Willkommen bei unserem großen Abnehmpillen Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Abnehmpillen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Abnehmpillen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Abnehmpillen kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Abnehmpillen können oft als Unterstützung beim Vorhaben abzunehmen helfen. Mit Hilfe von zusätzlichem Sport lassen sich dabei langfristige Erfolge erkennen.
  • Solche Abnehmprodukte wirken in Form eines Appetithemmers und regeln damit den Heißhunger. Die Inhaltsstoffe können dabei stark voneinander abweichen und erschweren folglich die Wahl des richtigen Produktes.
  • Um gesundheitliche Risiken zu minimieren, empfiehlt sich ein Besuch beim Arzt. Dieser kann eine fachkundige Einschätzung von Nebenwirkungen abgeben und geeignete Produkte empfehlen.

Abnehmpillen Test: Das Ranking

Platz 1: eBody T5 Hardcore® Erweiterte wärmeentwickelnder Fettverbrenner

Platz 2: GET IN SHAPE „FAT STOP“

Platz 3: GC Ex 90 Kapseln 1500 mg Garcinia Cambogia Extrakt

Platz 4: MALIMA BERLIN Fatburner

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Abnehmpillen kaufst

Was ist eigentlich eine Abnehmpille?

Abnehmpillen sind weit umstrittene Hilfsmittel um schlank zu werden. Dabei bieten das Internet, sowie auch der Fachhandel eine große Bandbreite an solchen Schlankmachern an.

Wie effektiv sind Abnehmpillen und helfen sie wirklich?

Eine der wichtigsten EInflussfaktoren für die Wirkungsweisen des Schlankmachers ist dessen Zusammensetzung. Hierbei spielen die Inhaltsstoffe eine besondere rolle. Sie legen die gezielte art und weise fest, wie die Funktion umgesetzt wird. Darunter fallen Fatburner, Appetitzügler oder auch Stoffwechselanreger.

Appetitzügler

Die Appetitzügler lassen dein Heißhungergefühl abebben und verhindern damit, dass du über deinen hunger hinweg ist. Dabei hemmen einzelne Stoffe in der Abnehmpille das Sättigungs- und Hungerzentrum im Gehirn, sodass die Sättigung länger anhält und Heißhungerattacken ausbleiben. Zusätzlich werden Stoffe ausgesandt, die das Glücksgefühl steigern. Das Ziel ist hierbei ein Kaloriendefizit zu erzielen, damit der Körper langfristig fett abbauen kann.

Nahaufnahme rosa Pillen in Blister

Der Markt bietet eine riesige Auswahl an Diätpillen, dabei verliert man schnell einmal den Überblick. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich im Vorfeld ausreichend zu informieren. (Foto: Pixabay / pexels.com)

Fatburner

Die Fettverbrenner unter den Abnehmpillen weisen eine weitere Art auf, um das Gewicht zu verlieren und das Fett purzeln zu lassen. dabei wird dieser Fettrduktion nicht durch die Hemmung des Hungers erzielt, sondern durch Steigerung des Grundumsatzes deines Körpers. Verursacher können hierbei unter anderem Koffein in erhöhten Mengen sein.

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme möglicherweise auftreten?

Neben der Nebenwirkung, dass Endorphine vermehrt ausgeschüttet werden, solltest du dir aber auch der möglichen negativen Aspekte bewusst sein. Dazu zählen beispielsweise eine zunehmende Abhängigkeit, Unruhe oder Herzrasen. Sollten von daher schon Herzprobleme bestehen, ist Vorsicht bei der Einnahme dieser Produkte besonders wichtig.

Bevor du auf die Diätpille zurückgreifst sollte dich ein Arzt auf vorherige gesundheitliche Beschwerden untersuchen. Dabei kann dir dieser eine auf deine Bedürfnisse passende Pille verschreiben.

Für wen ist die Abnehmpille geeignet?

Für die unter uns, die unter Übergewicht leiden und schnelle Ergebnisse erwarten, die sollten sich von solch utopischen Vorstellungen distanzieren und realistisch an die Sache rangehen. Denn um langfristig mit seinem Gewicht glücklich zu werden, sollte dir klar sein, dass natürlich auch die richtige Ernährung und ausreichend Bewegung wesentliche Faktoren sind.

Im Fokus steht dabei ein zu erzielendes Kaloriendefizit, damit das Fett auf eine gesunde Weise verschwindet. Erzielen kannst du dieses, indem du weniger Essen aufnimmst als du verbrennst. Unterstützung findest du hierbei im Abnehmmittel, welches dich weitestgehend pusht, dein Vorhaben umzusetzen.

Salat, Gemüse, Nüsse auf Tisch

Damit du auch einen langfristigen Erfolg bei der Annahme der Diätpille erzielst, empfiehlt es sich zusätzlich Sport zu schreiben und sich gesund zu ernähren. (Foto: silviarita / pixabay,com)

Entscheidung: Welche Arten von Abnehmpillen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Die Abnehmpille auf Rezept

Rezeptpflichtige Produkte werden von Ärzten ab einem bestimmten BMI verschrieben und nur unter ärztlicher Aufsicht verabreicht. Ein Grund für diese strikte Einnahme sind die verstärkten Nebenwirkungen.

Vorteile
  • ärztliche Aufsicht
  • die Inhaltsstoffe sind genauestens bekannt
  • die Einnahme erfolgt unter Berücksichtigung gesundheitlicher Einschränungen und wird individuell verschrieben (bspw. bei Diabetes)
Nachteile
  • erhöhte Nebenwirkungen
  • eine besondere Achtsamkeit bei der Einnahme wird vorausgesetzt
  • kostenintensiver

In manchen Fällen wirken sich diese nämlich nicht nur auf den Bereich des Gehirns, der den Heißhunger hemmt aus, sondern können auch andere Bereiche beeinträchtigen und mögliche Stimmungsveränderungen verursachen.

Allerdings kannst du bei den verschriebenen Produkten meistens davon ausgehen, dass du keiner ernst zunehmenden Gefahr langfristig ausgesetzt werden wirst, da für den Arzt dein Wohl natürlich an erste Stelle steht.

Die rezeptzfreie Abnehmpille

Auf der anderen Seite gibt es auch noch die rezeptfreien Abnehmpillen, diese erhältst du in Drogerien, Apotheken oder im Internet. Sie unterscheiden sich von den rezeptpflichtigen Pillen beispielsweise in deren Zusammensetzung und den Inhaltsstoffen.

Vorteile
  • frei erhältlich
  • weniger Nebenwirkungen durch geringere Dosierung
  • kostengünstiger
Nachteile
  • Überangebot auf dem Markt
  • man muss besonders auf die Inhaltsstoffe achten
  • keine ärztliche Aufsicht bei Nebenwirkungen

Dabei weisen die rezeptfreien Präparate geringe Dosierungen auf und haben demnach auch nicht so eine starke Wirkungsweise. Bestenfalls kannst du dir Rat bei dem Apotheker deines Vertrauens suchen und zusätzlich Erfahrungen anderer Benutzer einholen.

Kaufkriterien: Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Abnehmpillen vergleichen und bewerten

Damit es dir leichter fällt, dich für eine Abnehmpille zu entscheiden, zeigen wir dir im Folgenden anhand welcher Kriterien du die unterschiedlichen Anbieter bewerten kannst.

Zusammengefasst kommt es bei der Wahl eines Schlanmachers auf Folgendes an:

  • Zusammensetzung und Inhaltsstoffe
  • Qualität und Verarbeitung
  • Erfahrungsberichte anderer Käufer

Der Markt für Abnehmpillen ist groß und oft unüberschaubar. Dabei kannst du viel falsch machen hinsichtlich eines Kaufes des Abnehmproduktes. Achte auf die Inhaltsstoffe, eine qualitative Verarbeitung und Erfahrungsberichte von anderen Benutzern im Internet.

Arzt misst Blutdruck

Bei rezeptpflichtigen Diätpillen wirst du in den meisten Fällen ärztlich betreut, das die Wirkung dieser Pillen stärker als bei rezeptfreien ist. (Foto: rawpixel / pixabay.com)

Die Zusammensetzung und Inhaltsstoffe

Wesentliche Inhaltsstoffe in Abnehmpillen sind Quellmittel. Hierzu zählen beispielsweise Zellulose oder Ballaststoffe. Zudem lassen sich die Inhaltsstoffe in chemische und pflanzliche unterteilen, wobei pflanzliche weniger aggressiv für deinen Körper und verträglicher sind. Zu diesen zählen Laktose und Weizenstärke. Zu bemerken ist auch, dass die chemischen Inhaltsstoffe wenig erforscht sind und die Möglichkeit besteht, dass diese unerwartete Wirkungen zeigen.

Die Qualität und Verarbeitung

Es ist ganz wichtig, dass du dich über Qualität und Verarbeitung ausreichend informierst. Achte auch darauf, dass du dich nicht täuschen lässt und Abnehmpillen, die üblicherweise als  rezeptpflichtig deklariert sind, über das Internet rezeptfrei findest und diese kaufst. Oft enthalten diese Duplikate gefährliche Inhaltsstoffe, die deiner Gesundheit schaden können.

Erfahrungsberichte

Als zusätzliche Entscheidungshilfe kannst du auch auf Erfahrungsberichte oder die Meinung eines Apothekers zurückgreifen. Darüber hinaus gibt es bei einer suche im Internet zu fast jedem Produkt Bewertungen, diese können dich vor potenziellen gefahren bereits im vorhinein schützen und erste sorgen mildern.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Abnehmpille

Welche Alternativen zur Abnehmpille gibt es?

Die Abnehmindustrie boomt mittlerweile ins Unermessliche, daher ist es kein Wunder, dass auf dem Markt mittlerweile auch viele Alternativen zu Abnehmpillen ein fester Bestand sind.

Manchmal ist natürlicher besser

Unter Natürlichkeit lassen sich sowohl pflanzliche Mittel, wie Globuli verstehen, als auch rein häusliche Mittel, wie Tee, Eier, Lachs oder Kaffee. All diese Dinge hemmen den Appetit genauso, wie nach dem Prinzip der Abnehmpillen und reduzieren den Heißhunger. Zugleich sind diese gesund und ohne Bedenken zu verzehren.

Zu einer ausgewogenen Ernährungsumstellung passen auch Salat und eine ausreichende Aufnahme von Wasser.

Es empfiehlt sich vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser zu trinken, um den Magen bereits ein wenig zu füllen und nicht über den Hunger hinaus zu essen.

Sport als zusätzlicher Abnehmbooster?

Ganz wichtig ist es auch den Sport beim Vorhaben abzunehmen nicht zu vernachlässigen. Damit erweist es sich gleichzeitig auch als einfacher die negative Kalorienbilanz zu erreichen. Integriere sowohl Ausdauersportarten als auch den Muskelaufbau in dein Training, damit die Verbrennung zusätzlich angekurbelt wird.

Globuli Flasche

Pflanzlich zusammengesetzte Abnehmmittel sind schonender zum Körper. Hinzu kommt, dass chemische Mittel oft nicht ausreichend erforscht sind und Nebenwirkungen unerwartet auftreten können. (Foto: Bru-nO / pixabay.com)

Welche Pillen werden von den Promis benutzt?

Die von prominenten genutzten Abnehmpillen sind meist umstritten und sollten dich in deiner Entscheidung nicht zu sehr beeinflussen. Besonders, wenn man sich die einnahmen von Abnhemprodukten bei den Hollywood Stars durchliest, kann man oftmals nur die Stirn runzeln.

Von ADHS-Mitteln bis hin zu ungewöhnlichen Abnehm-Cocktails ist alles dabei. Wenn man allerdings weiter recherchiert, wird einem klar wie ungesund viele von diesen sind. Vergiss deshalb nicht, dein Körper und dessen Gesundheit liegt an erster Stelle und sollte niemals unter den kurzfristigen und beliebigen Trends der Stars leiden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.stern.de/gesundheit/ernaehrung/uebergewicht-abnehmen/diaetpillen-check–welche-mittel-machen-duenn–das-abc-der-schlankmacher-3084394.html


[2] https://www.fitforfun.de/abnehmen/gesund-essen/diaetpillen-appetitzuegler_aid_2100.html

Bildnachweis: Pixabay / pexels.com

Bewerte diesen Artikel


22 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von MEDMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.