahnfleisch nicht zu beschädigen.

Bürsten mittlerer Härte sind eher ein Kompromiss. Sie sind zwar sensibler zum Zahnfleisch als harte, schwächeln aber bei der Reinigung. Bei empfindlichem Zahnfleisch, solltest du auf weiche Bürsten zurückgreifen.

Bürstenkopf

Je nachdem welches Modell von Elektrozahnbürsten du besitzt, brauchst du auch die entsprechende Aufsteckbürste. Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist hier die Form des Bürstenkopfes und die Anordnung der Borsten. Dies bestimmt maßgeblich wie du deine Zähne putzen kannst.

Deinen Kriterien entsprechend und dem, was dir bei deiner Zahnhygiene wichtig ist, gibt es die verschiedensten Bürstenköpfe. Angefangen bei Bürstenköpfen, die Verfärbungen entfernen bis hin zu Bürstenköpfen, die deine Zahngesundheit verbessern. Du solltest dir also vor dem Kauf einer elektrischen Zahnbürste bereits auch Gedanken über den Bürstenkopf machen.

Aufsteckbürsten kommen in verschiedenen Variationen. Um die perfekte Bürste für deine Bedürfnisse zu finden, haben wir dir eine Tabelle erstellt mit den verschiedenen Aufsteckbürsten und ihren Eigenschaften:

Aufsteckbürste Eigenschaft
Sensitive Aufsteckbürsten Für empfindliche Zähne und Zahnfleisch geeignet, reinigen besonders schonend, beugen Zahnfleischproblemen vor
Whitening Aufsteckbürsten Hellen die Zähne auf, polieren die Zähne
Tiefen Reinigung Aufsteckbürsten Besonders gründliche Reinigung, effektive Reinigung zwischen den Zähnen
Bakterienschutz Aufsteckbürsten Verhindern Bakterielles Wachstum auf dem Borsten, entfernen Plaque, effektive Reinigung
Zahnspangen Aufsteckbürsten Reinigen effektiv Zahnspange und Zähne, verhindert Bakterienbildung
Zwischenraum Aufsteckbürsten Besonders gut für die Zahnzwischenräume geeignet, auch für Brücken, Kronen und Implantaten
Kinder Aufsteckbürsten Gut für empfindlich Kinderzähne

Reinigungsleistung

Die Reinigungsleistung deiner Aufsteckbürste, hilft dir das bestmögliche Putzergebnis zu erzielen. Sie unterstützt dich dementsprechend dabei, deine Zähne so gründlich wie möglich zu säubern. Sie ist mitunter einer der wichtigsten Faktoren für Mundhygiene und Zahngesundheit.

Zahn- & Zahnfleischprobleme

Beim Kauf der Aufsteckbürsten, solltest du immer darauf achten, dass du die für deine Mundgesundheit optimalsten Produkte kaufst.  Die meisten Aufsteckbürsten für Rotationszahnbürsten sind dementsprechend nicht so sehr für Zahn- und Zahnfleischprobleme geeignet, wie beispielsweise jene für Schallzahnbürsten und Ultraschallzahnbürsten.

Ersatz

Tobias MikulaBlogger und Ratgeber zu dem Thema Zahngesundheit- und Pflege

Die Aufsätze von elektrischen Zahnbürsten sollten regelmäßig ausgewechselt werden, um die Zahngesundheit zu gewährleisten.

Dabei sollte der Aufsatz alle 3-4 Monate ausgewechselt werden, weil sich Keime bilden und die Borsten sich nach einer zeit abnutzen und somit kein effektiver putzvorgang gegeben ist. Wechselt man die Bürste nicht, ist die Gesundheit der Zähne in Gefahr, da die Reinigungsleistung beeinträchtigt ist.

(Quelle: dentalwissen.com)

So kannst du dir sicher sein, dass du deine Zähne immer mit der gleichen Qualität putzen kannst.

Um die angegebene Lebensdauer einer Aufsteckbürste zu gewährleisten oder sogar zu verlängern, solltest du auch auf die Reinigung der Bürsten achten.

Aufsteckbürsten

Aufsteckbürsten sollten regelmäßig und spätestens nach drei Monaten ausgetauscht werden.

Kompatibilität

Aufsteckbürsten gibt es nicht mehr nur von Marken-Herstellern. Viele Kunden greifen aufgrund des Preises oft auch auf die qualitativ guten nachgemachten Ersatzbürsten zurück.

Auch No-Name-Hersteller haben bereits gute Produkte, die mit vielen Marken-Zahnbürsten kompatibel sind. Worauf du beim Kauf der Aufsteckbürsten aber achten solltest ist, dass sie mit dem Modell deiner Elektrobürste verwendet werden können.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Aufsteckbürste

Wann muss ich die Aufsteckbürsten wechseln?

Laut der Empfehlung von Zahnärzten und Zahnbürsten-Herstellern solltest du den Bürstenkopf deiner Zahnbürste mindestens alle drei Monate wechseln.

So kannst du dir sicher sein, dass du deine Zähne immer ohne Verlust der Reinigungswirkung putzen kannst. Das regelmäßige wechseln gewährleistet dir auch stetige Hygiene in deinem Mund.

Einige Ersatzbürstenköpfe haben Borsten mit einem Indikator versehen. Bei diesen Modellen verblassen die Borsten, damit du weißt, wann es an der Zeit ist, die Aufsteckbürste zu wechseln.

Wie reinige ich die Aufsteckbürsten?

Genauso wie bei deinen Zähnen, solltest du auch bei deiner Zahnbürste auf gründliche Hygiene achten.

Die meisten Hersteller empfehlen die Aufsteckbürste nach jeder Verwendung gründlich unter fließendem Wasser abzuspülen, denn dies garantiert dir deine Zahnbürste möglichst keimfrei zu halten. Zusätzlich kannst du den Bürstenkopf einmal pro Woche in ein Glas mit Gebissreiniger geben. In dieser Lösung werden alle Bakterien abgetötet und Ablagerungen gründlich entfernt.

Hersteller wie Philips oder Braun haben bereits Reinigungsgeräte in ihrem Sortiment. Philips beispielweise setzt dabei auf die Reinigung der Bürstenköpfe mittels UV-Strahlung, die alle Keime auf deiner Zahnbürste abtötet.

Zur hygienischen Aufbewahrung solltest du deine Zahnbürste, sofern möglich, immer stehend verwahren. Achte dabei darauf, dass sich die Bürstenköpfe untereinander nicht berühren. Am besten bewahrst du sie immer an einem luftigen Ort auf.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Hellwig E., Klimek J., Attin T.: Einführung in die Zahnerhaltung, Urban & Schwarzenberg Verlag, München, 1995.

[2] http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/elektrische-zahnbuerste-oder-handzahnbuerste-was-ist-besser-a-1142034.html

[3] http://www.spektrum.de/quiz/wann-setzte-sich-der-gebrauch-von-zahnbuersten-in-europa-durch/782500

Bildquelle: 123rf.comlaboko

Warum kannst du mir vertrauen?

Anna hat sich auf medizinischen Journalismus spezialisiert und schreibt nicht nur über den menschlichen Körper, sondern kennt sich auch im Bereich Nahrungsergänzungsmittel sehr gut aus. Durch ihr Studium in Sportwissenschaften besitzt sie ein fundiertes theoretisches Hintergrundwissen über die Materie.