Willkommen bei unserem Appetithemmer Test. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Appetithemmer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und Produktinformationen gesammelt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Mittel zur Unterstützung beim Abnehmen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen geeigneten Appetithemmer kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein guter Appetithemmer ist für Menschen mit unstillbarem Heißhunger unverzichtbar. Mit dem richtigen Appetithemmer kannst du deinen Appetit stillen und deine Gesundheit entscheidend verbessern.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen chemischen, natürlichen und homöopathischen Appetithemmern. Erstere unterteilen sich in drei Typen. Typ eins ist der Appetithemmer, der ein Sättigungsgefühl auslöst und dadurch die Aufnahme von Serotonin und Noradrenalin hemmt. Typ zwei ist ein Fettblocker, der die Aufnahme von Fett im Körper unterbindet, sodass dieses direkt wieder ausgeschieden wird. Typ drei sind sogenannte Quellstoffe, die durch ein vergrößertes Volumen im Magen ein Völlegefühl erzeugen. Diese gelten jedoch eher als Schlankheitsmittel.
  • Wichtig sind natürlich die Inhaltsstoffe der Appetithemmer. Dabei möchtest du auf schädliche Bestandteile verzichten, und trotzdem einen geeigneten Wirkstoff für dich finden.

 Appetithemmer Test: Das Ranking

Platz 1: T5 Hardcore® Erweiterte wärmeentwickelnder Fettverbrenner

Der Fettverbrenner liefert langanhaltend Energie. Er wirkt eine Stunde nach der Einnahme und unterstützt den Stoffwechsel und die Energiebereitstellung.

Redaktionelle Einschätzung

Der Appetitzügler liefert schnelle Ergebnisse zur Unterstützung bei der Gewichtsreduktion und bietet einen Extraschub an Energie beim Training. Das Wundermittel zügelt den Appetit und regt außerdem den Stoffwechsel an.

Kundenbewertungen

Der Appetithemmer wird im Internet mit 4,6 von fünf Sternen bewertet.

Positiv ist, dass Sportmüdigkeit der Geschichte angehört, dadurch, dass ein Extraschub an Energie gegeben wird. Vitalität und Fitness werden gestärkt. Man hat außerdem weniger Hunger.

Negativ ist, dass man durch die Wärmeentwicklung im Körper beim Sport mehr schwitzt, obwohl diese ein ganz natürlicher Vorgang bei Einnahme der Tabletten darstellt. Außerdem ist die Wunderpille kein Mittel zum Abnehmen, sondern soll lediglich den Appetit stillen.

“FAQ”

Was sind die Inhaltsstoffe?

Grüntee-Extrakt, Grüner Kaffee-Extrakt, Guarana-Samen-Extrakt, Kolanuss-Extrakt, Cayennefrucht-Extrakt, Koffein wasserfrei, L-Tyrosin, Vitamin B6, Chrompicolinat

Was sollte man bei diesem Appetithemmer beachten?

Schwangere, stillende Mütter, Personen unter 18 oder Leute die verschreibungspflichtige Medikamente zu sich nehmen, sollten diesen Appetithemmer nicht zu sich nehmen.

Die Einnahme sollte bei Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit und Übelkeit sofort abgebrochen werden.

Bei Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und einer Schilddrüsenfehlfunktion dürfen die Tabletten nicht eingenommen werden. Die gleichzeitige Einnahme von Antidepressiva und koffeinhaltigen Medikamenten unterbindet auch die Einnahme des Appetitzüglers.

Wie nimmt man den Appetithemmer ein?

Man nimmt 1-3 Kapseln zweimal täglich mit Wasser und auf nüchternen Magen ein. Man nimmt die Kapseln in einem Abstand von 6 Stunden und mindestens 4 Stunden bevor man zu Bett geht. Um die Verträglichkeit zu testen, nimmt man während der ersten fünf Tage 1 Kapsel zweimal am Tag. Außerdem sollte man wenigstens 8 Gläser Wasser pro Tag trinken.

Wie viel darf man pro Tag einnehmen?

Nicht mehr als sechs Kapseln am Tag.

Platz 2: Flohsamenschalen Kapseln

Durch Flohsamenschalen wird die natürliche Verdauung gefördert, da sie reich an Ballaststoffen sind. Sie sind für Veganer geeignet und ohne Lactose, tierische Bestandteile, Gelatine, Zucker und Allergene.

Redaktionelle Einschätzung

Die Flohsamenschalen normalisieren die Verdauung auf natürliche Weise und sind frei von chemischen Zusatzstoffen. Dadurch werden die Nebenwirkungen verringert und man hat ein besseres Gefühl im Körper. Die Flohsamenschalen dienen als Quellmittel. Sie vergrößern das Magenvolumen, wodurch ein Sättigungsgefühl erzeugt wird.

Kundenbewertungen

Der Appetithemmer erhält 3,9 von fünf Sternen im Internet.

Positiv bewertet wird, dass eine natürliche Verdauung durch das Aufquellen im Magen hergestellt wird, die die Körperfunktionen normalisiert. Außerdem führt man sich nicht so viele chemische Bestandteile zu.

Negativ ist, dass die Flohsamenschalen nicht unbedingt beim Abnehmen helfen. Bauchschmerzen waren teilweise die Folge und der Geruch ist gewöhnungsbedürftig.

“FAQ”

Was sind die Inhaltsstoffe?

Indische Flohsamenschalen 400mg Hydroxypropylmethyl-Cellulose (Kapsel)

Was sollte man bei diesem Appetithemmer beachten?

Bei krankhaften Verengungen im Magen-Darm-Trakt, drohendem oder bestehendem Darmverschluss, schwer einstellbarem Diabetes mellitus sowie bekannter Überempfindlichkeit gegen indische Flohsamenschalen darf das Produkt nicht angewandt werden.

Wie nimmt man den Appetithemmer ein?

30 Minuten vor den drei Hauptmahlzeiten werden 3-5 Kapseln mit einem Glas Wasser eingenommen. Am Anfang sollten 3 Kapseln pro Mahlzeit eingenommen werden. Je nach Sättigungsempfinden kann die Einnahme auf bis zu 5 Kapseln pro Mahlzeit erhöht werden. Während der Anwendung sollte unbedingt auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr in Form von kalorienarmen Getränken (mindestens 2 Liter pro Tag) geachtet werden.

Wie viel darf man pro Tag einnehmen?

Nicht mehr als 15 Kapseln pro Tag.

Platz 3: Bodysticks, 45 Pulversticks mit Konjak

Die Sticks haben einen angenehmen Erdbeergeschmack und sind der ideale Begleiter für unterwegs. Sie tragen bei einer kalorienarmen Ernährung zu einem Gewichtsverlust bei und unterstützen so effektiv bei einer Diät.

Redaktionelle Einschätzung

Der Appetithemmer wird auf natürlicher Basis der Konjakwurzel hergestellt. Mit einem Ballaststoffanteil von 40 Prozent ist das einer der in der Natur am höchsten vorkommenden.

Kundenbewertungen

Der Appetithemmer erhält 4,0 von fünf Sternen im Internet.

Positiv bewertet wird, dass das Sättigungsgefühl zu 100 Prozent gegeben ist. Außerdem ist das Produkt mit einem fairen Preis-Leistungsverhältnis sehr günstig. Man konsumiert nicht so viele chemische Inhaltsstoffe, da das Produkt auf Basis der Konjakwurzel hergestellt wird.

Negativ bemängelt wird, dass eine schleimige nicht trinkbare Masse beim Einrühren in Wasser entsteht. Außerdem hat man trotz der Einnahme ein Hungergefühl, weshalb keine ausreichende Unterstützung bei einer Diät gewährleistet wird.

“FAQ”

Was sind die Inhaltsstoffe?

Konjakwurzel Extrakt (95% Glucomannan), Erdbeeraroma, Stevia

Was sollte man bei diesem Appetithemmer beachten?

Bei Konsumenten mit Schluckbeschwerden und bei unzureichender Flüssigkeitszufuhr besteht Erstickungsgefahr. Während Schwangerschafts- oder Stillzeiten sollte generell ein Arzt konsultiert werden oder am besten direkt auf eine Einnahme verzichtet werden.

Wie nimmt man den Appetithemmer ein?

Erwachsenen wird empfohlen drei mal täglich einen Stick mit jeweils einem großen Glas Wasser zu nehmen.

Wie viel darf man pro Tag einnehmen?

Nicht mehr als neun Sticks pro Tag.

Platz 4: My Fatburner Appetitzügler

Optimierte Inhaltsstoffe sorgen für tolle Ergebnisse beim Abnehmen. Die Fettverbrennung wird angeregt und das Hungergefühl reduziert. Pflanzenextrakte wirken appetitzügelnd und normalisieren den Stoffwechsel.

Redaktionelle Einschätzung

Der Appetithemmer steigert die persönliche Fitness und reduziert die Heißhungerattacken auf Süßes. In Verbindung mit Sport und einer gesunden Ernährung, kann man sein Idealgewicht erreichen. Zwischenmahlzeiten können so deutlich reduziert werden.

Kundenbewertungen

Der Appetithemmer erhält 3,6 von fünf Sternen im Internet.

Positiv bewertet wird, dass das Hungergefühl tatsächlich stark reduziert wird. Der Appetit auf Süßes sinkt und Zwischenmahlzeiten gehören der Vergangenheit an. Der Koffeingehalt sorgt für eine gesteigerte Fitness und erweckt neue Geister. Man schwitzt mehr beim Sport, da ein Wärmegefühl produziert wird.

Negativ ist, dass die Kapseln bei machen keine Wirkung erzielen und das Verlangen nach Snacks nicht ausreichend stillen können. Außerdem sind viele chemische Inhaltsstoffe enthalten, die bedenklich sein könnten.

“FAQ”

Was sind die Inhaltsstoffe?

Grüner Kaffeebohnen-Extrakt (Coffee Robusta L., enthält 50 % Chlorogensäuren), Guarana-Fruchtextrakt 1:1 (Paullinia cupana) (enthält 12 % Koffein), L-Carnitintartrat, Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle), Grüner Tee-Extrakt (50 % Polyphenole), Schwarzer Pfeffer-Extrakt (Piper nigrum, enthält 95 % Piperin).

Was sollte man bei diesem Appetithemmer beachten?

Der Appetithemmer enthält Koffein. Für Kinder und schwangere Frauen ist er nicht empfohlen. Er sollte außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Wie nimmt man den Appetithemmer ein?

Täglich 3 Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

Wie viel darf man pro Tag einnehmen?

Nicht mehr als drei pro Tag.

Platz 5: plantoCAPS® „Endlich Abnehmen“ Kapseln

Der Appetithemmer hilft bei der Unterstützung einer Diät. Es handelt sich um ein natürliches Produkt ohne synthetische Zusätze. Es ist vegan, laktosefrei und glutenfrei.

Redaktionelle Einschätzung

Der Appetithemmer hilft bei einer Diät, wenn man sich gesund ernährt und ausreichend Sport macht. Außerdem wird empfohlen viel zu schlafen und viel Wasser zu sich zu nehmen um die Wirkung der Tablette und sich selbst bei der Diät zu unterstützen.

Personen, die zu Nahrungsunverträglichkeiten neigen, müssen sich bei dem Produkt keine Gedanken machen, da sie keine Inhaltsstoffe enthalten, auf die sie reagieren.

Kundenbewertungen

Der Appetithemmer erhält 4,0 von fünf Sternen im Internet.

Positiv bewertet wird, dass der Appetitzügler dabei hilft, die eigenen Essgewohnheiten umzustellen und so auf Zwischenmahlzeiten zu verzichten. Die Kapseln halten die Fressattacken im Zaum und die Lust auf Süßes wird reduziert.

Negativ hingegen ist, dass Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen auftreten können. Außerdem unterstützen die Tabletten bei manchen Konsumenten nicht bei einer Diät, da sie das Hungergefühl nicht ausreichend bekämpfen können.

“FAQ”

Was sind die Inhaltsstoffe?

Glucomannan-Pulver, Kapselhülle: Hydroxypropylmethylcellulose, Füllstoff: Cellulosepulver, Kakaobohnenextrakt, Chlorella-Pulver, Ginsengwurzel-Pulver.

Was sollte man bei diesem Appetithemmer beachten?

Die positive Wirkung stellt sich im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung ein. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite kleiner Kinder sowie kühl und trocken lagern.

Nicht für Schwangere geeignet. Bei Verbrauchern mit Schluckbeschwerden oder bei unzureichender Flüssigkeitszufuhr besteht Erstickungsgefahr.

Wie nimmt man den Appetithemmer ein?

2 mal täglich eine Kapsel bis zu 3 mal täglich zwei Kapseln vor den Mahlzeiten mit viel Wasser einnehmen.

Wie viel darf man pro Tag einnehmen?

Nicht mehr als sechs pro Tag.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Appetithemmer kaufst

Was sind Appetithemmer und wie wirken sie?

Sogenannte Anorektika, was Appetitzügler bedeutet, sind appetitzügelnde Wirkstoffe, die zur Gewichtsreduktion eingesetzt werden. Das Hungerzentrum oder das Sättigungszentrum im Hypothalamus wird beeinträchtigt.

Die bekanntesten Vertreter dieser Stoffgruppe sind Aminorex, Cathin, Ephedrin, Phentermin, Phenylpropanolamin (PPA) bzw. Norephedrin, Fenfluramin, Sibutramin, Nikotin und Rimonabant. Viele dieser Arzneistoffe werden auf Grund schwerer Nebenwirkungen, wie z. B. pulmonale Hypertonie und Herzklappenschäden, nicht mehr therapeutisch verwendet.

Außerdem kann durch eine Steigerung des Grundumsatzes zur Gewichtsreduktion beigetragen werden. Auf molekularer Ebene wird eine durch diese Arzneistoffe induzierte Erhöhung der Neurotransmitter Noradrenalin, Dopamin und Serotonin im Gehirn für die zentrale Appetithemmung und die Steigerung des Grundumsatzes verantwortlich gemacht.

Junge Frau mit Gurkenscheibe auf Teller

Appetithemmer zügeln den Heißhunger und unterstützen dich so bei deiner Diät. (Bildquelle: 123rf.com / 51247761)

Auch eine Aktivierung des Serotonin-Rezeptorsubtyps 2C (5-HT2C) wird als ein Mechanismus der anorektischen Wirkung klassischer Appetitzügler, wie Fenfluramin, diskutiert. Auf diesem Mechanismus beruht auch die anorektische Wirkung von Lorcaserin.

Eine Hemmung des Cannabinoid-Rezeptors CB1 führt ebenso zu einer signifikanten Appetithemmung. Als weitere Zielstrukturen für neue Anorektika werden derzeit insbesondere Rezeptoren für Opioide, Neuropeptid Y, das appetithemmende Hormon Leptin und das appetitanregende Hormon Ghrelin untersucht.

Ist mein Körper gesund genug, um einen Appetithemmer zu nehmen?

Ein Appetithemmer eignet sich grundsätzlich für jeden, der seinen Appetit zügeln möchte und in einer gesunden körperlichen Verfassung ist. Jedoch ist jeder Mensch anders und benötigt ein Produkt, das speziell auf seine körperlichen Beschwerden zugeschnitten ist.

Bei der Wahl deines Appetithemmers solltest du deswegen auf eventuelle Krankheiten achten, und ein Produkt wählen, was den Bedürfnissen deines Körpers entspricht. Ein Appetithemmer eignet sich für jeden, der seinen Appetit stillen und durch eine gesunde Ernährung und viel Bewegung eine Gewichtsreduktion herbeiführen möchte.

Wenn du zudem auf natürliche Inhaltsstoffe Wert legst, ist ein Appetithemmer auf pflanzlicher Basis oft eine geeignete Wahl, da hier häufig auf chemische Zusatzstoffe verzichtet wird.

Wenn dein Körper allerdings Krankheiten aufweist, ist es empfehlenswert zuvor einen Arzt zu konsultieren und gegebenenfalls auf einen Appetitzügler zu verzichten und deine Essgewohnheiten durch starke Willenskraft umzustellen.

Möchte ich einen Appetithemmer auf pflanzlicher Basis, homöopathischer Basis oder ein verschreibungspflichtiges Medikament?

Es gibt Appetithemmer auf pflanzlicher Basis, homöopathischer Basis oder ein verschreibungspflichtiges Medikament. Dabei solltest du abwägen, welches Produkt das Beste für dich und deinen Körper darstellt.

Möchtest du ein schnelles Ergebnis erzielen, ist wahrscheinlich ein verschreibungspflichtiges Medikament empfehlenswert. Dieses hat den Vorteil, dass dein Arzt dich über alle Nebenwirkungen ausreichend aufklären kann.

Ein Wirkstoff auf pflanzlicher Basis enthält keine chemischen Inhaltsstoffe und verzichtet häufig auf tierische Produkte. Dieses solltest du wählen, wenn du auf die Zufuhr von chemischen Inhaltsstoffen verzichten möchtest oder generell zu Unverträglichkeiten neigtst.

Das homöopathische Mittel könnte für dich geeignet sein, wenn du auf chemische Mittel verzichten willst und einen alternativen Weg ausprobieren möchtest.

Sprich dich auf jeden Fall mit deinem Hausarzt ab, bevor du dich für ein Mittel entscheidest.

Wo kann ich Appetithemmer kaufen?

Appetithemmer kann man in den unterschiedlichsten Formen im Internet, Drogeriemarkt oder in der Apotheke erwerben. Dabei unterscheiden sich die Produkte in ihrer Wirkungsweise und ihren Inhaltsstoffen und sind demzufolge verschreibungspflichtig oder freiverkäuflich zu erwerben.

Was kosten Appetithemmer?

Appetitzügler können im Preis stark variieren. Dabei weist ein hoher Preis nicht automatisch auf eine bessere Qualität und Verwendung höherwertiger Inhaltsstoffe hin. Auch günstige Produkte erfüllen ihre Wirkung. In jedem Fall sollte man sich vor der Verwendung die Liste der Inhaltsstoffe ansehen und am besten einen Arzt zu Rate ziehen.

Appetithemmer Preis Menge
T5 Hardcore® Appetitzügler 26,95 Euro 180 Kapseln
Flohsamenschalen Kapseln Ballaststoffe 11,90 Euro 120 Stück
Bodysticks, Pulversticks mit Konjak Glucomannan 9,95 Euro 45 Stück
My Fatburner | L-Carnitin Diät-Kapseln 14,95 Euro 90 Stück
plantoCAPS® „Endlich Abnehmen“ Kapseln 24,95 Euro 60 Stück

Welche Alternativen gibt es zu Appetithemmern?

Es gibt Lebensmittel, die auf natürliche Weise deinen Appetit auf Süßes und Heißhungerattacken reduzieren. Dabei werden leckere Rezepte verwendet, die auf natürlicher Basis ohne chemische Produkte helfen können.

Ingwer und Bitterstoffe regen den Stoffwechsel an. Vanille ist ein natürlicher Appetitzügler. Viel Tee und Wasser trinken stillt für einige Zeit den Hunger.

Schärfe im Essen pusht die Verdauung und regt den Stoffwechsel an.

Körner im Essen wie Chiasamen haben viele Ballaststoffe und quellen im Magen auf.

Äpfel und Zitronensäure regulieren deinen Heißhunger.

Pfefferminz hat eine beruhigende Wirkung und Mandeln wirken deinem Fressflash mit Ballaststoffen entgegen.

Eiweiß kann einen ungesunden Snack zwischendurch ersetzen und Avocados gelten als eine langanhaltende Energiequelle.

Folgendes Video bietet dir ein leckeres Diätrezept:

Entscheidung: Welche Arten von Appetithemmern gibt es und welche ist die richtige für mich?

Es gibt verschiedene Arten von Appetithemmern, die jeweils unterschiedliche Verwendungszwecke haben. Dabei geht es nicht einfach um „besser“ oder „schlechter“ – es kommt es auf den Einsatzzweck an.

Grundsätzlich sollen alle Appetithemmer die gleiche Funktion haben. Sie sollen den Appetit zügeln und bei einer Ernährungsumstellung beim Abnehmen unterstützen. Außerdem sollte bestenfalls die Fettverbrennung angekurbelt werden.

Egal, welche Art von Problem dich belastet. Ob du abnehmen möchtest, oder einfach deinen Heißhunger auf ungesunde Lebensmittel zügeln willst. Der richtige Appetitzügler für deinen Körper sollte es sein. Die gängigsten Appetithemmer sind:

  • Der chemische Appetithemmer
  • Der natürliche Appetithemmer
  • Der homöopathische Appetithemmer

Diese Appetithemmer weisen besondere Charakteristika auf und sind jeweils für spezifische Diättypen besonders geeignet. Diese werden wir dir im Folgenden aufzeigen.

Wofür ist der chemische Appetithemmer besonders geeignet?

Der chemische Appetithemmer bietet verschiedenen Abnehmtypen unterschiedliche Funktionsweisen an. Solltest du bei deiner Wahl unsicher sein, berät dich dein Hausarzt gerne bezüglich des Produkts. Er klärt dich über die Inhaltsstoffe auf und verschreibt dir einen Wirkstoff, der auf deinen Körper und seine spezifischen Probleme abgestimmt ist. Außerdem untersucht er dich auf eventuelle Krankheiten, damit du keinen falschen Wirkstoff wählst.

Vorteile
  • Körpercheck
  • Intensive Wirkung
  • Auf den Körper abgestimmt
Nachteile
  • Verschreibungspflichtig
  • Chemische Inhaltsstoffe
  • Unnötige Verwendungvon Medikamenten

Die Wirkung ist meist sehr intensiv und eine gute Dosierung ist möglich.

Wofür ist der natürliche Appetithemmer besonders geeignet?

Der natürliche Appetithemmer bietet sich an, wenn du auf chemische Inhaltsstoffe verzichten möchtest. Dabei sind häufig nur Produkte aus der Natur enthalten und oft wird auf tierische Produkte verzichtet.

Du kannst dein Produkt freiverkäuflich erwerben und den Gang zum Arzt vermeiden, obwohl du die Einnahme trotzdem besser mit ihm absprechen solltest.

Vorteile
  • Natürliche Produkte
  • Kein Gang zum Arzt notwendig
  • Freiverkäufliche Produkte
Nachteile
  • Kein Checkup beim Arzt
  • Wirkt nicht so intensiv
  • Dosierung muss selbst eingeschätzt werden

Gute Produkte sind preisgünstig im Drogeriemarkt erhältlich. Hierbei sollte man jedoch trotzdem auf die Liste der Inhaltsstoffe achten und überprüfen, ob nicht irgendwelche chemischen Zusatzstoffe enthalten sind.

Wofür ist der homöopathische Appetithemmer besonders geeignet?

Der homöopathische Appetithemmer hilft dir, deine Diät dadurch zu unterstützen, indem du mit Globuli deinen Appetit stillst. Ein Arzt sucht dir ein Mittel, welches genau auf deinen Körper und deine spezifischen Bedürfnisse abgestimmt ist, heraus.

Vorteile
  • Appetit wird gestillt
  • Placeboeffekt unterstützt
  • Mittel aus Pflanzen extrahiert
Nachteile
  • Geringe Wirkung
  • Wirkung der Homöopathie nicht bestätigt
  • Appetit wird gering gehemmt

Dadurch kann auf starke Chemie verzichtet werden und der Hunger auf natürliche Weise gestillt werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Appetithemmer vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du Appetithemmer vergleichen und bewerten kannst. So fällt es dir leichter, dich zu entscheiden ob sich ein bestimmtes Produkt für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Verwendungszweck
  • Preis
  • Inhaltsstoffe
  • Nebenwirkungen

In den nachfolgenden Absätzen kannst du dich informieren, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat und wie du diese einordnen kannst. Damit wollen wir dir helfen, herauszufinden, ob es sinnvoll ist, ein Produkt anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Verwendungszweck

Je nachdem, ob du einen Appetithemmer zum Abnehmen sucht oder um deine Heißhungerattacken zu stillen. Der Verwendungszweck wird bei deiner Kaufentscheidung eine wichtige Rolle spielen.

Der Verwendungszweck ist wichtig, um das für dich passende Produkt zu finden und deinen Körper optimal bei einer Diät zu unterstützen.

Willst du einen Appetithemmer der dein Gewicht reduziert, kannst du vermutlich lange suchen. Die Appetithemmer sorgen lediglich für eine Reduktion deines Appetits. Keine Kalorienzufuhr verringern musst du selbst.

Er kann dich unterstützen, indem er deinen Heißhunger zügelt. So kannst du dir angewöhnen auf Zwischenmahlzeiten zu verzichten.

Es gibt viele Testseiten und Foren im Internet, in denen ausführliche Berichte nachzulesen sind, inklusive der Meinungen von unabhängigen Testern.

Preis

Appetitzügler gibt es in allen Preisklassen. Man kann sie billig im Drogeriemarkt erhalten oder teuer in der Apotheke kaufen. Dabei spricht ein hoher Preis nicht gleich für eine bessere Leistung.

Bevor du einen Appetitzügler kaufst, solltest du verschiedene Händler und ihre Produkte vergleichen. Hierbei gibt es oftmals starke Preisunterschiede beim gleichen Produkt.

Solltest du bei der Wahl deines Appetithemmers unsicher sein, gibt es verschiedene Foren, in denen dir Informationen von Käufern weiterhelfen. So kannst du abschätzen, ob ein Appetithemmer deinen Bedürfnissen entspricht oder nicht.

Außerdem kann ein Arzt dich beraten, was für dich das geeignete Produkt ist.

Inhaltsstoffe

Bevor du dich für einen Appetithemmer entscheidest, solltest du dich auf jeden Fall über die Inhaltsstoffe informieren. Möchtest du ein Produkt mit dem Versprechen auf Wirksamkeit kaufen? Soll es ein natürliches Produkt sein? Welche Inhaltsstoffe könnten bedenklich sein?

Meistens ist die Liste auf der Verpackung für Laien sehr unverständlich. Auch hier helfen dir Foren im Internet, die Licht ins Dunkel bringen können. Seiten wie Codecheck listen die Inhaltsstoffe auf und analysieren sie auf ihre Bedenklichkeit.

Produkte aus der Natur enthalten weniger bedenkliche Inhaltsstoffe.

Nebenwirkungen

Ein weiterer Aspekt, der dir wichtig erscheinen sollte, sind die Nebenwirkungen. Dabei solltest du dich fragen, ob ein Unternehmen bedenkliche Inhaltsstoffe verwendet. Außerdem ist es ratsam, die Packungsbeilage genau durchlesen und im Zweifelsfall einen Arzt zu fragen.

Bevor du ein Produkt verwendest, solltest du dich auf eventuelle Krankheiten untersuchen lassen.

Während der Einnahme des Appetithemmers ist es wichtig, dass du auf die Zeichen deines Körpers hörst. Solltest du ungewöhnliche Symptome verspüren oder eine plötzliche Veränderung auftreten, kann das auf die Einnahme des Appetitzüglers zurückzuführen sein.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Appetithemmer

Was sind die chemischen Inhaltsstoffe der Appetithemmer?

Anorektika leiten sich vom Amphetamin ab, besitzen aber kaum psychostimulierende Effekte. Die bekanntesten Appetithemmer enthalten eine Phenylethylaminstruktur sind Aminorex, Phentermin, Fenfluramin, Dexfenfluramin, Furfenorex und Sibutramin. Auch der pflanzliche Wirkstoff Ephedrin hat eine Ähnlichkeit zu den Amphetaminen.

Warum sind Appetithemmer in der Kritik schädlich zu sein?

Mittel die im Internet angeboten werden, könne die Gesundheit schwer schädigen. Sie unterliegen als Nahrungsergänzungsmittel keinen strengen Richtlinien.

Bei einer Untersuchung kam heraus, dass die Meisten Wunderpillen als wirkungslos eingestuft wurden. Ballaststoffe, Quellmittel und Fettbinder können bei zu wenig Flüssigkeit Verstopfung und sogar Darmverschluss herbeiführen und sind dadurch gefährlich. Ebenso Entwässerungsmittel wie Birkenblätter, Brennnesseln, Hauhechel, Wacholder.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.zeit.de/1995/38/Fuer_immer_schlank/seite-2


[2] https://www.prinz-sportlich.de/magazin/natuerliche-appetitzuegler/


[3] https://www.fitforfun.de/abnehmen/gesund-essen/diaetpillen-appetitzuegler_aid_2100.html

Bildquelle: 123rf.com / 37428015

Bewerte diesen Artikel


22 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von MEDMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.