Du bist schlapp, alles tut weh und du fühlst dich hundeelend. Ein Griff an die Stirn und du merkst: Du hast Fieber. Da hilft vor allem eines: ab ins Bett. Aber welche Körpertemperatur gilt eigentlich als Fieber und ab wann musst du Fieber senken?

Mit unserem Beitrag wollen wir dir Klarheit verschaffen. Wir erklären dir, was Fieber ist, ab wann du Fieber senken solltest und wie du das am besten tust. Darüber hinaus klären wir dich über Besonderheiten beim Fieber senken auf, z.B. was bei Kindern zu beachten ist oder ab wann man Fieber in einer Schwangerschaft senken sollte.




Das Wichtigste in Kürze

  • Grundsätzlich gilt bei der Frage, ab wann man Fieber senken sollte, für Erwachsene mit normalem Gesundheitszustand: Spätestens ab 40°C Fieber oder hohem Fieber über einer Dauer von drei Tagen. Wenn du zu früh Fieber senkst, kannst du damit die Genesung verzögern.
  • Allerdings gibt es wichtige Abweichungen von dieser ganz allgemeinen Empfehlung, insbesondere für Kinder, alte Menschen oder chronisch Kranke, auf die wir in diesem Beitrag näher eingehen.
  • Um das Fieber wirksam zu senken, kannst du auf Hausmittel, Homöopathie und in letzter Instanz oder bei hohem Fieber auch auf schulmedizinische Mittel zurückgreifen.

Ab wann sollte man Fieber senken bei Erwachsenen: Was du wissen solltest

Fieber ist ein Symptom, welches bei unterschiedlichen Krankheitsbildern auftritt, zumeist aber bei Infektionskrankheiten wie z.B. der Grippe. Durch die höhere Körpertemperatur werden Stoffwechselvorgänge beschleunigt und Krankheitserreger können vom Immunsystem besser bekämpft werden.

Erkältungsviren führen bei Erwachsenen meist nur zu einer erhöhten Temperatur, während Grippeviren oder Bakterien oft zu hohem Fieber führen (1). Du siehst also, dass Fieber eine normale Abwehrreaktion des Körpers und grundsätzlich etwas Gutes ist.

Wo beginnt Fieber?

In Abhängigkeit von der Mess – Methode ergeben sich beim Fieber messen unterschiedliche Werte.

In der nachfolgenden Tabelle, geben wir dir einen Überblick über die verschiedenen Temperaturen und welche Werte im Normbereich liegen, was als erhöhte Temperatur und was als Fieber gilt. Alle folgenden Angaben beziehen sich auf eine rektale Fiebermessung.

Temperatur Bewertung bei Erwachsenen Bewertung bei Kindern
36,5 – 37,4°C Normbereich Normbereich auch bis 37,5°C
37,5 – 38,1°C erhöhte Temperatur bis 38,4°C erhöhte Temperatur
Über 38,2°C Fieber Fieber ab 38,5°C, bei Säuglingen unter 3 Monaten schon ab 38°C
ab 39°C hohes Fieber hohes Fieber
ab 40°C extrem hohes Fieber extrem hohes Fieber

Zu beachten ist, dass die Körpertemperatur innerhalb bestimmter Grenzen durch Wärmeregulation vom Körper konstant gehalten wird. Das bedeutet, dass die Körpertemperatur Schwankungen im Tagesverlauf und auch individuellen Faktoren unterliegt.

So steigt die Körpertemperatur natürlich bei körperlicher Betätigung, Stress oder nach ausgiebigem Essen. Aber auch bei Frauen im Rahmen des Menstruationszyklus erhöht sich die Körpertemperatur nach dem Eisprung.

Morgens ist die Körpertemperatur generell am niedrigsten, wohingegen sie abends ihr Maximum erreicht. Daher ist eine erhöhte Körpertemperatur nicht gleich ein Anzeichen für eine Infektion (2).

Ab wann sollte man Fieber senken und warum?

Wenn man sich in einem guten gesundheitlichen Allgemeinzustand befindet, sollte man Fieber nicht sofort senken. Besser ist es, dem Körper und dem Immunsystem die Chance zu geben sich mit den Erregern auseinanderzusetzen und sich selbst zu heilen, da sich sonst die Genesung verzögern kann.

Spätestens ab 40°C oder bei hohem Fieber über mehrere Tage muss es bei Erwachsenen gesenkt werden.

Erwachsene können hohes Fieber von 39 – 39,5°C für kurze Zeit verkraften, wenn es allerdings länger als drei Tage anhält, ist ein Arztbesuch ratsam (3). Aber warum muss Fieber überhaupt gesenkt werden?

Ab einer Körpertemperatur von 41,5°C besteht akute Lebensgefahr, da dann die körpereigenen Eiweiße zerstört werden (4). Auch bei Temperaturen, bei denen noch keine Lebensgefahr besteht, sollte das Fieber nach einiger Zeit gesenkt werden. Spätestens bei einer Temperatur von 40°C, da es auf längere Sicht eine große Belastung für den Organismus darstellt.

Dies gilt insbesondere auch für Menschen über 70 Jahre oder Menschen mit ernsthaften (chronischen) Vorerkrankungen. Des Weiteren muss Fieber bei Personen gesenkt werden, die zu Fieberkrämpfen neigen, um diese zu vermeiden. Dies trifft vor allem bei Kindern zu. Hier ist es wichtig, dass Fieber zu senken, da unbehandelte Fieberkrämpfe lebensbedrohlich sein können (5).

Wie misst man Fieber richtig?

Es gibt verschiedene Methoden Fieber zu messen. Zum Beispiel mithilfe eines Stirnthermometers oder durch ein Ohrthermometer. Allerdings ist die rektale Messung (also die Messung im Po) mit einem digitalen Thermometer am genausten.

Falls dies allerdings als zu unangenehm empfunden wird, kann für ein relativ genaues Ergebnis auch unter der Zunge gemessen werden. Allerdings muss hierbei darauf geachtet werden, dass eine halbe Stunde vor der Messung nichts Kaltes oder Warmes mehr gegessen oder getrunken wird, um das Ergebnis nicht zu verfälschen (6).

Wie kann man Fieber senken?

Um das Fieber in den Griff zu bekommen, gibt es verschiedene Methoden. Nachfolgend stellen wir dir wirkungsvolle Mittel vor, um das Fieber zu senken.

  • Hausmittel: Hier sind vor allem kalte Wadenwickel zu nennen, um die Wärme aus dem Körper hinauszuleiten. Aber auch viel Schlaf und körperliche Ruhe, sowie ausreichend Wasser oder Tee trinken gehören zu den grundlegenden Methoden, um Fieber zu senken und sich zu erholen. Durchgeschwitzte Klamotten und und Bettwäsche sollten häufiger gewechselt werden.
  • Homöopathie: Globuli können ebenfalls wirksam sein, um das Fieber zu senken. Diese sollten allerdings frühzeitig eingenommen werden.
  • Schulmedizin: Ibuprofen, Aspirin oder Paracetamol sind effektive Mittel für Erwachsene, um Fieber zu senken. Es ist zu empfehlen, diese allerdings erst bei einer Körpertemperatur ab 39°C einzunehmen, um dem Körper die Chance zu geben, das Fieber selbst in den Griff zu bekommen. Ausgenommen von dieser Empfehlung sind Personen, die zu Fieberkrämpfen neigen oder die in einem schlechten Allgemeinzustand sind (7).

Du siehst es gibt einige Methoden, um das Fieber wirksam zu senken. Allerdings solltest du diese in Abhängigkeit von der Höhe des Fiebers wählen und als grundsätzlich gesunder Mensch erst bei hohen Temperaturen zu schulmedizinischen Mitteln greifen.

Besonderheiten beim Fieber senken: Wichtige Infos

Wie dir vielleicht im Laufe dieses Beitrags schon klar geworden ist, gibt es unterschiedliche Empfehlungen, ab wann man Fieber senken sollte. Es kommt auf den gesundheitlichen Gesamtzustand und auch das Alter der fiebernden Person an.

Bei manchen Personen ist besondere Vorsicht geboten und du solltest zu einem früheren Zeitpunkt das Fieber senken. Zu diesen Personen gehören unter anderem sehr alte Menschen und Kinder. (Bildquelle: Kelly Sikkema / Unsplash)

Nachfolgend erläutern wir die wichtigsten Besonderheiten, sodass du weißt, in welchen Fällen die allgemeinen Ratschläge nicht mehr gelten. Hier ist dann besondere Vorsicht geboten und du solltest in diesen Fällen das Fieber früher senken.

Ab wann und wie sollte ich Fieber bei einem Baby oder Kleinkind senken?

Im Gegensatz zu Erwachsenen entwickeln Kinder schneller Fieber. Bei Kindern sollte Fieber ab Temperaturen von 39°C, spätestens ab 40°C gesenkt werden.

Ab 39°C sollte Fieber bei Kindern gesenkt werden. Bei Säuglingen unter drei Monaten schon ab 38°C.

Ausgenommen sind Säuglinge innerhalb der ersten drei Lebensmonate, bei denen schon ab 38°C ein Arzt aufgesucht und das Fieber gesenkt werden sollte. Grundsätzlich ist aber auch die Dauer des Fiebers und der Allgemeinzustand ausschlaggebend für die Entscheidung, ob du das Fieber senken und einen Arzt konsultieren solltest.

Wenn das Kind die Nahrungs – und Flüssigkeitsaufnahme verweigert, das Fieber länger als drei Tage anhält oder wenn ein Fieberkrampfanfall auftritt, solltest du das Fieber senken (8). Die Gefahr eines Fieberkrampfes ist vor allem bei Kindern zwischen 6 Monaten und 4 Jahren gegeben. Jungen leiden hierbei häufiger an Fieberkrämpfen als Mädchen (9).

Bei Kindern sollten Medikamente anders verabreicht werden als bei Erwachsenen.

Bei Kindern und Babys stehen als Mittel zur Fiebersenkung neben den oben genannten Hausmitteln und Homöopathie auch schulmedizinische Mittel zur Verfügung, wie Ibuprofen oder Paracetamol. Allerdings sollten diese bei kleinen Kindern in anderer Darreichungsform eingenommen werden, etwa als Saft oder Zäpfchen.

Größere Kinder können auch Tabletten schlucken. Welches der Medikamente bei deinem Kind besser wirkt findest du heraus, indem du es ausprobierst. Allerdings sollten beide Medikamente nicht kombiniert werden, indem sie abwechselnd oder direkt hintereinander verabreicht werden.

Wichtig ist auch, dass das oben genannte und von Erwachsenen häufiger eingenommene Medikament Aspirin (Acetylsalicylsäure) von Kindern nicht eingenommen werden sollte (10).

Was für weitere Besonderheiten gibt es beim Fieber senken?

In der Schwangerschaft kann hohes oder lang anhaltendes Fieber eine Gefahr für das Baby darstellen. Es kann vorzeitig Wehen auslösen oder im Extremfall zu einer Frühgeburt führen.

Folsäure während der Schwangerschaft-2

In der Schwangerschaft solltest du Fieber schon ab 38,5°C senken. (Bildquelle: Suhyeon Choi / unsplash)

Besonders in der Frühschwangerschaft kann zu hohes oder langes Fieber Risiken für Fehlbildungen oder Herzrasen beim Embryo erzeugen. Daher gilt für Schwangere vorsichtshalber die Empfehlung, das Fieber schon ab einer Temperatur von 38,5°C zu senken.

Als Mittel erster Wahl gelten hier Hausmittel. Falls im Ausnahmefall doch auf Schulmedizin zurückgreifen musst, solltest du unbedingt in Absprache mit einem Arzt handeln und nur so viel einnehmen, wie wirklich nötig ist. Vor allem Paracetamol gilt bei Schwangeren als geeignet (11).

Fieber ist als Impfreaktion normal. Verzichte hier möglichst darauf, Fieber zu senken.

Bei Impfungen kann in der Folge eine Fieber – Reaktion auftreten. Hier sollte das Fieber grundsätzlich nicht gesenkt werden, wenn es sich vermeiden lässt. Bei einer Impfung geht es ja schließlich darum, dass das Immunsystem aktiviert werden und reagieren soll, weshalb möglichst nicht durch medizinische Mittel eingegriffen werden sollte.

Es gibt sogar Untersuchungen, die gezeigt haben, dass eine prophylaktische Paracetamol – Gabe die Immunantwort und damit die Impfwirkung verschlechtern kann (12).

Fazit

Die grundsätzliche Empfehlung ab wann du Fieber senken solltest lautet also: Aller Spätestens bei 40°C oder einer Dauer von mehr als 3 Tagen. Allerdings gibt es einige Besonderheiten, bei denen du früher Fieber senken solltest. Dies gilt beispielsweise bei schlechtem Allgemeinzustand, Fieberkrämpfen, Kindern (hier vor allem Säuglingen in den ersten drei Lebensmonaten) und in einer Schwangerschaft.

Mit unserem Beitrag hast du nun einen Überblick, ab wann du in verschiedenen Fällen Fieber senken solltest und welche Mittel dafür in Frage kommen. Du solltest bei Unsicherheiten aber immer eine fachliche Meinung zu Rate ziehen und einen Arzt aufsuchen.

Bildquelle: Winel Sutanto / Unsplash

Einzelnachweise (12)

1. Stiftung-gesundheitswissen.de: Was ist Fieber?
Quelle

2. Apotheken-umschau.de: Fieber - Was das Symptom bedeutet
Quelle

3. Fitforfun.de: Ab wann sollte man Fieber senken?
Quelle

4. Tk.de: Fieber bei Kindern: Wann ist es gefährlich?
Quelle

5. T-Online.de: Fieber - Wann und wie sollte es gesenkt werden?
Quelle

6. Apotheken-umschau.de: Fieber richtig messen - so geht's
Quelle

7. Focus.de: Heilpraktiker empfiehlt elf sanfte Mittel gegen Fieber
Quelle

8. Kinderarzte-im-netz.de: Fieber Sofortmaßnahmen Erste Hilfe
Quelle

9. Kinderarzte-im-netz.de: Glossar Fieberkrampf
Quelle

10. Dgfkj.de: Elterninfo Fieber - Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V.
Quelle

11. 9monate.de: Fieber in der Schwangerschaft: Gefährlich fürs Baby?
Quelle

12. Deutsche-apotheker-zeitung.de: Paracetamolgabe kann Impferfolg beeinträchtigen
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Was ist Fieber?
Stiftung-gesundheitswissen.de: Was ist Fieber?
Gehe zur Quelle
Fieber - Was das Symptom bedeutet
Apotheken-umschau.de: Fieber - Was das Symptom bedeutet
Gehe zur Quelle
Ab wann sollte man Fieber senken?
Fitforfun.de: Ab wann sollte man Fieber senken?
Gehe zur Quelle
Fieber bei Kindern: Wann ist es gefährlich?
Tk.de: Fieber bei Kindern: Wann ist es gefährlich?
Gehe zur Quelle
Fieber - Wann und wie sollte es gesenkt werden?
T-Online.de: Fieber - Wann und wie sollte es gesenkt werden?
Gehe zur Quelle
Fieber richtig messen - so geht's
Apotheken-umschau.de: Fieber richtig messen - so geht's
Gehe zur Quelle
Heilpraktiker empfiehlt elf sanfte Mittel gegen Fieber
Focus.de: Heilpraktiker empfiehlt elf sanfte Mittel gegen Fieber
Gehe zur Quelle
Fieber Sofortmaßnahmen Erste Hilfe
Kinderarzte-im-netz.de: Fieber Sofortmaßnahmen Erste Hilfe
Gehe zur Quelle
Glossar Fieberkrampf
Kinderarzte-im-netz.de: Glossar Fieberkrampf
Gehe zur Quelle
Elterninfo Fieber - Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V.
Dgfkj.de: Elterninfo Fieber - Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V.
Gehe zur Quelle
Fieber in der Schwangerschaft: Gefährlich fürs Baby?
9monate.de: Fieber in der Schwangerschaft: Gefährlich fürs Baby?
Gehe zur Quelle
Paracetamolgabe kann Impferfolg beeinträchtigen
Deutsche-apotheker-zeitung.de: Paracetamolgabe kann Impferfolg beeinträchtigen
Gehe zur Quelle
Testberichte